Suche nach “ONE ARTIST” — 292 Treffer

  • Roman Lob – Home (One Artist)

    Sektion: Highlights

    Roman LobRoman Lob hat sich fast zwei Jahre Zeit genommen, um sich nach seinem Erfolg beim Eurovision Song Contest 2012 und dem Gewinn von Deutschlands renommiertestem Musikpreis, dem ECHO, als Musiker zu etablieren. Entgegen dem Titel seiner mit Gold ausgezeichneten Single “Standing Still” blieb Roman in Bewegung, tourte mit seiner Band durch Clubs, spielte auf Sommerfestivals und arbeitete intensiv an seinem zweiten Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Courtney Barnett – Tell Me How You Really Fee (Marathon Artists)

    Sektion: Highlights

    Courtney BarnettBeobachtern ist nicht in entgangen, dass Barnett in nur wenigen Jahren international für ihren unverwechselbaren Stil bekannt geworden ist. Ihre besondere Fähigkeit, mühelos ein intensiv privates Gefühl auf den Kopf zu stellen und dies universell und hörbar klingen zu lassen, bescherte ihr Fans auf der ganzen Welt. Dank ihres Debütalbums “Sometimes I Sit and Think, and Sometimes I Just Sit” Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Mute-Artist Josh T. Pearson enthüllt sein zweites Solo-Album

    Sektion: News

    Josh T. PearsonDas zweite Album des texanischen Musikers Josh T. Pearson verbindet Country, Rock, Folk und Punk und unterstreicht das gewaltige Talent dieses Ausnahmemusikers. Sein Debütalbum “Last Of The Country Gentlemen” erschien 2011 und konnte sich seinerzeit in vielen Jahrescharts in den Top 10 platzieren (u.a. Mojo, Rolling Stone) und wurde gar ‘Album des Jahres 2011’ bei Rough Trade Stores und bei den Mojo Awards. Das neue Album Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Laurence Jones – The Truth (Top Stop Music)

    Sektion: Highlights

    Laurence JonesBBC Radio 2 nennt ihn “a star in the making”, und die britische Presse betitelt ihn als “die Zukunft des Blues”: Der erst 25 Jahre alte Laurence Jones wird nicht nur mit Lob und Preisen überschüttet, er ist sogar bereits Mitglied in der Blues Hall Of Fame, seit er 2016 zum dritten Mal in Folge den Award als “Young Artist Of The Year” abräumen konnte. Nun präsentiert er mit “The Truth” sein fünftes Album. Tatsächlich ist der junge Mann nicht nur einer der besten Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Mike Brooks + Mikie Brooks & Roots Radics – What A Gathering / One Love

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611101 Zwei Alben zum ersten Mal auf einer CD vereint, inklusive umfangreicher Liner Notes. "What a Gathering" wurde 1976 bei Channel One aufgenommen und von Jah Lloyd produziert. "One Love" wurde 1983 bei King Tubby's aufgenommen und von Mike Brooks produziert.

    Two great albums on one CD for the first time with 16-page booklet and extensive linernotes by John Masouri. "What A Gathering" is album from1976 recorded at Channel One and produced by Jah Lloyd, and "One Love" is the album from 1983 recorded with the Roots Radics at King Tubby's and mixed at Channel One and is the singers own production.

    Mike Brooks aka Mikey Brooks, Prince Michael (born Edmund Brooks, 1953, Westmoreland, Jamaica) is a reggae singer whose career stretches back to the early 1970s. Brooks performed regularly at the 'Idler's Rest' on Chancery Lane in Kingston, and landed a job at Channel One Studios building rhythms with the group Skin Flesh & Bone. His first record release was with the group The Tots (who also included Norris Reid and in Brooks' words 'a guy called Tony'), who released a single in 1975 called "Earth Is The Fullness", recorded at Lee "Scratch" Perry's Black Ark studio, and released on Brooks' Harvest label. The band was not successful, but Brooks would often contribute to recording sessions at the Black Ark organized by Jah Lloyd. Brooks re-emerged as a solo singer in the mid-1970s, working with producers such as Alvin Ranglin, and achieving hits with singles such as "Guiding Star" (1977), "Come Sister Love", "Grooving", "Open The Door", and "What a Gathering". He also recorded the combination single "Who Have Eyes To See" with Prince Far I. He moved to the United Kingdom, and joined the British Reggae Artists Against Famine Appeal, singing on the "Let's Make Africa Green Again" charity single. In 1990 he recorded an album with Glen Brown, and followed it in 1995 with Hardcore Lover, an album on which he was joined by Delroy Wilson and Pat Kelly. Brooks also worked as a producer, and along with Jah Lloyd, set up his own 'Teams' label in the late 1970s.

    Tracklisting
    "What A Gathering"
    1. You Never Know
    2. Love Won’t Come Easy
    3. Never Give Up
    4. Far Away Land
    5. Somebody’s Stolen My Girl
    6. Oh Oh Natty Dread
    7. Fighting Your Brethren
    8. Woman Of Assylum
    9. What A Gathering
    "One Love"
    10. Grooving
    11. Sensie Man
    12. Mother-In-Law
    13. Love On the Highway
    14. A Man Is King
    15. No War Over Woman
    16. Lovely
    17. One Hear One
    18. Lover’s Street
    19. Complicated Love Erhältlich ab 29.09.2017 Getaggt mit:
  • Courtney Barnett & Kurt Vile – Lotta Sea Lice (Marathon Artists)

    Sektion: Highlights

    Courtney Barnett & Kurt VileEin Zwiegespräch zwischen Freunden, dokumentiert in Form von rohen, unverblümten Songs, randvoll mit persönlicher Geschichte, vor Energie knisternd und durchsetzt mit Humor – all das ist das gemeinsame Album von Courtney Barnett and Kurt Vile, zwei der am meisten gefeierten und talentiertesten Songwriter unserer Generation. Auf “Lotta Sea Lice” kollaborieren sie mit Freunden wie Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , , ,
  • Courtney Marie Andrews – Honest Life

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1605087 Das Album lässt sich als einzigartigen Mix aus Country, Folk und Rock beschreiben. Seit sie 16 ist, reist Courtney Marie Andrews als Background-Sängerin und Gitarristin umher. Mittlerweile stand sie für fast 40 Bands auf der Bühne, unter anderem für Damien Jurado und Jimmy Eat World. Dabei schrieb sie aber auch immer ihre eigene Musik. Das wunderbare Ergebnis präsentiert uns die Musikerin nun auf ihrem neuen Album "Honest Life".

    "Courtney Marie Andrews is a phenomenal songwriter." - Ryan Adams
    "Gorgeously introspective Laurel Canyon-tinged folk - think Joni Mitchell, riding the 'Big Yellow Uber'" - Rolling Stones US ('10 New Country Artists You Need To Know') Erhältlich ab 20.01.2017 Getaggt mit:
  • Courtney Marie Andrews – Honest Life (Heavyweight Coloured LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1605088 Mit "Honest Life" erscheint das brandneue Album der in Arizona geborenen Musikerin auf dem britischen Loose Music Label.

    Das Album lässt sich als einzigartigen Mix aus Country, Folk und Rock beschreiben. Seit sie 16 ist, reist Courtney Marie Andrews als Background-Sängerin und Gitarristin umher. Mittlerweile stand sie für fast 40 Bands auf der Bühne, unter anderem für Damien Jurado und Jimmy Eat World. Dabei schrieb sie aber auch immer ihre eigene Musik. Das wunderbare Ergebnis präsentiert uns die Musikerin nun mit ihrem neuen Album 'Honest Life'.

    - “Courtney Marie Andrews is a phenomenal songwriter”. - Ryan Adams
    - “Gorgeously introspective Laurel Canyon-tinged folk – think Joni Mitchell, riding the ‘Big Yellow Uber’” - 10 NEW COUNTRY ARTISTS YOU NEED TO KNOW ROLLING STONE US Erhältlich ab 20.01.2017 Getaggt mit:
  • New Order – People On The High Line (Mute Artists Ltd.)

    Sektion: Highlights

    New OrderMute veröffentlichen eine weitere Single aus dem aktuellen New Order Album “Music Complete” inklusive Remixen & Edits von Claptone, Richard X, Planet Funk & LNTG auf diversen Formaten. Die Vocals auf “People On The High Line” stammen neben Bernard Sumner von Elly Jackson, besser bekannt als die Grammy-Preisträgerin La Roux. Claptone veröffentlichte 2015 sein erstes Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • New Order – Complete Music (Mute Artists Ltd.)

    Sektion: Highlights

    New OrderMute veröffentlicht auf Grund der großen Nachfrage nach den im Boxset des aktuellen Albums “Music Complete” enthaltenen Extended Mixes eine Doppel-CD! New Order veröffentlichen mit “Complete Music” eine brandneue Edition ihres letzten Albums “Music Complete”. Neben den Extended Versions aller elf Albumstücke und den elf Originalen birgt “Music Complete” zudem ein alternatives Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • LUH – Spiritual Songs For Lovers To Sing (Mute Artists Ltd.)

    Sektion: Highlights

    LUHEllery Roberts dürfte dem ein oder der anderen bekannt sein als Frontmann von WU LYF. Ebony Hoorn ist eine Amsterdamer Künstlerin, die im Bereich audiovisueller Medien arbeitet. Produziert wurde ihr nun vorliegendes Debütalbum “Songs For Lovers To Sing” von Bobby Krlic alias The Haxan Cloak, der neben seinem eigenem genreüberschreitenden Drone-und Ambientwerk nicht Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Baaba Maal – The Traveller (Marathon Artists)

    Sektion: Highlights

    Baaba MaalBaaba Maal ist einer der wenigen afrikanischen Weltstars. 1953 in Podor in der senegalesischen Provinz Fouta geboren, gehört er zum Volk der Tukulor. Über A-Cappella-Gesang und traditionelle Melodien beschloss er 1974 in Dakar Musik zu studieren, später auch in Paris. Fünfzehn Jahre später, 1989, hörte man zum ersten Mal seine markante Stimme auf einem Tonträger. Seitdem veröffentlichte er zehn Alben, unter anderem auf Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,

Sektionen