Suche nach “SOUL HOUSE MUSIC” — 18 Treffer

  • Nick Waterhouse – Nick Waterhouse (180g LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623099 Nick Waterhouse grew up in a coastal town near Long Beach, CA. It was a serene setting: the ocean stretching out for miles to the North and South, manicured lawns, two-story homes, long swathes of concrete highway, fast food chains and mega malls. He was there for two decades. Then, he left. He found a home in his early 20s in San Francisco, working at record stores alongside a collective of likeminded young crate-diggers and 45 collectors. And then he started making his own records: “Time’s All Gone” in 2012, “Holly” in 2014, and “Never Twice” in 2016. These were evocative albums, steeped in a perfectionism and clarity of vision that informed every choice, from the studios to the players, the arrangements to the album art. Everything, deliberately designed and purposeful, bubbling over with power and feeling. And as those records rolled out into the world, Waterhouse found a dedicated audience of his own as well as a bevy of influential champions and collaborators, including garage-rock mystic Ty Segall, retro-futurist R&B bandleader Leon Bridges and the LA-based quartet Allah-Las, whose first two albums he meticulously produced and played on. There is a “Waterhouse Sound” and it comes from both the man and the method — recording everything on magnetic tape, through analog equipment, and playing live (!), eyeball to eyeball, whenever possible. Now, he’s finished his fourth album. He’s calling it “Nick Waterhouse.” And whether intentional or not, it is perhaps his most reflective — and reflexive — album, employing all of the mature production techniques learned throughout his professional career while retaining a viscous edge that allows it to land with colossal impact — more raw, heavy and overtly confrontational than anything he’s made before. “Nick Waterhouse” was recorded at the finest working studio in Los Angeles, Electro Vox Recorders, and co-produced by Paul Butler (The Bees, Michael Kiwanuka, Devendra Banhart), the master of all things warm, rich and wooly. Nick’s songs here are personal, but personal in the way that “Please Mr. Postman,” “What’s Going On” and “Cathy’s Clown” are — intimate, direct, yet still malleable enough for listeners to suffuse their own life stories into the mix. The album is thick with talented players, including Andres Rentaria, Paula Henderson and the staggering, howling saxophone of Mando Dorame. All of the new Waterhouse songs sound big. Brawny and muscular. The lyrics are suspicious, outraged and, at times, very vulnerable (muscle is just flesh, after all). Waterhouse uses an economy of words to deliver complex, coded messages. He offers up equal parts criticism of the time we live in and innate human flaws. He paints relationships under the cover of darkness, slashing through neo-noir fantasies that are romantic, blood-spattered and bracingly aware of the powerlessness felt among people, amid the rapid onslaught of commercialism and technological progress. And, as has become his signature, he throws in a tune written by a close friend. On this record, he covers “I Feel an Urge Coming On” in tribute to the song’s author, Nick’s own mentor and collaborator Joshie Jo Armstead, who wrote music with Ray Charles and sang as both an Ikette and Raelette in the ’60s and ’70s. He’s four albums in, but it makes sense that this specific record is the one that takes his name. You can really here Nick on this one. Not just the band. Not just the songs. Not just the sound. HIM. You can hear his mind at work. His passion. His focus. More importantly, you can feel it.

    Pull Quotes:
    His style is all his own" - NPR
    "Brisk, self-contained, a little mysterious, and catchy enough to revisit again and again" - Paste Magazine "
    "Waterhouse remains as spirited as he is studious, crooning and belting at all the appropriate moments with a little bit of swagger." - All Music
    "The second coming of soul, infusing a distinctly California surf-rock spin to the genre" - Vogue

    for fans of Leon Bridges, Nathaniel Rateliff, Jon Batiste, Charles Bradley, Lee Fields, Van Morrison, Ty Segall, Allah-Las

    - 180 Gram Vinyl, Tip-On Jacket, Download Card & 4 Page Insert

    Tracklisting
    1. By Heart
    2. Song For Winners
    3. I Feel An Urge Coming On
    4. Undedicated
    5. Black Glass
    6. Wreck The Rod
    7. Which Was Writ
    8. Man Leaves Town
    9. Thought & Act
    10. El Viv
    11. Wherever She Goes (She Is Wanted) Erhältlich ab 08.03.2019 Getaggt mit:
  • Alan Parker – The Sound Of Soul

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621946 Als Alan Parker 1976 die Killer-Bibliothek Soul-Funk-LP 'The Voice of Soul' mit der Session-Sängerin Madeline Bell aufnahm, entschied sich ein kleiner Funke bei Themes, auch alle Backing-Tracks als separate und ebenso harmlose Titel-LP 'The Sound of Soul' zu veröffentlichen. Gott sei Dank für diese hellen Funken. Die Originalbeschreibung der LP, die als Sammlung von "unaufdringlichen musikalischen Backings in verschiedenen Rhythmen" veröffentlicht wurde, erklärt trocken: "Diese Tracks sind ohne Melodie erschienen und eignen sich daher besonders für den Einsatz hinter Kommentaren. Weibliche Gesangsversionen dieser Tracks werden auf TIM 1021 The Voice Of Soul ausgegeben und es ist möglich, von Gesangsversion zu Instrumentalversion oder umgekehrt zu bearbeiten, wenn Kommentare oder Szenenwechsel auftreten". Madeline Bell wurde von The Rhythm Section unterstützt, die im Grunde genommen die The The Themes International Music House Band waren. Was wir hier also haben, ist ein ganzes Album von instrumentalen Workouts einer Band, die sich aus den gewaltigen Talenten von Alan Hawkshaw am Keyboard, Alan Parker an der Gitarre, Barry Morgan am Schlagzeug, Les Hurdle am Bass und Frank Ricotti an der Perkussion zusammensetzt. Ohne Bells Gesang erhalten diese Backing-Tracks den nötigen Raum zum Atmen. Jeder von ihnen steht mehr als allein auf. The Sound of Soul ist ein echtes Baggervergnügen und, wenig überraschend, ein unverzichtbares Gegenstück zu The Voice of Soul. Wie bei allen zehn Neuausgaben stammt der Ton für The Sound of Soul von den originalen analogen Bändern und wurde von Be With regular Simon Francis für Vinyl remastered. Mit der gleichen Sorgfalt haben wir auch bei den Ärmeln gehandelt und die Reproduktionsaufgaben an Richard Robinson übergeben, den heutigen Verwalter der Markenidentität von KPM.



    -------------------------------

    TRACKLISTING
    1.Love Is All 2.Mr. Smooth Man 3.You've Got What It Takes 4.You're A Winner 5.Your Smile 6.Time Goes By 7.Move And Shake Your Body 8.Love Doctor 9.Soul Slap 10.Crumpet 11.That's What Friends Are For 12.Flying High

    Be With has worked with the hallowed KPM to re-issue ten of our favourites from across the KPM 1000 Series and the Themes International Music catalogue, currently under KPM stewardship.

    Whether it’s killer soul-funk, sweet jazz-samba, skuzzed-up guitars or accidental Balearic beauty, these records include some of the most innovative work from some of the most talented composers and musicians of the 20th century.

    These records were never readily available, being originally released as a ready-made, affordable alternative to commissioning music for television and radio. Consequentially the originals have been unobtainable for decades by all but the most dedicated collectors.

    The audio for all ten re-issues comes from the original analogue tapes and has been remastered for vinyl by Be With regular Simon Francis. We’ve taken the same care with the sleeves, handing the reproduction duties over to Richard Robinson, the current custodian of KPM’s brand identity. And don’t worry! Those KPM stickers aren’t stuck directly on the sleeves!

    But we didn’t just get a bit giddy and find ourselves re-issuing classic work from Alan Parker, Alan Hawkshaw, Brian Bennett, Nick Ingman, James Clarke, Francis Coppieters, Keith Mansfield, David Snell and John Fiddy. In the middle of the project KPM also asked Be With to be responsible for the vinyl version of Full Circle, an entire LP of new material from Alan Hawkshaw and Brian Bennett. Who were we to refuse.

    So that makes eleven records in total, all released on the 16th of November, and available for pre-order ordering now... Erhältlich ab 23.11.2018 Getaggt mit:
  • Various – About House Vol.1 (Pink Revolver)

    Sektion: Highlights

    About House Vol.1House Music all night long! Robin Schulz & Marc Scibilia, Arnold Palmer, EDX, John Dahlbäck, Boogie Pimps, Arty, DJ Antoine und viele weitere DJ-Stars versammeln sich auf unserer brandneuen Compilation “About House Vol.1” mit ihren aktuellen Tracks – einfach perfekt für eine coole Partynacht. “About House Vol.1” liefert genau den Sound, der in diesem Jahr angesagt ist und auf den Dancefloors quer durch ganz Europa hoch- und runterläuft … Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Courtney Marie Andrews – May Your Kindness Remain (Loose Music)

    Sektion: Highlights

    Courtney Marie AndrewsDie Amerikanerin Courtney Marie Andrews veröffentlicht über Loose Music ihr neues Album “May Your Kindness Remain”, ein hervorragendes Werk zwischen akustischem Folk, Country, Gospel, Soul und Rock. Zusammen mit Produzent Mark Howard (Lucinda Williams, Bob Dylan, Emmylou Harris, Tom Waits) wurde “May Your Kindness Remain” innerhalb von acht Tagen in einem als Studio umfunktionierten Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Sante – House Lessons

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1608506 Nach langjähriger Produktionstätigkeit für das House-Duo Tiefschwarz, eigenen Releases auf Cocoon, Rekids, Souvenir, Noir Music und Desolat sowie seinem Debütalbum “Current” (2014) auf seinem Label Avotre, veröffentlicht der Berliner DJ/Produzent Philipp Maier aka Santé, nun den Nachfolger als exzellentes Kollaborationswerk innerhalb der “House Lessons” Serie. Darauf liefert er Eigenproduktionen in Top-Remixes, Gastfeatures von Stereo MCs, den Sensationsbriten wAFF und UK-Soul-Sängerin Ann Saunderson, sowie Santé-Remixes für House/Techno-Grössen wie Marshall Jefferson, Roland Clark und WhoMadeWho. Ein erstklassiges Clubalbum und ein gelungener zweiter Wurf! Erhältlich ab 03.03.2017

    Getaggt mit:
  • Brian Power Feat. Marc Evans – Falling Back Into Love

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1651770 Brian Powers "Falling Back Into Love" ist das bislang erfolgreichste Release des noch jungen britischen, von ihm selbst betriebenen Labels Soul House Music und läuft auf den UK Soul-Stationen derzeit rauf und runter. Jetzt erscheint die 7" exklusiv mit dem bislang unveröffentlichten DJ Spen-Edit auf der Flip, der auf die House-Dancefloors abzielt. Erhältlich ab 12.04.2019 Getaggt mit:
  • Ella Haber – Clay

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1651730 Debüt-EP der australischen Jazz/Soul-Sängerin und Multiinstrumentalistin Ella Haber, produziert von Jordan Rakei (Ninja Tune). Inspiriert von der Kraft des Amy Winehouse-Debütalbums, schrieb Ella ihre erste Single "Old Friends" bereits im Alter von 17 Jahren.

    "Ella Haber brings jazz into the modern age with her debut "Old Friends"." - A1234 Music Blog Erhältlich ab 31.05.2019 Getaggt mit:
  • Alan Hawkshaw & Brian Bennett – Synthesizer And Percussion

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1621949 Der Synthesizer und das Schlagzeug von 1974, der im selben Jahr wie Synthesis auf KPM veröffentlicht wurde, ist sein unverzichtbares Begleitstück. "Diese Platte enthält die vielen unverwechselbaren Sounds des ARP Synthesizers plus Percussion in verschiedenen Stimmungen und Tempi" ist die noch unterwältigendere als die übliche Plattenvermarktung für Alan Hawkshaw und Brian Bennetts zweite Sammlung von im Grunde minimalem G-Funk mit Obertönen eines primitiven Acid House. Das ist lächerlich gut. Dies ist einer der wilderen Gelenke und Äonen von Hawkshaw und Bennett seiner Zeit voraus. Bennetts harte Drums bilden die Grundlage für die markanten Bässe, Keyboards und sprudelnden Synths hoch oben im Mix, zusammen mit Hawkshaws gestörtem Clavinet-Funk-Rock. Es gibt viele himmlische Break-Loops. Opener "Mon Amour" ist ultra-smooth Funk, alle verflochtenen melodischen Linien, während das bahnbrechende "Oddball" ein unglaublich hartes Elektro-Federbein mit klopfendem Break ist. "Mile High Swinger" ist ein ruhiges Spaghetti Western Whistling Thema über Double Tempo rhythmische Bewegung und der pulsierende "Auto Pilot" hat einen perkussiven Groove, der durch E-Piano und Synthesizer erhöht wird. Überprüfen Sie "Driving Force", "Home Run" und "Pacesetter" auf elektroide Prog-Funk, die in Säure-Rauschgifte tropfen.

    -------------------------------------------------------------

    TRACKLISTING
    1.Mon Amour 2.Oddball 3.Daytripper 4.Mile High Swinger (Vers. A) 5.Mile High Swinger (Vers. B) 6.Auto-Pilot 7.Pacesetter 8.Home Run 9.Driving Force 10.Action Man 11.Funky Chicken 12.Jolly Roger 13.Dumbo 14.Plain Song 15.Fanfair

    Be With has worked with the hallowed KPM to re-issue ten of our favourites from across the KPM 1000 Series and the Themes International Music catalogue, currently under KPM stewardship.

    Whether it’s killer soul-funk, sweet jazz-samba, skuzzed-up guitars or accidental Balearic beauty, these records include some of the most innovative work from some of the most talented composers and musicians of the 20th century.

    These records were never readily available, being originally released as a ready-made, affordable alternative to commissioning music for television and radio. Consequentially the originals have been unobtainable for decades by all but the most dedicated collectors.

    The audio for all ten re-issues comes from the original analogue tapes and has been remastered for vinyl by Be With regular Simon Francis. We’ve taken the same care with the sleeves, handing the reproduction duties over to Richard Robinson, the current custodian of KPM’s brand identity. And don’t worry! Those KPM stickers aren’t stuck directly on the sleeves!

    But we didn’t just get a bit giddy and find ourselves re-issuing classic work from Alan Parker, Alan Hawkshaw, Brian Bennett, Nick Ingman, James Clarke, Francis Coppieters, Keith Mansfield, David Snell and John Fiddy. In the middle of the project KPM also asked Be With to be responsible for the vinyl version of Full Circle, an entire LP of new material from Alan Hawkshaw and Brian Bennett. Who were we to refuse.

    So that makes eleven records in total, all released on the 16th of November, and available for pre-order ordering now... Erhältlich ab 23.11.2018 Getaggt mit:
  • Simon Mills – Harmonic Jigsaws Vol.1 (Gatefold 2LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1618554 Solodebütalbum von Simon Mills, einer Hälfte des britischen Electronic-Duos Bent, der unter dem Alias Napoleon bereits einige Disco-infiltrierte EPs veröffentlichte und einen Top-Remix für CamelPhat & Elderbrook “Cola”, einem der grössten Clubhits 2017, lieferte. Auf “Harmonic Jigsaws Vol.1” mischt er House, Disco, Balearic, 60er Soul, Library Music und Soundtrack-Einflüsse zu einem eklektischen Amalgam, verziert mit Vocalsamples der legendären Pop-Folk-Sängerin Sally Oldfield (“Springtime”). Erhältlich ab 27.04.2018

    Getaggt mit:
  • Garden City Movement – Apollonia (Night Time Stories)

    Sektion: Highlights

    Garden City MovementGarden City Movement, bestehend aus Roy Avital, Yoav Saar und Johnny Sharoni, haben eine Reihe von Sounds aufgenommen, die alle Spiegel ihrer diversen kulturellen Welten darstellen, ausgehend von Art-Pop über Experimental House bis hin zu sich abwechselnden angeordneten Vibes. Seit ihrer Gründung 2013 hat das Trio zwei EPs sowie eine 12″ (in Kollaboration mit The Vinyl Factory) herausgebracht Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Courtney Marie Andrews – May Your Kindness Remain (LTD Coloured LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1617188 LTD Edition! Gold vinyl!

    Die Amerikanerin Courtney Marie Andrews veröffentlicht am 23. März über Loose Music ihr neues Album „May Your Kindness Remain“ ein hervorragendes Album zwischen akustischen Folk, Country, Gospel, Soul und Rock!

    Zusammen mit Produzent Mark Howard (Lucinda Williams, Bob Dylan, Emmylou Harris, Tom Waits) wurde das Album innerhalb von acht Tage in einem als Studio umfunktionierten Wohnhaus in LA aufgenommen. Andrews, die auf dem Album singt und Gitarre spielt, wird von Dillon Warnek (electric guitar), Daniel Walter (organ, Wurlitzer, accordion), Charles Wicklander (piano, Wurlitzer), William Mapp (drums, percussion), Alex Sabel (bass) und C.C. White (background vocals) begleitet.

    Im vergangenen Jahr wurde Courtney Marie Andrews mit ihrem Album „Honest Life“ quasi über Nacht zum Star, das allerdings nach zehn Jahren im Geschäft. Speziell England war begeistert von der Amerikanerin, Medien wie The Guardian, Daily Telegraph oder Sunday Times verglichen sie schnell mit Größen wie Guy Clark, John Prine, Joni Mitchell, Emmylou Harris, Linda Ronstadt, Glen Campbell oder mit modernen Künstlerinnen wie Laura Marling und Julie Byrne. Auch ein Auftritt bei “Later…With Jools Holland” folgte, sowie die Nominierung bei den diesjährigen UK Americana Awards als „International Artist Of The Year“. Ihr einzigartiger und zeitloser Sound, zwischen Indie, Folk, Rock und Country begeistert die Medien ebenso wie ihre Energie und ihre Hartnäckigkeit.

    Mit 16 verließ Courtney für ihre erste Tournee Arizona und ist seitdem als Musikerin „on the road“. Das nächste Jahrzehnt war sie eine Session- und Backup-Sängerin und Gitarristin für fast 40 verschiedene Künstler, z.B. Jimmy Eat World oder Damien Jurado, aber sie hörte dabei nie auf, ihr eigenes Material zu schreiben.

    TRACKLISTING LTD LPX:

    SIDE A
    1. May Your Kindness Remain
    2. Lift The Lonely From My Heart
    3. Two Cold Nights In Buffalo
    4. Rough Around The Edges
    5. Border

    SIDE B
    6. Took You Up
    7. This House
    8. Kindness Of Strangers
    9. I’ve Hurt Worse
    10. Long Road Back To You Erhältlich ab 23.03.2018

    Getaggt mit:
  • Garden City Movement – Apollonia (Gatefold CD)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1617710 GARDEN CITY MOVEMENT – bestehend aus Roy Avital, Yoav Saar und Johnny Sharoni – haben eine Reihe von Sounds aufgenommen, die alle Spiegel ihrer diversen kulturellen Welten darstellen, ausgehend von Art-Pop über Experimental House bis hin zu sich abwechselnden angeordneten Vibes. Seit ihrer Gründung 2013 hat das Trio zwei EPs sowie eine 12″ (in Kollaboration mit The Vinyl Factory) heraus gebracht, mit “Move On” 2014 den MTV Best Music Video Award in Israel gewonnen (zudem als Best Music Video beim L.A. Film Festival nominiert) sowie diverse Chart-Hits in ihrem Heimatland landen können. Dazu gesellen sich viele Touren weltweit, u.a. mit BONOBO, CARIBOU und ALT-J. Ihr Video zu “She’s So Untouchable” wurde im September 2017 beim Raindance Film Festival in London gezeigt. Die 18(!) Tracks auf “Apollonia” schlagen einen düsteren lyrischen Ton an. Manch süß-saurer Ton trägt die bittere Botschaft eines sich schleichend abzeichnenden Endes einer Beziehung und die darauf folgende Depression, Einsamkeit sowie Missbrauch. Diese melancholische Fusion kennzeichnet das sehr emotionale Album als moderne Soul Musik und erdet es in der realen Welt.

    – CD im Gatefold-Sleeve mit verstärktem Rücken / LP auf schwarzem Vinyl mit Download-Code (zu FLAC, MP3- & WAV-Dateien) Erhältlich ab 16.03.2018

    Getaggt mit:

Sektionen