Suche nach “ELECTRIC DELUXE” — 21 Treffer

  • OMD (Orchestral Manoeuvres In The Dark) – English Electric – Limited Deluxe Boxset

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1579388 Special Fan Box Set
    - Ltd. Edition als Collectors Tin mit geprägten Logo, CD/DVD/Demo CD in 7" Gatefold Card Sleeve, 7" Single Colour Vinyl mit einer exklusiven B-Side, 16 Seiten Booklet im 7" Format, 2 Artwork Prints, 2 Foto Prints, handsignierte Echtheitsbescheinigung Erhältlich ab 05.04.2013 Getaggt mit:
  • Richard Thompson – Electric (Deluxe Edition)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1577729 Richard Thompson hat für die Aufnahmen zu seinem neuen Album "Electric" Buddy Miller (Robert Plant Band Of Joy, Solomon Burke, Emmylou Harris, Patty Griffin) als Produzenten gewinnen können. Das Album wurde in Millers Studio in Nashville aufgenommen. Unterstützung erhielt er erneut vom Schlagzeuger Michael Jerome und vom Bassisten Taras Prodaniuk, die auch schon Teil der Band waren, die den Vorgänger "Dream Attic" (2010) eingespielt hat und mit ihm auf Tour war. Zu den Gästen auf "Electric" gehört Alison Krauss, die bei dem Song "The Snow Goose" dabei ist, während die englische Singer/Songwriterin Siobhan Maher Kennedy (ex-River City People und jetzt in Nashville wohnhaft) auf mehreren Songs singt. Auch der großartige Fiddler Stuart Duncan, einer der führenden Bluegrass Musiker Amerikas, spielt auf dem Album. Er is sicherlich vielen Fans durch seine Zusammenarbeit mit Robert Plant, Alison Krauss und Elvis Costello bekannt. Richard Thompson selbst kommentierte sein neues Werk: "Wir haben es in unglaublich kurzer Zeit aufgenommen. Aber es hört sich toll an. Es stellte sich als überraschend funky heraus, wir haben wohl ein neues Genre kreiert: Folk-Funk. Es ist ziemlich flott und schmissig, irgendwo zwischen Judy Collins und Bootsy Collins."
    Erhältlich ab 15.02.2013 Getaggt mit:
  • Richard Thompson – Electric (Proper Records)

    Sektion: Highlights

    Richard ThompsonFunky, electric Folk. Oder – Nomen est omen. Richard Thompson, Gründungsmitglied von Fairport Convention und einer der bedeutendsten Gitarristen und Songwriter unserer Zeit, kehrt mit seinem neuen Album “Electric” zurück. Richard Thompson hat für die Aufnahmen zu seinem neuen Album “Electric” Buddy Miller (Robert Plant Band Of Joy, Solomon Burke, Emmylou Harris, Patty Griffin) als Produzenten gewinnen können. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • AnD – Social Decay

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611029 Nach dem Debüt "Cosmic Microwave Background" aus dem Jahr 2014 folgt nun das zweite Album des Manchesteraner Duos AnD auf Speedy Js Electric Deluxe-Label. Auf der Triple-LP "Social Decay" erweitern Andrew Bowen und Dimitri Poumplidis ihren rauen und kompromisslosen Techno-Sound um Spuren aus Noise, Industrial und D&B. Erhältlich ab 29.09.2017 Getaggt mit:
  • Giorgio Gigli – The Right Place Where Not To Be

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1599372 Nach ersten Singles/EPs auf seinem eigenen Label Zooloft Records präsentiert der italienische Techno-Produzent Giorgio Gigli nun sein Debütalbum auf Electric Deluxe, dem Label von Speedy J. "The Right Place Where Not To Be" ist ein Klangtrip durch obsessive und hypnotische Techno-Landschaften und intelligente Ambient-Schichten. Ein 10-minütiges Intro eröffnet das Album, bestehend aus 7 Haupt-Tracks. CD im Digipak und auf 350 Stück limitierte Triple-LP im Gatefold. Erhältlich ab 23.10.2015 Getaggt mit:
  • Giorgio Gigli – The Right Place Where Not To Be (3LP/Gatefold/Ltd)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1599373 Nach ersten Singles/EPs auf seinem eigenen Label Zooloft Records präsentiert der italienische Techno-Produzent Giorgio Gigli nun sein Debütalbum auf Electric Deluxe, dem Label von Speedy J. "The Right Place Where Not To Be" ist ein Klangtrip durch obsessive und hypnotische Techno-Landschaften und intelligente Ambient-Schichten. Ein 10-minütiges Intro eröffnet das Album, bestehend aus 7 Haupt-Tracks. CD im Digipak und auf 350 Stück limitierte Triple-LP im Gatefold. Erhältlich ab 23.10.2015 Getaggt mit:
  • Giorgio Gigli – The Right Place Where Not To Be

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1599372 Nach ersten Singles/EPs auf seinem eigenen Label Zooloft Records präsentiert der italienische Techno-Produzent Giorgio Gigli nun sein Debütalbum auf Electric Deluxe, dem Label von Speedy J. "The Right Place Where Not To Be" ist ein Klangtrip durch obsessive und hypnotische Techno-Landschaften und intelligente Ambient-Schichten. Ein 10-minütiges Intro eröffnet das Album, bestehend aus 7 Haupt-Tracks. CD im Digipak und auf 350 Stück limitierte Triple-LP im Gatefold. Erhältlich ab 23.10.2015 Getaggt mit:
  • Giorgio Gigli – The Right Place Where Not To Be (3LP/Gatefold/Ltd)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1599373 Nach ersten Singles/EPs auf seinem eigenen Label Zooloft Records präsentiert der italienische Techno-Produzent Giorgio Gigli nun sein Debütalbum auf Electric Deluxe, dem Label von Speedy J. "The Right Place Where Not To Be" ist ein Klangtrip durch obsessive und hypnotische Techno-Landschaften und intelligente Ambient-Schichten. Ein 10-minütiges Intro eröffnet das Album, bestehend aus 7 Haupt-Tracks. CD im Digipak und auf 350 Stück limitierte Triple-LP im Gatefold. Erhältlich ab 23.10.2015 Getaggt mit:
  • The Ringleaders – Bi-Coastal Blasphemy (LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1619453 Hound Gawd! Records wird das Debütalbum "Bi-Coastal Blasphemy" der Ringleaders am 29. Juni 2018 veröffentlichen. Alle paar Jahre taucht plötzlich eine Band auf, die dich wie ein wilder Haufen Kojoten an der Kehle packt. Das Debütalbum dieser neuen Crew, bestehend aus dem verdrehten bösen Genie Larry May, einst bei „The Candy Snatchers“ am Gesang, Hans Molnar von den „Hellbenders“ an der Gitarre, Mark Ho, Bassist von L.A.'s ungeheuerlichster Punkrockgang „Hollywood Hate“ und Schlagzeuger Tim Bender von „Death by Stereo“, der auf die Felle schlägt, als gäbe es kein Morgen mehr, geht kompromislos nach vorne. "Bi-Coastal Blasphemy" sei Fans von „Zeke“, „Nashville Pussy“, „Electric Frankenstein“ und den „Hellacopters“ wärmstens ans Herz gelegt. Gavin Ross („Bloodjunkies“, „Scott `Deluxe` Drake“) produzierte die ersten acht Songs auf dem Album. Darunter ist "Gold Coast Woman", ein Song, der dir eine Menge neuer blauer Flecken liefert - wie man es von Larry May erwartet. "Bed Of Lies" ist kontrolliertes Chaos. Die Ringleaders liefern hier auf allen Ebenen. "Own Worst Enemy" wurde von Matt Hyde (Monster Magnet, The 69 Eyes) produziert und ist purer Wahnsinn, gefolgt von "Run Around Clown", der dir Angst einjagt und dich zur gleichen Zeit tanzen lässt. Sei vorbereitet, denn dieses Album bläst dich weg.

    KEYFACTS:

    - Schwarze 140g LP mit MP3-Downloadkarte Erhältlich ab 29.06.2018 Getaggt mit:
  • Yob – The Great Cessation (Reissue) (Relapse)

    Sektion: Highlights

    YobDas Label Relapse Records ist stolz darauf eine Deluxe Neuauflage von YOBs Album “The Great Cessation” präsentieren zu dürfen. Das ursprünglich im Jahr 2009 erschienene fünfte Album des Trios aus Eugene, Oregon ist eine Meisterstunde im kosmischen Doom-Metal. Episch, erdrückend und überwältigend, YOB haben aufgrund ihrer unvergleichlichen Ästhetik und ihres unglaublichen Werkes in den letzten Jahren einen legendären Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Mitarbeiter-Charts 2015

    Sektion: Features

    Mitarbeiter-Charts 2015Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende entgegen. Aus diesem Grund haben wir wieder einige der Mitarbeiter von Groove Attack, Rough Trade Distribution und GoodToGo befragt, was ihre ganz persönlichen Highlights aus Musik & Film der vergangenen zwölf Monate waren. Nachfolgend sind ihre Antworten aufgelistet. Gleichzeitig möchten wir die Gelegenheit nutzen und uns bei allen Geschäftspartnern, Medienpartnern, Labels und Freunden für ein überaus erfolgreiches Jahr und die Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
  • OOIOO – Gamel

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1590077 OOIOO has always created a musical language all its own. Under the leadership of Yoshimi P-We, also a founding member of Boredoms, the group has recorded six albums that have subverted expectations and warped perceptions of what constitutes pop and experimental music. Four years of work went into making Gamel, their bold new album inspired by the Javanese style of gamelan and the first new music from Yoshimi in over five years. Gamelan is an ancient form that has inspired a great many composers and musicians over the past century, from Erik Satie and Claude Debussy to Mouse on Mars and Sun City Girls. The introduction of this traditional form transformed the group into a super tribe, side-stepping the road between the past and the future. Their focus is not to replicate these ancient styles, but to incorporate them into their consistently inventive, constantly shifting musical frameworks. They take their love of indigenous music into an entirely new dimension by freely weaving organic and electric tones into a vivid tapestry, employing their keen sense of color and texture.
    While previous OOIOO albums have been largely studio creations, Gamel is the most accurate portrayal of the band’s overwhelming, forceful live presence they have released yet. Yoshimi leads her minimalistic rhythm ensemble by making quick, impulsive shifts in tone and attack, the group acting as one mind under her expert instruction. While the gamelan elements will be brand new to many listeners, the band offsets the bizarre with familiar, at times even nostalgic and childlike, melodies. Gamel is euphoric, bursting at the seams with an exhilarating frenzy that is universal yet uniquely their own. OOIOO’s music is reflected in the ear of the beholder, with each listener taking away something different.
    Yoshimi began her music career in 1986 playing drums in UFO or Die with vocalist Eye, and later joined him in the revolutionary noise-pop group Boredoms. Her explosive drum performances captivated audiences and even inspired Wayne Coyne to name a now-famous Flaming Lips album in her honor. While the band’s tours of the United States are infrequent, they are as The New York Times has stated, transcendent.

    TRACK LISTING:
    01. Don Ah
    02. Shizuku Gunung Agung
    03. Pebarongan
    04. Gamel Ninna Yama
    05. Gamel Uma Umo
    06. Gamel Kamasu
    07. Atatawa
    08. Jesse Testa
    09. Gamel Udahah
    10. Kecupat Aneh
    11. Gamel Ulda

    SALES POINTS
    OOIOO is a Japanese group led by Yoshimi P-We of the Bordeoms. Gamel is inspired by the Javanese style of gamelan music and shows OOIOO expanded to a six piece with the addition of two gamelan players
    Yoshimi has been a trendsetter as a member of OOIOO and Boredoms for nearly three decades. She has collaborated with Kim Gordon and Sean Lennon, has been featured on the covers of The Wire and The Fader, and The Flaming Lips named an album after her
    Deluxe 2xLP edition is pressed on virgin vinyl and packaged in a gatefold jacket with free download card. OOIOO’s music is rarely released on vinyl and when it is it always sells out quickly
    CD version in 4 panel mini LP style gatefold package
    OOIOO will tour the US this July for the first time in over seven years
    “In the seemingly impenetrable, fantastic murkiness of Japanese experimental psych pop, more often than not, Yoshimi has been a beacon.” - The FADER (cover story)
    “A monument to the endless possibilities afforded by an improvisational spirit” - Pitchfork
    “OOIOO traffic in a crafty kind of post-punk primitivism… the synths, power chords, polyrhythmic drumming and wordless chants building info an irresistible, throbbing whole” - The Wire Erhältlich ab 27.06.2014 Getaggt mit:

Sektionen