Suche nach “ON REPEAT RECORDS” — 9 Treffer

  • Little Boots – Nocturnes (On Repeat Records)

    Sektion: Highlights

    Little BootsNun steht endlich das heißersehnte Zweitlingswerk der Dance-Pop-Songstress in den Startlöchern: “Nocturnes” erscheint auf On Repeat Records via Kobalt Label Services und wurde von keinem Geringeren als Tim Goldsworthy (Mitbegründer von DFA Records) produziert. Desweiteren hatten illustre Künstler wie Simian Mobile Discos James Ford and Hercules And Love Affairs Andy Butler auf Victoria Hesketh’s Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Lou Barlow – Brace The Wave (Domino Records)

    Sektion: Highlights

    Lou BarlowLo-fi-Pionier Lou Barlow ist zurück mit seinem neuen Soloalbum “Brace The Wave”. Barlows Musikkarriere umfasst über drei Jahrzehnte und begann mit Songwriting-Versuchen für seine erste Band Deep Wound. Aus Deep Wound wurde Dinosaur Jr., von Barlow und J Mascis 1985 gegründet. Barlow verließ die Band Ende der 80er Jahre und konzentrierte sich auf sein einstiges Nebenprojekt Sebadoh. Neben Sebadoh gründete Barlow Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Pattern Repeat – Pattern Repeat

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1590916 Kenneth Christiansen und Dennis Bøg sind keine Unbekannten in der Technoszene. Kenneth Christiansen versorgt die Welt seit Jahren mit hochklassigen Dub-Techno auf seinem Label Echoccord, während Dennis Bøg als Resoe produziert und mit seinem label Baum Records auf sich aufmerksam macht. Mit ihrem Pattern Repeat Projekt bannen die beiden nun erstmals ihre Vorliebe für rauhen ungeschliffenen Dub Techno auf CD. Erhältlich ab 15.08.2014 Getaggt mit:
  • How To Dress Well – What Is This Heart? (Domino Records)

    Sektion: Highlights

    How To Dress WellZwei Jahre nach dem von Kritikern hochgelobten Album “Total Loss” veröffentlicht Tom Krell alias How To Dress Well sein drittes Album “What Is This Heart?”. Die zwölf Songs entstanden während einer kraftraubenden Tour durch die ganze Welt. Aufgenommen hat Tom Krell zusammen mit Produzent Rodaidh Mc Donald im Hochsommer des letzten Jahres in einem Neuköllner Studio Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Little Boots – Nocturnes

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1580114 Nun steht endlich das heißersehnte Zweitlingswerk der Dance-Pop-Songstress in den Startlöchern: "Nocturnes" erscheint auf On Repeat Records via Kobalt Label Services und wurde von keinem Geringeren als Tim Goldsworthy (Mitbegründer von DFA Records) produziert. Desweiteren hatten illustre Künstler wie Simian Mobile Discos James Ford and Hercules And Love Affairs Andy Butler auf Victoria Hesketh's Nachtsücken (aka Nocturnes) ihre Finger mit im Spiel. "Nocturnes" ist eine starke Platte, geprägt von unwiderstehlichen Melodien und einem fantastischen Songwriting und beeinflusst von der 90ies-House-Ära, dem Disco-Sound der Siebziger, aber auch von futuristischen Elektronik-Elementen. Und immer mit dem Gespür für eine gute Prise Pop! Der Name des Albums ist eine Hommage an die Nacht, denn als DJ reiste Viktoria die letzen Jahre quer um den Globus und durch die namhaftesten Dance-Clubs. Ihre vielen Einflüsse und Erlebnisse fasst sie auf "Nocturnes" zusammen, und so entsteht eine Sammlung von perfekten Pop-Melodien, die auf makellose Beats und Synthies treffen. Ein Longplayer im besten Sinne des Wortes, einfach ein von vorne bis hinten akustisches Erlebnis.

    - Erhältlich als Digipak mit Fold-Out Poster! Erhältlich ab 10.05.2013 Getaggt mit:
  • Das heiß ersehnte Zweitlingswerk der britischen Elektro-Queen Little Boots

    Sektion: für Facebook, News

    Little BootsNun steht endlich das heißersehnte Zweitlingswerk der Dance-Pop-Songstress in den Startlöchern: “Nocturnes” erscheint auf On Repeat Records via Kobalt Label Services und wurde von keinem Geringeren als Tim Goldsworthy (Mitbegründer von DFA Records) produziert. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Neues Soloalbum des Dinosaur Jr.-Mitglieds und Sebadoh-Gründers Lou Barlow

    Sektion: News

    Lou BarlowLo-fi-Pionier Lou Barlow ist zurück mit seinem neuen Soloalbum “Brace The Wave”. Barlows Musikkarriere umfasst über drei Jahrzehnte und begann mit Songwriting-Versuchen für seine erste Band Deep Wound. Aus Deep Wound wurde Dinosaur Jr., von Barlow und J Mascis 1985 gegründet. Barlow verließ die Band Ende der 80er Jahre und Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • How To Dress Well veröffentlicht sein drittes Album “What Is This Heart?”

    Sektion: für Facebook, News

    How To Dress WellZwei Jahre nach dem von Kritikern hochgelobten Album “Total Loss” veröffentlicht Tom Krell alias How To Dress Well sein drittes Album “What Is This Heart?”. Die zwölf Songs entstanden während einer kraftraubenden Tour durch die ganze Welt. Aufgenommen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Black Plus – All My Relations

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1578742 Black Pus is Brian Chippendale, who rose to prominence as the drummer of noise rock titans Lightning Bolt and Mindflayer. The first Black Pus CD-R was self released in early 2006, and was a collection of ferocious free jazz, multi-tracked on Chippendale’s cassette fourtrack. Enamored of the control of recording solo, Chippendale followed with more CD-Rs, and began playing live under the Black Pus moniker. He refined the Black Pus sound over numerous selfreleased CDs and 2011’s Primordial Pus on Load Records, replacing the saxophone with a drum-mounted oscillator and experimenting with pop structures. The oscillator creates gigantic bass tones that are then fed through a series of pedals. Over the course of the past several years Chippendale has been hand-picked by Björk and The Flaming Lips as a collaborator, and recruited by Andrew W.K. for Lee “Scratch” Perry’s 2008 album Repentance.
    All My Relations is constant forward motion and audible physicality. Chippendale’s furious drumming style is ever present and instantly recognizable, but the pop element, which Chippendale explored in more contained ways on earlier Black Pus releases, is more fully integrated. Tracks like “1000 Years” and “Hear No Evil” bear a snarl and a smile, the sound of wild abandon that is both aggressive and
    inviting. Chippendale creates maximalist music out of the simple elements of drums, vocals, and an oscillator triggered by the kick drum, looping and repeating phrases and rhythms in a way that can
    only be called meditative. The album closes with “A Better Man,” an almost ten minute epic that expertly alternates between the minimal pulse of the kick drum and oscillator and some of the most voracious and unrestrained drumming on the album.
    For the first time with any group he’s been a part of, Chippendale fully embraced the studio to realize All My Relations. He entrusted recording and producing to Keith Souza and Seth Manchester (who have worked with The Body, Battles and The Skull Defekts) at Machines with Magnets in Pawtucket, RI. All My Relations retains the expansive, primal sound of Chippendale’s earlier recordings, enhanced by the clarity of the studio. Black Pus has attained vicious transcendence.

    SALES POINTS
    Black Pus is the solo project of Brian Chippendale of noise rock titans Lightning Bolt and Mindflayer.
    All My Relations is the first Black Pus album recorded in a proper studio and follows a series of self-released CDrs and 2011’s album Primordial Pus (Load Records)
    In addition to his work in both Lightning Bolt and Mindflayer Chippendale has collaborated with Björk, The Flaming Lips, Boredoms, Andrew W.K. and Lee “Scratch” Perry Chippendale is also a renowned visual artist (his artwork adorns All My Relations) and was a founder of the legendary Providence, RI warehouse/venue/arts space Fort Thunder
    CD version packaged in 4 panel mini-LP style gatefold package with high gloss printing. LP version pressed on high quality virgin vinyl and packaged in an LP jacket with high gloss printing as well as
    full color artworked inner sleeve and free download coupon.

    “Gutterall teutonic death marches laced with vocals recorded with a gas mask in a boiler room” - Foxy Digitalis

    “the abstract wall of sound instigates both moshing and the sort of transcendent elation achieved only with frightening volume levels” - The Believer

    “one of the most distinct musicians and visual artists of our time” - WFMU Erhältlich ab 22.03.2013 Getaggt mit:

Sektionen