Suche nach “PLUTO” — 3 Treffer

  • O’Flynn – Pluto’s Beating Heart / Eleven

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1611813 Der Londoner Produzent O’Flynn welcher Four Tet, Gilles Peterson & Bonobo zu seinen Fans zählt veröffentlicht sein Ninja Tune-Debüt! O’Flynn ist ein junger Produzent aus London, der von den Machern des Boiler Room als einer der „vielversprechendsten Newcomer im Dance Bereich“ geadelt wurde. Eines der hervorstechenden 12“-Releases des Jahres 2015 war O’Flynns Debütveröffentlichung bei Blip Discs, zwei Tracks voll pumpender, perkussiver und afrikanisch beeinflusster House Musik. „Tyrion“ entwickelte sich zum Tool für Four Tet, ohne das er in seinen Sets nur selten auskam, während das fast schon hymnische „Desmond’s Empire“ von Musikgourmet Gilles Peterson aufgegriffen wurde, der es beim Auflegen während des Festivalsommers mit beeindruckender Wirkung zum Einsatz brachte. Beim Nachfolger „Oberyn/ Spyglass“ packte er noch eine Schippe klappernder Perkussion drauf, die in noch stärkerer Energie resultierte und Airplay bei Radio 1 & Rinse FM zur Folge hatte. Seine jüngste Veröffentlichung „Glow Worm/ Aloha Ice Jam“ bekam großes Lob von Bonobo und wurde von Phonica Records als eine ihrer „besten Singles 2016“ bezeichnet. Mit Remixen für FaltyDL und Addison Groove und seiner kommenden 12“ für Ninja Tune in der Pipeline, zeigt O’Flynn, dass er auch in 2017 nicht daran denkt, das Tempo zu verlangsamen und arbeitet stattdessen weiter daran, einen aufregenden neuen Namen in der elektronischen Musikszene zu etablieren.

    – Schwarzes 140g Standardvinyl im Standardsleeve Erhältlich ab 13.10.2017

    Getaggt mit:
  • Future – Pluto (Ltd. 180g 2LP)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1608096 Erstmalige Wiederveröffentlichung von Futures “Pluto” Album, welches ihm 2012 zum Durchbruch verhalf, als 180g Vinyl. Als Gäste sind R.Kelly, Drake, T.I., Juicy J, Snoop Dogg und andere vertreten. Die Produktionen stammen von Organized Noize, Mike Will Made It, Sonny Digital, Honorable C-Note, DJ Spinz, Nard & B, etc.
    Erhältlich ab 24.02.2017

    Getaggt mit:
  • Dry Ice – Dry Ice

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1620742 Reissue des selbsbetitelten Psychedelic Rock Albums von Dry Ice aus dem jahre 1969 das in den I.B.C. Sound Recording Studios, London, aufgenommen wurde.

    John Gibson - bass,
    Terry Sullivan - drums, (Renaissance)
    Jeff Novak - vocals,
    Paul Gardner - guitar, (Trees, Pluto)
    Chris Hyrenwicz - guitar
    Feat: Ian McDonald (King Crimson & Foreigner) on Flute on Laila


    TRACKLISTING
    1. Clear White Light (3.32)
    2. She Gave (3.08)
    3. Running To The Convent (Single version) (2.17)
    4. Fake It (3.36)
    5. It’s All Over Now, Baby Blue (4.33)
    6. Chinese House (5.32)
    7. Falling Down (3.27)
    8. Good Friday (3.32)
    9. Lalia (5.31)
    10. Nowhere To Go (2.46)
    11. Untitled ‘67 (3.27)
    12. Ashes (Demo) (3.58)
    13. Running To The Convent (Demo) (3.34)
    14. It’s All Over Now, Baby Blue (Alternative mix) (4.30) Erhältlich ab 19.10.2018 Getaggt mit:

Sektionen