Suche nach “MOSHI MOSHI” — 52 Treffer

  • The Wave Pictures – Bamboo Diner In The Rain (PIAS COOP / Moshi Moshi)

    Sektion: Highlights

    The Wave Pictures“Bamboo Diner In The Rain” ist das neue Album des Londoner Trios The Wave Pictures, bestehend aus Jonny Helm (Drums), Dave Tattersall (Gitarre & Gesang) und Franic Rozycki (Bass). Nur ein Jahr nach der Billy Chilidish-Kollaboration und dem daraus entstandenen Album “Great Big Flamingo Burning Moon” Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • The Wave Pictures – Great Big Flamingo Burning Moon (PIAS COOP / Moshi Moshi)

    Sektion: Highlights

    The Wave PicturesEin Jahr nach dem wunderbaren Doppelalbum “City Forgiveness” melden sich Jonny Helm, Dave Tattersall und Franic Rozycki aka The Wave Pictures mit einem neuen Studioalbum zurück. “Great Big Flamingo Burning Moon” wird via Moshi Moshi erscheinen und dreizehn neue Songs enthalten. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Hercules & Love Affair – The Feast Of The Broken Heart (PIAS COOP / Moshi Moshi)

    Sektion: Highlights

    Hercules & Love AffairHercules & Love Affair, die Disco-House-Truppe um Mastermind Andrew Butler, sind zurück und feiern mit zahlreichen Gästen ein Fest zu Ehren der gebrochenen Herzen. Ende Mai meldet sich das allseits beliebte Elektro-Kollektiv Hercules And Love Affair mit einem neuen Album zurück. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , , ,
  • Au Revoir Simone – Move In Spectrums (PIAS COOP / Moshi Moshi)

    Sektion: Highlights

    Au Revoir SimoneNach den drei Alben “Verses of Comfort, Assurance and Salvation”, “The Bird of Music” und eben “Still Night, Still Light” brauchte die Band dringend eine Pause. Nach endlosen Tourneen, die das Trio mehrmals um die ganze Welt führten, zahlreichen Kollaborationen wie z.B. mit Air oder Johnny Marr war es an der Zeit sich neu zu orientieren, um sich neu zu motivieren. Heather machte Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , ,
  • Wave Pictures – Long Black Cars (Moshi Moshi)

    Sektion: Highlights

    Wave PicturesOb Rolling Stone, Musikexpress oder FAZ – die britische Indierockband The Wave Pictures wird von der hiesigen Musikpresse abgefeiert und präsentiert nun ihr viertes Album. The Wave Pictures nahmen “Long Black Cars” an vier Tagen in New York auf, dabei wirkten die US-Antifolk-Künstler Turner Cody und The WoWz als Featuregäste mit. Das Resultat ist wieder die perfekte Mixtur aus Moll-Balladen und Rock’n’Roll-Harmonien Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Casiokids – Aabenbaringen Over Aaskammen (Moshi Moshi)

    Sektion: Highlights

    CasiokidsDie Casiokids stammen aus der Musikszene Bergens in Norwegen, wo auch Whitest Boy Alive, Röyksopp & Annie zuhause sind. Mit “Aabenbaringen Over Aaskammen” liefern sie ihre bislang beste Arbeit ab. Die Casiokids haben “Aabenbaringen Over Aaskammen” erstmals in einem professionellen Studio (Röyksopp, Datarock) aufgenommen, wo sie sich ohne Zeitdruck einer Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Anna Meredith – Nautilus (Ltd. Etched 12” Vinyl)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1616362 Limitierte 12" mit dem Key-Track und Opener aus Anna Merediths Debütalbum "Varmints" (2016, Moshi Moshi) sowie dem raren Bonustrack "Miranda". Die B-Seite ist mit einem Motiv geätzt. Die britische Musikerin Anna Meredith komponiert elektronische Musik mit klassisch-orchestralen Ansätzen und wird in einem Atemzug mit Anna Calvi, James Blake und The New Puritans genannt. Erhältlich ab 24.11.2017 Getaggt mit:
  • Florence & The Machine – Kiss With A Fist (Ltd. 7”)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1616364 Streng limitierte Neuauflage der ersten Florence & The Machine 7" Single, die erstmals im Juni 2008 im Moshi Moshi Singles Club erschien. 2009 erschien der Titeltrack dann auch auf dem legendären und hochgelobten Debütalbum der Band, "Lungs". Erhältlich ab 24.11.2017 Getaggt mit:
  • The Wave Pictures – Instant Coffee Baby (Ltd. White Vinyl LP+7”)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1615509 Das britische Indielabel Moshi Moshi wurde jüngst von den Londoner Rough Trade-Shops zum Label des Monats gekürt. Aus diesem Anlass erscheinen einige neue limitierte LP-Sonderauflagen, limitiert auf 500 Stück weltweit, darunter auch das legendäre Debütalbum "Instant Coffee Baby" von The Wave Pictures von 2008 auf weissem Vinyl, samt einer zusätzlichen Bonus-7", die 2010 nur über die Homepage der Band erhältlich war. Erhältlich ab 03.11.2017 Getaggt mit:
  • Slow Club – Yeah So (Ltd. Reissue)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1615510 Das britische Indielabel Moshi Moshi wurde jüngst von den Londoner Rough Trade-Shops zum Label des Monats gekürt. Aus diesem Anlass erscheinen einige neue limitierte LP-Sonderauflagen, limitiert auf 500 Stück weltweit, darunter auch das legendäre und lange ausverkaufte Debütalbum "Yeah So" des Slow Clubs von 2009 in neuem Artwork. Erhältlich ab 03.11.2017 Getaggt mit:
  • Sweet Baboo – The Boombox Ballads

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1597506 Mit "The Boombox Ballads" erscheint Mitte August das neue Album von Sweet Baboo über Moshi Moshi. Stephan Black, aka Sweet Baboo, reiht mit dem neuen Werk sein mittlerweile fünftes Album in seine Diskografie ein. Auf dem neuen Album versuchte sich der Waliser von dem von ihm unbeliebten Stempel des "Singer/Songwriters" zu lösen und vielmehr beide Bereiche für sich neu zu entdecken. Ein perfektes Beispiel stellt der Song "I Just Want To Be Good" dar, den seine Freundin Cate Le Bon für ihn geschrieben und den er als Sänger perfekt verinnerlicht hat. Erhältlich ab 14.08.2015 Getaggt mit:
  • Becoming Real – Pure Apparition

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1596573 Vor zwei Jahren hat der in Glasgow lebende Produzent Toby Ridler sein damals fast fertiges Debütalbum bei einem Computercrash "verloren" - ein tragischer Tiefschlag ob der vorangegangenen Arbeit, aber kein Grund zu verzweifeln für den Mann hinter dem Namen Becoming Real. Am 22. Mai 2015 erscheint nun sein neues Album "Pure Apparition" via Transgressive Records "Pure Apparition". Umtriebig war Becoming Real aber auch neben den Aufnahmen zum Debüt, spielte er doch u.a. Shows mit Grimes, Mount Kimbie, Salem und SBTRKT und veröffentlichte diverse Singles auf Moshi Moshi, RAMP, Tough Love, Zone und GETME - womit auch eine Idee der musikalischen Ausrichtung geweckt sein dürfte: techno-inspirierte Basslines treffen auf Grime-Flächen.
    Erhältlich ab 22.05.2015 Getaggt mit:

Sektionen