Suche nach “LIGHT ORGAN RECORDS” — 33 Treffer

  • Mounties – Thrash Rock Legacy (Light Organ Records)

    Sektion: Highlights

    MountiesEs gibt ein Zitat aus “Per Anhalter durch die Galaxis”, das lautet: Kanada ist groß, richtig groß. Und es stimmt. Wollte man eine Kreidelinie zwischen den Geburtsorten der Kanadier Hawksley Workman, Steve Bays (Hot Hot Heat, Fur Trade) und Ryan Dahle (Limblifter, Age Of Electric) ziehen, dann ist das unmöglich. Dieses Land ist wirklich zu groß. Und hier ist etwas, was ebenfalls GROSS ist: “Headphones”, die Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Villagers – Where Have You Been All My Life (Domino Records)

    Sektion: Highlights

    VillagersVillagers’ neues Album “Where Have You Been All My Life?” ist eine hübsche Überraschung, die uns Conor O’Brien zwar noch vor Weihnachten in Aussicht, aber leider erst danach zur Verfügung stellt. Für die Live-Shows zu dem im April 2015 erschienenen Album “Darling Arythmetic” hatte Conor einige Songs der Vorgängeralben “Awayland” und “Becoming A Jackal” neu arrangiert, damit Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • BirdPen – In The Company Of Imaginary Friends (JAR Records)

    Sektion: Highlights

    BirdPenDrittes Album von BirdPen, dem Projekt der beiden Archive-Mitglieder Mike Bird und Dave Pen. Genau wie seine beiden Vorgänger “On/Off/Safety/Danger” (2009) und “Global Lows” (2012), bei uns nur als Import erschienen, wurde auch das dritte BirdPen Studioalbum von Frank Arkwright in den Londoner Abbey Road Studios gemastert. Auf “In The Company Of Imaginarey Friends” expandieren Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Mr. Irish Bastard – The World, The Flesh & The Devil (Reedo Records)

    Sektion: Highlights

    Mr. Irish Bastard“The World, The Flesh & The Devil” manifestiert den Ruf von Mr. Irish Bastard als beste Folk-Punk-Band Deutschlands. Die Songs sind dreizehn Gebote, randvoll mit grasgrüner Lebensfreude, rustikalen Geschichten und hochprozentigen Weisheiten, wie nur echte Iren sie erzählen können. Wenn Dir Theken lieber sind als Altäre und Deine Rekorde nicht mit Büchern, sehr wohl aber mit Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Blurred Vision – Organized Insanity

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1595649 Auf Cherry Red Records erscheint das Debütalbum "Organized Insanity" der Progressive Rock-Formation Blurred Vision, die 2010 von den drei Musikern Sepp Osley, Sohl Osley und Ben Riley gegründet wurde. Pink Floyds Roger Waters zählt zu den größten Fans und Unterstützern der Band. Zu den Albumhighlights auf "Organized Insanity" zählen Songs wie "No More War", "Long May You Run", "All I Wanted" oder "The Keeper". Ein Tipp für alle Progressive Rock- und Psychedelic Rock-Fans! Erhältlich ab 10.04.2015 Getaggt mit:
  • Mode Moderne – Occult Delight (LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1592217 Sänger Philip Intilé sah ein, wie einflussreich Mode Moderne als Marke für ihre Fans sind, als ein Mädchen aus Serbien ihm ein Foto ihres neuen Tattoos schickte
    – ein Zitat aus dem Songs 'Real Goths' von der Band aus Vancouver.
    Und zu genau solchen Dingen haben Mode Moderne schon so manches Mal angeregt, seitdem sie ihr Debutalbum* 'Ghosts Emering*h' in 2009 veröffentlicht haben.
    Gefolgt von ihrer ersten über Light Organ Records erschienenen Single 'Real Goths/ Undiscovered Country*' in 2011 und des 7 - Song-beinhaltenden Mini-Album 'Strange Bruises*' im letzten Jahr, welches sich vor Lobeshymnen der Presse wie zum Beispiel Pitchfork und NME nicht retten konnte.
    Seitdem hat die Band hart am neuen Album und einer ausgiebigen Tour in den USA, UK und Europa gearbeitet.
    Zusammen mit Produzent Joshua Stevenson (EX Jackie O Motherfucker, Pink Mountain Tops) nahmen Mode Moderne ihr neues Album in ihrer Heimatstadt Vancouver auf. Noch immer bewegen sie sich zwischen dem Schwermut schwarzen Nagellackes und der Zugänglichkeit von Indie-Pop.

    Das bestätigt sich sicherlich bei Songs wie 'Thieving Babies*' Breath*' bei dem spärlich, treibende Strophen den Weg zu üppigen Chören finden und Intilé*'s großartige, klangvolle Stimme von verwaschenen Synthezisern und pulsierenden Drum-Machines getragen wird.
    Ein weiteres Highlight ist 'Baby Bunny*', welches einige von Intilé's bissigsten und sarkastischsten Lyriks beinhaltet bis hin zu herrlich, melodischen mope-pop Kompositionen, die an die besten Zeiten Morrisseys und Marrs erinnern. Die Texte des Songs, wie auch vieler anderer sindb markant aggressiv und bieten eine zynische Einstellung zu zwischenmenschlichen Beziehungen. Erhältlich ab 24.10.2014 Getaggt mit:
  • Submotion Orchestra – Alium (Counter Records)

    Sektion: Highlights

    Submotion OrchestraEnde Oktober erscheint mit “Alium” das dritte Album von Submotion Orchestra via Counter Records / Ninja Tune. Auf “Alium” zeigen sich Submotion Orchestra größer, heller und mutiger als noch auf den umjubelten Vorgänger-Alben “Finest Hour” und “Fragments”. “Alium” zeigt die Band in einer expansiven Stimmung: Das Zusammenspiel ihrer elektronischen und akustischen Facetten wurde erweitert, während Ruby Woods Gesang weiterhin auf der Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Eat Lights Become Lights – Into Forever

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1587996 Eat Lights Become Lights (ELBL) were formed in London in the winter of 2007 by Neil Rudd. The ELBL sound orbits around those of late 1970’s German electronica artists and more contemporary sonic explorers.

    Gigging heavily since their conception, ELBL have steadily built up a reputation as a formidable live act, and the band have played numerous high-profile shows, including sold-out tours with New York electronic pioneers Silver Apples, acting as the backing band for Damo Suzuki of Can fame as well as being championed by BBC Radio 6 Music.

    With the release of their debut single 'They Transmit' in May 2008, ELBL quickly gained critical praise from the likes of the NME, and record of the week slots from Manchester’s Piccadilly Records and Leeds’ Norman Records soon followed. The second single 'Klustered', released in April 2009 received a similar warm welcome. A third single 'Test Drive' was released in February 2011, the B side remixed by electronic music legends Silver Apples. The single was released on cult label The Great Pop Supplement and sold out in only 5 hours.

    2014 will see the release of the 4th album, 'Into Forever'. Taking the trade mark ELBL sound Neil has ventured further into the sonic stratosphere. Soaring melodies and a more organic feel are the order of the day. Neil approached the recording of 'Into Forever' from a different direction to previous works. Spending many weeks sampling percussive elements, thumb pianos, ethnic instruments etc in order to create a more grounded musical framework to hang his melodic synthesizer parts on. Exploring a more diverse set of influences has created a more adventurous sound allowing for space to breath and adapt the music to a new found love of differing time signatures and tunings. Citing minimalist composers such as Steve Reich and Moondog as big influences on the new long player Neil has produced a set of tunes that will have you accelerating to attack speed before easing back into Moog led melodic passages that are sure to please any sonic adventurer.

    “Eat Lights, Become Lights mix Krautrock rhythms and celestial drones to heavenly effect” NME
    Erhältlich ab 02.05.2014 Getaggt mit:
  • We Are Scientists – TV En Francais (100 Percent Records)

    Sektion: Highlights

    We Are Scientists“TV En Francais” wurde mit Produzent Chris Coady (Smith Westerns, Beach House, Gang Gang Dance, Blonde Redhead) in New York aufgenommen und erscheint auf 100% Records zum Start einer fünfmonatigen Tournee durch Europa, Amerika und Australien, sowie anschließender Sommerfestivals. We Are Scienstists, deren Debütalbum “With Love & Squalor” mit seinem Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Meli’sa Morgan – Good Love (Expanded Edition)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1579833 Nachdem Meli'sa Morgan zunächst als Sängerin in Bands wie Shades Of Love und High Fashion aktiv war, erhielt ihre Solo-Karriere 1985 mit der Veröffentlichung ihrer Hit-Single "Do Me Baby" den nötigen Schub. Auf SoulMusic Records erscheint nun die Neuauflage ihrer zweiten LP "Good Love" (1987) als Expanded-Edition. Mit den Highlights "Love Changes" (Duett mit Kashif), "If You Can Do It: I Can Too!" und sechs Bonus Tracks. Das Booklet beinhaltet einen Kommentar des berühmten Musikjournalisten Justin Kantor sowie ein aktuelles Interview mit Meli'sa Morgan und Kashif. Erhältlich ab 10.05.2013 Getaggt mit:
  • Heaven’s Basement – Filthy Empire (PIAS UK / Red Bull Records)

    Sektion: Highlights

    Heaven's BasementAuf Red Bull Records erscheint das beeindruckende Albumdebüt der britischen Newcomer Heaven’s Basement. Die Einflüsse der Band liegen auf der Hand, fügen aber ihren eigenen Stil ein – den elektrisierenden Bombast von Led Zeppelin, die chaotische Mentalität von Guns N’ Roses – aber ohne diese zu kopieren. Man ist sprachlos vom Druck, der Lautstärke, der Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Peaking Lights – Lucifer (Domino Records)

    Sektion: Highlights

    Peaking Lights“Lucifer” heißt das dritte Album des Duos Peaking Lights. Darauf verdichten Aaron Coyes und Indra Dunis ihren hypnotisierenden Sound und erweitern ihn zugleich. “Lucifer” erscheint zu einer Zeit großer Veränderungen für das Ehepaar. Das Album handelt von den neu entdeckten Möglichkeiten und vor allem von der Geburt ihres Sohnes Mikko – dem leuchtenden Stern, der über diesem Album schwebt Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,

Sektionen