Suche nach “EDEN RIVER RECORDS” — 14 Treffer

  • Alan Broadbent With London Metropolitan Orchestra – Developing Story (Eden River Records)

    Sektion: Highlights

    Alan Broadbent With London Metropolitan Orchestra“Developing Story” – für den zweifachen Grammy Award-Preisträger Alan Broadbent ist gemeinsam mit dem London Metropolitan Orchestra ein Traum wahr geworden. Gewöhnlich arrangiert und dirigiert er für etablierte Größen wie Paul McCartney, Diana Krall Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Jimmy Scott – I Go Back Home (Eden River Records)

    Sektion: Highlights

    Jimmy ScottAls Jimmy Scott 2014 starb, betrauerten dutzende Musiker, hunderte Journalisten und tausende von Fans das Hinscheiden einer Jazz-Legende. Nicht nur, dass damit eine Verbindung zu der zurückliegenden Ära von Billie Holiday, Charlie Parker und Lionel Hampton verloren ging. Verpasst wurde auch die Chance, Scott den Ruhm und Respekt zu bringen, der ihm in seinem langen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Factory Brains – Hard Labor (Sound Pollution / Wild Kingdom Records)

    Sektion: Highlights

    Factory BrainsMit ihrem emotionalen Cocktail aus Rock, Americana, Soul und Blues zählen Factory Brains schon jetzt zu den absoluten Aufsteigern aus dem hohen Nordens. Factory Brains teilten sich bereits die Bühne mit Rival Sons und werden im Frühjahr 2016 in Schweden als Support von Graveyard auf Tour gehen. Um die Aufnahmen zum Album “Hard Labor” zu perfektionieren, holten sie sich Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Lucifer’s Friend – Live (at) Sweden Rock 2015 (Cherry Red)

    Sektion: Highlights

    Lucifer's FriendLucifer’s Friend sind eine progressive Hardrock-Band aus Deutschland, die auch Elemente des Jazz und der Popmusik in ihre Musik integriert. Sie entstand 1970 zum Teil aus den Überresten der Star Club-Band German Bonds. Passend zur letztjährigen Reunion der Formation erscheint jetzt mit “Live @ Sweden Rock 2015” ein Live-Album der Band auf Cherry Red Records. Die erstklassige Setlist Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Wallis Bird – Architect (Kaiserlichkoeniglich / Bird Records)

    Sektion: Highlights

    Wallis BirdWallis Bird ist der leibhaftige Gegenentwurf zu den zahllosen Gesichtern, die von der “15-Minuten-des-Ruhms”-Welle an den Charts-Strand gespült werden, ohne uns wirklich zu berühren. Mit dem neuen Album “Architect”, das die 31-jährige Künstlerin und zweifache irische Musikpreisgewinnerin nun veröffentlicht, ist ihr etwas gelungen, dass allem bisher Erreichten die Krone Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , ,
  • Jimmy Scott – I Go Back Home (Deluxe Edition)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1607367 Als Jimmy Scott 2014 starb, betrauerten dutzende Musiker, hunderte Journalisten und tausende von Fans das Hinscheiden einer Jazz-Legende. Nicht nur, dass damit eine Verbindung zu der zurückliegenden Ära von Billie Holiday, Charlie Parker und Lionel Hampton verloren ging. Verpasst wurde auch die Chance, Scott den Ruhm und Respekt zu bringen, der ihm in seinem langen und ereignisreichen Leben versagt blieb. Jetzt erscheint wie eine göttliche Fügung "I Go Back Home". Ein Album voller Leben, aufgenommen mit Jimmy Scott lange vor seinem Tod. Realisiert von dem deutschen Musikproduzenten Ralf Kemper, Jimmy Scott und teilweise gemischt und mitproduziert von Phil Ramone, wurden keine Kosten gescheut, um Scott das an musikalischer Qualität üppigste Album zu ermöglichen, das seinem unnachahmlichen Gesangsstil gerecht wird. Das Album kommt zwar spät, aber dennoch zur rechten Zeit.

    CD: Slipcase inklusive umfangreichen 24-seitigen Oversize-Booklet und Digipak
    LP: Limitierte, handnummerierte (2000 Stück weltweit) audiophile 180g Doppel-LP im Gatefold-Sleeve inkl. Jimmy Scott Bild als Beilage - Vinyl Cut in den legendären Abbey Road Studios.

    Drums: Peter Erskine (Track 2 to 12), Hans Dekker (Track 1)
    Bass: Michael Valerio (Track 2 to 12), Martin Gjakonovski (Track 1)
    Piano: Kenny Barron (Track 1, 2, 5 to 7, 11, 12)
    Hammond B3, Organ: Joey DeFrancesco (Track 1, 3, 4, 10)
    Guitar: Oscar Castro Neves (Track 3, 6, 9), John Pisano (Track 4
    Trumpet: Till Brönner (Track 7), Joey DeFrancesco (Track 11)
    Tenor Sax: Bob Mintzer (Track 8)
    Sax: James Moody (Track 10)
    Flugelhorn: Arturo Sandoval (Track 9)
    Harmonica: Gregoire Maret (Track 3, 4, 12)
    HBR Studio Symphony Orchestta (Track 1 to 12)

    Recorded at Westlake Studio Los Angeles / Odds On Studios Las Vegas / Prag Radio Studio 1
    Mixed at Avatar Studios NYC & at Eden River Records, Neuss, Germany

    Produced by Ralf Kemper
    Co-produced by Jimmy Scott, Donna Hall & Andrei Filip
    Music arranged by Mark Joggerst / Ralf Kemper
    Orchestral arrangements by Mark Joggerst
    Recorded by Geoff Gilette, James "Bonzai" Caruso, Sean O'Dwyer, Robert Kirkpatrick
    Mixes produced by Phil Ramone
    Mixed by Lawrence Manchester, Ralf Kemper, Veith Semrau
    Erhältlich ab 27.01.2017 Getaggt mit:
  • Alan Broadbent und das London Metropolitan Orchestra präsentieren “Developing Story”

    Sektion: News

    Alan Broadbent With London Metropolitan Orchestra“Developing Story” – für den zweifachen Grammy Award-Preisträger Alan Broadbent ist gemeinsam mit dem London Metropolitan Orchestra ein Traum wahr geworden. Gewöhnlich arrangiert und dirigiert er für etablierte Größen wie Paul McCartney, Diana Krall, Pat Metheny, Michael Bublé, Natalie Cole, usw. Bei diesem Projekt aber war es Alan möglich Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Unter dem Titel “I Go Back Home” erscheint Jimmy Scotts letztes Album

    Sektion: News

    Jimmy ScottAls Jimmy Scott 2014 starb, betrauerten dutzende Musiker, hunderte Journalisten und tausende von Fans das Hinscheiden einer Jazz-Legende. Nicht nur, dass damit eine Verbindung zu der zurückliegenden Ära von Billie Holiday, Charlie Parker und Lionel Hampton verloren ging. Verpasst wurde auch die Chance, Scott den Ruhm und Respekt zu bringen, der ihm in seinem langen und ereignisreichen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Wallis Bird präsentiert ihr neues Album “Architect”

    Sektion: für Facebook, News

    Wallis BirdWallis Bird ist der leibhaftige Gegenentwurf zu den zahllosen Gesichtern, die von der “15-Minuten-des-Ruhms”-Welle an den Charts-Strand gespült werden, ohne uns wirklich zu berühren. Mit dem neuen Album “Architect”, das die 31-jährige Künstlerin und zweifache irische Musikpreisgewinnerin nun veröffentlicht, ist ihr etwas gelungen, dass allem bisher Erreichten die Krone Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , ,
  • Mitarbeiter-Charts 2013

    Sektion: Features, für Facebook

    Mitarbeiter-Charts 2013Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende entgegen. Aus diesem Grund haben wir wieder einige der Angestellten von Groove Attack, Rough Trade und GoodToGo befragt, was ihre ganz persönlichen musikalischen Highlights der vergangenen zwölf Monate waren. Nachfolgend haben wir ihre Antworten aufgelistet. Gleichzeitig möchten wir die Gelegenheit nutzen und uns im Namen des gesamten Teams bei allen Geschäftspartnern, Medienpartnern und Labels für ein Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
  • Modeselektor – We Are Modeselektor

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1579407 In 72 Minuten zeichnen die beiden Filmemacher Romi Agel und Holger Wick ein Porträt von Modeselektor, das Nachwendefilm, Reisereportage und die Geschichte einer besonderen Freundschaft in einem ist. „We Are Modeselektor“ erzählt anhand zahlreicher Interviews mit Modeselektor selbst und mit Weggefährten wie den VJs von der Pfadfinderei, Ellen Allien oder Moderat-Mitstreiter Sascha Ring den bisherigen Werdegang von Gernot Bronsert und Sebastian Szary. Der Film beleuchtet wichtige Punkte in der Modeselektor-Biografie – die erste Platte „In Loving Memory“ auf BPitch Control, die Gründung der eigenen Label "Monkeytown Records" und "50WEAPONS", zeigt die beiden mit Lampenfieber vor und Champagnerduschen während ihrer Auftritte von Amsterdam bis Zagreb und begleitet sie auch privat abseits des Musikalltags. „We Are Modeselektor“ ist die Geschichte von zwei Techno-Besessenen, die vom Dorf kommen und die Welt mit fetten Beats beschallen. Und es ist eine Geschichte, die noch längst nicht zu Ende ist.

    ZITATE AUS DEM FILM:
    - Sascha Ring (Apparat): „Sie passen deshalb so gut zusammen, weil sie so verschieden sind.“
    - Thaddeus Herrmann (De-Bug): „Die sind auf der Bühne genau wie vor der Bühne. Das sind einfach Enthusiasten.“
    - Ellen Allien (BPitch Control): "(...) ich habe eigentlich bei jeder Performance gespürt, das ist richtig geil, was die machen. Die haben die Energie. Die rocken."
    - Thorsten Pröfrock (Hardwax): „Dass Modeselektor so erfolgreich geworden sind, ist, glaube ich, harte Arbeit, und das ist auch nicht vom Himmel gefallen.“

    DIE FILMEMACHER:
    - "Ein ungleiches Duo, das international für Massenhysterie sorgt und dabei seit Jahren einen kredibilen Sound kreiert - Modeselektor scheint ein Phänomen für sich. Die Suche nach dem Ursprung dieses Phänomens führte uns in die Tiefen der Biografien zweier Wendekinder, deren Kreativität, Enthusiasmus und Kollektivgedanke sie vom Berliner Speckgürtel in die Hauptstadt und bis auf die Bühnen der Welt brachte. Diesen Weg lückenlos nachzuzeichnen wurde dank einer Fülle frühen Archivmaterials, dem Aufspüren wichtiger Orte und nicht zuletzt einer mehrmonatigen Tourbegleitung ermöglicht. Entstanden sind so sehr private Einblicke, in denen sich Sebastian Szary und Gernot Bronsert als umtriebige Künstler offenbaren, die trotz allen Erfolgs authentisch und sich und ihrem Umfeld über die Jahre hinweg treu geblieben sind." (Romi Agel & Holger Wick)

    Drehorte Live-Mitschnitte:
    AUDIO RIVER FESTIVAL, POLAND 2012
    ASTROPOLIS FESTIVAL BREST, FRANCE 2012
    BAR AMERICAS GUADALAJARA, MEXICO 2012
    BERLIN FESTIVAL, GERMANY 2012
    CORONA CAPITAL MEXICO CITY, MEXICO 2012
    ELECTRONIC BEATS FESTIVAL BUDAPEST, HUNGARY 2012
    ELECTRONIC BEATS FESTIVAL ZAGREB, CROATIA 2012
    I LOVE TECHNO, BELGIUM 2012
    JUICY BEATS FESTIVAL DORTMUND, GERMANY 2012
    LOVE FAMILY PARK HANAU, GERMANY 2012
    LOWLANDS, THE NETHERLANDS 2012
    MELT! FESTIVAL, GERMANY 2012
    OLE - CIUDAD JUÁREZ, MEXICO 2012
    PITCH FESTIVAL AMSTERDAM, THE NETHERLANDS 2012
    PUKKELPOP, BELGIUM 2012
    ROSKILDE FESTIVAL, DENMARK 2012

    Bonus Musikvideos:
    - MODESELEKTOR WITH THOM YORKE "THIS" / Video by Future Deluxe / http://futuredeluxe.co.uk/ c+p 2012 Monkeytown Records
    - MODESELEKTOR FEAT. MISS PLATNUM "BERLIN" / Idea, animation, cut, composition by François Chalet ( http://www.francoischalet.ch) / Scenery: Meike Eckstein / c+p 2012 Monkeytown Records
    - MODESELEKTOR WITH THOM YORKE "SHIPWRECK" / Video directed by: Tony "Truand" Datis / Video produced by: Arezki Ahcene @ Inkk / c+p 2012 Monkeytown Records
    - MODESELEKTOR FEAT. OTTO VON SCHIRACH "EVIL TWIN" / Direction / Production: Dent.De.Cuir ( http://dentdecuir.com/) @ MIAOU Studio ( http://miaou.ca) / DOP: JF Hamelin + Camera: Nicolas Dufour-Laperrière / c+p 2012 Monkeytown Records Erhältlich ab 03.05.2013 Getaggt mit:
  • Modeselektor – We Are Modeselektor (Monkeytown)

    Sektion: Highlights

    ModeselektorMonkeytown Records präsentiert in Kooperation mit Electronic Beats “We Are Modeselektor” – einen Film von Romi Agel und Holger Wick. In 72 Minuten zeichnen die beiden Filmemacher ein Porträt von Modeselektor, das Nachwendefilm, Reisereportage und die Geschichte einer besonderen Freundschaft in einem ist. “We Are Modeselektor” erzählt Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,

Sektionen