Suche nach “CLOWN & SUNSET” — 77 Treffer

  • Brandon Wolcott & Emil Abramyan – Music Of The Record (LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1616196 Brandon Wolcott und Emil Abramyan - Ambient-Jazz at its best! "Music of The Record" ist das zweite Album auf Francis Harris' neuem Label Kingdoms. Neben ihren Solo-Arbeiten als Komponisten, Musiker und Produzenten, verzeichnen Brandon Wolcott und Emil Abramyan mit YouAndTheSpace Between bereits eine gemeinsame Veröffentlichung auf dem Don't Break My Love Projekt auf Nicolas Jaar's Clown & Sunset Label in 2012. Im selben Jahr wurden die beiden von den Theatermachern Michael Silverstone und Abigail Browde von 600 Highwaymen gebeten, die Musik für das Stück The Record zu komponieren und einzuspielen. Abgesehen von einigen Stichworten und einer ungefähren Richtung erhielten die beiden sämtliche Freiheiten und ließen ihre Erfahrungen in dramatischem Sound-Design, klassischer Komposition und experimenteller elektronischer Musik einfließen. Es entstand ein vielschichtiges Werk mit einem dynamischen und gefühlvollen Spannungsbogen, der sich bewusst einer Genre-Klassifizierung widersetzt. Die Musik wurde live eingespielt und in sechs für sich stehende Songs strukturiert, die nun auf Kingdoms erscheinen.

    File under: Electronic, Jazz, Pop, Ambient Erhältlich ab 24.11.2017 Getaggt mit:
  • Acid Pauli – Selected Indianer Works (LP+MP3)/OST Indianerland

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1612000 Acid Pauli's und Nico Stojan's Label Ouïe präsentiert den original Film Score und Album Soundtrack des neuen deutschen Films „Es War Einmal Indianerland“, der brandneue Songs von Acid Pauli enthält. Die besten Songs finden sich auf dieser Vinyl-Ausgabe.

    Seit mehr als 20 Jahren gehört Acid Pauli aka Martin Gretschmann zu den schillerndsten Figuren nicht nur der deutschen Musiklandschaft. Zu den Highlights seiner Diskographie gehören 3 Alben mit The Notwist, davon "Neon Golden" 2002 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik versehen, 3 Alben mit 13&God, 7 Alben als Ammer/Console, sowie 7 Alben mit Console. Seit 2004 veröffentlicht Gretschmann als Acid Pauli mit EPs auf Disko B, Resopal, Smaul und Compost, sowie dem Album MST auf Nicolas Jaars Clown & Sunset, dem aktuellen Album BLD auf seinem eigenen Lanel Ouie  und der Get Lost V Compilation auf Crosstown Rebels. 

    Selected Indianer Works: Diese Vinyl Version besteht aus einer Auswahl von neuen Acid Pauli Songs von dem Soundtrack zum Film. Basierend auf dem preisgekrönten Roman von Nils Mohr, spielt die Filmmusik eine tragende Rolle und entstand in enger Zusammenarbeit zwischen Acid Pauli und Regisseur Ilker Catak.



    Erhältlich ab 10.11.2017 Getaggt mit:
  • Various – Work

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1591686 Other People wird ein Jahr alt und zelebriert diesen Event mit der Labelcompilation "Work" mit ausschließlich exklusivem Material der gesamten Künstlerfamilie. Mit dabei ist Soul Keita, der bereits bei Jaars vorherigem Label Clown & Sunset mit von der Partie war. Dann natürlich Labelhead Nicolas Jaar himself, sowohl solo als auch mit Partner Dave Harrington im hochgelobten Darkside-Projekt, das zwei unveröffentlichte Tunes aus seinen "Psychic Sessions" zugänglich macht. Ferner interpretiert Dave Harington den Nick Drake-Song "Things Behind The Sun" im Solo mit Sängerin Tamara. Und schließlich battelt sich das deutsche Pyro-Techno-Duo Ancient Astronaut mit diversen Remixern wie Powell, Jelinek sowie Francis Harris & Gabriel Hedrick. Arbeit zahlt sich aus! Erhältlich ab 03.10.2014 Getaggt mit:
  • Nicolas Jaar – Don’t Break My Love EP

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1570465 Einmalige Nachpressung 2014: Erste Maxi von Nicolas Jaar auf seinem eigenen Label Clown & Sunset mit zwei neuen Tracks aus der zweiten Hälfte von 2011. Nicolas Jaar stand neben James Blake, wie kein anderer für den neuen Trend 'Entschleunigung im Club' dieses Jahres. Erhältlich ab 17.10.2014 Getaggt mit:
  • Valentin Stip – Sigh

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1587285 Der Kanadier Valentin Stip brilliert auf seinem Debütalbum "Sigh" auf Nicolas Jaars neuem Label Other People mit alternativem, Piano-basiertem Post-Dubstep im entschleunigten James Blake-Stil. Zuvor machte er sich mit den beiden Maxis "Anytime Will Do" und "Angst" bemerkbar, die beide auf Jaars ehemaligen Label Clown & Sunset erschienen. Erhältlich ab 28.02.2014 Getaggt mit:
  • Valentin Stip – Sigh

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1587284 Der Kanadier Valentin Stip brilliert auf seinem Debütalbum "Sigh" auf Nicolas Jaars neuem Label Other People mit alternativem, Piano-basiertem Post-Dubstep im entschleunigten James Blake-Stil. Zuvor machte er sich mit den beiden Maxis "Anytime Will Do" und "Angst" bemerkbar, die beide auf Jaars ehemaligen Label Clown & Sunset erschienen. Erhältlich ab 21.02.2014 Getaggt mit:
  • Various – Trust (2LP/180g/Gatefold/Silberprägung)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1583293 Other People ist das neue Label des New Yorker Top-Produzenten Nicolas Jaar, der damit die Aktivitäten des Vorgängerlabels Clown & Sunset einstellt. Other People startet mit dem Labelsampler "Trust" mit 13 Tracks (darunter 8 unveröffentlichten Exclusives) von 11 Künstlern wie Acid Pauli, Valentin Stip, Will Epstein, David Terranova und Nicolas Jaar himself. Entschleunigte Post-Dubstep-Electronica der ausgezeichneten Sorte. Erhältlich ab 06.09.2013 Getaggt mit:
  • Various – Trust

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1583292 Other People ist das neue Label des New Yorker Top-Produzenten Nicolas Jaar, der damit die Aktivitäten des Vorgängerlabels Clown & Sunset einstellt. Other People startet mit dem Labelsampler "Trust" mit dreizehn Tracks (darunter acht unveröffentlichten Exclusives) von elf Künstlern wie Acid Pauli, Valentin Stip, Will Epstein, David Terranova und Nicolas Jaar himself. Entschleunigte Post-Dubstep-Electronica der ausgezeichneten Sorte. Erhältlich ab 06.09.2013 Getaggt mit:
  • Acid Pauli – mst

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1573502 Mit Spannung erwartetes Debütalbum des bayrischen Elektronikkünstlers Acid Pauli aka Console, auch Mitglied von The Notwist, auf Nicolas Jaars Clown & Sunset-Label. Das Album "mst" enthält neun Tracks allerfeinster, entspannter, abstrakter, dubbiger und funky Electronica im aktuellen Kontext 'Entschleunigung im Club' und erscheint physisch nur als Vinyl-LP. Erhältlich ab 15.06.2012 Getaggt mit:
  • Valentin Stip – Anytime Will Do EP

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1565651 Die Debüt EP des jungen Kanadiers Valentin Stip auf dem Nicolas Jaar-Label Clown & Sunset präsentiert vier mal alternativen Post-Dubstep im entschleunigten James Blake-Style! Limitierte Auflage von 500 Stück weltweit! Erhältlich ab 01.07.2011 Getaggt mit:
  • Valentin Stip – Anytime Will Do EP

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1565651 Die Debüt EP des jungen Kanadiers Valentin Stip auf dem Nicolas Jaar-Label Clown & Sunset präsentiert 4 mal alternativen Post-Dubstep im entschleunigten James Blake-Style! Limitierte Auflage von 500 Stück weltweit! Erhältlich ab 01.07.2011 Getaggt mit:
  • The Kinks – Something Else By The Kinks

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1593721 Das fünfte Studioalbum "Something Else By The Kinks" der britischen Rockband The Kinks erscheint nun als Vinyl-Neuauflage. Neben den Rolling Stones, Beatles und The Who waren The Kinks eine der erfolgreichsten britischen Bands der 60er Jahre und Teil der "British Invasion". Sie gelten als ideelle Urväter des Punk und Britpop. "Something Else By The Kinks" (1967) ist das erste Studioalbum, welches nicht nur vom etablierten Musikproduzenten Shel Talmy, sondern auch vom Sänger und Songschreiber der Band Ray Davies produziert wurde. Erwähnenswert ist auch die Zusammenarbeit mit Nicky Hopkins an den Tasteninstrumenten, der auch mit den Rolling Stones, The Beatles und Neil Young Musik aufnahm. Obwohl die beiden Singleauskopplungen "Waterloo Sunset" und "Death Of A Clown" die obersten Chartpositionen im Vereinigten Königreich eroberten, war das Album kommerziell weniger erfolgreich als seine Vorgänger. Das Album beinhaltet überwiegend ruhige, akustische Balladen, darunter auch Songs des Lead-Gitarristen Dave Davies ("Death Of A Clown" und "Love Me Till The Sun Shines"), welche den Songs von Ray Davies in nichts nachstehen. Das Rolling Stone Magazin listet das Album unter 'die 500 besten Alben aller Zeiten'. Erhältlich ab 12.12.2014 Getaggt mit:

Sektionen