Suche nach “HIB” — 26 Treffer

  • Poogie Bell – Exhibition Continues (Jazzline)

    Sektion: Highlights

    Poogie BellDer Groove-Meister mit einem Album voller Jazz & Funk! Der Drummer Poogie Bell, bekannt als langjähriger Groove-Meister von Bassgröße Marcus Miller und verlässlicher Sideman von Künstlern wie Stanley Clarke, David Sandborn, Chaka Khan, Erykah Badu, Angelique Kidjo oder Al Jarreau, zeigt auf “Exhibition Continues” eine völlig andere Seite seiner musikalischen Welt. Die eklektische Sammlung führt den in Pittsburgh geborenen Bell in anspruchsvolles Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Eiko Ishibashi & Darin Grey – Ichida

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1619845 Black Truffle freut sich, die Veröffentlichung von „Ichida” bekannt zu geben. „Ichdia“ ist die erste Veröffentlichung des Duos zweier wichtiger, aber oft unterschätzter Musiker, Eiko Ishibashi und Darin Gray. Ishibashi ist eine Singer-Songwriterin, Keyboarderin, Schlagzeugerin und Multi-Instrumentalistin, bekannt in Japan sowohl für ihre eigenen aufwendig konzipierten Solo-Alben als auch für ihre häufige Zusammenarbeit mit Persönlichkeiten wie Jim O’Rourke, Merzbow und Phew. Darin Gray ist ein Bassist und Multi-Instrumentalist, bekannt für eine Vielzahl von Kollaborationen (u.a. mit O’Rourke und Loren Connors), für On Fillmore, sein filmisches Post-Exotica-Projekt mit Glenn Kotche, und als eine Hälfte von Chikamorachi mit Chris Corsano, einer der besten Free-Jazz-Rhythmusgruppen überhaupt. In warmer Raumatmosphäre eingefangen und von Jim O’Rourke wunderschön gemischt, ist Ichida eine seltene Kombination aus Improvisationsscharfsinn und emotionaler Direktheit, sowohl abenteuerlich als auch sofort zugänglich.

    Erhältlich ab 17.08.2018

    Getaggt mit:
  • Roberta Donnay & The Prohibition Mob Band – Bathtub Gin

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1617453 Erhältlich ab 16.02.2018

    Getaggt mit:
  • Roberta Donnay & The Prohibition Mob Band – A Little Sugar

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1617452 Erhältlich ab 16.02.2018

    Getaggt mit:
  • Danny Brown – Atrocity Exhibition (Warp)

    Sektion: Highlights

    Danny BrownDas vierte Album des Detroit-Rappers Danny Brown erscheint mit prominenten Features auf Warp Records. “Atrocity Exhibition” ist dabei der neueste Höhepunkt in einer langen Serie von Highlights: Im Verlauf der letzten Jahre hat Danny Brown mit vielen hochkarätigen Künstlern wie Purity Ring, Rustie, Schoolboy Q, E-40 oder Ghostaface Killah gearbeitet. Für den Posse-Track “Detroit vs. Everybody” tat er sich mit Eminem, Dej Loaf, Royce da 5’9″ Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • King Brothers – Wasteland

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1620164 Wasteland, das neue "20th Anniversary " Aalbum der King Brothers erscheint am 28. September auf Hound Gawd! Records. Das Trio aus Nishinomiya City, Japan kombiniert den Sound der Germs mit Howlin' Wolf. Das I-94 Bar Magazin bezeichnet dies als "turning the blues inside-out".

    Bei Songtiteln wie "Bang Blues" ist es nicht schwer, sich vorzustellen, worum es bei diesem neuen Album geht. Die Band besteht aus Keizo Matsuo an der Gitarre, Mundharmonika und am Gesang, Masafumi "Marya" Koyama an der Gitarre und Zony am Schlagzeug. Die Band gründete sich 1997 und hat sich als eines der langlebigsten Bands Japans erwiesen. Sie tourten unter anderem mit der Jon Spencer Blues Explosion, den White Stripes und den Strokes. Die NYC-Verbindung ist dabei tiefergehend, da es Jon Spencer war, der frühere Alben produzierte und Matt Verta-Ray von Heavy Trash eben diese Alben aufgenommen hat. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlichte die Band 1998. Im Jahr 2001 erschien ihr Majordebüt bei Toshiba EMI in Japan, bevor sie im selben Jahr bei "In The Red" unter Vertrag genommen wurden. Das Trio mit zwei Gitarren und einem Schlagzeug klingt nach einer Mischung aus verseuchtem Punk Rock, Chicago Blues und Noise Attacken, dabei war der Groove noch nie so stark wie auf Wasteland.
    Erhältlich ab 28.09.2018 Getaggt mit:
  • Toots & The Maytals – Ska Father

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1620719 Wiederveröffentlichung dieses 1999er Ska Heavy Album von Toots & The Maytals.

    Musicians:
    Bass: Family Man Barrett, Mikey Chung, Ben, Toots Hibbert, Bengy Myaz
    Drums: Winston Grennan
    Guitars: Mikey Chung
    Keyboard: Bubbler, Toots Hibbert, Harold Butler
    Percussion: Carrot, Toots Hibbert, Winston Grennan
    Horns: Dean Frasier, Nanbo Robinson, David Madden, Johnny Moore
    Burning Bass: Pamela Fleming, Jenny Hill & Nilda Richards on ‘You Really Got Me’
    Backing Vocals: Leba Hibbert, Toots Hibbert, Jenieve Hibbert, Robert Bailey
    Mastered by: Dale Ashley @ Gracenote Productions
    Executive producer: Do You Believe/Wayne Chen
    Studios: Tuff Gong, Reel Platinum, Dynamic, Grace Note Productions
    Engineers: Sylvan Morris and Mike Brown
    Produced by: Frederick Hibbert
    Special thanks to: Ryan Hibbert, Doreen Hibbert, Richard Stern, Mike Cacia, Peter Schwartz, Keith Stern

    Tracklisting: 1. You Really Got Me (3.05) 2. Broadway Jungle '98 (3.42) 3. Pressure Drop (3.47) 4. Bound To Win (3.39) 5. Do You Believe (4.06) 6. The Right And The Wrong Way (3.55) 7. All Alone (3.49) 8. Peter, James & John (3.54) 9. God Bless You (4.27) 10. Broadway Jungle (Dub Version) (3.39) 11. The Right And The Wrong Way (Dub Version) (4.01) 12. You Really Got Me (Dub Version) (3.48)
    Erhältlich ab 19.10.2018 Getaggt mit:
  • King Brothers – Wasteland (LTD Orange LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1620166 Hound Gawd! Records freut sich, die Veröffentlichung von Wasteland, dem neuen Studioalbum von Japans King Brothers, am 28. September 2018 bekannt zu geben. Das Album erscheint auf Vinyl, als CD und in digitaler Form. "Wenn Jon Spencer den Rock'n' Roll dekonstruiert hat, dann werfen die King Brothers aus Nishinomiya ihn gegen eine Wand und lassen ihn dort ausbluten." beschreibt das Metropolis Magazin die Band.

    Bei Songtiteln wie "Bang Blues" ist es nicht schwer, sich vorzustellen, worum es bei diesem neuen Album geht. Die Band besteht aus Keizo Matsuo an der Gitarre, Mundharmonika und am Gesang, Masafumi "Marya" Koyama an der Gitarre und Zony am Schlagzeug. Die Band gründete sich 1997 und hat sich als eines der langlebigsten Bands Japans erwiesen. Sie tourten unter anderem mit der Jon Spencer Blues Explosion, den White Stripes und den Strokes. Die NYC-Verbindung ist dabei tiefergehend, da es Jon Spencer war, der frühere Alben produzierte und Matt Verta-Ray von Heavy Trash eben diese Alben aufgenommen hat. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlichte die Band 1998. Im Jahr 2001 erschien ihr Majordebüt bei Toshiba EMI in Japan, bevor sie im selben Jahr bei "In The Red" unter Vertrag genommen wurden. Das Trio mit zwei Gitarren und einem Schlagzeug klingt nach einer Mischung aus verseuchtem Punk Rock, Chicago Blues und Noise Attacken, dabei war der Groove noch nie so stark wie auf Wasteland.

    "Wasteland" wurde von der Band selbst im Nishinomiya City Studio produziert und von Soichiro Nakamura im Peace Music Studio gemastert. Nakamura hat schon Alben für Künstler wie Moe Tucker, The Residents, The 5.6.7.8's, Guitar Wolf produziert. Das Albumcover wurde von der langjährigen Freundin Arisa Momonoi erstellt und die Fotos wurden von Kazuki Watanabe und Tomoko Okabe aufgenommen.



    Formats:

    - Limitierte Edition 50 EH im orangen Vinyl inklusive MP3 Downloadkarte

    TRACKLISTING:

    Side 1
    1. Wasteland (2:51)
    2. No Want (1:30)
    3. Bang Blues (1:58)
    4. Odorushikabane (3:26)
    5. The Farthest End (3:09)
    6. No Thanks (2:18)

    Side 2
    1. Kick Ass Rock (2:38)
    2. Break On Through (2:50)
    3. No No No (2:53)
    4. The Machine (1:30)
    5. Sympathy For The xxxxx (3:52) Erhältlich ab 28.09.2018 Getaggt mit:
  • King Brothers – Wasteland (LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1620165 Wasteland, das neue "20th Anniversary " Aalbum der King Brothers erscheint am 28. September auf Hound Gawd! Records. Das Trio aus Nishinomiya City, Japan kombiniert den Sound der Germs mit Howlin' Wolf. Das I-94 Bar Magazin bezeichnet dies als "turning the blues inside-out".

    Hound Gawd! Records freut sich, die Veröffentlichung von Wasteland, dem neuen Studioalbum von Japans King Brothers, am 28. September 2018 bekannt zu geben. Das Album erscheint auf Vinyl, als CD und in digitaler Form. "Wenn Jon Spencer den Rock'n' Roll dekonstruiert hat, dann werfen die King Brothers aus Nishinomiya ihn gegen eine Wand und lassen ihn dort ausbluten." beschreibt das Metropolis Magazin die Band.

    Bei Songtiteln wie "Bang Blues" ist es nicht schwer, sich vorzustellen, worum es bei diesem neuen Album geht. Die Band besteht aus Keizo Matsuo an der Gitarre, Mundharmonika und am Gesang, Masafumi "Marya" Koyama an der Gitarre und Zony am Schlagzeug. Die Band gründete sich 1997 und hat sich als eines der langlebigsten Bands Japans erwiesen. Sie tourten unter anderem mit der Jon Spencer Blues Explosion, den White Stripes und den Strokes. Die NYC-Verbindung ist dabei tiefergehend, da es Jon Spencer war, der frühere Alben produzierte und Matt Verta-Ray von Heavy Trash eben diese Alben aufgenommen hat. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlichte die Band 1998. Im Jahr 2001 erschien ihr Majordebüt bei Toshiba EMI in Japan, bevor sie im selben Jahr bei "In The Red" unter Vertrag genommen wurden. Das Trio mit zwei Gitarren und einem Schlagzeug klingt nach einer Mischung aus verseuchtem Punk Rock, Chicago Blues und Noise Attacken, dabei war der Groove noch nie so stark wie auf Wasteland.
    Erhältlich ab 28.09.2018 Getaggt mit:
  • Twinkle Brothers – Rasta Pon Top

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621346 Reissue auf 180g Vinyl des 1975 erschienenen Twinkle Bothers Album "Rasta On Top", produziert von Norman Grant und aufgenommen im Channel One Recording Studio, Kingston, Jamaica von den Toningenieuren Ossie Hibbert & Ernest Hookim.
    Erhältlich ab 16.11.2018 Getaggt mit:
  • Toots & The Maytals – Recoup

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621348 Reissue des 1997 aufgenommenen Toots & Maytals "Recoup" Albums das von Toots Hibbert, Wayne Chen und Peter Simon produziert wurde ...

    Lead Vocals: Toots Hibbert
    Background Vocals: Raleigh Gordon, Jerry Matthias
    Guitars: Hux Brown, Carl Harvey, Rad Bryan
    Keyboards: Winston Grennan
    Bass: Jackie Jackson

    Tracklisting: 1. Are You Ready 3.14 2. Chucky Boo 3.27 3. They Can’t Stop Loving 3.31 4. Dream Dream Lover 3.20 5. Pass The Food 3.06 6. Session Rock 3.17 7. Aunty Sue Sue 2.50 8. Got To Get Away 3.14 9. Insect 3.17 10. Thank You Mama & Papa 3.26 11. Lonely Man (Bonus track) 3.13 Erhältlich ab 16.11.2018 Getaggt mit:
  • Glenn Jones – The Giant Who Ate Himself… (LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1619789 The Giant Who Ate Himself And Other New Works For 6 & 12 String Guitar
    is Glenn Jones at his most vivid, exploring memories old and new through
    beautifully woven threads of melody. His unparalleled skill and creativity
    exhibits the mastery Jones possesses of his craft, further cementing his position
    as a pillar in American Primitive guitar music. Recorded in New Jersey by
    Laura Baird and mixed by Matthew Azevado, The Giant Who Ate Himself And
    Other New Works For 6 & 12 String Guitar, make for an exceptional evening of
    listening.
    The album’s title is itself is an homage for Jones’ mentor John Fahey, whose
    friendship with Jones spanned 25 years. The people whom Jones surrounded
    himself with too share a presence in the pieces throughout the album. “A
    Different Kind of Christmas Carol” took on an entirely new life for Jones after his
    curmudgeonly, Scrooge-like introduction to the song at a show in Pennsylvania
    was met with beaming enthusiasm from a child. The arching journey of “From
    Frederick To Fredericksburg” recounts a day Jones spent with old friend and
    collaborator the late Jack Rose while visiting renowned 78 collector Joe Bussard
    and their journey home late into the night. Sounds of the rural New Jersey
    outdoors of the recording studio even fnd their way onto the album with the
    sound collage piece “River In The Sky.”
    Jones approaches his compositions frst and foremost as concepts, emotions,
    and colors. Every step in his process of writing and recording is in service of
    creating a distinct character for each piece. According to Jones, “To get that
    sense of place and time, you have to let the world into the recording.” By giving
    glimpses of the colorful personalities who have affected him, Jones’ The Giant
    Who Ate Himself in turn shows us who he is: a master of his craft, continuing
    to reach for more.

    TRACK LISTING:
    1. The Giant Who Ate Himself
    2. Everything Ends
    3. The Last Passenger Pigeon
    4. The Was And The Is
    5. A Different Kind Of Christmas Carol
    6. River In The Sky
    7. From Frederick To Fredericksburg
    8. Even The Snout And The Tail
    9. Elliot Audrey, Born Today
    10. The Sunken Amusement Park

    SALES POINTS
    Glenn Jones is an established pillar of storytellying in
    American Primitive guitar music.
    “His tunings are counterintuitive and mesmerizing, his use of
    partial capos and muted strings is novel and intriguing. But to
    Jones’ great credit, those only feel like tools for telling stories.”
    – Pitchfork
    “It’s incredibly calming to watch Glenn Jones play
    acoustic guitar….there’s nothing ?ashy about his style,
    only careful consideration as he gently hops over the frets
    like a lily-padding frog” – NPR All Songs Considered
    “Glenn Jones has a purist’s mastery but an inventor’s
    imagination” – The Wire
    The album was recorded in New Jersey by Laura Baird and
    mixed by Mathew Azevado
    The Giant Who Ate Himself is an homage to Jones’ friend and
    mentor, John Fahey, who’s friendship with Jones spanned 25
    years.
    LP pressed on virgin vinyl and packaged in a heavy stock
    jacket with inner sleeve including notes and tunings of each
    song and free download card.
    CD version in a 4 panel mini-LP style gatefold package. Erhältlich ab 24.08.2018

    Getaggt mit:

Sektionen