Suche nach “CITY SLANG” — 9 Treffer

  • Tuff City Kids – Remixes Vol.3

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1620540 Mit KiNK, Prins Thomas und Sascha Funke, sowie der bislang unveröffentlichten Proto-Rave-Rakete “Icebot”, ist die Remix-Trilogie zum Debütalbum “Adoldesscent” der Tuff City Kids (Philipp Lauer & Gerd Janson) komplett. Von Acid über balearische Rhythmen, minimalistische Berlin-Grooves, NYC-Dubs, UK Breaks bis zu belgischen New Beats ist/war für jeden Geschmack was dabei. Erhältlich ab 17.08.2018

    Getaggt mit:
  • Tuff City Kids – Remixes Vol.2

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1617695 Zweite Remix-EP aus dem Debütalbum der Tuff City Kids “Adoldesscent” mit Top-Interpretationen von Marcel Dettmann, Roman Flügel und Scuba (aka SCB), sowie einem bislang unveröffentlichten, exklusiven Bonustrack der beiden TCK, Gerd Janson & Philip Lauer. Die 12″ erscheint im schwarzen Discobag mit neonpinkfarbenem Stempel und eingraviertem Tracklisting. Erhältlich ab 16.03.2018

    Getaggt mit:
  • The Barr Brothers – Queens Of The Breakers (Secret City)

    Sektion: Highlights

    The Barr BrothersThe Barr Brothers melden sich mit ihrem dritten Album “Queens Of The Breakers” zurück! The Barr Brothers haben sich zu einer der führenden Americana-Bands entwickelt und präsentieren mit “Queens Of The Breakers” ihr bislang ausgereiftestes Album. Das Werk umfasst elf wundervolle Songs mit hypnotischem Flow und einem thematischen, roten Faden, nämlich die elementare Kraft von Reflektion, Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Mitarbeiter-Charts 2016

    Sektion: Features

    Mitarbeiter-Charts 2016Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende entgegen. Aus diesem Grund haben wir wieder einige der Mitarbeiter von Groove Attack, Rough Trade Distribution und GoodToGo befragt, was ihre ganz persönlichen Highlights aus Musik & Film der vergangenen zwölf Monate waren. Nachfolgend sind ihre Antworten aufgelistet. Gleichzeitig möchten wir die Gelegenheit nutzen und uns bei allen Geschäftspartnern, Medienpartnern, Labels und Freunden für ein erfolgreiches Jahr und die tolle Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
  • GAIKA – BASIC VOLUME (2LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1620392 GAIKA, inspiriert von Hochschule, britischen Reggae-Soundsystems, Philosophie, politischer Theorie und vielen Künstlerkollegen, liefert seine bislang ausgereifteste Arbeit ab: eine düstere, süchtig machende Mixtur aus Gothic-Dancehall und Industrial-Electronics, das von persönlichen Geschichten von Liebe, Verlust und Rebellion handelt. "BASIC VOLUME" erweitert die Horizonte elektronischer Musik als auch das Erbe britischer Soundsystem-Kultur und lädt den Hörer in eine einzigartige Klangwelt ein. Produziert wurde das 15-Track-Werk von GAIKA und weiteren, ähnlich progressiv denkenden Zeitgenossen wie SOPHIE, Dutch E Germ, Dre Skull, DADRAS, Aart, Jam City und Nick Leon. Es erscheint physisch als 6-seitiges CD-Digipak und Doppelvinyl in bedruckten Innentaschen im Vinylschuber mit Download-Code und Obi-Strip.

    PRESSESTIMMEN:
    "Industrieller HipHop, der sich an Ragga und Neo-R'n'B wärmt." - Musikexpress
    "Wird auf Fashion Partys genauso gefeiert wie an der Südlondoner Corner." - Juice
    "Sein Debüt "Basic Volume" klingt, als hätte jemand versucht, die London Riots von 2011 zu vertonen." - Spiegel Online, 9/10 Punkte
    "GAIKA reflektiert die grimmige Realität von britischen Jugendlichen. Sein apokalyptischer Sound speist sich aus Dancehall, Drill und Dreampop. London klingt hier wie Gotham City." - WDR
    "GAIKA zeichnet auf seinem wütenden und zugleich klugen Debütalbum "Basic Volume" das Bild einer unterdrückten Minderheit, die den endlosen Kampf um Gerechtigkeit und Identität gründlich satt hat." - Laut.de
    "A new british icon." - Guardian Erhältlich ab 28.09.2018 Getaggt mit:
  • GAIKA – BASIC VOLUME

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1620391 GAIKA, inspiriert von Hochschule, britischen Reggae-Soundsystems, Philosophie, politischer Theorie und vielen Künstlerkollegen, liefert seine bislang ausgereifteste Arbeit ab: eine düstere, süchtig machende Mixtur aus Gothic-Dancehall und Industrial-Electronics, das von persönlichen Geschichten von Liebe, Verlust und Rebellion handelt. "BASIC VOLUME" erweitert die Horizonte elektronischer Musik als auch das Erbe britischer Soundsystem-Kultur und lädt den Hörer in eine einzigartige Klangwelt ein. Produziert wurde das 15-Track-Werk von GAIKA und weiteren, ähnlich progressiv denkenden Zeitgenossen wie SOPHIE, Dutch E Germ, Dre Skull, DADRAS, Aart, Jam City und Nick Leon. Es erscheint physisch als 6-seitiges CD-Digipak und Doppelvinyl in bedruckten Innentaschen im Vinylschuber mit Download-Code und Obi-Strip.

    PRESSESTIMMEN:
    "Industrieller HipHop, der sich an Ragga und Neo-R'n'B wärmt." - Musikexpress
    "Wird auf Fashion Partys genauso gefeiert wie an der Südlondoner Corner." - Juice
    "Sein Debüt "Basic Volume" klingt, als hätte jemand versucht, die London Riots von 2011 zu vertonen." - Spiegel Online, 9/10 Punkte
    "GAIKA reflektiert die grimmige Realität von britischen Jugendlichen. Sein apokalyptischer Sound speist sich aus Dancehall, Drill und Dreampop. London klingt hier wie Gotham City." - WDR
    "GAIKA zeichnet auf seinem wütenden und zugleich klugen Debütalbum "Basic Volume" das Bild einer unterdrückten Minderheit, die den endlosen Kampf um Gerechtigkeit und Identität gründlich satt hat." - Laut.de
    "A new british icon." - Guardian Erhältlich ab 28.09.2018 Getaggt mit:
  • GAIKA – BASIC VOLUME (Warp)

    Sektion: Highlights

    GAIKANach ersten Aufsehen erregenden Mixtapes und zwei Warp-EPs erscheint nun das Debütalbum des in Brixton aufgewachsenen Künstlers jamaikanisch-grenadischer Abstammung. GAIKA, inspiriert von Hochschule, britischen Reggae-Soundsystems, Philosophie, politischer Theorie und vielen Künstlerkollegen, liefert seine bislang ausgereifteste Arbeit ab: eine düstere, süchtig machende Mixtur aus Gothic-Dancehall und Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Marc Broussard – Easy To Love (Big Lake Music)

    Sektion: Highlights

    Marc BroussardMarc Broussard, amerikanischer Singer-Songwriter und Meister des ‘Bayou Soul’ kehrt mit seinem neuen Studioalbum zurück. Auf “Easy To Love” kann man sich im Verlauf der vierzehn darauf enthaltenen Songs von seiner ganzen stilistischen Bandbreite überzeugen. Was amerikanische Kritiker bei ihm gerne als “Bayou Soul” bezeichnen, ist die gelungene Melange aus Blues, Country und Soul, aus Folk, Southern Rock und Pop. Seine große Liebe zur Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Marc Broussard – Easy To Love

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1618183 Auf “Easy To Love”, dem neuen Studioalbum von Marc Broussard, kann man sich im Verlauf der 14 darauf enthaltenen Songs von seiner ganzen stilistischen Bandbreite überzeugen. Was amerikanische Kritiker bei ihm gerne als “Bayou Soul” bezeichnen, ist die gelungene Melange aus Blues, Country und Soul, aus Folk, Southern Rock und Pop. Seine große Liebe zur Soulmusik unterstrich der überzeugte Philanthrop auf seinem im Sommer 2017 auch in Deutschland veröffentlichten Charity-Album “S.O.S. 2: Save Our Soul: Soul On A Mission”, auf dem Broussard mit beeindruckender Authentizität Soulklassiker der Sechziger interpretierte. Die Hälfte der Tantiemen ging respektive geht an die von ihm gegründete Wohltätigkeitsorganisation City of Refuge, die sich um Obdachlose kümmert und Bildungsprogramme entwickelt, um Armut zu bekämpfen.

    Die Washington Times schwärmt, dass “nur wenige moderne Stimmen so kraftvoll sind wie der beseelte, in den Bayous ausgebrütete Bariton”, und ein Journalist der Los Angeles Times ist so begeistert von den Gesangskünsten des 35-jährigen Künstlers, dass er schon beglückt wäre, wenn Broussard ihm nur ein paar Seiten vorsummen würde. Die New York Times hält Marc Broussard, der im Schnitt 150 Konzerte im Jahr gibt und bereits mit Größen wie Bonnie Raitt, Willie Nelson und der Dave Matthews Band tourte, für unterschätzt. Auch hierzulande ist der Südstaatenmusiker, der bereits mit 20 Jahren sein erstes von nunmehr neun Studioalben veröffentlichte, bislang nur einem kleinem Kreis bekannt, ein Insidertipp. Dies soll sich nun ändern. Für den Sommer sind erste Konzert- und Promotiontermine bestätigt.

    “His voice stands above all others in the field. Quite simply, Marc Broussard is the reason they invented soul music.” – PerformerMag.com

    “A blue eyed soul singer with a broad, soulful voice nicely scraped around the edges.” – The Washington Times Erhältlich ab 27.04.2018

    Getaggt mit:

Sektionen