Suche nach “BSC MUSIC” — 24 Treffer

  • Marc Broussard – Magnolias & Mistletoe (Big Lake Music)

    Sektion: Highlights

    Marc BroussardLebkuchen und Glühwein auf den Tisch und “Magnolias & Mistletoe” auf die Ohren und es ist Weihnachten. Nach dem tollen Coveralbum “SOS 2”, seinem fulminanten Auftritt im ARD MoMa und dem aktuellen Studioalbum dürfen sich Marc Broussards Fans freuen, dass sein erstes, auf dem eigenen Label veröffentlichtes Weihnachtsalbum, nun endlich auch bei uns erscheint. Zehn Songs aus der Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Armin van Buuren

    Sektion: Features

    Armin van BuurenDJ-Star Armin van Buuren präsentiert den Yearmix 2018 mit den besten Trance-Tracks des Jahres! Hier kommt sie wieder: die Trance-Essenz des Jahres von Publikumsliebling und DJ-Spitzenplatzrekordhalter Armin van Buuren (insgesamt 5-mal Nr.1 der DJ Mag Top 100!)! Die besten Trance-Tracks des Jahres, gewählt von den Hörern seiner weltweit ausgestrahlten Radioshow “A State Of Trance” (in Deutschland auf Sunshine Live), in zwei atemberaubenden Mixsets auf Doppel-CD. Angereichert mit persönlichen Favoriten des DJs (insgesamt über 80 Titel mit Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • DJ-Star Armin van Buuren präsentiert den Yearmix 2018

    Sektion: News

    Armin van BuurenDJ-Star Armin van Buuren präsentiert den Yearmix 2018 mit den besten Trance-Tracks des Jahres! Hier kommt sie wieder: die Trance-Essenz des Jahres von Publikumsliebling und DJ-Spitzenplatzrekordhalter Armin van Buuren (insgesamt 5-mal Nr.1 der DJ Mag Top 100!)! Die besten Trance-Tracks des Jahres, gewählt von den Hörern seiner weltweit ausgestrahlten Radioshow “A State Of Trance” (in Deutschland auf Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Siv Jakobsen – Live In Oslo

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1618654 Zum Abschluss ihrer 75-tätigen Welttournee gab die norwegische Singer/Songwriterin Siv Jakobsen ein Abschlusskonzert in der Rockefeller Music Hall in ihrer Heimatstadt Oslo. Zusammen mit Band und einer Streichersektion interpretierte sie Songs aus ihrem Debütalbum “The Nordic Mellow” (2017) und der EP “The Lingering” (2015). Dieses Ausnahmekonzert erscheint nun auf Tonträger. Erhältlich ab 27.04.2018

    Getaggt mit:
  • N.S.U. – Turn On, Or Turn Me Down (RSD)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1618114 An air of mystery surrounds this album, and indeed, even the label on which it was originally released. DJ and percussionist Count Simon de la Bedoyere (aka Simon Stable) set up the Stable label in 1968, only to fold it a year later, but during that brief spell it released a handful of great albums.

    One of those was “Turn On, Or Turn Me Down”, the only album made by psychedelic blues rock band N.S.U.. Hailing from Glasgow, and setting out their stall by taking their name from the first track on the first Cream album, they recorded the album over 3 days in February 1969 at De Lane Lea in Holborn, London, a cutting edge studio where Jimi Hendrix, The Who, The Rolling Stones and Pink Floyd had also recorded.

    In their 2017 “Buried Treasure” feature on the album, Classic Rock magazine highlighted guitarist Ernest Rea’s “glorious flashes of acid-fuzz soloing”. The band was assisted on backing vocals by the legendary Sue and Sunny, ubiquitous at about that time, singing back-up on Joe Cocker’s “With A Little Help From My Friends”, “20th Century Boy” for T. Rex and for the likes of Dusty Springfield, Tom Jones, Elton John and even Frank Zappa.

    The album features eight original band compositions together with their 8 minute version of the old blues song “On The Road Again”, popularised by Canned Heat.

    Having performed at the Royal Albert Hall to accompany the release of the album in July 1969, the band (and label) slipped back into obscurity…

    Gatefold sleeve as the original + inner bag with sleeve notes one side and MBT catalogue on the other incl. pack shots.

    N.S.U.
    William Hugh Alexander Brown (Billie) – Drummer
    Ernest Rea (The Big Fella) – Lead Guitarist
    John Graham Pettigrew (Pettsie) – Lead Vocalist
    Peter Grant Nagle (Big Nagsie) – Bass Guitar and Harp

    Produced by Trevor Walters
    Recorded at De-Lane Lea Music 24/25/26th Feb 1969
    Engineering – Barry Ainsworth
    Additional voices Sue & Sunny
    Photography N.S.U. and Mount Arafat by Roy A Giles

    Tracklisting:

    Side 1
    1. Turn On, Or Turn Me Down (4.04)
    2. His Town (4.02)
    3. You Can’t Take It From My Heart (2.53)
    4. Love Talk (5.04)
    5. All Aboard (4.09)
    Side 2
    1. The Game (3.12)
    2. Stoned (4.52)
    3. Pettsie’s Blues (3.49)
    4. On The Road (8.14) Erhältlich ab 21.04.2018

    Getaggt mit:
  • EERA – Reflection Of Youth

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611762 Anfang November 2017 veröffentlicht die in Norwegen geborene und in London lebende Musikerin EERA ihr Debütalbum “Reflection Of Youth”. Der Longplayer wurde in einem Studio auf dem Gelände eines aktiven Milchbetriebs im tiefsten Westen Wales’ und im Studio von Produzent Rayner in Cork, Irland, aufgenommen. Dieses Album dokumentiert einen sehr bewegenden Abschnitt in ihrem Leben, nämlich den ihrer Zwanziger, über die in Norwegen gesagt wird, es seien die Jahre, in denen man “alles ausfindig gemacht haben muss”. “Reflection of Youth” folgt der letztjährigen, gleichnamigen Debüt-EP, die nicht nur von Huw Stephens (BBC Radio 1), Lauren Laverne und Tom Ravenscroft (BBC 6 Music) hochgelobt wurde, sondern auch positive Kritiken von Medien wie The Sunday Times und Time Out New York. EERAs Sound hat sich seitdem weiterentwickelt. Auf “Reflection of Youth” klingen ihre Songs unpolierter, rockiger und stürmischer als zuvor.

    – CD: Digipak
    – LP: schwarzes 180g Heavyweight Vinyl inklusive Downloadcode Erhältlich ab 03.11.2017

    Getaggt mit:
  • EERA – Reflection Of Youth (LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611763 Die norwegische Singer/Songwriterin EERA veröffentlicht ihr lang erwartetes Debütalbum auf Big Dada!

    Anfang November 2017 veröffentlicht die in Norwegen geborene und in London lebende Musikerin EERA ihr Debütalbum “Reflection Of Youth”. Der Longplayer wurde in einem Studio auf dem Gelände eines aktiven Milchbetriebs im tiefsten Westen Wales’ und im Studio von Produzent Rayner in Cork, Irland, aufgenommen. Dieses Album dokumentiert einen sehr bewegenden Abschnitt in ihrem Leben: den ihrer Zwanziger, über die in Norwegen gesagt wird, es seien die Jahre in denen man “alles ausfindig gemacht haben muss”. “Reflection of Youth” folgt der letztjährigen, gleichnamigen Debüt-EP, die nicht nur von Huw Stephens (BBC Radio 1), Lauren Laverne und Tom Ravenscroft (BBC 6 Music) hochgelobt wurde sondern auch positive Kritiken von Medien, wie The Sunday Times und Time Out New York.
     
    EERAs Sound hat sich seitdem weiterentwickelt: auf “Reflection of Youth” klingen ihre Songs unpolierter, rockiger und stürmischer als zuvor.

    CD: Digipac
    LP: Schwarzes 180g Heavyweight Vinyl inklusive Downloadcode

    Erhältlich ab 03.11.2017

    Getaggt mit:
  • EERA – Reflection Of Youth (LTD Coloured LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611765 LTD Edition!

    – Rotes 180g Heavyweight Vinyl inklusive Downloadcode

    Die norwegische Singer/Songwriterin EERA veröffentlicht ihr lang erwartetes Debütalbum auf Big Dada!

    Anfang November 2017 veröffentlicht die in Norwegen geborene und in London lebende Musikerin EERA ihr Debütalbum “Reflection Of Youth”. Der Longplayer wurde in einem Studio auf dem Gelände eines aktiven Milchbetriebs im tiefsten Westen Wales’ und im Studio von Produzent Rayner in Cork, Irland, aufgenommen. Dieses Album dokumentiert einen sehr bewegenden Abschnitt in ihrem Leben: den ihrer Zwanziger, über die in Norwegen gesagt wird, es seien die Jahre in denen man “alles ausfindig gemacht haben muss”. “Reflection of Youth” folgt der letztjährigen, gleichnamigen Debüt-EP, die nicht nur von Huw Stephens (BBC Radio 1), Lauren Laverne und Tom Ravenscroft (BBC 6 Music) hochgelobt wurde sondern auch positive Kritiken von Medien, wie The Sunday Times und Time Out New York.
     
    EERAs Sound hat sich seitdem weiterentwickelt: auf “Reflection of Youth” klingen ihre Songs unpolierter, rockiger und stürmischer als zuvor.

    TRACKLISTING:

    SIDE A

    01. Living
    02. Beast
    03. Christine
    04. I Wanna Dance
    05. Survived

    SIDE B

    06. 10 000 Voices
    07. Watching You
    08. Trust
    09. Wise Man
    10. Reflection of Youth

    Erhältlich ab 03.11.2017

    Getaggt mit:
  • The Knife – Live At Terminal 5 (2LP+CD+DVD)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611367 The Knife sind nicht nur mit ihrem Musikstil irgendwo zwischen Elektro, Techno und Art-Pop ein Phänomen. Die seltenen Shows des Geschwisterpaars aus Schweden sind legendär. Zum letzten Album „Shaking The Habitual“ von 2013 verabschiedeten sich Karin und Olof Dreijer vom klassischen Live-Konzept, ließen sich von diversen Musicals zwischen Broadway und Bollywood inspirieren und arbeiteten monatelang unter kreativer Leitung von Kim Einarsson und Anna Efraimsson an einer unvergesslichen Bühnenshow, die das Duo auf eine 11-köpfige Tanzkombo angewachsen zeigte. „Live At Terminal 5“ hält den Auftritt im New Yorker Terminal 5 im Frühjahr 2014 fest und wird in Form eines Konzertfilms und eines Live-Albums als CD+DVD und 2LP+CD+DVD veröffentlicht. Um die elektronischen Sounds auch für das Auge des Zuschauers zu visualisieren, wurden von Designerin Bella Rune Instrumente kreiert, die eher Kunstwerken gleichen. Diese Schätze werden im Rahmen der Veröffentlichung von „Live At Terminal 5“ zugunsten des No One Is Illegal Netzwerks versteigert. Zudem wurde eine Auswahl an Bildern von Fotografin Alexa Vachon, die einen Teil der Tour dokumentierte, in einem limitiert erhältlichen Fotobuch zusammengefasst.

    Erhältlich ab 15.09.2017

    Getaggt mit:
  • Hope – Hope (LP+MP3/White Vinyl)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611859 Hope are in the Black Phase. Everything around them is obscured. Every lyric and every spark of music, every photograph and every recording is drenched in black. 
    It’s not the black of Wave or Gothic bands, but the unpretentious black of Portishead or Talk Talk. A black arising from a wound and at the same time covering the wound, burying it. A scab.
    A black letting you forget the Jazz, the academics, and the provinces that Hope has come from. In Germany, Jazz, academics and the provinces are very close, and Hope had to live through most painful experiences, play many unnoticed concerts, and remain unloved to find the love for themselves and their music.
    Only this explains the dark stringency and consequence of their self-titled debut album (produced by Olaf Opal), featuring monolithic songs like CELL, KINGDOM and RAW. Songs, sounding rather like dystopic infinity than a light-hearted debut album. Songs, compressed to one word, as if the listener should not waste any time with reading, but start listening. Listen and dive into the endless Hope wave of sound, vehemence and black.
    And yes, during all of this, the iconic singer Christine Börsch-Supan is naked. We can only guess her contours – it is too dark.

    Tracklisting:
    1. Kingdom
    2. Cell
    3. Raw
    4. Skin
    5. Glass
    6. Drop Your Knives
    7. Moths And Birds
    8. Here Lies Love
    Erhältlich ab 20.10.2017

    Getaggt mit:
  • Hope – Hope (LP+MP3/White Vinyl)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611859 Hope are in the Black Phase. Everything around them is obscured. Every lyric and every spark of music, every photograph and every recording is drenched in black. 
    It’s not the black of Wave or Gothic bands, but the unpretentious black of Portishead or Talk Talk. A black arising from a wound and at the same time covering the wound, burying it. A scab.
    A black letting you forget the Jazz, the academics, and the provinces that Hope has come from. In Germany, Jazz, academics and the provinces are very close, and Hope had to live through most painful experiences, play many unnoticed concerts, and remain unloved to find the love for themselves and their music.
    Only this explains the dark stringency and consequence of their self-titled debut album (produced by Olaf Opal), featuring monolithic songs like CELL, KINGDOM and RAW. Songs, sounding rather like dystopic infinity than a light-hearted debut album. Songs, compressed to one word, as if the listener should not waste any time with reading, but start listening. Listen and dive into the endless Hope wave of sound, vehemence and black.
    And yes, during all of this, the iconic singer Christine Börsch-Supan is naked. We can only guess her contours – it is too dark.

    Tracklisting:
    1. Kingdom
    2. Cell
    3. Raw
    4. Skin
    5. Glass
    6. Drop Your Knives
    7. Moths And Birds
    8. Here Lies Love
    Erhältlich ab 20.10.2017

    Getaggt mit:
  • Dispatch – America, Location 12 (Bomber Records)

    Sektion: Highlights

    Dispatch“America, Location 12” wurde aus Dispatchs (Chad Urmston, Pete Heimbold und Brad Corrigan) Wunsch heraus geboren, sich zu einander und zu ihren Fans zu committen, sowie eine positive Wirkung auf Gesellschaften in der ganzen Welt zu erzielen. Produziert von John Dragonetti (The Submarines), markiert “America, Location 12” eine Rückkehr zu alter Stärke für die Band. Gemastert hat Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,

Sektionen