Suche nach “DRUMMING MONKEY” — 4 Treffer

  • Meg’n Jez – Follow It Down (Drumming Monkey)

    Sektion: Highlights

    Meg'n Jez“Follow It Down” ist das Debüt Album des Duos Meg’n Jez, das im letzten Sommer als Special Guests der Toten Hosen Stadion Tour begeistern konnte. Das Album bietet eine Mischung aus Cover-Versionen, die bereits auf den Live Shows für Gänsehaut gesorgt haben, und eigenen Songs, wie der aktuellen Single “By Myself”, produziert von Peter Walsh (u.a. Simple Minds). Dabei covern die zwei aber nicht einfach: Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Neues Album der britisch-deutschen Power Pop-Band Cryssis

    Sektion: News

    CryssisDer insgesamt dritte Longplayer der britisch-deutschen Power Pop-Band um Frontmann Dick York und Toten Hosen-Schlagzeuger Vom Ritchie präsentiert sich musikalisch vielschichtiger als seine Vorgänger. Auf drei der insgesamt fünfzehn Tracks finden sich sogar ausgeklügelte Streicher- Arrangements, ohne jedoch die Wurzeln ihres klassischen Power-Pops zu verleugnen. “1976” wird als limitierte LP in mehrfarbigem Vinyl, als Digipak-CD und Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , ,
  • Cryssis – 1976 (Digipak)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1616213 Der insgesamt dritte Longplayer der britisch-deutschen Power-Pop Band um Frontmann Dick York und Toten Hosen-Schlagzeuger Vom Ritchie präsentiert sich musikalisch vielschichtiger als seine Vorgänger. Auf drei der insgesamt fünfzehn Tracks finden sich sogar ausgeklügelte Streicher- Arrangements, ohne jedoch die Wurzeln ihres klassischen Power-Pops zu verleugnen. "1976" wird als limitierte LP in mehrfarbigem Vinyl, als Digipak-CD und als digitales Album auf dem Düsseldorfer Indie-Label Drumming Monkey Records veröffentlicht. Erhältlich ab 19.01.2018 Getaggt mit:
  • Cryssis – 1976 (Ltd. Multi-Colored Vinyl)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1616212 Der insgesamt dritte Longplayer der britisch-deutschen Power-Pop Band um Frontmann Dick York und Toten Hosen Schlagzeuger Vom Ritchie präsentiert sich musikalisch vielschichtiger als seine Vorgänger. Auf drei der insgesamt fünfzehn Tracks finden sich sogar ausgeklügelte Streicher- Arrangements, ohne jedoch die Wurzeln ihres klassischen Power-Pops zu verleugnen. „1976“ wird als limitierte LP in mehrfarbigem Vinyl, als Digipak-CD und als digitales Album auf dem Düsseldorfer Indie-Label Drumming Monkey Records veröffentlicht. Erhältlich ab 19.01.2018 Getaggt mit:

Sektionen