Suche nach “INK MUSIC” — 221 Treffer

  • Garish – Komm Schwarzer Kater (Ink Music)

    Sektion: Highlights

    GarishFür das mittlerweile siebte Studioalbum “Komm Schwarzer Kater”, haben Garish in vielerlei Hinsicht ihre Komfortzone verlassen. Gerade nach den Erfolgen der letzten Platten “Wenn Dir Das Meine Liebe Nicht Beweist” (2010) und “Trumpf” (2014) war es ein Anliegen, die Zeit nicht stillstehen zu lassen, sondern das Glück und sich selbst noch einmal herauszufordern. Die Veränderung dabei positiv zu besetzen und die sich daraus Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Yasmo & Die Klangkantine – Yasmo & Die Klangkantine (Ink Music)

    Sektion: Highlights

    Yasmo & Die Klangkantine“Bis zum letzten Satz ist bei mir alles echt, denn in Rap steckt mehr als nur ein Geschlecht.” – Yasmin Hafedh a.k.a. Yasmo fand von den Poetry Slams zum Hip Hop und von dort zum Rappen mit einer ausgewachsenen Jazz-Band. Das eine schloss das andere nie aus. Nach ihrem 2013 erschienenen zweiten Album “Kein Platz für Zweifel”, das ihr nicht nur jede Menge neuer Fans und Airplay Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Fear Of Domination – Metadonia (Deluxe 2CD Edition / Inkl. Atlas) (Out Of Line Music)

    Sektion: Highlights

    Fear Of DominationIrgendwie ist es schon faszinierend, was Finnland immer wieder für ein immenses, kreatives Potential offenbart. Wir wissen nicht, ob es am Bier, an der Luft oder an den langen Dunkelperioden liegt, aber es ist einfach Fakt, dass viele der visionärsten Bands der letzten Jahre aus dem Land der Mitternachtssonne und Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Mr. Irish Bastard – The Drinker’s Guide To Music, The Universe And Eve

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1615709 “The Drinker’s Guide To Music, The Universe And Everything” ist eine 5CD-Box mit allen bisher erschienenen Alben von Mr. Irish Bastard. Darin enthalten sind die Alben “St. Mary’s School Of Drinking”, “The Bastard Brotherhood”, “A Fistful Of Dirt”, “Never Mind The Bastards – Here Is Mr. Irish Bollocks” und “The World, The Flesh & The Devil”. Erhältlich ab 17.11.2017

    Getaggt mit:
  • Stuart A. Staples – Music For Claire Denis’ ‘High Life’ (180g LP)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1624084 Stuart A. Staples von Tindersticks schrieb den Soundtrack für Claire Denis‘ ersten englischsprachigen Film (mit u.a Robert Pattinson, Juliette Binoche, André Benjamin (OutKast) und Lars Eidinger. Inklusive der Tindersticks Single 'Willow' featuring Robert Pattinson!

    Der Song „Willow" wurde für die finale Szene des Films geschrieben und ist in jeder Hinsicht etwas Besonderes, es ist der einzige "Tindersticks" Song auf dem Soundtrack und verpflichtet außerdem noch Schauspieler Robert Pattinson an den Vocals. Für „High Life“ holte sich Claire Denis die Expertise des Konzeptkünstlers Olafur Eliasson für das visuelle Design. Der inzwischen achte Soundtrack von Stuart A. Staples für Claire Denis ist der bisherige Höhepunkt in der Zusammenarbeit der beiden Künstler. Von der orchestrierten Romantik von „Trouble Every Day“, bis hin zu den trockenen afrikanischen Landschaftsbildern von „White Material“ und dem dunklen, elektronischen Brodeln von „Les Salauds“ zeichnet sich „High Life" als das ambitionierteste und experimentellste Projekt ab. Obwohl der Film in einer Art Raumschiffgefängnis spielt und dabei lose angelehnt irgendwo im Science-Fiction Genre zu verorten ist, konzentriert sich die Musik abgelöst von irgendwelchen Musik- oder Film-Genres eher auf die gleichzeitig brutale und sanfte Intimität der eigenen Existenz.

    Der Soundtrack zum Film wurde von Stuart A. Staples von Tindersticks komponiert und erscheint am 12.04. auf CD sowie am 03.05. als limitiertes Vinyl.

    Formate:

    - CD Digisleeve, mit bedruckter CD Innentasche
    - 180g schwarzes Vinyl, bedrucktes Cover Sleeve, Vinyl VÖ ist erst am 03.05.2019
    Erhältlich ab 03.05.2019 Getaggt mit:
  • Ethik – Music For Stock Exchange (2LP/180g+MP3 – RSD)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623724 Lange Zeit verborgenes Juwel und eine der wichtigsten Veröffentlichungen für den späteren „Sound of Cologne“. Ursprünglich 1993 auf CD erschienen bei der Eröffnung des Delirium Recordshops in Köln – dem Geburtshaus von Kompakt.

    Jetzt erstmals auf Vinyl erhältlich!

    Dieses Album markiert einen der vielen Höhepunkte, die aus der künstlerischen Zusammenarbeit von The Bionaut (Jörg Burger) und Mike Ink (Wolfgang Voigt) hervorgegangen sind. Ethik zeigt perfekt die ganz eigene Sicht des Duos auf Electronica/IDM, die bald zu ihren Harvest-Veröffentlichungen als Burger/Ink, The Bionaut und The Modernist führte.
    25 Jahre nach seiner Gründung klingt Ethik seltsam zeitgemäß und wird die Alten sowie viele neue Freunde finden. Erhältlich ab 13.04.2019 Getaggt mit:
  • Stuart A. Staples – Music For Claire Denis’ ‘High Life’

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1624083 Stuart A. Staples von Tindersticks schrieb den Soundtrack für Claire Denis' ersten englischsprachigen Film (mit u.a Robert Pattinson, Juliette Binoche, André Benjamin (OutKast) und Lars Eidinger. Inklusive der Tindersticks Single "Willow" featuring Robert Pattinson! Der Song "Willow" wurde für die finale Szene des Films geschrieben und ist in jeder Hinsicht etwas Besonderes, es ist der einzige Tindersticks Song auf dem Soundtrack und verpflichtet außerdem noch Schauspieler Robert Pattinson an den Vocals. Für "High Life" holte sich Claire Denis die Expertise des Konzeptkünstlers Olafur Eliasson für das visuelle Design. Der inzwischen achte Soundtrack von Stuart A. Staples für Claire Denis ist der bisherige Höhepunkt in der Zusammenarbeit der beiden Künstler. Von der orchestrierten Romantik von "Trouble Every Day", bis hin zu den trockenen afrikanischen Landschaftsbildern von "White Material" und dem dunklen, elektronischen Brodeln von "Les Salauds" zeichnet sich "High Life" als das ambitionierteste und experimentellste Projekt ab. Obwohl der Film in einer Art Raumschiffgefängnis spielt und dabei lose angelehnt irgendwo im Science-Fiction Genre zu verorten ist, konzentriert sich die Musik, losgelöst von irgendwelchen Musik- oder Film-Genres, eher auf die gleichzeitig brutale und sanfte Intimität der eigenen Existenz. Der Soundtrack zum Film wurde von Stuart A. Staples von den Tindersticks komponiert und erscheint am 12.04. auf CD sowie am 03.05. als limitiertes Vinyl.

    Formate
    - CD Digisleeve, mit bedruckter CD Innentasche
    - 180g schwarzes Vinyl, bedrucktes Cover Sleeve, Vinyl VÖ ist erst am 03.05.2019 Erhältlich ab 19.04.2019 Getaggt mit:
  • Various – Velvet Desert Music Vol. 1

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623857 Mit "Velvet Desert Music Vol. 1" setzt eine neue Compilation-Serie auf Kompakt ein, kuratiert von einem der führenden Kölner Persönlichkeiten aus elektronischer Musik: Jörg Burger (aka The Modernist, The Bionaut, Burger/Ink, uvm.). "Velvet Desert Music Vol. 1" bringt Elemente von Rock, Folk, Country, Surf, Krautrock und Psychedelic in zeitgenössischer elektronischer Musik zusammen. "Velvet Desert Music Vol. 1" versammelt unveröffentlichte Musik und Mixe von Matias Aguayo, Fantastic Twins, Paulor, Rebolledo, Sascha Funke & Cosmo Vitelli, Superpitcher, The Modernist und anderen. Im Gegensatz zu konventionellen Zusammenstellungen von Stücken verschiedener Künstler, ist "Velvet Desert Music Vol. 1" eine Sammlung von Musik, die eine bestimmte Atmosphäre erzeugt und damit artverwandt ist mit Kompakts "Pop Ambient"-Serie. Die Idee ist auch hier, die Compilation zu hören, als wäre sie ein Album einer (imaginären) Band. Jörg Burger ist für das Konzept und die Selektion verantwortlich. Die auf "Velvet Desert Music Vol. 1" versammelten Musikstile spielen seit vielen Jahren eine entscheidende Rolle und sind großer Einfluss für seine Arbeit. Neben der Produktion von eigener Musik lud Jörg Burger immer wieder einen engen Kreis aus Freunden und Kollegen ein, die durch ähnliche Einflüsse in ihrer Arbeit bestimmt sind. Alle ihre Beiträge wurden speziell für diese Sammlung komponiert oder geremixed. "Velvet Desert Music Vol. 1" enthält den ersten neuen Burger/Ink- Track seit ihres 1996 veröffentlichten legendären Albums "Las Vegas" auf Harvest und Matador Records.

    "Von Sergio Leone bis David Lynch, von Elvis in seinen tiefsten Momenten bis Johnny Cash irgendwo zwischen Amphetamin- backlash und American Recordings, von Hollywood Babylon bis Hotel California, von Mulholland Drive bis Paris, Texas. Serviert mit einer Prise Tago Mago und Pink Floyd in Pompeji. Dann weißt du genau, worum es bei Velvet Desert Music geht ..." - Jörg Burger Erhältlich ab 29.03.2019 Getaggt mit:
  • Various – Velvet Desert Music Vol. 1 (2LP/180g+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623858 Mit Velvet Desert Music Vol. 1 setzt eine neue Compilation-Serie auf Kompakt ein, kuratiert von einem der führenden Kölner Persönlichkeiten aus elektronischer Musik: Jörg Burger (aka The Modernist, The Bionaut, Burger/Ink uvm.). Velvet Desert Music Vol. 1 bringt Elemente von Rock, Folk, Country, Surf, Krautrock und Psychedelic in zeitgenössischer elektronischer Musik zusammen.

    Velvet Desert Music Vol. 1 versammelt unveröffentlichte Musik und Mixe von Matias Aguayo, Fantastic Twins, Paulor, Rebolledo, Sascha Funke & Cosmo Vitelli, Superpitcher, The Modernist und anderen.

    Im Gegensatz zu konventionellen Zusammenstellungen von Stücken verschiedener Künstler, ist Velvet Desert Music Vol. 1 eine Sammlung von Musik, die eine bestimmte Atmosphäre erzeugt und damit artverwandt ist mit Kompakts Pop Ambient-Serie. Die Idee ist auch hier, die Compilation zu hören, als wäre sie ein Album einer (imaginären) Band.

    Jörg Burger ist für das Konzept und die Selektion verantwortlich. Die auf Velvet Desert Music Vol. 1 versammelten Musikstile spielen seit vielen Jahren eine entscheidende Rolle und sind großer Einfluss für seine Arbeit. Neben der Produktion von eigener Musik lud Jörg Burger immer wieder einen engen Kreis aus Freunden und Kollegen ein, die durch ähnliche Einflüsse in ihrer Arbeit bestimmt sind. Alle ihre Beiträge wurden speziell für diese Sammlung komponiert oder geremixed.

    Velvet Desert Music Vol. 1 enthält den ersten neuen Burger/Ink- Track seit ihres 1996 veröffentlichten legendären Albums „Las Vegas“ auf Harvest und Matador Records.

    „Von Sergio Leone bis David Lynch, von Elvis in seinen tiefsten Momenten bis Johnny Cash irgendwo zwischen Amphetamin- backlash und American Recordings, von Hollywood Babylon bis Hotel California, von Mulholland Drive bis Paris, Texas. Serviert mit einer Prise Tago Mago und Pink Floyd in Pompeji. Dann weißt du genau, worum es bei Velvet Desert Music geht...“ – JÖRG BURGER


    – 2xLP in atemberaubenden Artwork und auf 180-Gramm- Vinyl gepresst. Erhältlich ab 29.03.2019 Getaggt mit:
  • Sarah Louise – Nighttime Birds And Morning Stars(LTD Pink LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622173 Sarah Louise ist Mitglied der Band House and Land zusammen mit Sally Morgan von Black Twig Pickers. Sie hat zuvor mit Künstlern wie Marisa Anderson, Glenn Jones, Steve Gunn, Mary Lattimore, Haley Fohr und anderen zusammengearbeitet. "Nighttime Birds And Morning Stars" ist ihr drittes Soloalbum. Es ist das bislang furchtloseste Werk, auf dem sie über die Form des Folk hinausgeht und rohen E-Gitarren Sound in ganze Ozeane klanglicher Textur verwandelt. Ihr reichhaltiges Spiel wird durch erfinderische Synthetisierung und digitale Manipulationen bis zur Unkenntlichkeit verzerrt. Die innovativen Songs enthalten Komponenten der Appalachen-Folk-Musik, sowie spirituellen Jazz, zeitgenössische Klassik und New Age, während sie eine intensive persönliche Inspiration aus der natürlichen Welt zieht. Die CD erscheint im 4-seitigen Pocketpac und das Vinyl mit bedruckter Innenhülle und MP3-Download-Coupon.

    "A bold step forward for Henson, these new compositions underscore both the uniqueness and the expansiveness of her musical voice." - Pitchfork
    "Among the planet's most promising young pickers" - Paste Erhältlich ab 25.01.2019 Getaggt mit:
  • Trentemøller – Harbour Boat Trips Vol. 02 Copenhagen (HFN Music)

    Sektion: Highlights

    TrentemöllerAuf der neuen “Harbour Boat Trips” kuratiert und mischt Trentemøller sechzehn Songs zu einem faszinierenden, düsteren Mix, der von Shoegaze bis Electronica reicht! Inklusive bekannten und renommierten Künstlern wie A Place to Bury Strangers (mit einem neuem Trentemøller-Remix) und Slowdive, bis hin zu obskuren Fundstücken, sowie Trentemøllers eigenen Tracks und Remixen, vor allem einem Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Lizard Pool – Spark (Out Of Line Music)

    Sektion: Highlights

    Lizard PoolDebütalbum der Indie-Goth-Post-Wave-Punker Lizard Pool aus Leipzig! Dunkel angewavter Indie-Rock im Jahr 2018. Ist das jetzt naiv oder schon wieder genial Trends setzend? Lizard Pool scheren sich kaum um irgendwelche Trends, obwohl sie aus der angesagten Stadt Leipzig kommen. Manche sagen, dass Lizard Pool die goldene Ära des Post-Punk mit einem gewissen Indie-Charme wiederbeleben, andere meinen, dass hier Weltschmerz und Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,

Sektionen