Suche nach “MORE ALARMING RECORDS” — 5 Treffer

  • Laura Marling – Semper Femina (More Alarming Records)

    Sektion: Highlights

    Laura MarlingLaura Marlings sechstes Album “Semper Femina” erscheint auf ihrem eigenen Label More Alarming Records in Zusammenarbeit mit Kobalt Music Recordings. Das Album wurde Ende 2015 in Los Angeles aufgenommen und gemeinsam mit dem US-amerikanischen Musiker Blake Mills (Alabama Shakes, Jim James) produziert. Gleichzeitig mit der Ankündigung zu “Semper Femina” gibt Laura Marling ihr Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Laura Marlings sechstes Album “Semper Femina” erscheint auf ihrem eigenen Label More Alarming Records

    Sektion: News

    Laura MarlingLaura Marlings sechstes Album “Semper Femina” erscheint auf ihrem eigenen Label More Alarming Records in Zusammenarbeit mit Kobalt Music Recordings. Das Album wurde Ende 2015 in Los Angeles aufgenommen und Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Negatives/Vitiators – Switchlight Records Split Vol.1

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1590524 Switchlight Records proudly presents another kick-ass punk rock release from the Swedish shores with the start of a brand new split series.

    Starting out with The Negatives (Swe) and Vitiators. Limited to 1000 copies on MCD in digipack cover, the split features four pogo friendly punk rock tracks from each band.

    Pulling together the successful lineup from the critically acclaimed third album "At The End Of The Rope" (2007, Bad Dog/Core Tex Records) The Negatives are back stronger than ever! After a short hiatus they've set out to record their 4th album of their own brand of streetwise punkrock starting with the split MCD with fellow Swedish punkrock band The Vitiators The Negatives are a punkrock outfit from Landskrona, Sweden, that got started in 1999 with members from legendary Swedish punk bands The Bristles, Existenz and Skalatones as well as Gypsy Pistoleros.

    Their music has been compared to bands like Street Dogs, Dropkick Murphys, Sex Pistols and The Business but still they maintain a fiercely independent sound.

    Vitiators, is a punk rock outfit from the south of Sweden with members from the now gone, but not forgotten bands like - CDCP, The Kalashnikov Orchestra and Royal Stakeout.

    With razor-sharp guitars, alarming drums and merciless vocals, Vitiators prove they are a band to be reckoned with.

    Influenced by such distinguished acts like Motörhead, GBH, Exploited and more - Vitiators will surely leave no one untouched with their furious punk rock assault.
    Erhältlich ab 13.06.2014 Getaggt mit:
  • Laura Marling – Semper Femina (Ltd. Deluxe 2LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1607583 Laura Marling's sechstes Album "Semper Femina“ erscheint auf ihrem eigenen Label More Alarming Records in Zusammenarbeit mit Kobalt Music Recordings. Das Album wurde Ende 2015 in Los Angeles aufgenommen und gemeinsam mit dem US-amerikanischen Musiker Blake Mills (Alabama Shakes, Jim James) produziert.

    Gleichzeitig mit der Ankündigung zu „Semper Femina“ gibt Laura Marling ihr Regiedebüt: Das Video zum Album-Opener „Soothing“ zeigt Marling von einer ganz neuen kreativen Seite. Inspiriert zu dem Video wurde die Künstlerin durch eine Reihe lebhafter Träume während der Aufnahmen zum Album.

    Die meisten Songs von „Semper Femina“ entstanden unterwegs, in der Zeit nach dem im Frühjahr 2015 veröffentlichten und hoch gelobten Album „Short Movie“. Auf ihrem neuen Album verknüpft Laura Marling in lyrischer Form frisch gewonnene, scharfsinnige Betrachtungen über Feminität aus einer Phase, die sie selbst als „maskuline Zeit in ihrem Leben“ beschreibt.

    Laura Marling: „Ich begann mit dem Schreiben von ’ Semper Femina’ als wäre ich ein Mann, der über eine Frau schreibt, doch dann dachte ich, ’Das ist kein Mann, das bin ich’.“

    „Ich muss nicht vorgeben, ein Mann zu sein, um die Intimität zu rechtfertigen, oder die Art und Weise, wie ich Frauen betrachte oder empfinde. Es ist mein spezifischer Blick auf Frauen und ich hege großes Mitgefühl für sie, und stellvertretend für mich.“

    Die Ankündigung von „Semper Femina“ fällt in die Zeit nach dem jüngsten Erfolg von Laura Marling mit der Podcast-Serie Reversal of the Muse. Gedacht als Untersuchung von Feminität im kreativen Bereich, eröffnete das Gemeinschaftsprojekt eine wichtige Diskussion, ob der Mangel an femininer Präsenz in den Aufnahmestudios letzten Endes zu irgendeinem Unterschied im kreativen Resultat führe. Ohne Hintergedanken oder vorgefasste Meinungen stand in dem Podcast vor allem der Gedankenaustausch im Vordergrund, weniger die zwingenden Antworten. Zu den Gästen zählten HAIM, Karen Elson, Vanessa Parr, Dolly Parton, Shura und Emmylou Harris.

    „Semper Femina“ ist Laura Marlings sechstes Studioalbum innerhalb von neun Jahren. Es ist ein Album, das Fragen aufwirft, wie die Gesellschaft mit Sexualität und Geschlechterrollen umgeht, ohne unbedingt maßgebliche Antworten finden zu wollen. Es bewahrt sich eine Offenheit, die eigene ’Reise’ der Selbstentdeckung zum Ausdruck zu bringen und zu skizzieren, sich jedoch gleichermaßen als Künstlerin, Interpretin und Individuum im Laufe ihrer Karriere weiterzuentwickeln.

    Als ebenso reiches wie bereicherndes Hörerlebnis ist „Semper Femina“ ein typisch ausgereiftes und zugleich ungeschliffenes Werk einer der talentiertesten und profiliertesten Musikerinnen ihrer Generation.
    Erhältlich ab 10.03.2017 Getaggt mit:
  • Laura Marling – Semper Femina (Ltd. Edition)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1607582 Laura Marling's sechstes Album "Semper Femina“ erscheint auf ihrem eigenen Label More Alarming Records in Zusammenarbeit mit Kobalt Music Recordings. Das Album wurde Ende 2015 in Los Angeles aufgenommen und gemeinsam mit dem US-amerikanischen Musiker Blake Mills (Alabama Shakes, Jim James) produziert.

    Gleichzeitig mit der Ankündigung zu „Semper Femina“ gibt Laura Marling ihr Regiedebüt: Das Video zum Album-Opener „Soothing“ zeigt Marling von einer ganz neuen kreativen Seite. Inspiriert zu dem Video wurde die Künstlerin durch eine Reihe lebhafter Träume während der Aufnahmen zum Album.

    Die meisten Songs von „Semper Femina“ entstanden unterwegs, in der Zeit nach dem im Frühjahr 2015 veröffentlichten und hoch gelobten Album „Short Movie“. Auf ihrem neuen Album verknüpft Laura Marling in lyrischer Form frisch gewonnene, scharfsinnige Betrachtungen über Feminität aus einer Phase, die sie selbst als „maskuline Zeit in ihrem Leben“ beschreibt.

    Laura Marling: „Ich begann mit dem Schreiben von ’ Semper Femina’ als wäre ich ein Mann, der über eine Frau schreibt, doch dann dachte ich, ’Das ist kein Mann, das bin ich’.“

    „Ich muss nicht vorgeben, ein Mann zu sein, um die Intimität zu rechtfertigen, oder die Art und Weise, wie ich Frauen betrachte oder empfinde. Es ist mein spezifischer Blick auf Frauen und ich hege großes Mitgefühl für sie, und stellvertretend für mich.“

    Die Ankündigung von „Semper Femina“ fällt in die Zeit nach dem jüngsten Erfolg von Laura Marling mit der Podcast-Serie Reversal of the Muse. Gedacht als Untersuchung von Feminität im kreativen Bereich, eröffnete das Gemeinschaftsprojekt eine wichtige Diskussion, ob der Mangel an femininer Präsenz in den Aufnahmestudios letzten Endes zu irgendeinem Unterschied im kreativen Resultat führe. Ohne Hintergedanken oder vorgefasste Meinungen stand in dem Podcast vor allem der Gedankenaustausch im Vordergrund, weniger die zwingenden Antworten. Zu den Gästen zählten HAIM, Karen Elson, Vanessa Parr, Dolly Parton, Shura und Emmylou Harris.

    „Semper Femina“ ist Laura Marlings sechstes Studioalbum innerhalb von neun Jahren. Es ist ein Album, das Fragen aufwirft, wie die Gesellschaft mit Sexualität und Geschlechterrollen umgeht, ohne unbedingt maßgebliche Antworten finden zu wollen. Es bewahrt sich eine Offenheit, die eigene ’Reise’ der Selbstentdeckung zum Ausdruck zu bringen und zu skizzieren, sich jedoch gleichermaßen als Künstlerin, Interpretin und Individuum im Laufe ihrer Karriere weiterzuentwickeln.


    Erhältlich ab 10.03.2017 Getaggt mit:

Sektionen