Suche nach “MONKEYTOWN” — 20 Treffer

  • Various – 10 Years Of Monkeytown

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1652163 Monkeytown wurde 2009 von Modeselektor gegründet, ursprünglich um die eigenen Platten und die Musik von Freunden zu veröffentlichen. Daraus wurde bald mehr. Das Label und sein Ableger 50Weapons entwickelten sich zu einem einflussreichen Ort, an dem die verschiedenen Stränge von Dance und Bass Music zusammenfinden konnten und damit auch die Szenen zwischen London und Berlin. Monkeytown Acts stehen für elektronische Musik der unterschiedlichsten Ausprägungen, für experimentelle und clubfokussierte Ansätze und alles dazwischen. Die Compilation vereint Labelkünstler der ersten Stunde wie Siriusmo und Anstam mit jüngeren Mitgliedern der Familie wie Catnapp und FJAAK. Eine kleine Weltpremiere ist die erstmalige Zusammenarbeit von Catnapp und Otto von Schirach, ein Traumpaar in Weirdness vereint. Die Tracks zelebrieren das Label und seine Mission: die Suche nach neuen Sounds und Hits. Neben großartigen Veröffentlichungen ist die höchste Auszeichnung für jedes Label, einen eigenen Sound zu besitzen. Wer sich mit elektronischer Musik befasst, weiß ganz genau, wofür Monkeytown steht. Auf die Zukunft! Erhältlich ab 14.06.2019 Getaggt mit:
  • Various – 10 Years Of Monkeytown – EP

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1652162 Drei Dancefloor-Granaten aus der Monkeytown Jubiläums-Compilation zusammen auf einer DJ-freundlichen 12". Erhältlich ab 31.05.2019 Getaggt mit:
  • Modeselektor – Who Else (Monkeytown Records)

    Sektion: Highlights

    ModeselektorModeselektor haben ein neues Album gemacht – zwei Jahre lang geplant und in einem Monat eingetütet. Ein Album voll essenzieller Modeselektor-Tracks, geformt aus Erfahrung, voller Selbstbewusstsein und mit dem üblichen Wahnsinn. Keine Kick auf “Who Else” klingt wie eine andere auf diesem Album, keine Snare wiederholt sich in einem anderen Track. Jede Hi-Hat ist maßgeschneidert, kein Synthesizer taucht irgendwo noch einmal genau so auf. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Redshape – A Sole Game (Monkeytown)

    Sektion: Highlights

    RedshapeRed Alert! Mit “A Sole Game” hebt Redshape – einer der erfahrensten und hochgeschätzten Produzenten Berlins – seine spannungsvolle, filmisch aufgebaute Variante von Dance Music auf ein neues Level! Auch auf seinem dritten Album nutzt Sebastian Kramer aka Redshape den für ihn prägenden Sound von 90er-Jahre-Techno allgemein und speziell aus Detroit nicht als Zitat, sondern erzeugt mit seinen neuen Tracks ein sehr spezielles Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Modeselektor Proudly Presents – Modeselektion Vol. 04 (Monkeytown X Ninja Tune)

    Sektion: Highlights

    Modeselektion Vol. 04Es ist wieder soweit: Modeselektor haben bei ihren Lieblingsproduzenten angeklopft und die exklusiven Track-Spenden zu einer essenziellen und stilistisch vielstimmigen Compilation geformt. Was kann Dance Music 2018? Das hier ist eine Bestandsaufnahme. Die vierte Ausgabe der Modeselektion war Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , ,
  • Siriusmo – Comic (Monkeytown)

    Sektion: Highlights

    SiriusmoFlap, Bonk, Krawautz! Moritz Friedrich aka Siriusmo meldet sich zurück, wie gewohnt mit Bums & Bleistift und seiner neuen Platte “Comic”! Die klingt genau so, wie sie heißt: farbenprächtig, schwurbelig, episodenhaft und manchmal richtig schön beknackt. Siriusmo nistet sich auch mit seinem dritten Album wieder an seinem ganz eigenen Plätzchen in der elektronischen Musik ein, indem er alle möglichen Stile und Vorlieben durch seinen persönlichen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Shed – The Final Experiment (Monkeytown)

    Sektion: Highlights

    ShedUnter dem Moniker Shed veröffentlichte René Pawlowitz zuletzt drei hochambitionierte Alben mit Werk-Charakter, auf denen er zunehmend eine eigene musikalische Narration definiert hat. Der vorläufige Höhepunkt in dieser Entwicklung ist nun das neue Shed-Album, “The Final Experiment”. Das Werk etabliert Shed endgültig als einen der interessantesten und substanziellsten Elektronik-Künstler unserer Zeit. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • FJAAK – FJAAK (Monkeytown)

    Sektion: Highlights

    FJAAKDas Debütalbum “FJAAK” bezieht seine überwältigende Kraft aus der bewährten Hands-On-Mentalität des Berliner Techno-Trios und versprüht den explosiven Charme seiner Auftritte. FJAAKs Weg führte sie von der Peripherie ins Zentrum und von dort aus kreuz und quer durch die Welt. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum für Monkeytown ist gleichermaßen als Bestandsaufnahme der letzten drei Jahre wie als künstlerisches Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Moderat – Live (Monkeytown)

    Sektion: Highlights

    ModeratDie laufende Welttournee brachte Moderat vor ausverkaufte Hallen, sie spielten vor bis zu nicht weniger als 10.000 Fans. Auf der Bühne erfinden sie ihre Musik neu – weiten sie aus und schärfen sie, entwickeln sie neu und lassen die Songs von “I”, “II”, “III” neu entstehen. Zusammen mit der spektakulären Inszenierung und den Visuals wird ihre Show zu einer alle Sinnen anregenden Erfahrung, die die Emotion und Persönlichkeit der Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Moderat – III (Monkeytown)

    Sektion: Highlights

    ModeratMan kann sie als “Supergroup” bezeichnen, doch für Moderat selbst ist es der “Gruppenaspekt”, der die Sache für sie interessant macht. Gernot Bronsert, Sebastian Szary (aka Modeselektor) und Sascha Ring (aka Apparat) arbeiten schon fast so lange als Trio zusammen, wie ihre beiden eigenen Projekte bestehen. Szary und Sascha sind sich einig, dass Moderat schrittweise das Produzieren von Tracks gegen ein traditionelleres Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Moderat veröffentlichen ihr neues Album “III” auf Monkeytown

    Sektion: News

    ModeratMan kann sie als “Supergroup” bezeichnen, doch für Moderat selbst ist es der “Gruppenaspekt”, der die Sache für sie interessant macht. Gernot Bronsert, Sebastian Szary (aka Modeselektor) und Sascha Ring (aka Apparat) arbeiten schon fast so lange als Trio zusammen, wie ihre beiden eigenen Projekte bestehen. Szary und Sascha sind sich einig, dass Moderat schrittweise das Produzieren von Tracks gegen ein traditionelleres Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Dance System – Wind ‘Em Up

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623762 Seit über einer Dekade gehört James Connolly als Produzent (L-Vis 1990, Dance System) und Betreiber des Hip-Labels Night Slugs zur progressiven Speerspitze der Clubmusik. Nach Releases auf Clone und Jimmy Edgars Ultramajic-Label (und einer fünfjährigen Auszeit dazwischen), meldet sich Connolly nun auf Modeselektors Monkeytown Records zurück. Seine Dance System "Wind 'Em Up" EP bietet in der ernsten Techno-Welt von heute und entgegen aktueller politischer Strömungen genau die Sorte verspielter Frischluft, die wir alle brauchen.

    "When Night Slugs boss L-Vis 1990, aka James Connolly, slips on his Dance System alias, the mission is simple: slamming - but pointedly simple and unfussy - tracks that get your ass on the dancefloor." - VICE Erhältlich ab 19.04.2019 Getaggt mit:

Sektionen