Suche nach “GREEN QUEEN” — 22 Treffer

  • HMBC – Free Sin (Greenbee Records)

    Sektion: Highlights

    HMBCAuf “Free Sin” interpretieren HMBC Klassiker und Welthits aus Pop, Rock und Schlager auf ihre HMBC-Art, dem unnachahmlichen Mix irgendwo zwischen Volksmusik, Pop, Jazz, Experiment und Kunst! Ihre Single “Vo Mello bis ge Schoppornou” ist seit 37 Wochen in den österreichischen Charts. Auf ihrer Non-Stop-Tournee durch Österreich und Deutschland ausverkauften sie 95 jegliche Clubs und Hallen, unter anderem das Gasometer in Wien, Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Mitarbeiter-Charts 2016

    Sektion: Features

    Mitarbeiter-Charts 2016Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende entgegen. Aus diesem Grund haben wir wieder einige der Mitarbeiter von Groove Attack, Rough Trade Distribution und GoodToGo befragt, was ihre ganz persönlichen Highlights aus Musik & Film der vergangenen zwölf Monate waren. Nachfolgend sind ihre Antworten aufgelistet. Gleichzeitig möchten wir die Gelegenheit nutzen und uns bei allen Geschäftspartnern, Medienpartnern, Labels und Freunden für ein erfolgreiches Jahr und die tolle Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
  • John Grant – Grey Tickles, Black Pressure

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1597948 Auf „Grey Tickles, Black Pressure“ (Grey Tickles ist die wörtliche Übersetzung von Midlife-Crisis aus dem Isländischen, dabei ist Black Pressure die wortwörtliche Bedeutung für Albtraum aus dem Türkischen) nimmt uns John Grant mit auf eine aufregende Tour de Force, geprägt von tiefverwurzelter Angst und Selbstzweifeln, von großer Liebe und süßen Träumereien. Nicht zuletzt benutzt John Grant seine Musik als Ventil, um zu reflektieren, zu verarbeiten und sich selbst zu therapieren – dem Hörer gegenüber begegnet er dabei mit einer ungewohnten Ehrlichkeit. Grant gelingt es, den perfekten Einklang zwischen prachtvollen Balladen und dynamischem Elektro-Pop zu finden. Doch auf „Grey Tickles, Black Pressure“ kommt der US-Amerikaner mit Wahlheimat Island noch facettenreicher daher und setzt die musikalische Entwicklung gekonnt fort, die schon auf seinem zweiten Album „Pale Green Ghosts“ begann. Dieses schaffte den Top20-Chartseinstieg in UK und brachte ihm begeisterte Kritiken sowie eine Nominierung zum „Best International Male Solo Artist“ bei den BRIT Awards neben Justin Timberlake und Bruno Mars ein.
    Gerade sein messerscharfes Songwriting und seine enorme Stimmgewalt machen die Musik von John Grant so außergewöhnlich – auch im Einklang mit Gastsängerinnen wie Amanda Palmer, Tracey Thorne oder der ehemaligen Banshee Drummerin Budgie. „Grey Tickles, Black Pressure“ ist ein launiges, wütendes Album, übersät mit subtilem Humor und reichlich Pathos.
    Aufgenommen wurden die 14 Tracks zusammen mit Produzent John Congleton (St Vincent, Franz Ferdinand, Swans) in Dallas – der Stadt, in der auch schon das Debütalbum „Queen Of Denmark“ entstand und mit dem John Grant seinen Durchbruch als Solokünstler feierte. Erhältlich ab 09.10.2015 Getaggt mit:
  • Marcia Griffiths – Play Me Sweet And Nice (Expanded Version)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1594120 Marcia Griffiths stammt aus Kingston und gilt dort als "The Queen Of Reggae". Bekannt wurde sie für ihre Solo-Aufnahmen, ihre Duette (unter anderem mit Bob Marley) und auch als Teil der Band The I-Threes, die sie gemeinsam mit Rita Marley und Judy Mowatt gründete. "Play Me Sweet And Nice" (1974) entstand in Zusammenarbeit mit Produzent Lloyd Charmers. Die Wiederveröffentlichung dieses Albums enthält 14 Bonus Tracks. Marcia Griffiths prägte die jamaikanische Reggae-Szene und hat unter anderem als Background-Sängerin für Bob Marley fungiert. Ihr Gesang hat "Soul", so dass hier enthaltene Coverversionen von Curtis Mayfield, Al Green und Cat Steven einen besonderen Ausdruck finden.
    Erhältlich ab 30.01.2015 Getaggt mit:
  • The Czars – Best Of (2LP+CD)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1593279 Das letzte Soloalbum von John Grant,"Pale Green Ghosts", macht auch noch zwei Jahre nach seiner Veröffentlichung von sich reden. Da könnte der Zeitpunkt nicht besser sein, ein 'Best Of' seiner früheren Band The Czars in die Läden zu bringen! Das Album besteht vorrangig aus einer Sammlung von Songs, die alle in der Zeit zwischen 2000 und 2004 entstanden sind. "The Best Of The Czars" führt chronologisch durch die Geschichte der Band und die Veröffentlichungen bei Bella Union, angefangen mit Songs vom Album "Before... But Longer", über "The Ugly People Vs. The Beautiful People", bis hin zum B-Side/Coveralbum "Sorry I Made You Cry". The Czars hatten sich nach ihrem fünften Album "Goodbye" im Jahre 2004 aufgelöst. Mit dem Ende der Band verschwanden auch ihre Mitglieder von der Bildfläche, bis John Grant sechs Jahre später das fulminante Soloalbum "Queen Of Denmark" veröffentlichte und die Geschichte ihren Lauf nahm. Erhältlich ab 28.11.2014 Getaggt mit:
  • The Czars – Best Of

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1593278 Das letzte Soloalbum von John Grant,"Pale Green Ghosts", macht auch noch zwei Jahre nach seiner Veröffentlichung von sich reden. Da könnte der Zeitpunkt nicht besser sein, ein 'Best Of' seiner früheren Band The Czars in die Läden zu bringen! Das Album besteht vorrangig aus einer Sammlung von Songs, die alle in der Zeit zwischen 2000 und 2004 entstanden sind. "The Best Of The Czars" führt chronologisch durch die Geschichte der Band und die Veröffentlichungen bei Bella Union, angefangen mit Songs vom Album "Before... But Longer", über "The Ugly People Vs. The Beautiful People", bis hin zum B-Side/Coveralbum "Sorry I Made You Cry". The Czars hatten sich nach ihrem fünften Album "Goodbye" im Jahre 2004 aufgelöst. Mit dem Ende der Band verschwanden auch ihre Mitglieder von der Bildfläche, bis John Grant sechs Jahre später das fulminante Soloalbum "Queen Of Denmark" veröffentlichte und die Geschichte ihren Lauf nahm. Erhältlich ab 05.12.2014 Getaggt mit:
  • The Czars – Best Of (PIAS COOP / Bella Union)

    Sektion: Highlights

    The CzarsDas letzte Soloalbum von John Grant,”Pale Green Ghosts”, macht auch noch zwei Jahre nach seiner Veröffentlichung von sich reden. Da könnte der Zeitpunkt nicht besser sein, ein ‘Best Of’ seiner früheren Band The Czars in die Läden zu bringen! Das Album besteht vorrangig aus einer Sammlung von Songs, die alle in der Zeit zwischen 2000 und 2004 entstanden sind. “The Best Of The Czars” führt chronologisch durch die Geschichte Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Last Night Of The Proms – Last Night Of The Proms / 2000-2012 (BBC)

    Sektion: DVD & Blu-Ray, Neue Releases

    Image: 1592952 Seit 1895 findet in London jedes Jahr eine Reihe von Promenadenkonzerten statt, die besonders diejenigen Zuschauer ansprechen möchten, die sich üblicherweise weniger für Klassik interessieren. Die "Last Night of the Proms" ist das Abschlusskonzert der Reihe, das seit 1947 von der BBC übertragen wird. 1982 übernahm der NDR die deutsche Ausstrahlung.

    Inhalt:


    DVD 1

    2000

    Ein Abend voller Spaß und Überraschungen, jedoch überschattet von der Trauer eines Abschieds. Sir Andrew Davis krönt seinen letzten Auftritt als Dirigent des BBC Symphonie Orchesters, welches er 13 Jahre lang führte. Musikalische Highlights: Uraufführung eines wiederentdeckten Werks von Dimitri Shostakovich und die Performance von Percy Grainger.

    Highlights: Dimitri Shostakovich Jazz Suite No. 2 (World Premiere) / Percy Grainger Tribute to Foster / Frederick Delius A Village Romeo and Juliet – Walk to the Paradise Garden / Proms Evergreens

    Künstler: BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers, BBC Concert Orchestra
    Conductor: SIR ANDREW DAVIES, Soloists: ANGELA GHEORGHIU (Soprano), JANICE WATSON (Soprano), ANN MURRAY (Mezzosprano), ROBERT TEAR (Tenor), NEIL DAVIS (Bass), JANE EAGLEN (Soprano)


    DVD 2

    2001

    Das Jahr 2001 steht unter dem Schatten von 9/11. Nur vier Tage später sollte der Konzertabend stattfinden. Stattdessen wurde das Programm umgestellt und als Tribut für die Opfer rund um die Welt ausgestrahlt: Bevor das Adagio von Barber beginnt, hält das gesamte Publikum mit allen Mitwirkenden eine Schweigeminute ein.

    Highlights: John Adams Tromba Lontana , Samuel Barber Adagio for Strings , Michael Tippett Four Spirituals From Child Of Our Time (Steal Away, Nobody Knows, By and By, Deep River) , Ludwig van Beethoven Final From Symphony No. 9 , Hubert Parry, Edward Elgar Jerusalem , Traditional Auld Lang Syne

    Künstler: BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: LEONARD SLATKIN, Soloists: JANICE WATSON (Soprano), TIMOTHY ROBINSON (Tenor), ALICE COOTE (Mezzosoprano), DAVID WILSON-JOHNSON (Bassbaritone), KIM BEGLEY (Tenor)


    DVD 3

    2002

    Neues Jahr, neues Glück: Dirigent Leonard Slatkin bringt nach den radikalen Änderungen im Jahr 2001 die Tradition zurück. Sein Programm feiert das goldene Jubiläum der Queen, die kontrastreichen Jahrhunderte der Komponisten Hubert Parry und Richard Rodgers sowie die erste Dekade des BBC Music Magazine.

    Highlights: Edward Elgar Pomp and Circumstance March No.1 in D major , Hubert Parry I Was Glad , Richard Rogers Cinderella – Cinderalla Waltz , Richard Rogers Five Songs , Proms Evergreens

    Künstler: BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: LEONARD SLATKIN, Soloist: AUDRA McDONALD (Soprano)


    DVD 4

    2003

    Zwei internationale Stars – Angela Gehorghiu und Leila Josefowicz – treten gemeinsam mit dem BBC Symphonie Orchester auf. Neben den bekannten Komponisten Alexander Borodin und Jules Massenet, wird auch Georges Bizets Carmen von großen Künstlern der Klassik interpretiert.

    Highlights: Ralph Vaughan Williams The Wasps Ouverture , Alexander Borodin Prince Igor – Polovtsian Dances , Jules Massenet Thais – Meditation , Georges Bizet Carmen – L’Amour Est Un Oiseau Rebele (Habanera) , Teodor Grigoriu Valurile Dunarii – Muzica , Proms Evergreens

    Künstler: BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: LEONARD SLATKIN, Soloists: LEILA JOESEFOWICZ, ANGELA GHEORGHIU (Soprano)


    DVD 5

    2004

    Die Feierlichkeiten des Jahres 2004 zeigen die breite Vielfalt der Musik: Gilbert & Sullivan und Sir Peter Maxwell Davies werden neben Puccinis summenden Chor aus Madame Butterly und Gilbert & Sullivans „I’ve got a little list“ aufgeführt.

    Highlights:
    Sir Peter Maxwell Davies Ojai Festival Ouverture
    Giacomo Puccini Madame Butterfl y – Humming Chorus
    Richard Rodgers, Oscar Hammerstein II Oklahoma – O What A Beautiful Morning
    Cole Porter Kiss Me Kate – Where Is the Life That Late I Led
    Gilbert & Sullivan The Mikado – I’ve Got a Little List
    John Philip Sousa The Liberty Bell – March
    Proms Evergreens

    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: LEONARD SLATKIN, Soloist: SIR THOMAS ALLEN (Baritone)


    DVD 6

    2005

    Das Motto des Abends ist die Seefahrt. Korngold und Purcell stellen die Weichen für einen Abend, geboren aus den Wogen der Meere. Das Gedenken des Hundertjährigen Jubiläums von Henry Woods Sea Songs, für die die Bläserstimmen nach dem Original rekonstruiert wurden, rundet den Abend ab.

    Highlights:
    Eric Korngold The Sea Hawk Suite
    Simon Bainbridge Scherzi
    Traditional Down By the Salley Gardens
    William Purcell King Arthur – Fairest Isle
    Proms Evergreens

    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: PAUL DANIEL, Soloists: ANDREAS SCHOLL (Counter-Tenor), JOHN WILLIAMS (Guitar)


    DVD 7

    2006

    Zu Shostakovichs 100. Geburtstag und der 112. Ausgabe der Last Night of the Proms im Jahre 2006, kehrt der Dirigent Mark Elder zurück, um das letzte Konzert des größten Musikfestivals der Welt zu dirigieren. In diesem Jahr wurde er von der Royal Philharmonic Society zum “Dirigenten des Jahres” ernannt.

    Highlights:
    Eric Coates March – Calling All Workers
    Georges Bizet Carmen – Toreador’s Song
    Vasiliy Soloviev-Sedoy Moscow Nights
    Sonia Possetti Bullanguera arr. Matthew Barley (Violin Solo World Premiere)
    Proms Evergreens

    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: MARK ELDER, Soloists: VIKTORIA MULLOVA (Violin), DMITRI HVOROSTOVSKY (Baritone)


    DVD 8

    2007

    Doppelte Starqualitäten: Sopranistin Anna Netrebko und Violinist Joshua Bell performen gemeinsam mit Jirí Belohlávek, der zum ersten Mal das BBC Symphonie Orchester und den Chor leitet.

    Highlights:
    Julius Fucik Entrance of the Gladiators
    Franz Lehár Giuditta – Meine Lippen sie küssen so heiß
    Manuel Ponce Estrellita arr. Joshua Heifetz
    Richard Strauss Morgen
    Proms Evergreens

    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: JIRÍ BELOHLÁVEK, Soloists: ANNA NETREBKO (Soprano), JOSHUA BELL (Violin)


    DVD 9

    2008

    Die alten Klassiker ehren und neue, moderne Stücke fördern – ein Leitsatz der Last Night of the Proms. 2008 werden alte Volkslieder wieder entdeckt und neue Auftragswerke von Chris Hazzell und Anna Meredith als Weltpremieren aufgeführt.

    Highlights:
    Luigi Denza Funiculi Funicula (arr. Rimsky-Korsakov)
    Ralph Vaughan Williams Silent Noon
    Traditional Folk Song Folk Song Medley (arr. Chris Hazzell)
    · The Turtle Dove (England)
    · Loch Lomond (Scotland)
    · Cariad Cyntaf (Wales)
    · Molly Malone (Ireland)
    Anna Meredith New Work
    Henry Wood Fanfares
    Ralph Vaughan Williams Sea Songs March
    Proms Evergreens

    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: ROGER NORRINGTON, Soloists: HÉLÈNE GRIMAUD (Piano), BRYN TERFEL (Bass-Baritone)


    DVD 10

    2009

    Millionen von Zuschauern überall auf dem Globus können sich auch 2009 über ein Programm der Spitzenklasse freuen: Alison Balsom (Trompete) und Sarah Conolly (Mezzo-Sopran) sind mit Werken von Piazzola und Gershwin zu sehen.


    Highlights:
    Malcolm Arnold A Grand Grand Overture
    Albert Ketelby In A Monastery Garden
    Astor Piazzola Libertango
    George Gershwin Shall We Dance – They Can’t Take That Away From Me (arr. Barry Forgie)
    BBC Proms Inspired Composers Fireworks Fanfares
    Georg Friedrich Händel Music For The Royal Fireworks (Auszüge)
    Proms Evergreens

    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: DAVID ROBERTSON, Soloists: ALISON BALSOM (Trumpet), SARAH CONNOLLY (Mezzo-Soprano)


    DVD 11

    2010

    Jirí Belohlávek tritt zum zweiten Mal als Dirigent bei der letzten Nacht der Proms an. Renée Fleming glänzt mit ihrem spektakulären Sopran mit Strauss, Dvorák und Smetana.

    Highlights:
    Emmanuel Chabrier Joyeuse Marche
    Bedrich Smetana Dalibor – Dobra! Já mu je dam!...Jak je mi?
    Antonín Dvorák Rusalka – Song to the Moon
    Ralph Vaughan Williams Suite for Viola and Small Orchestra Prelude & Galop
    Richard Wagner Lohengrin – Bridal Chorus
    Richard Rodgers, Oscar Hammerstein II You’ll Never Walk Alone
    Traditional Fisher’s Hornpipe
    Proms Evergereens

    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: JIRÍ BELOHLÁVEK, Soloists: RENÉE FLEMING (Soprano), MAXIM RYSANOV (Violin)


    DVD 12

    2011

    Ein Wiedersehen der besonderen Art: Susan Bullock wurde nach ihrem Auftritt bei den Proms 1995 zu Großbritanniens führender dramatischer Sopranistin. 2011 wurde sie durch ihren Auftritt als Britannia weltbekannt. Doch das ist nicht alles: Superstar Lang Lang brilliert mit Werken von Franz Liszt & Frédéric Chopin.

    Highlights:
    Franz Liszt La Campanella
    Alexander Borodin, George Forrest, Robert Wright This Is My Beloved
    Frédéric Chopin Grande Polonaise Brillante, Op. 22
    Franz Liszt Consolation No. 3
    Percy Grainger Mo Nighean Dubh (My Dark-Haired Maiden)
    Benjamin Britten The Young Person’s Guide to the Orchestra
    Richard Rodgers, Oscar Hammerstein II The Sound of Music – Climb Ev’ry Mountain
    Richard Rodgers, Oscar Hammerstein II Carousel – You’ll Never Walk Alone
    Proms Evergreens

    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: EDWARD GARDNER, Soloists: LANG LANG (Piano), SUSAN BULLOCK (Soprano)


    DVD 13

    2012

    Nicola Benedetti, die 2004 den BBC Young Musician of the Year gewann, krönt ihren Ruf als Englands innovativste und kreativste junge Violinistin mit ihrem Auftritt auf der letzten Nacht der Proms.

    Highlights:
    Giacomo Puccini Tosca – E Lucevan Le Stelle
    Giacomo Puccini Turandot – Nessun Dorma
    John Williams Olympic Fanfare and Theme
    Antonin Dvorák Overture Carnival
    Dimitri Shostakovich The Gadfly – Romance
    Ruggero Leoncavallo Mattinata
    Aguetín Lara Granada
    Richard Rodgers, Oscar Hammerstein II Carousel - You’ll Never Walk Alone
    Proms Evergreens

    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: JIRÍ BELOHLÁVEK, Soloists: NICOLA BENEDETTI (Violin), JOSEPH CALLEJA (Tenor)

    Erhältlich ab 01.12.2014 Getaggt mit:
  • Last Night Of The Proms – Last Night Of The Proms – 2000 – 2012 (BBC)

    Sektion: DVD & Blu-Ray, Neue Releases

    Image: 1590203 DVD 1 aus dem Jahr 2000:
    Ein Abend voller Spaß und Überraschungen, jedoch überschattet von der Trauer eines Abschieds. Sir Andrew Davis krönt seinen letzten Auftritt als Dirigent des BBC Symphonie Orchesters, welches er 13 Jahre lang führte. Musikalische Highlights: Debüt der herausragenden 20-Jährigen Violinistin Hilary Hahn, Uraufführung eines wiederentdeckten Werks von Dimitri Shostakovich und die Performance von Percy Grainger.
    Highlights:
    Dimitri Shostakovich Jazz Suite No. 2 (World Premiere)
    Percy Grainger Tribute to Foster
    Frederick Delius A Village Romeo and Juliet – Walk to the Paradise Garden
    Proms Evergreens
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers, BBC Concert Orchestra
    Conductor: SIR ANDREW DAVIES, Soloists: ANGELA GHEORGHIU (Soprano), JANICE WATSON (Soprano), ANN MURRAY (Mezzosprano),
    ROBERT TEAR (Tenor), NEIL DAVIS (Bass), JANE EAGLEN (Soprano)

    DVD 2 aus 2001:
    Das Jahr 2001 steht unter dem Schatten von 9/11. Nur vier Tage später sollte der Konzertabend stattfinden. Stattdessen wurde das Programm umgestellt und als Tribut für die Opfer rund um die Welt ausgestrahlt: Bevor das Adagio von Barber beginnt, hält das gesamte Publikum mit allen Mitwirkenden eine Schweigeminute ein.
    Highlights:
    John Adams Tromba Lontana
    Samuel Barber Adagio for Strings
    Michael Tippett Four Spirituals From Child Of Our Time
    (Steal Away, Nobody Knows, By and By, Deep River)
    Ludwig van Beethoven Final From Symphony No. 9
    Hubert Parry, Edward Elgar Jerusalem
    Traditional Auld Lang Syne
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: LEONARD SLATKIN, Soloists: JANICE WATSON (Soprano), TIMOTHY ROBINSON (Tenor), ALICE COOTE (Mezzosoprano), DAVID WILSON-JOHNSON (Bassbaritone), KIM BEGLEY (Tenor)

    DVD 3 aus 2002:
    Neues Jahr, neues Glück: Dirigent Leonard Slatkin bringt nach den radikalen Änderungen im Jahr 2001 die Tradition zurück. Sein Programm feiert das goldene Jubiläum der Queen, die kontrastreichen Jahrhunderte der Komponisten Hubert Parry und Richard Rodgers sowie die erste Dekade des BBC Music Magazine.
    Highlights:
    Edward Elgar Pomp and Circumstance March No.1 in D major
    Hubert Parry I Was Glad
    Richard Rogers Cinderella – Cinderalla Waltz
    Richard Rogers Five Songs
    Proms Evergreens
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: LEONARD SLATKIN, Soloist: AUDRA McDONALD (Soprano)

    DVD 4 aus 2003
    Zwei internationale Stars – Angela Gehorghiu und Leila Josefowicz – treten gemeinsam mit dem BBC Symphonie Orchester auf. Neben den bekannten Komponisten Alexander Borodin und Jules Massenet, wird auch Georges Bizets Carmen von großen Künstlern der Klassik interpretiert.
    Highlights:
    Ralph Vaughan Williams The Wasps Ouverture
    Alexander Borodin Prince Igor – Polovtsian Dances
    Jules Massenet Thais – Meditation
    Georges Bizet Carmen – L’Amour Est Un Oiseau Rebele (Habanera)
    Teodor Grigoriu Valurile Dunarii – Muzica
    Proms Evergreens
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: LEONARD SLATKIN, Soloists: LEILA JOESEFOWICZ, ANGELA GHEORGHIU (Soprano)

    DVD 5 aus 2004:
    Die Feierlichkeiten des Jahres 2004 zeigen die breite Vielfalt der Musik: Gilbert & Sullivan und Sir Peter Maxwell Davies werden neben Puccinis summenden Chor aus Madame Butterly und Gilbert & Sullivans „I’ve got a little list“ aufgeführt.
    Highlights:
    Sir Peter Maxwell Davies Ojai Festival Ouverture
    Giacomo Puccini Madame Butterfl y – Humming Chorus
    Richard Rodgers, Oscar Hammerstein II Oklahoma – O What A Beautiful Morning
    Cole Porter Kiss Me Kate – Where Is the Life That Late I Led
    Gilbert & Sullivan The Mikado – I’ve Got a Little List
    John Philip Sousa The Liberty Bell – March
    Proms Evergreens
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: LEONARD SLATKIN, Soloist: SIR THOMAS ALLEN (Baritone)

    DVD 6 aus 2005:
    Das Motto des Abends ist die Seefahrt. Korngold und Purcell stellen die Weichen für einen Abend, geboren aus den Wogen der Meere. Das Gedenken des Hundertjährigen Jubiläums von Henry Woods Sea Songs, für die die Bläserstimmen nach dem Original rekonstruiert wurden, rundet den Abend ab.
    Highlights:
    Eric Korngold The Sea Hawk Suite
    Simon Bainbridge Scherzi
    Traditional Down By the Salley Gardens
    William Purcell King Arthur – Fairest Isle
    Proms Evergreens
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: PAUL DANIEL, Soloists: ANDREAS SCHOLL (Counter-Tenor), JOHN WILLIAMS (Guitar)

    DVD 7 aus 2006:
    Zu Shostakovichs 100. Geburtstag und der 112. Ausgabe der Last Night of the Proms im Jahre 2006, kehrt der Dirigent Mark Elder zurück, um das letzte Konzert des größten Musikfestivals der Welt zu dirigieren. In diesem Jahr wurde er von der Royal Philharmonic Society zum “Dirigenten des Jahres” ernannt.
    Highlights:
    Eric Coates March – Calling All Workers
    Georges Bizet Carmen – Toreador’s Song
    Vasiliy Soloviev-Sedoy Moscow Nights
    Sonia Possetti Bullanguera arr. Matthew Barley (Violin Solo World Premiere)
    Proms Evergreens
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: MARK ELDER, Soloists: VIKTORIA MULLOVA (Violin), DMITRI HVOROSTOVSKY (Baritone)

    DVD 8 aus 2007
    Doppelte Starqualitäten: Sopranistin Anna Netrebko und Violinist Joshua Bell performen gemeinsam mit Jir(í Be(lohlávek, der zum ersten Mal das BBC Symphonie Orchester und den Chor leitet.
    Highlights:
    Julius Fucik Entrance of the Gladiators
    Franz Lehár Giuditta – Meine Lippen sie küssen so heiß
    Manuel Ponce Estrellita arr. Joshua Heifetz
    Richard Strauss Morgen
    Proms Evergreens
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: JIR(Í BE(LOHLÁVEK, Soloists: ANNA NETREBKO (Soprano), JOSHUA BELL (Violin)

    DVD 9 aus 2008:
    Die alten Klassiker ehren und neue, moderne Stücke fördern – ein Leitsatz der Last Night of the Proms. 2008 werden alte Volkslieder wieder entdeckt und neue Auftragswerke von Chris Hazzell und Anna Meredith als Weltpremieren aufgeführt.
    Highlights:
    Luigi Denza Funiculi Funicula (arr. Rimsky-Korsakov)
    Ralph Vaughan Williams Silent Noon
    Traditional Folk Song Folk Song Medley (arr. Chris Hazzell)
    ? The Turtle Dove (England)
    ? Loch Lomond (Scotland)
    ? Cariad Cyntaf (Wales)
    ? Molly Malone (Ireland)
    Anna Meredith New Work
    Henry Wood Fanfares
    Ralph Vaughan Williams Sea Songs March
    Proms Evergreens
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: ROGER NORRINGTON, Soloists: HÉLÈNE GRIMAUD (Piano), BRYN TERFEL (Bass-Baritone)

    DVD 10 aus 2009:
    Millionen von Zuschauern überall auf dem Globus können sich auch 2009 über ein Programm der Spitzenklasse freuen: Alison Balsom (Trompete) und Sarah Conolly (Mezzo-Sopran) sind mit Werken von Piazzola und Gershwin zu sehen.
    Highlights:
    Malcolm Arnold A Grand Grand Overture
    Albert Ketelby In A Monastery Garden
    Astor Piazzola Libertango
    George Gershwin Shall We Dance – They Can’t Take That Away From Me (arr. Barry Forgie)
    BBC Proms Inspired Composers Fireworks Fanfares
    Georg Friedrich Händel Music For The Royal Fireworks (Auszüge)
    Proms Evergreens
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: DAVID ROBERTSON, Soloists: ALISON BALSOM (Trumpet), SARAH CONNOLLY (Mezzo-Soprano)

    DVD 11 aus 2010:
    Jir(í Be(lohlávek tritt zum zweiten Mal als Dirigent bei der letzten Nacht der Proms an. Renée Fleming glänzt mit ihrem spektakulären Sopran mit Strauss, Dvor(ák und Smetana.
    Highlights:
    Emmanuel Chabrier Joyeuse Marche
    Bedrich Smetana Dalibor – Dobra! Já mu je dam!...Jak je mi?
    Antonín Dvor(ák Rusalka – Song to the Moon
    Ralph Vaughan Williams Suite for Viola and Small Orchestra Prelude & Galop
    Richard Wagner Lohengrin – Bridal Chorus
    Richard Rodgers, Oscar Hammerstein II You’ll Never Walk Alone
    Traditional Fisher’s Hornpipe
    Proms Evergereens
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: JIR(Í BE(LOHLÁVEK, Soloists: RENÉE FLEMING (Soprano), MAXIM RYSANOV (Violin)

    DVD 12 aus 2011:
    Ein Wiedersehen der besonderen Art: Susan Bullock wurde nach ihrem Auftritt bei den Proms 1995 zu Großbritanniens führender dramatischer Sopranistin. 2011 wurde sie durch ihren Auftritt als Britannia weltbekannt. Doch das ist nicht alles: Superstar Lang Lang brilliert mit Werken von Franz Liszt & Frédéric Chopin.
    Highlights:
    Franz Liszt La Campanella
    Alexander Borodin, George Forrest, Robert Wright This Is My Beloved
    Frédéric Chopin Grande Polonaise Brillante, Op. 22
    Franz Liszt Consolation No. 3
    Percy Grainger Mo Nighean Dubh (My Dark-Haired Maiden)
    Benjamin Britten The Young Person’s Guide to the Orchestra
    Richard Rodgers, Oscar Hammerstein II The Sound of Music – Climb Ev’ry Mountain
    Richard Rodgers, Oscar Hammerstein II Carousel – You’ll Never Walk Alone
    Proms Evergreens
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: EDWARD GARDNER, Soloists: LANG LANG (Piano), SUSAN BULLOCK (Soprano)

    DVD 13 aus 2012:
    Nicola Benedetti, die 2004 den BBC Young Musician of the Year gewann, krönt ihren Ruf als Englands innovativste und kreativste junge Violinistin mit ihrem Auftritt auf der letzten Nacht der Proms.
    Highlights:
    Giacomo Puccini Tosca – E Lucevan Le Stelle
    Giacomo Puccini Turandot – Nessun Dorma
    John Williams Olympic Fanfare and Theme
    Antonin Dvor(ák Overture Carnival
    Dimitri Shostakovich The Gadfly – Romance
    Ruggero Leoncavallo Mattinata
    Aguetín Lara Granada
    Richard Rodgers, Oscar Hammerstein II Carousel - You’ll Never Walk Alone
    Proms Evergreens
    Künstler:
    BBC Symphony Orchestra, BBC Symphony Chorus, BBC Singers
    Conductor: JIR(Í BE(LOHLÁVEK, Soloists: NICOLA BENEDETTI (Violin), JOSEPH CALLEJA (Tenor)


    Daten
    13 DVDs im Schuber ca. 1.200 Minuten, British Broadcasting Corporation (BBC) Erhältlich ab 14.11.2014 Getaggt mit:
  • Various – Jive & Live Legends 2

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1590374 LIVE & JIVE LEGENDS 2 - A WILD ROCKABILLY COMPILATION

    We noticed there was a big demand for a second volume of the Live & Jive Legends compilation, since the release of volume 1, about 5 years ago. So, we gathered about 20, out of the many great bands that have played L&J to participate on this record.

    We wanted to display the variety of styles that has made the Live & Jive international music festival famous.

    You will of course find amazing rockabilly bands such as The Go Getters and Eddie & The Flatheads on this compilation, but also one of the best surf bands on the scene, The Barbwires. There is plenty of action on this compilation, punkrock legends The Accidents, and the insane international collaboration The Dragtones, featuring members from The Hives, and Fatboy will make sure of that! Not to mention the previously unreleased track by psychobilly legends Batmobile.


    TRACKLIST:

    1. The Ryan’s – Scrub Bucket (Tail Records)
    2. Dusty Chance – Uh Huh (Wild Records)
    3. The Round Up Boys – Race Track (P.C. Elbmusik)
    4. The Domestic Bumblebees – No Loving Queen (Enviken Records)
    5. The Barbwires - Roger Mohre’s Last Sigh
    6. The Troubled Three – On The Radio – (Heptown Records)
    7. Eddie & The Flatheads - Orangutang Juice (On The Hill Records)
    8. Harmonica Sam – Up to date lover (Enviken Records)
    9. Santos – Mrs. Kisses (Wild Records)
    10. Mars Attacks – Rome wasn’t built in a day (Blue Lake Records)
    11. Cherry Casino & The Gamblers – Gonna Tear Your Playhouse Down (P.C. Elbmusik)
    12. The Go Getters – No brakes (Goofin Records)
    13. The Dragtones – Tell Me Lies
    14. The Wild Goners – Got What It Takes (Sleazy Records)
    15. The Baboons – Drinkin Gasoline (Drunkabilly Records)
    16. Hi Strung Ramblers – Lessons Learned (Wild records)
    17. Little Green Men – Pitch Black (BMI Claiborne Music)
    18. The Montesas – Do The Slide (Tentacle Musikverlag A. Gramlich)
    19. The Ryan’s – Don’t Go Limp On Me Baby (Tail Records)
    20. The Turpentines – Take It Like A Man (MNW Music)
    21. The Accidents – All Time High (Bootleg Booze Records)
    22. Batmobile – Teenage Lobotomy

    Erhältlich ab 13.06.2014 Getaggt mit:
  • Pixies – Indie Cindy (Pixiesmusic)

    Sektion: Highlights

    PixiesDie legendären Pixies um Mastermind Black Francis aka Frank Black kehren nach 20 Jahren mit einem neuen Album zurück. Die Pixies sind ohne Zweifel eine der wichtigsten Indie Rock-Bands der 80er/90er Jahre. Sie ebneten den Weg für Gruppen wie Nirvana, Radiohead bis hin zu Pearl Jam. “Indie Cindy”, ihr erstes Studioalbum seit “Trompe Le Monde” aus dem Jahr 1991, erscheint auf dem Band-eigenen Label Pixiesmusic Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Pixies

    Sektion: Features

    PixiesDie legendären Pixies um Mastermind Black Francis aka Frank Black kehren nach 20 Jahren mit einem neuen Album zurück. Die Pixies sind ohne Zweifel eine der wichtigsten Indie Rock-Bands der 80er/90er Jahre. Sie ebneten den Weg für Gruppen wie Nirvana, Radiohead bis hin zu Pearl Jam. “Indie Cindy”, ihr erstes Studioalbum seit “Trompe Le Monde” aus dem Jahr 1991, erscheint auf dem Band-eigenen Label Pixiesmusic (in Europa über [PIAS] Recordings). Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,

Sektionen