Suche nach “BONZAI” — 4 Treffer

  • Airwave – In The Mix 007 – Progressive Sessions

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622049 Bonzais "Progressive Sessions"-Serie geht mit Airwave in die 7. Runde. Der bewährte Trance-Master feiert gerade sein 20-jähriges Jubiläum und legt zwei kraftvolle Ausnahmesets hin, die seinem Ruf alle Ehre machen. Garniert wird das Top-Tracklisting aus zahlreichen Peaktime-Monstern mit dem bislang unveröffentlichten Airwave-Track "Atrraction". Erhältlich ab 30.11.2018 Getaggt mit:
  • Gai Barone – In The Mix 006 – Progressive Sessions

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1618334 Bonzais “Progressive Sessions”-Serie geht mit Gai Barone in die 6. Runde. Gleichzeitig stellt diese Ausgabe die erste Solo-Mix-CD des Italieners dar, der massive Deepness verspricht. Sein Style variiert dabei von Deep House bis Trance/Progressive und glänzt mit Tunes von Solarstone, John 00 Fleming, Gabriel West, Yuriy From Russia, TR20, Antidote, York & Ramon Zenker, u.v.a. Erhältlich ab 30.03.2018

    Getaggt mit:
  • L.S.G. – Double Vision

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611450 Brandneues L.S.G. Album der Frankfurter Trance/Techno-Legende Oliver Lieb, der in den letzten drei Jahrzehnten mit massiven Clubhits auf Hooj Choons, Yoshitoshi, Platipus, Bonzai oder Harthouse (als Spicelab) glänzte. “Double Vision” offenbart die zwei Seelen in Olivers Brust: die epische Listening-Seite voller Melodik und Dramatik (CD1) und die fordernde Dancefloor-Variante mit progressiv-düsterem Techno (CD2). Zwei Visionen – ein Meisterwerk! Erhältlich ab 15.09.2017

    Getaggt mit:
  • Jimmy Scott – I Go Back Home (Deluxe Edition)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1607367 Als Jimmy Scott 2014 starb, betrauerten dutzende Musiker, hunderte Journalisten und tausende von Fans das Hinscheiden einer Jazz-Legende. Nicht nur, dass damit eine Verbindung zu der zurückliegenden Ära von Billie Holiday, Charlie Parker und Lionel Hampton verloren ging. Verpasst wurde auch die Chance, Scott den Ruhm und Respekt zu bringen, der ihm in seinem langen und ereignisreichen Leben versagt blieb. Jetzt erscheint wie eine göttliche Fügung “I Go Back Home”. Ein Album voller Leben, aufgenommen mit Jimmy Scott lange vor seinem Tod. Realisiert von dem deutschen Musikproduzenten Ralf Kemper, Jimmy Scott und teilweise gemischt und mitproduziert von Phil Ramone, wurden keine Kosten gescheut, um Scott das an musikalischer Qualität üppigste Album zu ermöglichen, das seinem unnachahmlichen Gesangsstil gerecht wird. Das Album kommt zwar spät, aber dennoch zur rechten Zeit.

    CD: Slipcase inklusive umfangreichen 24-seitigen Oversize-Booklet und Digipak
    LP: Limitierte, handnummerierte (2000 Stück weltweit) audiophile 180g Doppel-LP im Gatefold-Sleeve inkl. Jimmy Scott Bild als Beilage – Vinyl Cut in den legendären Abbey Road Studios.

    Drums: Peter Erskine (Track 2 to 12), Hans Dekker (Track 1)
    Bass: Michael Valerio (Track 2 to 12), Martin Gjakonovski (Track 1)
    Piano: Kenny Barron (Track 1, 2, 5 to 7, 11, 12)
    Hammond B3, Organ: Joey DeFrancesco (Track 1, 3, 4, 10)
    Guitar: Oscar Castro Neves (Track 3, 6, 9), John Pisano (Track 4
    Trumpet: Till Brönner (Track 7), Joey DeFrancesco (Track 11)
    Tenor Sax: Bob Mintzer (Track 8)
    Sax: James Moody (Track 10)
    Flugelhorn: Arturo Sandoval (Track 9)
    Harmonica: Gregoire Maret (Track 3, 4, 12)
    HBR Studio Symphony Orchestta (Track 1 to 12)

    Recorded at Westlake Studio Los Angeles / Odds On Studios Las Vegas / Prag Radio Studio 1
    Mixed at Avatar Studios NYC & at Eden River Records, Neuss, Germany

    Produced by Ralf Kemper
    Co-produced by Jimmy Scott, Donna Hall & Andrei Filip
    Music arranged by Mark Joggerst / Ralf Kemper
    Orchestral arrangements by Mark Joggerst
    Recorded by Geoff Gilette, James “Bonzai” Caruso, Sean O’Dwyer, Robert Kirkpatrick
    Mixes produced by Phil Ramone
    Mixed by Lawrence Manchester, Ralf Kemper, Veith Semrau
    Erhältlich ab 27.01.2017

    Getaggt mit:

Sektionen