Suche nach “HATE HATE HATE” — 64 Treffer

  • Lost Under Heaven – Love Hates What You Become

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621607 Erhältlich ab 25.01.2019 Getaggt mit:
  • Lost Under Heaven – Love Hates What You Become (Mute)

    Sektion: Highlights

    Lost Under HeavenLost Under Heaven freuen sich, Details zur Veröffentlichung ihres neuen Albums “Love Hates What You Become” bekannt zu geben, das im Januar über Mute/[PIAS] erscheinen wird. Die Beiden schrieben das Album in Ellery’s Heimatstadt Manchester, bevor sie nach Los Angeles reisten, um es mit dem Produzenten John Congleton, bekannt für seine Grammy-prämierte Arbeit mit St. Vincent, Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • The Project Hate MCMXCIX – Killing Hellsinki

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622176 Einzigartig ist ein Wort, das oft der Musik zugeschrieben wird, aber nicht so wahrhaftig umgesetzt wird, wie wenn es dem in Schweden ansässigen The Project Hate MCMXCIX zugeordnet wird. Im Jahr 2003 hörten sie auf, live zu spielen (veröffentlichen aber weiterhin Studioalben), so dass diese CD als Erinnerung an ihre Live-Zeiten dient. Aufgenommen in Helsinki ist das Album Lord K. Philipsons musikalische Vision von Perfektion.


    Erhältlich ab 18.01.2019 Getaggt mit:
  • The Project Hate MCMXCIX – Armageddon March Eternal-Symphonies Of Slit Wrists

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622175 "Wer wie ich Neueinsteiger in Sachen „Project Hate" ist, dem kann ich dieses Album nur wärmstens ans Herz legen - Death Metal, Dark Metal, Industrial Metal und ein wenig Gothic, das ist die Substanz, aus der hier scheinbar mühelos ein packendes Ganzes kreiert wurde. Sämtliche Schattierungen in einen Song zu integrieren und dennoch nichts anbrennen zu lassen, dazu gehört Einiges. Für die alte Hörerschaft der Band wird die Scheibe ohnehin Pflicht sein." (9von10/chris - burnyourears.de) Erhältlich ab 18.01.2019 Getaggt mit:
  • Lost Under Heaven – Love Hates What You Become

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621606 Lost Under Heaven freuen sich, Details zur Veröffentlichung ihres neuen Albums „Love Hates What You Become“ bekannt zu geben, das am 18. Januar 2019 über Mute/[PIAS] erscheinen wird. Die Beiden schrieben das Album in Ellery's Heimatstadt Manchester, bevor sie nach Los Angeles reisten, um es mit dem Produzenten John Congleton, bekannt für seine Grammy-prämierte Arbeit mit St. Vincent, Swans, Explosions in the Sky und Sigur Rós, aufzunehmen. Congleton stellte die Band dem Swans-Schlagzeuger Thor Harris vor, der auf der Platte spielt. Erhältlich ab 18.01.2019 Getaggt mit:
  • The Project Hate MCMXCIX – Hate, Dominate, Congregate, Eliminate

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622076 Hervorragendes Extrem-Dark-Metal-Band Album! The Project Hate MCMXCIX wurde 1999 gegründet und ist Lord K. Philipsons musikalische Vision von Perfektion. Und um diese Vision zu verbessern, werden mit jedem einzelnen Album viele verschiedene Leute miteinbezogen, die den Alben, auf denen sie sich befinden, ihre ganz eigene Note verleihen. Auf diesem Album finden sich Gastauftritte von Kaiser Magus Caligula (Dark Funeral), Mogge Lundin (2ton Predator) und Rickard Alriksson (Genocide Superstars)
    Erhältlich ab 07.12.2018 Getaggt mit:
  • A Canorous Quintet – The Only Pure Hate -MMXVIII-

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621902 In diesem Jahr feiert "The only pure hate" seinen 20. Geburtstag! Aufgrund der recht schlechten Klangqualität entschied sich die Band, ins Studio zu gehen und das Album neu aufzunehmen! "A CANOROUS QUINTET haben als eine der wenigen Bands das Kunstück vollbracht, sich nach ihrer besten Scheibe aufzulösen. "The Only Pure Hate" heißt das gute Stück, wurde im Sunlight aufgenommen und 1998 in die Welt geschickt. Wie bei ACQ gewohnt gibt’s auch auf dem letzten Album der Schweden typischen melodischen Schwedentod, der im Falle von ACQ seine Wurzeln erkennbar immer im Death Metal hatte und weniger im Heavy Metal der 80er, wie das bei manch anderer Band des Genres der Fall ist. "The Only Pure Hate" ist das Meisterstück der Band geworden, haben sie doch ihre songwriterischen Fähigkeiten im Vergleich zu "Silence Of The World Beyond" nochmals steigern können und "The Only Pure Hate" zu einem abwechslungsreichen, mitreißenden, brutalen, melodischen Metal-Album werden lassen." (metalinside.de) Erhältlich ab 30.11.2018 Getaggt mit:
  • Theatre Of Hate – Live

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1617598 2 CD-Set von Theatre Of Hate mit Aufnahmen zusammengestellt aus 3 Live-Shows. Aufgenommen bei Rock Against Junk im Tempodron, Westberlin, 12. September 1981, Leeds Warehouse am 27. Januar 1981, Bingley Hall Stafford auf ihrer Tour 1982.

    Tracklisting CD1
    Live At The Warehouse Leeds 1981: 1. My Own Invention (3.23) 2. Rebel Without A Brain (3.56) 3. Original Sin (3.54) 4. The Wake (4.07) 5. Incinerator (4.01) 6. Freaks (4.16) 7. Propaganda (3.16) 8. Legion (4.25) 9. 63 (3.08) 10. Incinerator-Reprise (3.51)

    Live In Berlin 1981: 1. Original Sin (3.44) 2. Westworld (4.18) 3. The Klan (7.06) 4. Conquistador (2.46) 5. Poppies (3.16) 6. Incinerator (4.29) 7. Judgement Hymn (5.06) 8. 63 (2.58) 9. Rebel Without A Brain (3.23) 10. Legion (3.44)

    Tracklisting CD2
    Live At Bingley Hall 1982: 1. Conquistador (3.32) 2. The Solution (4.01) 3. The Hop (3.02) 4. Dreams Of The Poppies (4.03) 5. Incinerator (5.07) 6. Eastworld (3.28) 7. The Wake (5.11) 8. Grapes Of Wrath (4.26) 9. Flying Scotsman (3.37) 10. Omen Of The Times (3.32) 11. Love Is A Ghost (3.36) 12. Propaganda (3.49) 13. Original Sin (4.33)
    Erhältlich ab 06.04.2018

    Getaggt mit:
  • Lucifer’s Friend – Too Late To Hate (Cherry Red)

    Sektion: Highlights

    Lucifer's FriendNach der letztjährigen Reunion der progressive Hardrock-Band Lucifer’s Friend aus Deutschland, präsentiert die Formation mit “Too Late To Hate” ihr erstes, brandneues Studioalbum seit 1981. Die aktuelle Bandbesetzung besteht aus Sänger John Lawton (Ex-Uriah Heep), Gitarrist Peter Hesslein, Bassist Dieter Horns, Keyboarder Jogi Wichmann und Drummer Stephan Eggert. “Too Late To Hate” beinhaltet elf Studio-Tracks und einen Live-Song. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Kreator – Love Us Or Hate Us – Very Best Of The Noise Years (1985-1992) (PIAS UK/ BMG Rights Management/ Sanctuary)

    Sektion: Highlights

    KreatorUnter dem Banner “Noise Lebt!” startet dieses Jahr eine Wiederveröffentlichungskampagne des Backkatalogs von Noise Records. Als Auftakt veröffentlicht das Label im Mai acht Best-Of Alben, die es Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , ,
  • Meggie Brown – 10 / 6

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622795 Die Debüt-7" der Londoner Indie/Alternative-Künstlerin Meggie Brown wurde von Franz Ferdinand-Frontmann Alex Kapranos im Studio von Edwyn Collins in den schottischen Highlands produziert und erscheint auf Hate Hate Hate (bekannt durch Releases von Fat White Family, The Wytches, Whenyoung). Die 7" "10 Out Of 6" folgt einigen ersten Supportauftritten mit Franz Ferdinand und Bodega. Erhältlich ab 18.01.2019 Getaggt mit:
  • Roy Harper & Jimmy Page – 1984 (Jugula) (Ltd. Remastered CD)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1651389 Limitierte und remastered CD-Reissue des 1985er Kollaborations-Albums "Whatever Happened To Jugula" des legendären britischen Folk-Rock-Musikers Roy Harper mit Jimmy Page von Led Zeppelin, das im Original auf Beggars Banquet erschien. Das Remastering von Roy Harper und John Fitzgerald fand im Lettercolm Studio im irischen Timoleague in West Cork statt. Erhältlich ab 26.04.2019 Getaggt mit:

Sektionen