Suche nach “MAJOR TOM” — 3 Treffer

  • Jens Thomas – Memory Boy (Roof Records)

    Sektion: Highlights

    Jens ThomasDie wunderbaren Songs von Jens Thomas auf Memory Boy sind wie musikalische Kurzgeschichten. Jede hat ihren ganz eigenen Klang, ihren eigenen Schwerpunkt, ist ein Unikat. Klassisch, rockig, baladig, jazzig, aufrichtig, leise, ironisch, es taucht ein Elektrospaß auf, die Stimme ist weich, dann verwegen, dann ein Flüstern. Die Songs erschaffen Welten, durch die wir mit all unseren Sinnen streifen können. Sie lassen sich nicht in Genrebegriffe sperren Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • King Brothers – Wasteland (LTD Orange LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1620166 Hound Gawd! Records freut sich, die Veröffentlichung von Wasteland, dem neuen Studioalbum von Japans King Brothers, am 28. September 2018 bekannt zu geben. Das Album erscheint auf Vinyl, als CD und in digitaler Form. "Wenn Jon Spencer den Rock'n' Roll dekonstruiert hat, dann werfen die King Brothers aus Nishinomiya ihn gegen eine Wand und lassen ihn dort ausbluten." beschreibt das Metropolis Magazin die Band.

    Bei Songtiteln wie "Bang Blues" ist es nicht schwer, sich vorzustellen, worum es bei diesem neuen Album geht. Die Band besteht aus Keizo Matsuo an der Gitarre, Mundharmonika und am Gesang, Masafumi "Marya" Koyama an der Gitarre und Zony am Schlagzeug. Die Band gründete sich 1997 und hat sich als eines der langlebigsten Bands Japans erwiesen. Sie tourten unter anderem mit der Jon Spencer Blues Explosion, den White Stripes und den Strokes. Die NYC-Verbindung ist dabei tiefergehend, da es Jon Spencer war, der frühere Alben produzierte und Matt Verta-Ray von Heavy Trash eben diese Alben aufgenommen hat. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlichte die Band 1998. Im Jahr 2001 erschien ihr Majordebüt bei Toshiba EMI in Japan, bevor sie im selben Jahr bei "In The Red" unter Vertrag genommen wurden. Das Trio mit zwei Gitarren und einem Schlagzeug klingt nach einer Mischung aus verseuchtem Punk Rock, Chicago Blues und Noise Attacken, dabei war der Groove noch nie so stark wie auf Wasteland.

    "Wasteland" wurde von der Band selbst im Nishinomiya City Studio produziert und von Soichiro Nakamura im Peace Music Studio gemastert. Nakamura hat schon Alben für Künstler wie Moe Tucker, The Residents, The 5.6.7.8's, Guitar Wolf produziert. Das Albumcover wurde von der langjährigen Freundin Arisa Momonoi erstellt und die Fotos wurden von Kazuki Watanabe und Tomoko Okabe aufgenommen.



    Formats:

    - Limitierte Edition 50 EH im orangen Vinyl inklusive MP3 Downloadkarte

    TRACKLISTING:

    Side 1
    1. Wasteland (2:51)
    2. No Want (1:30)
    3. Bang Blues (1:58)
    4. Odorushikabane (3:26)
    5. The Farthest End (3:09)
    6. No Thanks (2:18)

    Side 2
    1. Kick Ass Rock (2:38)
    2. Break On Through (2:50)
    3. No No No (2:53)
    4. The Machine (1:30)
    5. Sympathy For The xxxxx (3:52) Erhältlich ab 28.09.2018 Getaggt mit:
  • Dreadzone – Eye On The Horizon (Ltd. Colored / 180g LP)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1618075 2010 album first time on limited edition vinyl!

    From the ashes of Big Audio Dynamite and Screaming Target, founder member Greg Dread, original bassmaster Leo Williams, the unmistakable MC Spee, legendary reggae vocalist Earl 16 alongside Chris Compton on guitar and Chris Oldfield on technology make up the current team of dreadz.
    The story started with Alan McGee‘s Creation and the first groundbreaking album 360, continuing with their seminal 1995 album ‘Second Light‘ picking up support from John Peel who cited it as one of his favourite 10 albums of all time. The top 20 hit from that album ‘Little Britain’ has since acquired classic status. Dreadzone’s 6 album career has spanned the credibility of a Creation Records release, major moves on Virgin and independent support on Functional and Rufflife. Their much anticipated new studio album ‘Eye on the Horizon’ is set to be released on their own label, Dubwiser Records, on 26 April 2010.
    Not only does ‘Eye on the Horizon’ reflect on their illustrious past of innovative releases but it picks up from where the popular Little Britain left off in the mid 90’s and re-invents the band with ten tracks that mark the move into proper song-writing against a backdrop of the dubwise dancabilty they are reknown for. Dreadzone are regarded as early pioneers and innovators and have influenced many DJs and producers of the current Drum and Bass and Dubstep scene.
    This is a band that has picked themselves up from personal setbacks to re-ignite and channel the emotion into a set of tunes that defy genre and are a timely reminder of the depth and originality of this unique British group.
    2009 saw Dreadzone play to huge crowds at festivals and venues around the UK and in Europe in countries including Greece, Turkey, Czech, Hungary, Belgium, Poland, Croatia, France, Spain and Austria. Their dynamic live show has been central to the story since the early days and will continue to blow away audiences worldwide.
    Dreadzone will be touring throughout 2010 including key international festivals in France, Benelux, GAS, Spain, CZ and Italy.

    “Their universally loved live show continues to be the highlight
    of many a festival goer across the globe” International DJ Magazine

    1. Tomorrow Never Comes
    2. For A Reason
    3. Changes
    4. American Dread
    5. Beyond A Rock
    6. Gangster
    7. Yeah Man
    8. My Face
    9. Walk Tall
    10. Just Let Go
    Erhältlich ab 30.03.2018

    Getaggt mit:

Sektionen