Suche nach “KOMPAKT” — 52 Treffer

  • Various – Total 18 (Kompakt)

    Sektion: Highlights

    Total 18Das Wesentliche aus den letzten Monaten intensiver Labelarbeit und der Fülle an Material wird auf zwei CDs ausgebreitet und bläst nebenbei die Geburtstagskerzen zum 25. Labelbestehen aus – mit dem Atem aus jungen, starken Lungen. Vorgestellt werden neue und bekannte Gesichter, kristallklare Hits und sträflich übersehende Tunes. “Total 18” erinnert an die Momente auf dem Dancefloor und die Gespräche danach, die den Hörer Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: ,
  • Gui Boratto – Pentagram (Kompakt)

    Sektion: Highlights

    Gui BorattoEs ist zehn Jahre her, seit der Veröffentlichung von Gui Borattos bahnbrechendem Debütalbum “Chromophobia”. So wie der Titel vermuten ließ, war das Album mit seinen kontrastreichen Minimalgrooves und den üppig gefärbten Melodien ein Schocker im besten Sinne. Ihr erinnert euch sicher noch an die Hit-Single “Beautiful Life”, eine Dancefloor-Hymne aus dieser Zeit. Nach vier Alben und unzähligen EPs und Remixen ist das einmalige Savoir-faire des brasilianischen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • GAS – Rausch (Kompakt)

    Sektion: Highlights

    GASWolfgang Voigt hat den deutschen Techno geprägt wie wenige andere. Und damit hört er auch in absehbarer Zeit nicht auf: Im Mai veröffentlicht der Kölner unter dem Pseudonym GAS sein neues Album “Rausch”. “Im letzten Jahr beendete Kompakt-Records-Mitinhaber Wolfgang Voigt seine 17-jährige GAS-Abstinenz und veröffentlichte ein neues Album unter diesem Namen – “Narkopop”. Mitte bis Ende der 90er Jahre feierte Vogt große Erfolge mit dem Projekt, releaste die legendären Alben “Zauberberg”, “Königsforst” und “Pop”. Am 18. Mai erscheint Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Kölsch – 1989 (Kompakt)

    Sektion: Highlights

    KoelschFür den dänischen Produzenten und Performer Rune Reilly Kölsch hat sich Kompakt als ideale musikalische Heimat bewährt: Mit zwei hochgelobten Alben und einer inzwischen als klassisch geltenden Serie an Solo-EPs unter dem Speicher-Banner hat er sein Techno-Handwerk auf die nächste Stufe gebracht, mit Kurs auf Melodie, Emotion und sogar autobiographische Elemente – ohne an Druck oder Charakter zu verlieren. Mit dem neuen Langspieler “1989” präsentiert Kölsch das finale Kapitel einer eleganten, an Höhepunkten reichen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Various – Total 17 (Kompakt)

    Sektion: Highlights

    Total 17Die neueste Ausgabe der Kompakt “Total”-Compilationserie wartet wieder mit neuer und exklusiver Musik von Superpitcher & Fantastic Twins, Weval, Voigt & Voigt, Tobias Thomas & Michael Mayer, Jürgen Paape u.v.a. auf. Im Sommer 1999 aus der Taufe gehoben, ist die “Total”-Compilationserie kaum älter als das 21. Jahrhundert selbst – was “Total 17” als letzte Ausgabe vor der Volljährigkeit kennzeichnet. Und tatsächlich strahlt Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: ,
  • GAS – Narkopop (CD Artbook/ Hardcover Book) (Kompakt)

    Sektion: Highlights

    GASFast zwei Jahrzehnte nach dem letzten offiziellen GAS-Albumrelease kehrt Wolfgang Voigt mit einem brandneuen Langspieler zu seinem legendären Ambientprojekt zurück. Aus dem Gesamtwerk des Kölner Künstlers Wolfgang Voigt, der mit seinen unzähligen unterschiedlichen musikalischen Projekten seit den frühen 1990er Jahren wie kaum ein Zweiter die elektronische Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • The Orb – Cow / Chill Out, World! (Kompakt)

    Sektion: Highlights

    The OrbWenn man als Pionier keine sechs Monate für ein neues Album braucht, wird es Fragen geben – insbesondere, wenn es sich um The Orb handelt. Erwartungshaltungen der Fans schlagen hohe Wellen, während die Presse die “Little Fluffy Clouds” entstaubt, um sie den Künstlern mitsamt der guten alten Zeiten einmal mehr unter die Nase zu halten. Das mag im Falle der hochgelobten Klangschmiede Alex Paterson / Thomas Fehlmann Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • GAS – Zauberberg (3LP/180g + MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622380 "Zauberberg", Wolfgang Voigts grundlegendstes Album als GAS und vielleicht das vorahnungsvollste aus seinem Katalog, wird nun in seiner ganzen ursprünglichen Pracht wiederveröffentlicht und steht somit wieder für sich. Erstveröffentlicht 1997 auf dem Frankfurter Kult-Label Mille Plateaux, dann wiederveröffentlicht als Teil der GAS BOX 2016, erscheint "Zauberberg" jetzt auf 180g Vinyl bei Kompakt.

    Auch wenn diese narkotische Symphonie nicht die erste GAS- Veröffentlichung war, offenbarte sich mit "Zauberberg" die wahre Natur der Voigt'schen Einheit von Klang und Ideologie. Schichten von ominöser Intensität werden durch gedämpfte Kick-Drums unterstützt, wenn Loops aus klassischer Musik ununterbrochen und richtungslos wirbeln - "Zauberberg" ist das definitive GAS-Album und ein perfekter Ausgangspunkt für diejenigen, die nicht mit dieser Musik vertraut sind. Erhältlich ab 18.01.2019 Getaggt mit:
  • Thomas Fehlmann – 1929 – Das Jahr Babylon

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622211 Mit “1929 - Das Jahr Babylon" legt Thomas Fehlmann schon seinen ditten Longplayer innerhalb eines halben Jahres vor und dokumentiert damit eine kreative Hochphase seiner überaus stattlichen Musikerkarriere. Die Trennung von The Orb scheint bei ihm ungeahnte Energien freizusetzen. Anders als auf dem cluborientierten "Los Lagos" tritt Thomas Fehlmann auf "1929" musikalisch einen Schritt zur Seite. Und das aus gutem Grund: Analog international gefeierten Fernsehserie "Babylon Berlin" entstand unter der Regie von Volker Heise der Dokumentarfilm "1929 - Das Jahr Babylon" - ein ergreifendes Sittengemäde Berlins während des Schicksalsjahrs der Weimarer Republik. Wie schon zu Volker Heises vorangegangener Berlin-Doku "24 Stunden Berlin" (2010 erschienen als das Album "Gute Luft" auf KOMPAKT) hat Thomas Fehlmann auch diesmal den kongenialen Soundtrack beigesteuert. Basierend auf Klangmaterial des Jahres 1929 hat Fehlmann eine beeindruckende Musik geschaffen, in der manchmal die übertriebene Lebensfreude und Dekandenz jener Zeit aufflackert. Eine Musik, deren Stimmung jedoch unterwandert ist von den bedrohlichen Strömungen, die Deutschland kurz darauf in seine dunkelste Epoche stossen werden. Thomas Fehlmann ist damit ein wahres Kunststück gelungen. So sehr die Produktion den Geist einer vergangenen Zeit atmet, so modern mutet sie an. "1929 - Original Filmmusik" klingt somit wie die zu Musik geronnene Erkenntnis, dass sich Gestern und Heute auf erschreckende Weise ähneln.
    Erhältlich ab 14.12.2018 Getaggt mit:
  • Thomas Fehlmann – 1929 – Das Jahr Babylon (LP/180g + MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622212 Mit “1929 - Das Jahr Babylon" legt Thomas Fehlmann schon seinen zweiter Longplayer innerhalb eines halben Jahres vor und dokumentiert damit eine kreative Hochphase seiner überaus stattlichen Musikerkarriere. Die Trennung von The Orb scheint bei ihm ungeahnte Energien freizusetzen. Anders als auf dem cluborientierten "Los Lagos" tritt Thomas Fehlmann auf "1929" musikalisch einen Schritt zur Seite.
    Und das aus gutem Grund: Analog international gefeierten Fernsehserie "Babylon Berlin" entstand unter der Regie von Volker Heise der Dokumentarfilm "1929 - Das Jahr Babylon" - ein ergreifendes Sittengemäde Berlins während des Schicksalsjahrs der Weimarer Republik. Wie schon zu Volker Heises vorangegangener Berlin-Doku "24 Stunden Berlin" (2010 erschienen als das Album "Gute Luft" auf KOMPAKT) hat Thomas Fehlmann auch diesmal den kongenialen Soundtrack
    beigesteuert. Basierend auf Klangmaterial des Jahres 1929 hat Fehlmann eine beeindruckende Musik geschaffen, in der manchmal die übertriebene Lebensfreude und Dekandenz jener Zeit aufflackert. Eine Musik, deren Stimmung jedoch
    unterwandert ist von den bedrohlichen Strömungen, die Deutschland kurz darauf in seine dunkelste Epoche stossen werden.

    Thomas Fehlmann ist damit ein wahres Kunststück gelungen. So sehr die Produktion den Geist einer vergangenen Zeit atmet, so modern mutet sie an. "1929 - Original Filmmusik" klingt somit wie die zu Musik geronnene Erkenntnis, dass sich Gestern und Heute auf erschreckende Weise ähneln.

    - Thomas Fehlmann zählt zu den wichtigsten Berliner Vertretern der elektronischen Musik. Seine Karriere umspannt vier Jahrzehnte, u.a. als Mitglied von Palais Schaumburg, 3MB und The Orb.
    - “1929 - Das Jahr Babylon" ist der Soundtrack zurm gleichnamigen Dokumentarfilm von Volker Heise über die international gefeierte TV Serie BERLIN BABYLON.
    - Strikt limitiertes 180gr Vinyl und CD Erhältlich ab 14.12.2018 Getaggt mit:
  • Jonathan Kaspar – Mera

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622124 Der Kölner Produzent Jonathan Kaspar, bekannt für Left-of-Center-Dance-Produtionen auf Crosstown Rebels, Objectivity, Pets Recordings und KX (Kompakt), beweist mit seiner neuen EP auf Ouie, dass Dance Music nicht eindimensional klingen muss. Erhältlich ab 14.12.2018 Getaggt mit:
  • Various – Pop Ambient 2019

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621848 POP AMBIENT ist die sakrale Musik der Ungläubigen. - Wolfgang Voigt / September 2018
    Bum Bum Bum. 25 Jahre KOMPAKT. Wenn ein Musiklabel, das seine inhaltliche Ausrichtung im Wesentlichen auf den anfangs als schnelllebig und vor allem kurzlebig apostrophierten „hype“ Techno setzt, nach 25 Jahren in jeder Beziehung immer noch voll im Saft steht, dann zeigt das zwei Dinge: Das erstens mittlerweile jeder bemerkt haben dürfte, dass Techno eben kein kurzftristiger hype ist, sondern vielmehr ein vielschichtiges, ernstzunehmendes Genre, das sich ebenso wie Rock’n’Roll oder Schlager fest in der Musikgeschichte etabliert hat. Und zweitens, dass KOMPAKT nie nur ein reines Technolabel war und ist, sondern ein nach vielen Seiten aufgeschlossenes Experimentierfeld, das sich von Anfang an der Grenzüberschreitung und dem musikalischen Erfindungsreichtum verschrieben hat. Über die Jahre wurden unter dem KOMPAKT-Signet etliche Subgenres, Konzeptreihen und Crossoverwagnisse auf Basis der unverhandelbaren geraden Bassdrum „around the world“ und wieder zurück geschickt. Eine der wohl schönsten und nachhaltigsten Konzeptreihen dürfte wohl die bassdrumfreie POP AMBIENT-Serie sein, die ich als KOMPAKT-„Altvorderer“ nach wie vor die jährliche Freude habe, zu kompilieren. Dabei hat sich über die Jahre aus dem anfänglichen Bedürfnis der seit den frühen 90er Jahren in den sogenannten „Chilloutrooms “ grossräumiger Technoclubs, „Lounges“ und „Muzakkneipen“ entstandenen „Entspannungsmusik“ etwas entgegenzusetzen, eine eher von Pop-Eleganz, Diskurs und Hedonismus beseelte, eigene Spielart ambienter Musik, eine vielschichtige programmatische Musik mit hohem Widererkennungswert entwickelt. So hatte ich auch im Jubiläumsjahr einmal mehr die Qual der Wahl, aus den aus aller Welt kommenden, grossartigen Klangpreziosen guter alter sowie neuer Freunde die subjektiv besten zu einem homogenen Hörerlebnis zusammenzuführen. Dabei ist mir immer sehr wichtig, einerseits den Erwartungen der treuen Hörerschaft im Bezug auf Traditionsverpflichtung gerecht zu werden und andererseits auch immer möglichst viele Mikrofacetten, Varianten und Einflüsse angrenzender Stile und Universen aufzugreifen. Innovativ und verbindlich. Konspirativ und weltoffen. Auch wenn der Überbegriff Ambient, für eine Kompilation die sowohl Aspekte von Neuer Klassik, Atonalität und Kunstmusik mit den allerschönsten Seelenkitschklangwelten zu vereinen sucht, zu eng gefasst ist, so hilft er doch bei der notwendigen Orientierung im besten Sinne. Ebenso wie die Tradition gewordenen, wunderschön abstrakt-floralen Kunstblumenwelten der von Veronika Unland gestalteten Cover, die ein ums andere Jahr auch die Augen in Verzückung versetzten. Auch wenn jede Kompilation sich aufs Neue an den relevanten Fragen zeitgemässer Diskursmusik abarbeitet, so ist der erhabene Moment am Ende doch der, in dem sich alles zu Gunsten eines „höheren, kosmischen“ Hörerlebnisses, im wahrsten Sinne des Wortes in ambiente Luft auflöst.
    Erhältlich ab 30.11.2018 Getaggt mit:

Sektionen