Suche nach “KONKORD” — 6 Treffer

  • My House In Spain – Skopje (LP+CD)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1618854 Das weite Land "Sehnsucht" ist vielleicht der Schlüssel zur aktuellen Realease des Wiener Duos My House in Spain "Skopje" (Konkord 102). Es schmeckt nach dem Great American Songbook, in das schon die großen Meister der Sehnucht gekritzelt haben. Der Sound von Skopje treibt in seiner subtilen Einfachheit den Zuhörer durchs Album. Ein paar zarte Pianotöne zur Gitarre und Bass - das reicht, um die Atmosphäre zu skizzieren. Klar also, dass bei Skopje Wüstensand in den Rillen klebt - „The engine is tired, but it still rusts". Klar, dass der Opener Tire Swing mit einem twangy Sound überrascht, der den Chaps von Firewater und Calexico zur Ehre gereicht. Klar, dass My House in Spain in ihrem Trumpery and Artifacts ein derart lässiges Background-„Chickaaaa“ mitliefern, als könnte ihnen die Welt aber kräftig den Buckel runterrutschen. Erhältlich ab 04.05.2018 Getaggt mit:
  • The Base – Disco Bazaar (LP+CD)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1610163 Mit "Disco Bazaar" - ihrem 3. Album auf dem Wiener Label Konkord - gehen The Base aufs Ganze und machen halbe Sachen: Disco! - Die A-Seite der Platte geht mit Volldampf ab - treibende 70ies Discobeats, knackiger Rock, staubtrockener Spaghettiwestern-Sound. Bazaar! - Auf Seite B stopft das Trio eine Wundertüte für unsere Ohren: Lässigkeit gibt den Ton an, psychedelische Gewürze sorgen für Tiefenentspannung. Gäste wie Clara Luzia, Michael Ostrowski und Sandy Lopicic sorgen für Glanz in der Hütte. Für alle, die die Grazer kennen - ein Album voll neuer Facetten. Für alle, die The Base mit diesem neuesten Release kennen lernen: einen schärferen Einstieg in die Welt dieser Band gibt's nicht. Erhältlich ab 25.08.2017 Getaggt mit:
  • Dave From Hollywood – Wax A Hot One (LP+CD)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611955 Jaulen, krächzen, seufzen - Jon Spencer und seine Blues Explosion hätten ihre liebe Freude an Wax A Hot One (Konkord 096). In nur einem Tag hat das Quartett aus Basel ihr rumpeliges Debut eingespielt:  acht Songs, frisch im Sound und frech im Genregrenzen überspringen. Dreckig bluesig, rockig lässig - Improvisation und eine ordentliche Prise Durchgeknalltheit stehen bei Dave From Hollywood ganz oben auf der To-Be-Liste. The sound of Rock'N'Roll, the spirit of Punk - here we go! Erhältlich ab 27.10.2017 Getaggt mit:
  • Tschok! – Tschok! EP

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1580497 Tschok - eine Flaschenpost aus dem Reich vergehender Geister. Was ist eigentlich ein Tonträger? Rillen verpackt in einem Kartonumschlag? Nicht nur. Ein Statement? Ein Versprechen? Das auch. Manchmal ist ein Tonträger so etwas wie eine Flaschenpost. Wie dieses Debüt in Vinyl, das Konkord jetzt entkorkt. Der Geist aus der Flasche namens Tschok schwebt in den 'Glory Days' des Pop: Synthesizer vibrieren und fiepen als gäbe der Electro-Wave der 80er-Jahre sparsam Morsezeichen aus dem Winterschlaf. Und auch die Nonchalance, mit der Michael Lahner einen Hauch von schaumgebremsten Pathos in seine Stimme einschmuggelt, erinnert an die Klasse von OMD und Ultravox - ohne danach zu klingen. Erhältlich ab 28.06.2013 Getaggt mit:
  • I-Wolf & The Chainreactions – Skull+Bones

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1581219 Der Wolf ist zurück! Wolfgang Schlögl hat sein Soloprojekt I-Wolf aus einem fast zehn Jahre andauernden Winterschlaf geholt. Unzählige Unternehmungen in der Zwischenzeit, von den Sofa Surfers bis zu verschiedensten weiteren Kunst-, Theater- und Musik-Projekten (Faraday Orchestra, Paradies der Tiere etc.) haben Schlögls Sound reifen lassen. Es ist ein autokratischer Sound, der den ökonomischen Zwang zu Minimalismus oder zu semi-ironischem Kitsch ignoriert. Jazz- und Dub-Rhythmen spielen dabei mit Enthusiasmus für Soul- und zeitgenössische Clubmusik. Die neuen I-Wolf Tracks existieren in zwei Universen. Die Flesh+Blood Manifestation bejaht das Chaos. Sie ist eine dionysische Ode an das Leben als Exzess und versucht, den inneren Wahnsinn von Wünschen und Sehnsüchten nach außen zu kehren. Die Skull+Bones Manifestation ist asketisch, kontrolliert, ein konkordantes Stück Harmonie: fokussiert, strukturiert, klar. Schlögl: "Musik ist ein fließendes Medium, es fließt von Musiker zu Musiker, von Musiker zu Zuhörer, es wird geteilt, verschenkt, gehortet, wird gemasht und geremixt, wird uminterpretiert, es fließt in ein Konzert, ergießt sich auf die Konzertbesucher etc. Ich denke nicht, dass es einen idealen Zustand irgendeiner Art von Musik gibt. Darum diese Freiheit durch Variation." Erhältlich ab 07.06.2013 Getaggt mit:
  • I-Wolf & The Chainreactions – Flesh+Blood

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1581218 Der Wolf ist zurück! Wolfgang Schlögl hat sein Soloprojekt I-Wolf aus einem fast zehn Jahre andauernden Winterschlaf geholt. Unzählige Unternehmungen in der Zwischenzeit, von den Sofa Surfers bis zu verschiedensten weiteren Kunst-, Theater- und Musik-Projekten (Faraday Orchestra, Paradies der Tiere etc.) haben Schlögls Sound reifen lassen. Es ist ein autokratischer Sound, der den ökonomischen Zwang zu Minimalismus oder zu semi-ironischem Kitsch ignoriert. Jazz- und Dub-Rhythmen spielen dabei mit Enthusiasmus für Soul- und zeitgenössische Clubmusik. Die neuen I-Wolf Tracks existieren in zwei Universen. Die Flesh+Blood Manifestation bejaht das Chaos. Sie ist eine dionysische Ode an das Leben als Exzess und versucht, den inneren Wahnsinn von Wünschen und Sehnsüchten nach außen zu kehren. Die Skull+Bones Manifestation ist asketisch, kontrolliert, ein konkordantes Stück Harmonie: fokussiert, strukturiert, klar. Schlögl: "Musik ist ein fließendes Medium, es fließt von Musiker zu Musiker, von Musiker zu Zuhörer, es wird geteilt, verschenkt, gehortet, wird gemasht und geremixt, wird uminterpretiert, es fließt in ein Konzert, ergießt sich auf die Konzertbesucher etc. Ich denke nicht, dass es einen idealen Zustand irgendeiner Art von Musik gibt. Darum diese Freiheit durch Variation." Erhältlich ab 07.06.2013 Getaggt mit:

Sektionen