Suche nach “BLACK TRUFFLE” — 10 Treffer

  • Ruedi Häusermann – Galerie Randolph (Ltd. LP/Deluxe Gatefold Sleeve)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622763 Black Truffle ist erfreut, die Veröffentlichung der ersten Vinyl-Neuauflage von Ruedi Häusermanns Galerie Randolph bekannt zu geben, einem Meisterwerk des Solo-Multi-Tracking, das 1995 von Unit Records auf CD veröffentlicht wurde. Der 1948 geborene und in Lenzburg lebende und außerhalb des deutschsprachigen Raums nahezu unbekannte Häusermann ist ein multiinstrumentalistischer und enorm produktiver Komponist, der vor allem im Medium des absurden Musiktheaters arbeitet. Als virtuoser Bläser und freier Improvisator, der auch für die traditionelle klassische Instrumentierung komponiert, zeichnet sich sein Werk durch subtil surrealen Humor und die ungewöhnliche Kombination von erweiterter Technik und einfachen, manchmal fast kindlichen, melodischen Ideen aus. Benannt nach seinem Proberaum in Lenzburg, fertigt die Galerie Randolph mit einer enormen Bandbreite an Instrumenten ein Werk von einzigartiger kompositorischer Vision. Jedes der zwölf Stücke beginnt mit den gleichen beiden Elementen: eine wirre, gleitende Klangstreuung, die auf einem selbstgebauten Gerät gespielt wird, das zwei Gitarrensaiten zwischen der Spitze von Häusermanns Altsaxophon und einem verstärkten Becher spannt, und eine Reihe von unbehaglichen Blockakkorden, die auf Akkordeon und Schilf klangen. Bei jedem Stück werden diese beiden Elemente (deren Tonhöhe sich im Laufe der Aufnahme allmählich erhöht) durch völlig unterschiedliches Material ergänzt, das alles von Häusermann gespielt wird. Von mehrschichtigen Flöten über Ein-Finger-Klaviermelodien bis hin zu unverständlichen Vocals, musikbetonten Zwischenrufen bis hin zu Free Jazz-Saxophon-Explosionen - diese zusätzlichen Schichten verbinden sich mit der endlos zurückkehrenden idée fixe der fundamentalen Elemente zu einem wirklich traumhaften Hörerlebnis, einem sanft gestörten Reich, in dem wir jegliches Gefühl für lineare Zeit verlieren.

    Ähnliche Vorgehensweisen kennt man von Erik Satie, Gerry Mulligan und Helmut Lachenmann, aber letztlich ist die Galerie Randolph unvergleichlich.
    Präsentiert in einem luxuriösen Klappcover mit wunderschönen Archivbildern des Komponisten.
    Entwurf von Stephen O'Malley. Mastering und Schnitt durch Rashad Becker bei D&M, Berlin Erhältlich ab 01.02.2019 Getaggt mit:
  • Massimo Toniutti – Il Museo Selvatico (2LP)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1620978 Black Truffle hat die Ehre, die erste Neuauflage eines wahren Underground-Meisterwerks zu präsentieren, Massimo Toniuttis 'Il Museo Selvatico' (The Wild Museum), das ursprünglich 1991 auf LP veröffentlicht wurde. Wie sein bekannterer Bruder Giancarlo (dessen Klassiker 1985 Broken Flag LP La Mutazione von Black Truffle im Jahr 2015 neu aufgelegt wurde), war Massimo Toniutti in der pulsierenden Underground Industrial/Noise-Szene der 1980er Jahre aktiv und trug zu Veröffentlichungen auf legendären Labels wie Broken Flag und RRR bei und veröffentlichte zwischen 1984 und 1988 selbst eine Reihe von Kassetten.

    Das "Il Museo Selvatico" wird hier von einer zusätzlichen, gleichzeitig aufgenommenen LP begleitet, die eigens für diese Neuauflage in zwei seitenlange Suiten komponiert wurde, die den gleichen Spukraum wie die Original-LP einnehmen und dabei gelegentlich maximale kompositorische Strategien anwenden. Black Truffle freut sich, dieses übersehene Meisterwerk der Welt zurückzugeben. Unverzichtbar für Fans von Organum, Nurse With Wound, Christoph Heemann und der Tradition von Outsider Musique Concrète.

    Liebevoll präsentiert als Doppel-LP im aufwendigen Klappcover mit bedruckten Innenhüllen mit Archivbildern und Notizen. Remastered und geschnitten bei D&M, Berlin
    Erhältlich ab 28.09.2018 Getaggt mit:
  • Eiko Ishibashi & Darin Grey – Ichida

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1619845 Black Truffle freut sich, die Veröffentlichung von „Ichida” bekannt zu geben. „Ichdia“ ist die erste Veröffentlichung des Duos zweier wichtiger, aber oft unterschätzter Musiker, Eiko Ishibashi und Darin Gray. Ishibashi ist eine Singer-Songwriterin, Keyboarderin, Schlagzeugerin und Multi-Instrumentalistin, bekannt in Japan sowohl für ihre eigenen aufwendig konzipierten Solo-Alben als auch für ihre häufige Zusammenarbeit mit Persönlichkeiten wie Jim O’Rourke, Merzbow und Phew. Darin Gray ist ein Bassist und Multi-Instrumentalist, bekannt für eine Vielzahl von Kollaborationen (u.a. mit O’Rourke und Loren Connors), für On Fillmore, sein filmisches Post-Exotica-Projekt mit Glenn Kotche, und als eine Hälfte von Chikamorachi mit Chris Corsano, einer der besten Free-Jazz-Rhythmusgruppen überhaupt. In warmer Raumatmosphäre eingefangen und von Jim O’Rourke wunderschön gemischt, ist Ichida eine seltene Kombination aus Improvisationsscharfsinn und emotionaler Direktheit, sowohl abenteuerlich als auch sofort zugänglich.

    Erhältlich ab 17.08.2018

    Getaggt mit:
  • Oren Ambarchi – Grapes From The Estate (2LP)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1618363 Black Truffle freut sich Oren Ambarchis “Grapes from the Estate” einmal mehr auf Vinyl verfügbar zu machen. Ursprünglich auf CD auf Touch Music im Jahr 2004 erschienen und neu aufgelegt auf Southern Lord als einen limitierte Doppel LP im Jahr 2006, stellte “Grapes from the Estate” eine Meilenstein Veröffentlichung für Ambarchi dar, in der sich die Erweiterung seines klanglichen Spektrums beobachten lässt. Durch die Einarbeitung subtiler Ebenen von Streichern, Keyboards und Perkussionsinstrumenten über dem Fundament seiner charakteristischen Bassintensiven E-Gitarre, bildet das Album im Rückblick den Anfang der Weiterentwicklung der Arbeitsweise Ambarchis. Brendan Walls beschreibt das Album als “another outpouring of personal, intimate and enduring music from Oren Ambarchi.” Präsentiert in einem beeindruckenden ausklappbaren Cover mit dem originalen Artwork und der Gestaltung von Jon Wozencroft. Neu gemastert und geschnitten von Rashad Becker bei D&M, Berlin. Erhältlich ab 06.04.2018

    Getaggt mit:
  • Alvin Lucier – Criss Cross / Hanover

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1616808 Black Truffle hat die Ehre, die zwei neuesten Stücke des legendären Experimental-Komponisten Alvin Lucier zu präsentieren. In “Criss-Cross” demonstriert Lucier seine rastlose unkonventionelle Kreativität, indem er zwei Gitarristen einsetzt, welche mithilfe von “E-Bows” langsam einen einzelnen Halbton hoch und runter schwingen lassen, während sie mit dem entgegengesetzten Ende des Tonumfangs beginnen. Eine simpel erscheinende Idee schafft mit gezielt eingesetzten Effekten ein weitreichendes Klangspektrum. Es sind auch nicht einfach nur die sich allmählich verlangsamenden Taktfolgen, wenn sich die zwei Töne der Gitarren im Einklang vereinen und wieder beschleunigen, während sie sich erneut auseinander bewegen. Vor allem das bemerkenswerte Phänomen der Schallwellen, die sich in elliptischen Mustern durch den Raum zwischen den beiden Gitarrenverstärkern drehen, macht die Performance aus. Für den Track “Hanover” bezieht Lucier seine Inspiration von der wunderschönen Fotografie, welche auch das Cover der LP bedruckt. Die Abbildung zeigt die “Dartmouth Jazz Band” im Jahre 1918 mit Luciers Vater an der Violine. Der spezielle Sound entstand aus der auf der Fotografie dargestellten Instrumentierung: Beinhaltet sind gleitende Töne von der Violine, alto und tenor Saxophone, Klavier, Vibrafon sowie drei elektronische Gitarren (welche das Banjo auf der Fotografie repräsentieren sollen). Verzerrte Soundwellen eines Glissando kreieren mächtige komplexe Taktfolgen, welche von sich wiederholenden Einzelnoten des Klaviers sanft unterstrichen werden. Das Resultat überzeugt, wie die meisten von Luciers Instrumentalwerken, mit ausgelassener Ruhe in Verbindung mit ständiger Bewegung. Erhältlich ab 26.01.2018

    Getaggt mit:
  • Keiji Haino/Jim O’Rourke/Oren Ambarchi – This Dazzling, Genuine ‘Difference’ Now … (2LP)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1615696 Mit “This Dazzling, Genuine “Difference” Now Where Shall It Go?” präsentiert Black Truffle das 8. Album des Trios Keiji Haino, Jim O’Rourke und Oren Ambarchi. Über vier LP-Seiten dokumentiert der Auftritt von Oktober 2014 die Vielseitigkeit der Band. Von energiegeladenen Rockmomenten bis zu Klang-Strudeln ihrer analog-elektronischen Geräte gibt es eine enorme Bandbreite zu bestaunen. Während auf früheren Alben Hainos Gesang oftmals eine führende Rolle übernommen hat, steht sein Gesang auf dem aktuellen Album als gleichberechtigter Part neben den Instrumenten. Das führt dazu, dass sich das Ergebnis mehr als je zuvor als ein ausgeglichenes Nebeneinander dreier Ausnahmemusiker gestaltet. Erhältlich ab 17.11.2017

    Getaggt mit:
  • John Duncan – Klaar

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611990 Black Truffle ist stolz, die erste Vinyl Neuauflage von “Klaar“, des legendären Klang und Performance Künstlers John Duncan anzukündigen, welche ursprünglich von Extreme im Jahr 1991 veröffentlicht und zum Teil in Zusammenarbeit mit Andrew McKenzie (The Hafler Trio) kreiert wurde.
    “Klaar” ist ein einzigartiges Werk von elektroakustischer Komposition, anspruchsvoll komponiert mit einem Sinn für eine mysteriöse und vitale Realität, erschaffen durch Radio Abstraktion, vokale Experimente und Außenaufnahmen, welche oftmals in mehr theoretische, experimentelle Musik übergeht. Erhältlich ab 20.10.2017

    Getaggt mit:
  • Paul DeMarinis – Songs Without Throats (2xLP Deluxe Gatefold)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623007 Paul DeMarinis ist eine Schlüsselfigur in der Geschichte der elektronischen Musik seit den 1970er Jahren. Als Mitarbeiter von Robert Ashley, David Behrman und David Tudor ist DeMarinis ein Pionier in der Entwicklung von Galerie-Soundinstallationen und digitalen Musiktechnologien. Black Truffle freut sich, die Veröffentlichung einer Doppel-LP-Kollektion bekannt zu geben, die in Zusammenarbeit mit dem Künstler ausgewählt wurde und sich auf DeMarinis' Erforschung der synthetisierten Stimme und die digitale Analyse und Manipulation von Sprachlauten konzentriert. "Songs Without Throats" beinhaltet Tracks, die auf Compilations verteilt sind, zusammen mit einer Reihe von Stücken, die in irgendeiner Form bisher unbekannt waren, und bietet einen offensichtlichen Einblick in DeMarinis' abwechselnd zugängliche und kompromisslose Produktion zwischen 1978 und 1995.



    Eröffnet mit einem faszinierenden Stück aus dem Jahr 1978, das die Stimme und das Tambouraspiel von Anne Klingensmith mit Buchstabenketten, die von einem Speak n' Spell ausgespuckt wurden, mit den zufälligen melodischen Mustern von DeMarinis' selbstgebautem elektronischen Instrument 'The Pygmy Gamelan' kombiniert, verzichtet die Platte dann auf die menschliche Stimme zugunsten ihrer aufgenommenen und synthetischen Doppelgänger. Wir folgen DeMarinis' rastloser Suche nach den Möglichkeiten neuer Technologien, aus dem gehackten Speak n' Spell (was uns das strenge Et Tu, Klaatu' 1979, ein weiteres Duett mit Klingensmith, diesmal auf verbeugter Psalterie, gibt, in dem die synthetische Stimme des Spielzeugs zu einem außerirdischen Lied gedehnt wird), bis hin zur Verwendung digitaler Hörproben, die Anfang der 90er Jahre mit Heimcomputertechnologie manipuliert wurden (einschließlich eines bemerkenswerten, traumähnlichen Collage-Stückes, das eine seltene Aufnahme von Stalins Stimme und vogelartigem elektronischem Twittern, das von seinen Formanten abgeleitet ist, webt - gleitet zu einem reichen Wandteppich aus Samples, die das musikalische Leben des Diktators widerspiegeln).

    Zwischendurch erhalten wir eine reiche Auswahl an DeMarinis' charakteristischem Werk mit Sprachmelodien - meist unbemerkte melodische Flexionen, die in Sprachmustern liegen -, die er analysiert und in synthetisierte Musikbegleitung übersetzt. Diese Stücke greifen auf eine Vielzahl von Text- und Gesangsquellen zurück, die von urkomisch bis bedrohlich reichen ("Cincinatti[1830-1850]" beschreibt zum Beispiel detaillierte Schlachttechniken) und eine ebenso breite Palette von musikalischen Konzepten, die Elemente kombinieren, die so unwahrscheinlich erscheinen wie Beethovens Opus 31 Klaviersonaten und die Klänge des 80er Jahre Synth Pop. Das Ergebnis ist eine außergewöhnliche Kombination aus Außerirdischem und Vertrautem. Wie DeMarinis selbst seine Arbeit mit stimmlicher Synthese charakterisiert, ist dies eine Art Signal, das gleichzeitig Sinn und Idee trug und verdunkelte, obwohl es eine Klangwelt schuf, die in der Ästhetik völlig fremd war".
    Präsentiert in einem luxuriösen Klappcover mit Archivbildern und Liner Notes von Paul DeMarinis.
    Entwurf von Stephen O'Malley. Mastering und Schnitt durch Rashad Becker bei D&M, Berlin
    Erhältlich ab 15.02.2019 Getaggt mit:
  • Eastley/Beresford/Burwell/Toop – Whirled Music

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1617531 Re-issue eines Meilensteins aus den 80ern. Remastered inklusive eines 24-seitigen Booklets mit Archivmaterial und Anmerkungen von David Tool.
    Im Original auf dem Quartz Label veröffentlicht findet „Whirled Music“ nach 38 Jahren den Weg zum Black Truffle Label von Oren Ambarchi.

    „Whirled Music” beinhaltet eine außergewöhnliche Serie von Aufführungen von Max Eastley, Steve Beresford, Paul Burwell und David Toop und ist somit ein Schlüsseldokument der erfindungsreichen und energetischen Impro-Szene der späten 70er und frühen 80er Jahre. Erhältlich ab 23.02.2018

    Getaggt mit:
  • Various – George Fest-A Night To Celebrate…George Harrison (BMG Rights Management)

    Sektion: Highlights

    George Fest-A Night To Celebrate...George HarrisonAm 26. Februar 2016, einen Tag nchadem George Harrison seinen 73. Geburtstag gefeiert hätte, präsentieren Hot Records Ltd. und BMG stolz das Projekt “George Fest: A Night To Celebrate The Music Of George Harrison”. Dieses hochwertige Tribute-Konzert wurde zu Gunsten der Material Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: ,

Sektionen