Luke Elliot

Luke ElliotWenn Luke Elliot eines gewohnt ist, dann sind es schmeichelhafte vergleiche mit den Größen des Folk und Rock. Hank Williams, Big Joe Turner, Bob Dylan, Elmore James, PJ Harvey, Nick Cave. Seine filmische Musik ist elegant und bodenständig zugleich, scheut nicht vor großen Emotionen und besticht durch poetische Texte, eindringliche epische Geschichten und eine Stimme, die eine unglaublich reife Verletzlichkeit transportiert. Nun veröffentlicht Luke Elliot sein zweites Album “The Big Wind”. Über sein zweites Album “The Big Wind”, das sofort gefangen nimmt und an die Film-Noir Tonalität von Tom Waits oder Nick Cave erinnert, sagt er: “Diese Songs behandeln einen Sog in Richtung einer etwas stabileren Existenz. Als ich das Album schrieb hatte ich kein festes Zuhause. Aber ich habe mein Lotterleben irgendwie hinter mir gelassen, habe meine Frau getroffen und hab mich zusammengerissen, um dieses Album zu machen. Jeder muss mal erwachsen werden”, sagt Elliot.

Bis dato hat Elliot eine EP und sein von Indie-Ikone John Agnello (Sonic Youth, Dinosaur Jr., Kurt Vile) produziertes und weltweit hoch gelobtes Debütalbum “Dressed for the Occasion” veröffentlicht. Elliot ist in New Jersey geboren und aufgewachsen. Mittlerweile versteht er sich als internationaler Künstler und tourt regelmäßig durch die USA, Australien, Deutschland, Österreich, Schweiz, Norwegen und Europa. Das neue Album “The Big Wind” erscheint im Mai 2020. Ein Album, das sofort gefangen nimmt und an die Film-Noir Tonalität von Tom Waits oder Nick Cave erinnert.

www.lukeelliot.com

Tracklisting:

01. All On Board
02. Everybody’s Waiting On You
03. The Big Wind
04. Carolina
05. If You Ask Me To
06. Paradise
07. I Never End Up Where I’m Supposed To Be
08. Whatever You Find
09. Somebody’s Man
10. Fifteen Tons

Das Album Luke ElliotThe Big Wind” (Ferryhouse Production) erscheint am 08.05.2020.

Getaggt mit: , ,