Suche nach “DRONE” — 153 Treffer

  • Death In Vegas – Transmission (Drone)

    Sektion: Highlights

    Death In VegasDeath In Vegas kehrt mit “Transmission” zurück ins Rampenlicht, dem sechsten Release des von Richard Fearless vor fast zwei Jahrzehnten in Leben gerufenen Projekts. Dieses Album setzt den Weg fort, den Fearless mit “Satan’s Circus” und “Trans-Love Energies” begonnen hat und ist aus dem Bedürfnis nach einem immer raueren, präziseren Klang entstanden. Verbunden über die Liebe zu Throbbing Gristle und Chris and Cosey, hat sich Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Drone – Hammered Live And Boozed

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1599481 Drone - wie ihre Fans sie lieben ... Gradlinig, gewaltig, talentiert, mit ordentlich Humor und lässigen Sprüchen! "Hammered, Live And Boozed" wurde während der Show in Drones Heimatstadt Celle 2014 aufgenommen und bietet einen eindrucksvollen Blick auf die extravagante Performance der Band. Dazu enthält die DVD Bonusmaterial in Form von Videos, Interviews und eine Doku über die nunmehr zehn Jahre andauernde Karriere der vier Kult-Thrasher. Erhältlich ab 30.10.2015 Getaggt mit:
  • Drone – Hammered Live And Boozed

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1599481Erhältlich ab 30.10.2015 Getaggt mit:
  • Hope Drone – Cloak Of Ash

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1597626 Das atmosphärische, australische Black/Sludge Metal-Quartett Hope Drone veröffentlicht sein Relapse Albumdebüt "Cloak Of Ash". Das Album ist eine fesselnde, sieben Songs lange Offenbarung von extremer Brillanz, und es vereint eine umwerfend schöne Atmosphäre mit der kompromisslosen Härte tausender Flutwellen. Hier geht es um Musik, die dynamisch und strukturiert, zutiefst nihilistisch und erschütternd ist. Hope Drone sind mit unglaublicher Härte angekommen und hier, um brutal in die Szene zu schmettern! Empfohlen für Fans von Altar Of Plagues, Deafheaven, Tombs, Wolves In The Throne Room, Neurosis, Cult Of Luna! Erhältlich ab 24.07.2015 Getaggt mit:
  • Hope Drone – Cloak Of Ash (Black 2LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1597633Erhältlich ab 24.07.2015 Getaggt mit:
  • DroneDrone

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1588502 Geradlinig, gewaltig, talentiert: Drone. Moderner Thrash Metal auf höchstem Niveau. Drone sind vier Nordlichter, die den Facettenreichtum des Metal kennen, sich gekonnt zu eigen machen und technisch präzise auf die Bühne bringen. Ihr Erfolg bestätigt, was die Szene längst weiß: Drone gehören zu den wichtigsten Thrash Metal-Bands Europas. Ihr zweites Album "Juggernaut" (März 2009) feierte großen Erfolg und ließ erahnen, dass noch lange kein Ende in Sicht ist. Nach einer erfolgreichen Headlinertour veröffentlichen die Jungs im Juni 2012 dann ihr drittes Studioalbum "For Torch and Crown", welches sogar den Sprung über den großen Teich schafft. Nun kommt das vierte Album mit dem selbst betitelten Namen "Drone" auf den Markt. Erhältlich ab 25.04.2014 Getaggt mit:
  • Nico Muhly – Drones

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1576788 Der junge, amerikanische Komponist Nico Muhly ist einer der erfolgreichsten Komponisten und Arrangeure unserer Zeit. Mit seinen nicht mal 30 Jahren kann er schon auf eine stolze Karriere zurückblicken. So hat er schon mit namhaften Künstlern wie Björk, Antony & The Johnsons und Rufus Wainwright zusammengearbeit. "Drones" beinhaltet seine drei Werke "Drones & Piano", "Drones & Viola" und "Drones & Violin" sowie eine Bonus-Komposition performed von Muhly, Bruce Brubaker, Nadia Sirota und Pekka Kuusisto. "Drones" wurde von Mastermind Valgeir Sigurosson in Island aufgenommen und produziert. Für Fans von Björk, Xiu Xiu & Philip Glass.

    "These are drones with an intellect." - The Atlantic Erhältlich ab 16.11.2012 Getaggt mit:
  • Drone – For Torch And Crown

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1573907 Moderner Thrash-Metal auf höchstem Niveau. Drone sind vier Nordlichter, die den Facettenreichtum des Metal kennen, sich gekonnt zu eigen machen und technisch präzise auf die Bühne bringen. Ihr Erfolg bestätigt, was die Szene längst weiß: Drone sind eine der wichtigsten Thrash-Metalbands Europas. Im August 2006 gewinnen die Celler den internationalen "Wacken Metal Battle", im darauffolgenden Jahr erscheint ihr Debütalbum "Head-On Collusion", dessen Veröffentlichung der Band unter anderem weltweite Tourneen mit Overkill, Pro Pain und Ektomorf beschert. Shows auf dem Wacken Open Air, With Full Force, Inferno (Norwegen), Summer Breeze und Metal Mania (Teschechische Republik und Polen) reihen sich, neben erfolgreichen Chinatourneen 2009 und 2010, als weitere Highlights in die Live-Bandhistorie ein. Ihr zweites Album "Juggernaut" (März 2009) war überaus erfolgreich und ließ erahnen, dass noch lange kein Ende in Sicht ist. Nach einer erfolgreichen Headlinertour 2011 kündigen Drone nun ihr drittes Studioalbum für den Sommer 2012 an. Erhältlich ab 29.06.2012 Getaggt mit:
  • Keiji Haino & SUMAC – American Dollar Bill (2LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1617227 Japan’s fearless multi-instrumentalist and cultural provocateur Keiji Haino
    has made a career out of his free-form musical improvisations and diverse
    collaborations. Whether deconstructing American blues to a few rogue
    notes hanging across chasms of empty space in his solo endeavors, sparring
    with the nebulous fringes of psychedelia in Fushitsusha, or teaming up with
    musicians like Faust, Boris, Jim O’Rourke, Stephen O’Malley, John Zorn,
    and Peter Brötzmann for ?eeting aural experiments. Haino’s work is never
    pre-planned or structured, but rather a completely spontaneous exploration
    of chemistry, texture, and dynamics.
    SUMAC’s tenure is much younger than Haino’s, though guitarist/vocalist
    Aaron Turner has covered a similarly large swath of musical territory across
    numerous projects and collaborations, from the sedated drones of recent
    projects with Daniel Menche and William Fowler Collins to the modern
    compositions of Mamiffer and all the way back to the restless evolutions of
    post-metal stalwarts ISIS. With his cohorts Nick Yacyshyn (Baptists, Erosion)
    on drums and Brian Cook (Russian Circles) on bass, Turner has dissolved
    the rigid forms of heavy music, searching for a balance between disciplined
    precision and unhinged musical barbarism, crafting music that vacillates
    between meticulously detailed instrumentation and uninhibited forays into
    oblique abstraction.
    For American Dollar Bill - Keep Facing Sideways, You’re Too Hideous To Look
    At Face On, Keiji Haino and SUMAC met up in Tokyo’s Goksound recording
    studio to track a series of unrehearsed, completely non-premeditated
    sessions. Captured across several reels of tape, the collaboration harnessed
    Haino’s tension-inducing use of empty space on songs like “I’m over 137%
    a love junkie, and it’s still not enough” while pushing SUMAC’s dissident
    metal vocabulary on “What have I done (I was reeling in something white...)”.
    Throughout the course of its hour-plus length, American Dollar Bill pushes
    and pulls at the strictures of metal and bends the stylistic formalities of
    improvised music to create a sonic purge unencumbered by convention.

    1. American Dollar Bill - Keep Facing Sideways,
    You’re Too Hideous To Look At Face On
    2. What Have I Done? (I Was Reeling In
    Something White...Pt. I
    3. I’m Over 137% A Love Junkie and Still It’s
    Not Enough Pt. I
    4. I’m Over 137% A Love Junkie and Still It’s
    Not Enough Pt. II
    5. What Have I Done? (I Was Reeling In
    Something White...Pt. II

    SUMAC, the trio of Aaron Turner (ISIS, Old Man Gloom,
    Mamiffer), Nick Yacyshyn (Baptists, Erosion), and Brian
    Cook (Russian Circles) present their frst collaboration with
    Japan’s cultural provocateur Keiji Haino
    2xLP pressed on virgin vinyl, packaged in a wide spine jacket
    printed on uncoated stock with custom slipcase also printed
    on uncoated stock with metallic ink and free download card.
    Very limited translucent red vinyl available.
    CD packaged in a 4 panel mini-LP style gatefold jacket printed
    on uncoated stock with metallic ink and 4 panel booklet
    SUMAC’s What One Becomes has been a best seller since
    release in June 2016, selling through multiple vinyl pressings
    SUMAC have toured constantly throughout N. America,
    Europe, and Japan over the past year
    “One of the most intriguing and mysterious fgures to
    emerge from the Japanese psychedelic underground.”
    - Red Bull Music Academy on Keiji Haino
    “Sumac are pushing metal in a direction so uncomfortable
    it may cease to be metal, into an openness that isn’t about
    saying “FUCK YOU!” the loudest. The result is some of
    [Aaron Turner’s] most exciting work since Isis disbanded.”
    - Pitchfork Erhältlich ab 09.03.2018 Getaggt mit:
  • Xul Zolar – Fear Talk (Asmara)

    Sektion: Highlights

    Xul ZolarNach vielen Auftritten auf namhaften deutschen Musikfestivals und Opener-Slots für Bands wie Balthazar, Future Islands oder Battles, veröffentlicht das Kölner Quartett sein Debütalbum auf dem von der Band mitgegründeten Jakarta Sublabel Asmara Records. Vielleicht ist es kein Zufall, dass die Musik auf Fear Talk, dem Debütalbum der Kölner Band Xul Zolar eine gewisse malerische Qualität aufweist. Immerhin hat sich die Band nach einem Maler aus dem Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Die aus Köln stammende Indie-Band Xul Zolar veröffentlicht ihr Debütalbum “Fear Talk”

    Sektion: News

    Xul ZolarVielleicht ist es kein Zufall, dass die Musik auf Fear Talk, dem Debütalbum der Kölner Band Xul Zolar eine gewisse malerische Qualität aufweist. Immerhin hat sich die Band nach einem Maler aus dem 20. Jahrhundert benannt, dem Argentinier Xul Solar (mit bürgerlichem Namen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Dark They Were And Golden Eyed – Design Your Dreams (Ltd. Ed.)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1616189 Der zweite Release auf Trevor Jacksons neuem Label Pre-, für bislang unveröffentlichtes Archivmaterial, ist eine 60-minütige Compilation mit vier Solo-Tracks, die er zwischen 2010 und 2014 mit begrenztem analogen Equipment aufgenommen hat. Minimalistische Synth-Jams aus dem Basement treffen auf glückselige Technicolor-Strukturen, düster-verzerrte Drones und expansiv-kosmische Klangkulissen. Limitiert auf 500 CD weltweit. Erhältlich ab 24.11.2017 Getaggt mit:

Sektionen