Suche nach “LUCKY ME” — 48 Treffer

  • Lunice – CCCLX (Lucky Me)

    Sektion: Highlights

    LuniceMit Spannung erwartetes Debütalbum des Montrealer Produzenten Lunice, der zusammen mit Hudson Mohawke als TNGHT den gleichnamigen Mega-Clubhit produzierte! Seit seiner Debüt-EP “Stacker Upper” (2010) auf LuckyMe produzierte Lunice für Labels wie Warp, Big Dada, XL, Young Turks und Diplos Mad Decent. Er arbeitete mit Kanye West, Azelia Banks und Hudson Mohawke zusammen und supportete u.a. Madonna(!) auf ihrer Tour. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Darwin Deez – 10 Songs That Happened When You Left Me With My Stupid Heart (Lucky Number)

    Sektion: Highlights

    Darwin DeezDer in New York lebende Songwriter Darwin Deez kündigt sein viertes Album an, welches den ausufernden Titel “10 Songs That Happened When You Left Me With My Stupid Heart” trägt. Im Kern seines neuen Albums steht Deez’ einzigartiges Songwriting. Als Autodidakt ist er als Künstler immer wieder überaus Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Middle Kids – Lost Friends (Lucky Number)

    Sektion: Highlights

    Middle Kids“Wie kann eine Band in so kurzer Zeit so gut werden?”, fragte das Billboard-Magazin, als das australische Trio Middle Kids 2017 mit seiner international gefeierten, selbstbetitelten EP inklusive der Singles “Edge Of Town” und “Your Love” sein überaus kraftvolles Debüt gab! Jetzt kündigt die Band ihr Debütalbum “Lost Friends” an, das in den USA bei Domino Records erscheint, während in Europa das umtriebige Londoner Indie-Label Lucky Number den Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Hinds – I Don’t Run (Lucky Number)

    Sektion: Highlights

    HindsIhr weltweites Durchbruchs-Debütalbum “Leave Me Alone” war eine Sammlung metapherngetränkter Partyhymnen. Nach Welttourneen, ausverkauften Clubs und Hallen, scharfer Kritik, Sexismus und allem dazwischen, verkündet das spanische Quartett Hinds nun den Nachfolger “I Don’t Run”. Hinds präsentieren sich auf der neuen Platte größer, besser, schneller, witziger und geschickter als je zuvor. Sie sind zu besseren Musikerinnen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Sunflower Bean – Twentytwo In Blue (Lucky Number)

    Sektion: Highlights

    Sunflower BeanDas New Yorker Trio Sunflower Bean kündigt sein neues Album “Twentytwo In Blue” an. Co-Produziert von Jacob Portrait (Unknown Mortal Orchestra) und Matt Molnar (der bereits für das Debüt verantwortlich war), bleiben Sunflower Bean auf “Twentytwo in Blue” ihrem Kern als Gitarren-Rockband mit Wurzeln im klassischen Rock treu, während sie weitere klangliche Texturen ausloten. Auf “Twentytwo in Blue” Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Peter Banks – Be Well, Be Safe, Be Lucky… The Anthology (2CD)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1617624 Peter Banks war Gründungsmitglied von YES. Dieses 2CD-Set erscheint zu seinem Andenken – 5 Jahre nach seinem Tod und 50 Jahre nach Gründung von YES. Es ist die erste Compilation seiner Solo-Karriere, die es bislang gibt und bietet neben zahlreichen Raritäten auch zwei bislang unveröffentlichte ‚extended’ Tracks. Remastered. Erhältlich ab 09.03.2018

    Getaggt mit:
  • Dream Wife – Dream Wife (Lucky Number)

    Sektion: Highlights

    Dream WifeBereits seit über einem Jahr köchelt der Hype um das isländisch-britische Trio Dream Wife auf stetig wachsender Flamme. Beim Reeperbahn Festival 2017 präsentierten Frontfrau Rakel Mjöll und ihre Kolleginnen Alice Go und Bella Podpadec die Songs ihres längst überfälligen Debütalbums im bis zum Bersten gefüllten Molotow. Wann genau dieses allerdings erscheinen würde, darüber schwieg sich die Band lange aus. Nun liegt das selbstbetitelte Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Lucky Soul – Hard Lines (LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1610517 Neues Album der britischen Disco-Pop-Band Lucky Soul nach ihrem Debütalbum “The Great Unwanted” (2007) und dem Nachfolger “A Coming Of Age” (2010). Die 10 neuen Vocal-Songs auf “Hard Lines” versprühen mit ihren Disco-Vibes eine sommerliche Sexyness irgendwo zwischen Fleetwood Mac’s Popklassiker “Tango In Thze Night”, Nile Rodgers und Italo-Disco. Erhältlich ab 25.08.2017

    Getaggt mit:
  • Nerina Pallot – Stay Lucky

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611061 Das sechste Album der britischen Singer/Songwriterin Nerina Pallot mit Brit- und Ivor Novello-Award Nominierungen, ist zugleich ihr bis dato persönlichstes und emotionalstes Werk, das sie mit dem Gitarristen Bernard Butler (Suede), den Backingsängern Markus Feehily (Westlife) und Rod Thomas (Bright Light, Bright Light) sowie der Michael Kiwanukas Liveband aufnahm. Entsprechend entspannt, warm und soulful klingen die 10 neuen Songs auf “Stay Lucky”. Erhältlich ab 27.10.2017

    Getaggt mit:
  • Nerina Pallot – Stay Lucky (LP+MP3/Gatefold)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611062 Das sechste Album der britischen Singer/Songwriterin Nerina Pallot mit Brit- und Ivor Novello-Award Nominierungen, ist zugleich ihr bis dato persönlichstes und emotionalstes Werk, das sie mit dem Gitarristen Bernard Butler (Suede), den Backingsängern Markus Feehily (Westlife) und Rod Thomas (Bright Light, Bright Light) sowie der Michael Kiwanukas Liveband aufnahm. Entsprechend entspannt, warm und soulful klingen die 10 neuen Songs auf “Stay Lucky”. Erhältlich ab 27.10.2017

    Getaggt mit:
  • Bonnie ‘Prince’ Billy veröffentlicht ein Album mit Coversongs aus dem Katalog von Merle Haggard

    Sektion: News

    Bonnie 'Prince' BillyBonnie ‘Prince’ Billy aka Will Oldham veröffentlicht mit “Best Troubador” eine Hommage an einen seiner ewigen Helden, Country- und Folk-Ikone Merle Haggard. Das Werk von Haggard begleitet Bonnie ‘Prince’ Billy nun schon seit mindestens 25 Jahren. So coverte er nicht nur bei seinem ersten Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Suicideyear – Color The Weather (LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1619643 Lucky Me präsentiert das Debütalbum des US-Produzenten Suicideyear aka James Prudhomme aus Louisiana, der 2014 mit einer EP auf Oneohtrix Point Nevers Label Software debütierte und jüngst mit Yung Lean kollaborierte. Wohnhaft in den US-Südstaaten, wirkt “Color The Weather” wie eine geographische Transzendenz, und gleichzeitig Introspektion und Fantasiewelt des jungen Produzenten. Beteiligte Vokalisten bzw. Co-Produzenten sind Georgia (aus London), Casey MQ (ein Klassenkamerad von der Red Bull Music Academy) und Singer-Songwriter John Keek (aus L.A.), das Sample auf “Days Won’t End” stammt von Outthepound aka Chris Burrell. Erhältlich ab 10.08.2018

    Getaggt mit:

Sektionen