Suche nach “EAT THE BEAT MUSIC” — 122 Treffer

  • Capitano – Hi! (Eat The Beat Music)

    Sektion: Highlights

    CapitanoUm sein wahres Selbst zu sehen, muss man manchmal eine Maske aufsetzen! Hinter der Maske ist Capitano der Rückzugsort für das Ich, Es, und Über-Ich. Auf der Bühne und zwischen den Trommelfellen. Herausgekommen ist “Hi!”. Ein Debütalbum mit elf Kaskaden der einen großen Frage: Wer bin ich? Die Antworten sind bunt und ambivalent: Walzer, Flamenco, Gypsy-Pop, Classic Rock und Indie-Pop: Capitano zielt nicht auf Genres oder eine stereotype Kompletter Artikel →

  • Drawing Circles – Sinister Shores (Eat The Beat Music)

    Sektion: Highlights

    Drawing CirclesDas junge Trio aus Bonn (alle drei Musiker sind Anfang 20) existiert seit 2011 und spielt Ambient-Alternative. Dabei verbindet das Trio die zerbrechliche Atmosphäre von Acts wie Daughter mit der unmittelbaren Aggression von Bands wie Brand New oder Hot Water Music. Die erste offizielle Single “Little Lies” zeigt, wie dynamisch Drawing Circles sind und wie gut es ihnen gelingt, trotz Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: ,
  • Mark Guiliana – BEAT MUSIC! BEAT MUSIC! BEAT MUSIC!

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623973 Elektronische Musik trifft auf spontane Jazz-Improvisation. Ausnahmedrummer Mark Guiliana (Brad Mehldau, Meshell Ndegeocello, Donny McCaslin, Matisyahu, David Bowie) und seine Band BEAT MUSIC gehen auf ihrem dritten Album beherzt zur Sache. Energische Grooves, eine plastische Bildsprache und ekstatische Atmosphären reichen sich hier die Hand. Komplex und kaptivierend. Erhältlich ab 12.04.2019 Getaggt mit:
  • SyncbeatMusic (incl. Boris Dlugosch Remixes)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1620461 Nach Gibson Brothers und Valerie Dore kommt der dritte Release auf Running Backs Disco/Pop-Super-Sound-Single-Serie von Syncbeat. Ihr Track “Music” (1984), ein Joint-Venture zwischen DJ-Pionier Greg Wilson und den beiden Manchesteraner Musikern Martin Jackson und Andy Connell, gilt als Hymne des UK Electro-Genres, die die beiden Residents im legendären Hamburger Front-Club, Boris Dlugosch und Klaus Stockhausen, gerne einsetzten. 34 Jahre später erfolgt nun ein Reissue mit allen 3 Original-Mixes plus einem nagelneuen Re-Mix von Boris Dlugosch samt Bonus Beats und Tribal Reprise. Erhältlich ab 31.08.2018

    Getaggt mit:
  • Howard Jones – Transform (Big Lake Music)

    Sektion: Highlights

    Howard JonesDer “britische Godfather of Synth-Pop”, wie Howard Jones auch genannt wird, kehrt rein musikalisch auf “Transform” gleichwohl zu seinen Wurzeln zurück und kombiniert einen Teil seines frühen Synthesizer-Arsenals (Roland, Moog, Simmons, Emulator Keyboards) mit neuer Technik. Howard Jones wird die Veröffentlichung seines brandneuen Albums mit dem Titel “Transform” mit Tourdaten diesseits und jenseits des Atlantiks begleiten. Dieses, in seiner Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Blutengel – Un:Gott (Out Of Line Music)

    Sektion: Highlights

    BlutengelZwei Jahre nach dem Top 5-Album “Leitbild” und mit drei Vorabsingles im Rücken, veröffentlichen Blutengel ihr neues Album “Un:Gott”. Einmal mehr gewährt Frontmann Chris Pohl einen Blick in seine Welt, die musikalisch wie auch textlich vor allem eines geworden ist: Größer! Wo vor genau 20 Jahren mit “Child Of Glass” die Reise begann, schließt sich der Kreis nun, denn “Un:Gott” schlägt den Bogen von der Frühzeit bis in die Zukunft. Der traditionelle und von Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Solitary Experiments – Future Tense (Deluxe 2CD Edition) (Out Of Line Music)

    Sektion: Highlights

    Solitary ExperimentsDas siebte Studioalbum von Solitary Experiments zeigt die Berliner Electro Institution in einer Frische, die sich nur wenige Acts dieses Alters bewahren können! “Crash & Burn” war der Vorbote und ein Versprechen, “Future Tense” ist folglich die Tat: Das siebte Studioalbum von Solitary Experiments zeigt die Berliner Electro Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Playing For Change – Listen To The Music

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621775 Tolles Album für einen guten Zweck! Nun auch endlich auf Vinyl erhältlich. „Listen to the Music“ ist der vierte Teil, der mit zahlreichen Stars bestückten "Songs Around the World" Album- und Videoserie der weltbekannten Playing for Change-Organisation. „Listen to the Music“ enthält Aufnahmen von Rock- und Worldbeat-Hits von amerikanische Legenden wie den Doobie Brothers, Buddy Guy, Warren Haynes, Dr. John u.v.a.. Diese kollaborieren mit Straßenmusikern, Gospelchören und einer Reihe internationaler Musikgrößen und natürlich der Playing For Change Band. Insgesamt waren an den 12 Songs 200 Künstler aus 25 Nationen beteiligt. 50% der Gewinne aus dem Album "Listen to the Music" fließen an die Playing For Change Foundation, eine gemeinnützige Bildungsorganisation, die 14 Schulen für benachteiligte Schüler in abgelegenen Regionen unterhält. Erhältlich ab 04.01.2019 Getaggt mit:
  • Silicon Teens – Music For Parties

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621582 Silicon Teens wurde 1979 von Daniel Miller in Großbritannien gegründet.

    Es war ein Einmannprojekt, in dem Miller alle Instrumente spielte und alle Stimmen sang. Silicon Teens bestand aus den nicht realen Mitgliedern Darryl (Gesang), Jacki (Synthesizer), Paul (E-Beat) und Diane (Synthesizer). Für mediale Auftritte wurden diese von Schauspielern verkörpert. Miller benutzte das Pseudonym Larry Least. Erhältlich ab 30.11.2018 Getaggt mit:
  • Solar Fake – You Win. Who Cares? (Out Of Line Music)

    Sektion: Highlights

    Solar FakeSolar Fake zeigen auf “You Win. Who Cares?” die Balance zwischen Wurzeltreue und dezenter, dem Gesamtwerk dienlichen Weiterentwicklung. Die neuen Songs nehmen die Fans auf eine intensive Reise durch die Schattenseiten der Gesellschaft mit. Wo “Another Manic Episode” aufhörte und einen Meilenstein bildete, setzt “You Win. Who Cares?” an und treibt Musik und Text noch einen ganzen Schritt weiter. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Any Second – Sünde: Mensch (Out Of Line Music)

    Sektion: Highlights

    Any SecondDie Band um Agonoize-Mitbegründer Oliver Senger meldet sich zurück mit einem Paukenschlag. Das neue Album “Sünde:Mensch” ist nicht umsonst eines der meist erwarteten in der Aggro-Electro-Szene. Das Trio lässt deinen Körper unter einer gehörigen Tracht Prügel aus hämmernden Beats erzittern. Die erste Single “Zorn” lässt dich mit ihren eindringlichen Vocals und dem stampfenden Rhythmus um Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Melotron – Für Alle (Out Of Line Music)

    Sektion: Highlights

    MelotronAuf ihrem lange erwarteten, neuen Album servieren uns Melotron wieder ihre ureigene Spielart moderner, elektronischer Popmusik. Elf neue Hits ohne Hätte, Wenn und Aber … eben “Für alle”. Melotron stehen seit jeher für sympathisch-verschrobene, elektronische Alltags-Hymnen zwischen Ohrwurm, Tanzfläche und Gefühl, gewürzt mit einer cleveren Beobachtungsgabe und einer ganz einzigartigen Energie. Viel zu lange hat uns das deutsche Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,

Sektionen