Suche nach “DIAL” — 72 Treffer

  • Irie Revoltes – Mouvement Mondial

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623461 Erhältlich ab 01.02.2019 Getaggt mit:
  • Leon Vynehall veröffentlicht sein intermediales Debütalbum auf Ninja Tune

    Sektion: News

    Leon VynehallDer Produzent & DJ Leon Vynehall veröffentlicht sein intermediales Debütalbum auf Ninja Tune – eine Platte, für die er tief in seine eigene Familiengeschichte eingetaucht ist. Erst nach dem Ableben seines Großvaters vor vier Jahren erfuhr der Produzent von ihrer Auswanderung aus dem grünen Südosten Englands in das New York der 1960er Jahre, von der Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Roman Flügel – All The Right Noises (Dial)

    Sektion: Highlights

    Roman FluegelNach dem überwältigenden Erfolg der beiden Solo-Alben “Fatty Folders” (2011) und “Happiness Is Happening” (2014) kehrt Roman Flügel zurück mit seiner dritten full-length CD/LP auf Dial Records. “All The Right Noises” vereint House/Techno-Abenteuer, feinste Ambient Works und einzigartiges Material rhythmischer und auraler Verspieltheit. Was für eine Intensität, ein Meisterwerk der einlullenden Wärme, des provokanten Exzess, umarmend und Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Motorama – Dialogues (Talitres)

    Sektion: Highlights

    MotoramaNach dem Erfolg des Vorgänger-Albums “Poverty” und der anschließenden Deutschlandtour 2015 erscheint nun mit “Dialogues” das bis dato ambitionierteste Album der Band um Frontmann und Sänger Vladislav Parshin. Für das neue Album haben Motorama die Bandmagie ganz simpel mit einem Portastudio von Tascam eingefangen, ganz ohne Netz und doppelten Boden direkt auf’s Band. Das Ergebnis dieser Selbstbeschränkung Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Zomba Prison Project – I Have No Everything Here

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1651372 Das Zomba Prison Project ist ein Projekt des Produzenten und Grammy-Gewinners Ian Brennan (Tinariwen, Ramblin' Jack Elliott, Malawi Mouse Boys), seiner Frau und der italienischen Filmemacherin und Fotografin Marilena Delli zusammen mit Gefangenen und Beamten des Hochsicherheitsgefängnisses in Zomba, Malawi. Ihr Debütalbum "I Have No Everything Here" (2015) wurde als "Best World Music Album" für den Grammy nominiert (die erste Nominierung für das Land Malawi) und fand weltweit grosse mediale Aufmerksamkeit (NY Times, BBC, Al Jazeera,...). Erhältlich ab 05.04.2019 Getaggt mit:
  • Various – Losing Touch With My Mind (3CD Bosxet)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622907 Sehr schönes 3-CD-Box-Set, das mit 60 Tracks die britische 'independent psychedelic music scene' der späten 80er Jahre dokumentiert - mit allen wichtigen Bands: Spacemen 3, The Stone Roses, Primal Scream, The Shamen, Sun Dial, The Charlatans, u.v.a. Ausführliches Booklet mit 'track-by-track' Liner Notes. Erhältlich ab 29.03.2019 Getaggt mit:
  • De Fofftig Penns – Dat Läppert Sik – Dat Beste Vun De Fofftig Penns

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622129 Nach 15 Jahren Bandgeschichte hängen die Platt-Rapper aus Bremen-Nord ihre gelben Friesennerze für immer an die Garderobenstange. Und während so einer "Karriere" läppert sich einiges zusammen. Der plattdeutsche Welthit "Löppt" zum Beispiel. Und vielleicht sogar auch noch ein paar andere Songs, immerhin erscheint "Dat Läppert Sik - Dat Beste Vun De Fofftig Penns" zusätzlich auf Vinyl, da kann man ja nicht 17 Mal "Löppt" drauftun.
    Neben den drei Bremer Jungs und ihrem FOFFTEAM läppert sich außerdem alles, was in der plattdeutschen Szene Rang und Namen hat. Mit Das Bo hat es sogar eine echter Rapper auf die Platte geschafft. JOCO aus Ostfriesland sind sogar überregional für ihre wirklich gute Musik bekannt. Und Pelzi Pelz kennt man seit "Dialektro" nicht nur in Pipinsried sondern bis nach Bremen-Vegesack.
    Auf "Dat Läppert Sik" finden sich neben drei neuen Songs auch sechs Songs der Band, die bisher nur digital veröffentlicht wurden. Darunter mit "Duuster" immerhin auch der zweite "Hit" der Band, ein Feature mit dem "Bremer James Brown" Flo Mega.
    Und weil kein Best-Of vollständig wäre, ohne dass man die bekannten Hits noch mal bis zur Unkenntlichkeit von Remixern umbauen lässt, gibt es zusätzlich zu den Original-Songs auch Neu-Interpretationen von "Dascha 'N Ding" und "Duuster".
    5 von 5 Boßelkugeln!
    Erhältlich ab 18.01.2019 Getaggt mit:
  • De Fofftig Penns – Dat Läppert Sik – Dat Beste Vun De Fofftig Penns

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622120 Nach 15 Jahren Bandgeschichte hängen die Platt-Rapper aus Bremen-Nord ihre gelben Friesennerze für immer an die Garderobenstange. Und während so einer "Karriere" läppert sich einiges zusammen. Der plattdeutsche Welthit "Löppt" zum Beispiel. Und vielleicht sogar auch noch ein paar andere Songs, immerhin erscheint "Dat Läppert Sik - Dat Beste Vun De Fofftig Penns" zusätzlich auf Vinyl, da kann man ja nicht 17 Mal "Löppt" drauftun. Neben den drei Bremer Jungs und ihrem FOFFTEAM läppert sich außerdem alles, was in der plattdeutschen Szene Rang und Namen hat. Mit Das Bo hat es sogar eine echter Rapper auf die Platte geschafft. JOCO aus Ostfriesland sind sogar überregional für ihre wirklich gute Musik bekannt. Und Pelzi Pelz kennt man seit "Dialektro" nicht nur in Pipinsried sondern bis nach Bremen-Vegesack. Auf "Dat Läppert Sik" finden sich neben drei neuen Songs auch sechs Songs der Band, die bisher nur digital veröffentlicht wurden. Darunter mit "Duuster" immerhin auch der zweite "Hit" der Band, ein Feature mit dem "Bremer James Brown" Flo Mega. Und weil kein Best-Of vollständig wäre, ohne dass man die bekannten Hits noch mal bis zur Unkenntlichkeit von Remixern umbauen lässt, gibt es zusätzlich zu den Original-Songs auch Neu-Interpretationen von "Dascha 'N Ding" und "Duuster".
    5 von 5 Boßelkugeln!

    - Formate: CD, schwarzes Doppel-Vinyl Erhältlich ab 07.12.2018 Getaggt mit:
  • OST/John Carpenter – Halloween 40th Anniversary (Translucent Orange LP)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621832 Zum 40-jährigen Jubiläum von John Carpenters legendärer "Halloween"-Reihe veröffentlicht Death Waltz alle fünf Soundtracks - teilweise neu remastered - auf Vinyl. War die LP-Erstveröffentlichung 1982 ein von John Carpenter gewünschter Remix des Original-16"-Masters von Alan Howarth, greift letzterer für die Neuauflage auf die Musik-Stems zurück, die er samt Dialogen und Soundeffekten in chronologischer Reinhenfolge aneinanderreiht, um so dem Hörer ein einzigartiges Klangerlebnis des berühmtesten Horror-Score aller Zeiten gemäss dem Filmverlauf zu ermöglichen. Orangefarbenes 180g Vinyl. Erhältlich ab 09.11.2018 Getaggt mit:
  • Peter Autschbach & Samira Saygili – Sweeter Than Honey

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621581 Das Duo Peter Autschbach und Samira Saygili agiert gleichermaßen mitreißend wie gefühlvoll und bleibt dabei stets äußerst unterhaltsam. Die beiden punkten mit überschäumender Spielfreude und unwiderstehlichem Charme. Wenn Peter Autschbach zur Gitarre greift, ist Genuss garantiert. Samira Saygili trifft mit jedem ihrer gefühlvollen und ausdrucksstarken Töne ins Schwarze. Wenn sie singt, zaubert sie den Menschen mit ihrer warmen und kraftvollen Stimme ein Lächeln ins Gesicht. Auf ihrem ersten gemeinsamen Album "Sweeter Than Honey" bieten Peter Autschbach und Samira Saygili einen musikalischen Dialog der Extraklasse, bei dem Gitarre und Gesang zu einer Einheit verschmelzen, die ihresgleichen sucht. Musik, die selbst bei den langsamen Balladen äußerst ansteckende, fröhliche Laune verbreitet. Erhältlich ab 09.11.2018 Getaggt mit:
  • Silicon Teens – Music For Parties

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621582 Silicon Teens wurde 1979 von Daniel Miller in Großbritannien gegründet.

    Es war ein Einmannprojekt, in dem Miller alle Instrumente spielte und alle Stimmen sang. Silicon Teens bestand aus den nicht realen Mitgliedern Darryl (Gesang), Jacki (Synthesizer), Paul (E-Beat) und Diane (Synthesizer). Für mediale Auftritte wurden diese von Schauspielern verkörpert. Miller benutzte das Pseudonym Larry Least. Erhältlich ab 30.11.2018 Getaggt mit:
  • Lawrence – Illusion

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621032 Lawrence kehrt in voller Länge zu seinem eigenen Dial-Label mit "Illusions" zurück. Nach zwei von der Kritik gefeierten Alben für Mule Musiq fängt der Nachfolger des 2016 erschienenden "Yoyogi Parks" den Berliner Künstler, DJ und Labelbesitzer in einer entsprechend tiefen Klanglandschaft ein. Durchweg fühlt sich sein engagierter und menschlicher Umgang mit elektronischer Musik einladender und notwendiger denn je an. Statt der Dancefloors in ganz Europa, die Lawrence in den letzten Jahrzehnten so fruchtbar vertont hat, ist der Sound von'Illusions' nicht nur von seinem endlosen, sich ständig entfaltenden kreativen Prozess inspiriert, sondern auch von einer Flut von Underground-Club-Gigs in Übersee, darunter Japan und Mexiko. In diesen Clubs erzeugen Wärme und Intimität die Atmosphäre, und "Illusionen" ist natürlich mit einer typisch zarten Note gesegnet, die selbst langjährige Anhänger des Künstlers überraschen könnte. Akustische Instrumente und subtile Feldaufnahmen sorgen bei genauerem hören für einen natürlichen Genuss des typisch warmen, erdigen Maschinensounds von Lawrence. Ein weiterer Einfluss ist das Echtzeit-Live-Projekt der Künstlerin Sky Walking und ihre Shows in intimen Räumen wie dem Berliner Acud und dem legendären Golden Pudel Club in Hamburg.

    Erhältlich ab 01.03.2019 Getaggt mit:

Sektionen