Suche nach “HASSLE RECORDS” — 28 Treffer

  • Petrol Girls – Cut & Stitch (Hassle Records)

    Sektion: Highlights

    Petrol GirlsZweites Album der Post-Hardcore Band aus Bristol, England, und der Nachfolger zu ihrem Debüt “Talk Of Violence” (2016). “Cut & Stitch” ist ein Patchwork aus verschiedenen Sounds, Ideen und Gefühlen. Es ist die experimentellste Platte, die Petrol Girls bisher gemacht haben, sowohl musikalisch als auch lyrisch. Für Fans von La Dispute, Bikini Kill, Gouge Away und auf dem englischen Hassle Records, Heimat von Frank Iero, Brutus, Press Club, Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Brutus – Nest (Hassle Records)

    Sektion: Highlights

    BrutusDas großartige Trio Brutus aus Belgien veröffentlicht sein zweites Album “Nest” auf dem britischen Label Hassle Records. Das Album wurde bei Rain City Recorders in Vancouver, Kanada, unter der Regie von Jesse Gander (Japandroids, White Lung, Baptists) aufgenommen. Ihr 2017 erschienenes Album “Burst” brachte ihnen diverse internationale Awards und Fans von Lars Ulrich von Metallica bis zu Simon Neil von Biffy Clyro ein. Sie tourten mit Chelsea Wolfe, Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Zweites Album des belgischen Trios Brutus auf Hassle Records

    Sektion: News

    BrutusDas großartige Trio Brutus aus Belgien veröffentlicht sein zweites Album “Nest” auf dem britischen Label Hassle Records. Das Album wurde bei Rain City Recorders in Vancouver, Kanada, unter der Regie von Jesse Gander (Japandroids, White Lung, Baptists) aufgenommen. Ihr 2017 erschienenes Album “Burst” brachte ihnen diverse internationale Awards und Fans von Lars Ulrich von Metallica bis zu Simon Neil von Biffy Clyro ein. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Press Club – Late Teens (Hassle Records)

    Sektion: Highlights

    Press ClubDie Punk-Sensation aus Austrialien mit Debütalbum auf dem englischen Hassle Records! Press Club erwächst aus Australiens Underground-Punkszene, um eine der geschäftigsten neuen Bands des Landes zu werden. Rolling Stone Australia und Beat Magazine haben die Band auch als ‘Ones To Watch’ angepriesen. Die Band spielt frenetischen, rohen, selbstbewussten Punk und tourte bereits mit Japandroids, Joyce Manor, Cloud Nothings Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Pagan – Black Wash (Hassle Records)

    Sektion: Highlights

    PaganKraftvolles Debütalbum der australischen Newcomer auf dem englischen Hassle Records! Die vierköpfige Band Pagan aus dem australischen Melbourne besteht aus Nikki Brumen (Gesang), Xavier Santilli (Gitarre), Dan Bonnici (Bass) und Matt Marasco (Schlagzeug). Die junge, vielversprechende Band legt mit “Black Walsh” ihr Debütalbum auf dem englischen Label Hassle Records (Casey, Brutus, August Burns Red, etc) vor. In ihrer Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , ,
  • Casey – Where I Go When I Am Sleeping (Hassle Records)

    Sektion: Highlights

    CaseyCasey ist eine Band, deren Musik nicht durch ihr Image oder ihre Herkunft definiert wird, wie sie sich getroffen haben oder wo sie vorher waren. Casey ist ein Mittel des Ausdrucks, das ohne ein zugrundeliegendes Motiv entsteht, nur der Wunsch zu erfahren und zu erzählen. Musik ist ihre Liebesarbeit. Das Debütalbum “Love Is Not Enough” wurde Ende September 2016 bei Hassle Records veröffentlicht. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Zweites Album der heißgehandelten Post-Harcode-Band Casey auf Hassle Records

    Sektion: News

    CaseyCasey ist eine Band, deren Musik nicht durch ihr Image oder ihre Herkunft definiert wird, wie sie sich getroffen haben oder wo sie vorher waren. Casey ist ein Mittel des Ausdrucks, das ohne ein zugrundeliegendes Motiv entsteht, nur der Wunsch zu erfahren und zu erzählen. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Lonely The Brave – Things Will Matter (Redux) (Hassle Records)

    Sektion: Highlights

    Lonely The BraveBereits zu ihrem Debüt “The Day’s War” veröffentlichten Lonely The Brave eine weitere Album-Version mit mehreren Redux-Tracks, mit denen sie Songs neu interpretiert hatten, anstatt sie einfach nur musikalisch zu reduzieren. Auch zu “Things Will Matter” erfinden sie sich so mit einem kompletten Redux-Album neu. Opener des Albums ist der sehr persönliche Titeltrack “Things Will Matter”, ein Live-Liebling Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Lonely The Brave – Things Will Matter (Hassle Records)

    Sektion: Highlights

    Lonely The BraveBereits im Rahmen der Veröffentlichung ihres Debütalbums “The Day’s War” erspielte sich die Band aus dem Vereinigten Königreich auch bei uns eine beachtliche Fangemeinde. Ihr melancholisch-dunkler Rocksound, der sich eigenwillig zwischen Bands wie Defeater, dEUS, Mogwai, Pearl Jam und The National bewegt, begeisterte nicht nur die Rockpresse. Ihre atmosphärischen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Brutus – Nest

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623407 Das großartige Trio Brutus aus Belgien veröffentlicht sein zweites Album "Nest" auf dem britischen Label Hassle Records. Das Album wurde bei Rain City Recorders in Vancouver, Kanada, unter der Regie von Jesse Gander (Japandroids, White Lung, Baptists) aufgenommen. Ihr 2017 erschienenes Album "Burst" brachte ihnen diverse internationale Awards und Fans von Lars Ulrich von Metallica bis zu Simon Neil von Biffy Clyro ein. Sie tourten mit Chelsea Wolfe, Russian Circles und Thrice. Schlagzeugerin Stefanie Mannaerts hat ihre Rolle als Sängerin und Schlagzeugerin voll angenommen und spielt ihr gesamtes Spektrum an vielfältigem Talent auf dem Album voll aus. Die raue Energie ihrer emotionalen Vocals spiegelt sich im tribalistischen Trommeln wider, genauso wie zärtliches Flüstern die sanfte Rolle der Perkussion an anderen Orten widerspiegelt. Die Mitverschwörer Stijn Vanhoegaerden (Gitarre) und Peter Mulders (Bass) vervollständigen den magischen Kreis mit durchdringenden Riffs, dynamischen Basslinien und einem feinen Gleichgewicht zwischen unbehaglicher Zurückhaltung und ungenierter Aggression. Brutus umspannt stilistisch Genres wie Post-Rock, Hardcore, Metal und Pop und fasst die jeweiligen Facetten in ihrem einzigartigen Sound zusammen. Erhältlich ab 29.03.2019 Getaggt mit:
  • Press Club – Late Teens (White Vinyl LP + MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622853 With Press Club having already risen way out of Australia’s underground punk scene, to become one of the country’s buzziest new bands, today they announce that they have signed to Hassle Records for the UK / EU release of their debut album Late Teens on Jan 25. Support from the influential Triple J radio station has come thick and fast for the band, with a number of singles gaining heavy rotation, and a coveted “Like A Version” session slot generating over 150,000 views. Rolling Stone Australia and Beat Magazine have also touted the band as Ones To Watch, as the first pockets of UK media support have begun to emerge from Kerrang! magazine and the BBC Radio 1 Rock Show’s Dan P Carter. Press Club are also sharing lead single and accompanying video for Headwreck, two and half minutes of frenetic, raw, self-assured and commanding punk, stacked with buzz-saw guitars and brimming with honesty. The track is about a place we’ve all been, in a relationship with someone that doesn’t treat you right, doesn’t respect you. It’s a call to arms to respect yourself, to demand more. The video was shot in a Collingwood warehouse, with the help of two friends, Nick Manuell and Will Maconachie, who have created a video that captures the band’s brash energy, and embodies how the song was recorded: live and in one take. It’s a glimpse at the kind of performances that have won them so many fans in support of the likes of Japandroids, Joyce Manor, Cloud Nothings, The Smith Street Band and Dream Wife on the road in their native Australia. Press Club will also play their first ever live shows in the UK this coming Spring, with more details to be announced shortly. Bassist Iain MacRae comments, “Absolutely over the moon to be part of the Hassle posse! It's great to finally have someone we trust in our corner after being independent for so long. Let the Antipodean takeover of Europe commence!” Late Teens is what happens when four Melbourne musicians come together to create a body of work entirely devoid of outside influence, being answerable to only themselves. Over six weeks, bassist Iain MacRae’s house was converted into a temporary song-writing sweatshop where the band wrote forty songs that were distilled into the dozen that make up the track list on Late Teens. Relying upon the experiences of their friends and people they know as subject matter, Late Teens thematically approaches displacement, relationships, internal turmoil, gentrification and inequality. Press Club is the musical embodiment of the attitude of a generation experiencing impermanence in every way

    Tracklisting
    1. Crash
    2. Headwreck
    3. Suburbia
    4. My Body's Changing
    5. Golden State
    6. Side B
    7. Ignorance
    8. Let It Fall
    9. Trading Punches
    10. Late Teens
    11. Stay Low Erhältlich ab 25.01.2019 Getaggt mit:
  • Petrol Girls – The Future Is Dark EP (Ltd. Edition)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1620977 Limitierte 12" mit 3 neuen Songs und Etching im handgemachten Screenprint-Cover, limitiert. Für Fans von La Dispute, Bikini Kill, Gouge Away und auf dem englischen Hassle Records, Heimat von Franke Iero, The Formidable Joy, Casey, Pagan, etc.
    Erhältlich ab 28.09.2018 Getaggt mit:

Sektionen