Suche nach “FEARLESS RECORDS” — 21 Treffer

  • Mayday Parade – Black Lines (Fearless Records)

    Sektion: Highlights

    Mayday ParadeMayday Parade kündigen mit “Black Lines” ihr fünftes Studioalbum und die dazugehörige Tour Anfang 2016 an. Das neue Album des Pop-Punk-Quintetts aus Florida wurde von Mike Sapone (Brand New, Taking Back Sunday) produziert und folgt auf das Erfolgsalbum “Monsters In The Closet” aus 2013, das in den USA auf #10 debütierte. Als Gastsänger wirkt Dan Lambton (Real Friends) bei “Black Lines” mit. Die erste Single-Auskopplung Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Blessthefall – For Those Left Behind (Fearless Records)

    Sektion: Highlights

    BlessthefallDas Metalcore-Quintett aus Phoenix, Arizona, setzt mit seinem neuen Album “To Those Left Behind” seinen Siegeszug unaufhaltsam fort! Blessthefalls Vorgänger “Hollow Bodies” war 2013 der vorläufige Höhepunkt ihrer Karriere, der wiederum den Vorvorgänger “Awakening” aus 2011 übertraf. Das begnadete Quintett befindet sich derzeit auf der Siegerstraße und “To Those Left Behind” lässt Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • August Burns Red – Found In Far Away Places (Fearless Records)

    Sektion: Highlights

    August Burns Red“Found In Far Away Places” ist die erste Neuveröffentlichung, seit August Burns Red 2014 zu Fearless Records gewechselt sind. Dabei hat sich ihr Sound, der sich schon immer erfrischend vom gängigen Metalcore abgehoben hat, prächtig weiterentwickelt. Fernab von abgekauten Klischees schaffen es August Burns Red immer wieder, ihrer Musik mit fantasievollen Ideen eine spezielle Note Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Motionless In White – Reincarnate (Fearless Records)

    Sektion: Highlights

    Motionless In WhiteMotionless In White sind nicht nur eine Band, sie sind eine Lebensart. Seit ihrer Gründung in 2005 hat sich das Quintett um Mastermind Chris Motionless mit aggressivem Sound und düsterer Symbolik eine solide Fanbase aufgebaut, die mit Spannung auf diesen dritten Longplayer wartet. Und “Reincarnate” – die bislang stärkste Songkollektion von MIW inklusive einem grandiosen Titelsong Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Real Friends – Maybe This Place Is The Same Place And We’re Just Changing (Fearless Records)

    Sektion: Highlights

    Real FriendsDas Emo/Pop-Punk-Quintett Real Friends aus Chicago zählt zu den heißesten Alternative-Newcomern dieses Jahres und veröffentlicht nach zwei erfolgreichen EPs nun sein Debütalbum “Maybe This Place Is The Same…” auf dem kultigen US-Alternative-Label Fearless Records. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • The Word Alive – REAL (Fearless Records)

    Sektion: Highlights

    The Word Alive“REAL” heißt das dritte Werk von The Word Alive nach den Alben “Deceiver” (2010) und “Life Cycles” (2012), alle auf Fearless Records. Trotz mehrfacher Umbesetzungen hat das Quintett nichts von seiner brachialen Energie verloren und klingt frisch und unverbraucht wie eh und je, und nicht nur Fans von Mice & Men, Asking Alexandria oder Killswitch Engage werden ihre helle Freude an den neuen Aufnahmen haben. Weiterhin mit von der Partie ist Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Breathe Carolina – Savages (Fearless Records)

    Sektion: Highlights

    Breathe CarolinaAuf ihrem vierten Album “Savages” zeigt sich das Duo aus Denver, Colorado in Bestform. Während es noch tiefer in die elektronische Dance-Rhythmik eintaucht, bleibt es seinen Rockwurzeln nicht nur treu, sondern intensiviert sie auch in Richtung Post-Hardcore – insbesondere mit der Hilfe von Gastsänger Danny Worshop (Asking Alexandria). Stellvertretend für den frischen Sound steht Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Blessthefall – Hollow Bodies (Fearless Records)

    Sektion: Highlights

    Blessthefall“Hollow Bodies” ist der Nachfolger des 2011’er Werks “Awakening”, dem bislang größten kommerziellen Erfolg des Post-Hardcore-/Metalcore-Quintetts aus Phoenix. Produziert wurde das neue Album von Joey Sturgis, bekannt für seine Arbeiten mit Asking Alexandria, The Devil Wears Prada oder Of Mice & Men. Auch auf “Hollow Bodies” überzeugen Blessthefall mit megaharten Riffs und melodiösen Vocals, liefern Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • August Burns Red – Found In Far Away Places (Ltd. Expanded Digipak)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1596836 "Found In Far Away Places" ist die erste Neuveröffentlichung, seit August Burns Red 2014 zu Fearless Records gewechselt sind. Dabei hat sich ihr Sound, der sich schon immer erfrischend vom gängigen Metalcore abgehoben hat, prächtig weiterentwickelt. Fernab von abgekauten Klischees schaffen es August Burns Red immer wieder, ihrer Musik mit fantasievollen Ideen eine spezielle Note zu verleihen, die sie von Genrekollegen positiv unterscheidet. Geprägt ist ihr Sound von starken Breakdowns und rhythmisch komplexen Riffs. Als Gastsänger und -musiker wirkte Jeremy McKinnon von A Day To Remember mit. Das neue Album erscheint in Europa in limitierter CD-Erstauflage mit 3 Bonustracks im gestanzten Digipak. Erhältlich ab 26.06.2015 Getaggt mit:
  • As It Is – Never Happy, Ever After

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1595407 Debütalbum der britischen Pop-Punk-Band As It Is aus Brighton auf Fearless Records, die vom britischen Rock Sound-Magazin zum besten britischen Newcomer 2014 gewählt. Die Hälfte der elf Songs auf "Never Happy, Ever After" wurden in Florida von James Paul Wisner (Paramore, Underoath, Dashboard Confessional) produziert. Für Fans von Brand New, A Day To Remember, Taking Back Sunday und You Me At Six. Limitierte LP-Auflage auf blau-glitzerndem Vinyl. Erhältlich ab 24.04.2015 Getaggt mit:
  • As It Is – Never Happy, Ever After (LP/Coloured Vinyl)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1595408 Debütalbum der britischen Pop-Punk-Band As It Is aus Brighton auf Fearless Records, die vom britischen Rock Sound-Magazin zum besten britischen Newcomer 2014 gewählt. Die Hälfte der elf Songs auf "Never Happy, Ever After" wurden in Florida von James Paul Wisner (Paramore, Underoath, Dashboard Confessional) produziert. Für Fans von Brand New, A Day To Remember, Taking Back Sunday und You Me At Six. Limitierte LP-Auflage auf blau-glitzerndem Vinyl. Erhältlich ab 15.05.2015 Getaggt mit:
  • Oceans Ate Alaska – Lost Isles

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1594214 Oceans Ate Alaska aus Birmingham sind das brandneue Signing auf Fearless Records, die bereits auf dem letzten "Punk Goes Pop 6" Sampler vorgestellt wurden. Ihr Fearless-Einstand "Lost Isles" folgt dem 2012'er Release "Into The Deep" auf einem Mini-Indie. Oceans Ate Alaska stellen im Vorprogramm von Chelsea Grin ihren neuesten Burner europaweit live vor. Ein definitiver Tipp für Fans von A Day To Remember, Protest The Hero, Veil Of Maya und Born Of Orisis. Erhältlich ab 27.02.2015 Getaggt mit:

Sektionen