Suche nach “INDIA” — 220 Treffer

  • Acid Pauli – Selected Indianer Works (LP+MP3)/OST Indianerland

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1612000 Acid Pauli's und Nico Stojan's Label Ouïe präsentiert den original Film Score und Album Soundtrack des neuen deutschen Films „Es War Einmal Indianerland“, der brandneue Songs von Acid Pauli enthält. Die besten Songs finden sich auf dieser Vinyl-Ausgabe.

    Seit mehr als 20 Jahren gehört Acid Pauli aka Martin Gretschmann zu den schillerndsten Figuren nicht nur der deutschen Musiklandschaft. Zu den Highlights seiner Diskographie gehören 3 Alben mit The Notwist, davon "Neon Golden" 2002 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik versehen, 3 Alben mit 13&God, 7 Alben als Ammer/Console, sowie 7 Alben mit Console. Seit 2004 veröffentlicht Gretschmann als Acid Pauli mit EPs auf Disko B, Resopal, Smaul und Compost, sowie dem Album MST auf Nicolas Jaars Clown & Sunset, dem aktuellen Album BLD auf seinem eigenen Lanel Ouie  und der Get Lost V Compilation auf Crosstown Rebels. 

    Selected Indianer Works: Diese Vinyl Version besteht aus einer Auswahl von neuen Acid Pauli Songs von dem Soundtrack zum Film. Basierend auf dem preisgekrönten Roman von Nils Mohr, spielt die Filmmusik eine tragende Rolle und entstand in enger Zusammenarbeit zwischen Acid Pauli und Regisseur Ilker Catak.



    Erhältlich ab 10.11.2017 Getaggt mit:
  • Zervas & Pepper – Wilderland (INDIA / Zerodeo)

    Sektion: Highlights

    Zervas & PepperDer kalifornische Traum treibt in Cardiff seit ein paar Jahren besonders schöne Blüten. Jedenfalls bei dem walisischen Duo Zervas & Pepper, das auch auf seinem neuen Album “Wilderland” jenen harmonietrunkenen, musikalischen Träumereien der 1970er nachspürt, die mit Crosby, Stills, Nash & Young, den Byrds, Joni Mitchell und Fleetwood Mac eine ganze Ära prägten. Bereits mit ihrem letzten Album Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Auf One Little Indian erscheint das zweite Abum der isländischen Band Fufanu

    Sektion: News

    FufanuDie isländische Experimental-Post-Punk-Band Fufanu veröffentlicht ihr zweites Album “Sports”. Der Bandleader Kaktus Einarsson, sein Freund Guðlaugur Einarsson (Guitar/Programming) und der Schlagzeuger Erling Bang wurden für ihr Debütalbum “Few More Days To Go” (2015) mächtig gelobt und abgefeiert, ihre Musik wurde mit Neu!, Bauhaus Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • The Computers – Birth/Death (One Little Indian)

    Sektion: Highlights

    The Computers“Nomen est omen”. Nicht in diesem Fall, in dem der Name der Band mit der Musik überhaupt nichts zu tun hat. Denn weiter von “Computermusik” kann man eigentlich gar nicht entfernt sein, als The Computers aus dem englischen Exeter. Mitte der 2000er von Alex Kershaw (Gesang, Gitarre) und drei Freunden gegründet, sind The Computers zuerst noch stark von den US-Ikonen Black Flag Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • God Damn – Everything Ever (One Little Indian)

    Sektion: Highlights

    God DamnNach ihrer breitangelegten feisten Punkrock-meets-Metal-Attacke namens “Vultures” vom letzten Jahr, die das Höllen-Duo aus Wolverhampton prompt auf ganz große (Festival- bzw. Stadion) Bühnen der Welt gehoben hat (unvergessen ist z.B. ihr Support für die Foo Fighters), schmeißen sich God Damn wieder ohne Rücksicht auf Verluste mit ihrem neuen Album “Everything Ever” in den Ring. Das Album wurden von Ross Orton Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Michele Stodart – Pieces (One Little Indian)

    Sektion: Highlights

    Michele StodartMit ihrer Band The Magic Numbers hat Michele Stodart große Erfolge gefeiert und Doppel-Platin-Status erreicht, und auch ihr Solo-Albumdebüt “Wide-Eyed Crossing” erreichte in UK die Top 10 der Albumcharts. Nach einer längeren Auszeit von vier Jahren meldet sich Stodart nun mit ihrem zweiten Soloalbum “Pieces” zurück. Dafür hat sie einen Vertrag bei One Little Indian unterschrieben und neun großartige Songs abgeliefert. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Samaris – Black Lights (One Little Indian)

    Sektion: Highlights

    Samaris“Black Lights” heißt das dritte Album des isländischen Electronica-Pop-Trios Samaris. Geschrieben und aufgenommen wurde das neue Album des isländischen Trios Samaris im vergangenen Jahr in Berlin, Reykjavik und Irland. Auf “Black Lights” befinden sich neun Songs, die sehr poppig und zugänglich sind und das erste Mal auch komplett in der englischen Sprache gesungen wurden. Das Album reflektiert einen erweiterten musikalischen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • HER – Revolution (Special Edition) (India Records)

    Sektion: Highlights

    HERZwischen den Rock-Grooves von “No Regrets”, die mit so breiter Brust wie weiland die Red Hot Chili Peppers daherkommen, und dem Bubblegum-Trash-Pop von “Mean Man” geben HER dem Affen wieder einmal ordentlich Zucker! HER gleicht auf Konzertbühnen einem Kampfgeschwader des Rock’n’Roll, angeführt von Monique Staffile, einer blonden Amazone mit kraftvoller Stimme, deren Performance-Qualitäten mit der Wucht von Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Dana Dragomir – Frost (India / Big Lake Music)

    Sektion: Highlights

    Dana DragomirDana Dragomir wird auch die “Königin der Panflöte” genannt – ein Etikett, was besondere Relevanz hat, wenn man weiß, dass in ihrem Heimatland Rumänien die Panflöte ein Instrument ist, das sonst nur Männern vorbehalten ist. Dana Dragomir ist die erfolgreichste Instrumental-Musikerin Schwedens. Sie trat bereits mehrmals vor Mitgliedern des Schwedischen Königshauses auf. Ihre Konzerte, sowohl im kleinen Ensemble als auch mit Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Foxtrott – A Taller Us (One Little Indian)

    Sektion: Highlights

    FoxtrottDie kanadische Electro-Popkünstlerin Foxtrott zeigt auf ihrem Debütalbum eine geschickte Hand für Pop-Melodien, packende Basslinien und Song-Texturen und zwar in einer perfekten Balance zwischen Originalität, Mut und Verletzlichkeit. Die ersten Singles “Driven” und “Shaky Hands” von Foxtrott wurden schon mehr als enthusiastisch aufgenommen, jetzt folgt der Debüt-Longplayer “A Taller Us”! Hinter dem Bandnamen Foxtrott Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Fufanu – Few More Days To Go (One Little Indian)

    Sektion: Highlights

    FufanuNach ihrer tollen Debüt-EP “Adjust To The Light” bringen die isländischen Post-Punk Newcomer Fufanu ihr Debütalbum “Few More Days To Go” heraus. Sie haben schon großartige Support-Gigs mit Damon Albarn und Blur (im Hyde Park) gespielt und bekamen auch anerkennende Worte von Brian Eno. Als Teenager spielten sie zuerst eher von Techno und Electronica geprägte Songs, inzwischen ist ihre Musik von 70er und 80er Jahre Sounds und Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Neon Indian – VEGA INTL. Night School

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1599043 Alan Palomo, der Mann hinter Neon Indian, schafft auf seinem neuen Werk den perfekten Brückenschlag zwischen dem Sound seiner Anfangstage, als er noch als VEGA mehr tanzorientierte Musik aufgenommen hat, und dem LoFi und der Leichtigkeit heutiger Neon Indian Songs. Entstanden ist "VEGA INTL. Night School" zu großen Teilen auf einem Kreuzfahrtschiff, auf dem Alans Bruder Jorge als Bassist in der Hausband spielte. Zusammen richteten sie sich dort ein kleines Studio in einer der Kabinen ein, während das Schiff auf die Bahamas zu steuerte und die Cocktailgläser geleert wurden. Eine wunderbare Atmosphäre, die deutlich auf dem neuen Werk zu spüren ist. Inklusive der Singles "Annie" und "Slumlord". Erhältlich ab 16.10.2015 Getaggt mit:

Sektionen