Suche nach “TECHNICOLOUR” — 17 Treffer

  • Various – Future Disco/Technicolour Nights (180g Black 2LP)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1652106 "Future Disco" ist der essentielle Trendsetter für moderne Disco/House-Sounds und kommt zum 10-jährigen Jubiläum erstmals auf Vinyl. Die neue "Technicolour Nights" Ausgabe enthält 11 Top-Tracks, darunter den Jamie Jones-Remix von Teddy Pendergrass (erstmals auf Vinyl!), neue Produktionen von Mylo (exklusiv!) und Darshan Jesrani (Metro Area) sowie die besten Newcomer aus Paris (Yuksek) und Neuseeland (Flamingo Pier). Es erscheinen zwei LP-Versionen auf schwarzem und perlweissem 180g Doppelvinyl samt MP3-Code mit allen Tracks in ausgespielter Länge. Erhältlich ab 24.05.2019 Getaggt mit:
  • Various – Future Disco/Technicolour Nights (180g Pearl 2LP)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1652107 "Future Disco" ist der essentielle Trendsetter für moderne Disco/House-Sounds und kommt zum 10-jährigen Jubiläum erstmals auf Vinyl. Die neue "Technicolour Nights" Ausgabe enthält 11 Top-Tracks, darunter den Jamie Jones-Remix von Teddy Pendergrass (erstmals auf Vinyl!), neue Produktionen von Mylo (exklusiv!) und Darshan Jesrani (Metro Area) sowie die besten Newcomer aus Paris (Yuksek) und Neuseeland (Flamingo Pier). Es erscheinen zwei LP-Versionen auf schwarzem und perlweissem 180g Doppelvinyl samt MP3-Code mit allen Tracks in ausgespielter Länge. Erhältlich ab 24.05.2019 Getaggt mit:
  • Dauwd – Theory Of Colours (Technicolour)

    Sektion: Highlights

    DauwdDer Wahlberliner Dauwd Al Hilali, der in den letzten Jahren vor allem durch seine EP-Releases auf Labels wie Ghostly International oder Kompakt auffiel, veröffentlicht nun sein Debütalbum “Theory Of Colours” auf Ninja Tunes Tochterlabel Technicolour. Inspiriert von Legenden der 50 & 60er Jahre wie Terry Riley oder Raymond Scott, nahm Dauwd einen Großteil des Albums über den Zeitraum eines Jahres in den berühmten Sonar Traffic Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Hieroglyphic Being – The Disco’s Of Imhotep (Technicolour)

    Sektion: Highlights

    Hieroglyphic BeingJamal Moss aka Hieroglyphic Being veröffentlicht sein lang erwartetes Soloalbum “The Disco’s Of Imhotep” auf Technicolour / Ninja Tune! Jamal Moss hat sich einen einwandfreien Ruf als Produzent sowie als Live-Performer von hypnotisierendem, experimentellem Elektro und Free Jazz aufgebaut, der in seiner Heimat Chicago und seinen Beziehungen zur schöpferischen Underground Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Minimal Violence – InDreams

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1651306 Das kanadische Techno-Duo Minimal Violence veröffentlicht sein energetisches Debütalbum auf Technicolour! Ashlee Luk und Lida P sind aufstrebende Stars in Vancouvers florierender DIY-Szene, die mit ihren Platten auf einigen der bekanntesten Labels wie 1080p, Genero, Lobster Theremin oder First Second (Teil von All City) veröffentlicht haben, wie auch beim Ninja Tune-Sublabel Technicolour, wo schon 2018 ihre 12" "MVX/ U41A" erschien. Das Album wurde im stadtbekannten Deep Blue aufgenommen, einem DIY-Studio- und Veranstaltungskomplex in Vancouver, wo sie ihr Studio haben, das im Winter von einer kleinen Raumheizung betrieben und im Sommer so heiß wird, dass sie nur nachts aufnehmen konnten. Die Anpassung an diese behelfsmäßigen Bedingungen steht im Einklang mit ihrem Ethos. Sie mögen es, neue Dinge herauszufinden, während sie weitermachen, und die Fehler, die sie dabei machen, zu akzeptieren. Ihr Setup ist ein Beispiel dafür: Sie machen ihre Musik auf Hardware, von der viel nicht immer richtig funktioniert und die oft nicht intuitiv zu bedienen ist. Sie schreiben oft Synthie-Lines auf dem MPC, wo Noten nicht den üblichen Progressionen folgen. Die Ergebnisse sind seltsam und atonal und Teil ihres Sounds geworden. "Wir wollen es nie reparieren", sagt Ashlee.

    - Standard CD im Popset-Sleeve mit Poster und Sticker. Artwork und Design von Kevin McCaughey.
    - Limitiertes weißes Vinyl inklusive A2 Poster, Sticker und Downloadcode! Artwork und Design von Kevin McCaughey. Erhältlich ab 26.04.2019 Getaggt mit:
  • Minimal Violence – InDreams (White LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1651307 Das kanadische Techno-Duo Minimal Violence veröffentlicht energetisches Debütalbum auf Technicolour! Ashlee Luk und Lida P sind aufstrebende Stars in Vancouvers florierender DIY-Szene, die mit ihren Platten auf einigen der bekanntesten Labels, wie 1080p, Genero, Lobster Theremin oder First Second (Teil von All City) veröffentlicht haben, wie auch beim Ninja Tune-Sublabel Technicolour, wo schon 2018 ihre 12“ „MVX/ U41A“ erschien. Das Album wurde im stadtbekannten Deep Blue aufgenommen, einem DIY-Studio- und Veranstaltungskomplex in Vancouver, wo sie ihr Studio haben, das im Winter von einer kleinen Raumheizung betrieben und im Sommer so heiß wird, dass sie nur nachts aufnehmen konnten. Die Anpassung an diese behelfsmäßigen Bedingungen steht im Einklang mit ihrem Ethos. Sie mögen es, neue Dinge herauszufinden, während sie weitermachen, und die Fehler, die sie dabei machen, zu akzeptieren. Ihr Setup ist ein Beispiel dafür: Sie machen ihre Musik auf Hardware, von der viel nicht immer richtig funktioniert und die oft nicht intuitiv zu bedienen ist. Sie schreiben oft Synthie-Lines auf dem MPC, wo Noten nicht den üblichen Progressionen folgen. Die Ergebnisse sind seltsam und atonal und sind Teil ihres Sounds geworden. „Wir wollen es nie reparieren“, sagt Ashlee.

    - Standard CD im Popset Sleeve mit Poster und Sticker. Artwork und Design von Kevin McCaughey.
    - Limitiertes weisses Vinyl inklusive A2 Poster, Sticker und Downloadcode! Artwork und Design von Kevin McCaughey. Erhältlich ab 26.04.2019 Getaggt mit:
  • Brutus – Nest (Ltd.Transparent Green LP+MP3+Poster)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623409 "From feeling invincible and grooving together through life to eventually losing all that you’ve built. The album NEST is a reflection of everything that came with making choices about ourselves and the ones in your nest."

    Epic Belgian 3 piece BRUTUS can today announce details of their hugely anticipated forthcoming 2nd album 'Nest', set for release on March 29th  through Hassle Records in Europe and through Sargent House in the ROTW. The record release is preceded by the first single/video 'War' which was shot on the last day of the recordings at Nest in Rain City Recorders, Vancouver Canada, is out now and you can watch the video - https://youtu.be/EBRYSlKDlws

    To describe the last two years as a whirlwind for BRUTUS is something of an understatement. Having signed to Hassle Records, 2017 saw the release of their debut album, Burst , which set them on a path of award nominations and ‘album of the year’ accolades, as well as picking up huge fans from Lars Ulrich of Metallica to Simon Neil of Biffy Clyro . In the last 12 or so months, they have toured with Sargent House label mates Chelsea Wolfe and Russian Circles, BRUTUS
    also hit the road as main support to Thrice through Europe. Taking time out from the live circuit, the trio headed to Vancouver to record their second alb um, once again returning to Jesse Gander ( Japandroids, White Lung, Baptists ) at his Rain City Recorders studio in September 2018. The resulting 11 tracks form BRUTUS ’s new album, 'Nest'. By their own admission, the formative sound of the band was shaped b y their physical limitations, drummer Stefanie Mannaerts adopted vocal duties initially out of necessity. Having fully embraced her role as both vocalist and drummer, the full range of Stefanie’s multiple talents is showcased on 'Nest'. The abrasive urgenc y of her emotive vocals is mirrored in the tribalistic drumming, just as tender whispers echo the gentle roll of percussion elsewhere. Co - conspirators Stijn Vanhoegaerden (guitar) and Peter Mulders (bass) complete the magic circle with pervasive riffs, dyn amic bass lines, and a fine balance between uneasy restraint and unrepentant aggression. BRUTUS throws a net over post - rock, hardcore, metal and pop, gathering defining facets of each into their unique sound. A diverse mix of influences penetrated the BR UTUS bubble, the biggest of which was the people around them on the journey to the creation of 'Nest'. Be it the bands they toured with, their family at home, or indeed their own bandmates
    -
    human interaction is the nucleus of the album. However, additiona l sources of creative inspiration peppered their outlook, from Radiohead to Burial , from ‘Twin Peaks’ to Townes Van Zandt. The path BRUTUS has taken has been meticulously mapped out on 'Nest'. All those glorious highs and euphoric moments are presen t
    -highlighted in magnificent technicolour no less. Burrowed in amongst those triumphs are moments of reflection, the choices they have made in pursuit of their goals and the impact those choices have had on both themselves and those they have left behind in their nest. The arc of the album charts the friction between the band’s forward motion and their desire to maintain a connection to those back at home. It’s a timeline of invincibility and doubt, of taking risks and letting go, a chronology of what the y are and what they’ve done. Bound by a thread that was intangible to others, their shared experiences, both good and bad, 'Nest' is the sound of a band who know how to use the strength of their bond to full effect, to use every part of themselves as an additional tool for conveying their message: take care of those in your own nest. BRUTUS find their places of comfort to be very different to the ones previously held dear, the nest they started out with is not quite the same one as they stand in today.

    1. Fire 03:49
    2. Django 03:06
    3. Cemetery 03:55
    4. Techno 03:36
    5. Carry 03:01
    6. War 04:39
    7. Blind 02:22
    8. Distance 03:06
    9. Space 02:46
    10.Horde V 04:04
    11. Sugar Dragon 07:44 Erhältlich ab 29.03.2019 Getaggt mit:
  • Brutus – Nest (LP+MP3+Poster)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623410 "From feeling invincible and grooving together through life to eventually losing all that you’ve built. The album NEST is a reflection of everything that came with making choices about ourselves and the ones in your nest."

    Epic Belgian 3 piece BRUTUS can today announce details of their hugely anticipated forthcoming 2nd album 'Nest', set for release on March 29th  through Hassle Records in Europe and through Sargent House in the ROTW. The record release is preceded by the first single/video 'War' which was shot on the last day of the recordings at Nest in Rain City Recorders, Vancouver Canada, is out now and you can watch the video - https://youtu.be/EBRYSlKDlws

    To describe the last two years as a whirlwind for BRUTUS is something of an understatement. Having signed to Hassle Records, 2017 saw the release of their debut album, Burst , which set them on a path of award nominations and ‘album of the year’ accolades, as well as picking up huge fans from Lars Ulrich of Metallica to Simon Neil of Biffy Clyro . In the last 12 or so months, they have toured with Sargent House label mates Chelsea Wolfe and Russian Circles, BRUTUS
    also hit the road as main support to Thrice through Europe. Taking time out from the live circuit, the trio headed to Vancouver to record their second alb um, once again returning to Jesse Gander ( Japandroids, White Lung, Baptists ) at his Rain City Recorders studio in September 2018. The resulting 11 tracks form BRUTUS ’s new album, 'Nest'. By their own admission, the formative sound of the band was shaped b y their physical limitations, drummer Stefanie Mannaerts adopted vocal duties initially out of necessity. Having fully embraced her role as both vocalist and drummer, the full range of Stefanie’s multiple talents is showcased on 'Nest'. The abrasive urgenc y of her emotive vocals is mirrored in the tribalistic drumming, just as tender whispers echo the gentle roll of percussion elsewhere. Co - conspirators Stijn Vanhoegaerden (guitar) and Peter Mulders (bass) complete the magic circle with pervasive riffs, dyn amic bass lines, and a fine balance between uneasy restraint and unrepentant aggression. BRUTUS throws a net over post - rock, hardcore, metal and pop, gathering defining facets of each into their unique sound. A diverse mix of influences penetrated the BR UTUS bubble, the biggest of which was the people around them on the journey to the creation of 'Nest'. Be it the bands they toured with, their family at home, or indeed their own bandmates
    -
    human interaction is the nucleus of the album. However, additiona l sources of creative inspiration peppered their outlook, from Radiohead to Burial , from ‘Twin Peaks’ to Townes Van Zandt. The path BRUTUS has taken has been meticulously mapped out on 'Nest'. All those glorious highs and euphoric moments are presen t
    -highlighted in magnificent technicolour no less. Burrowed in amongst those triumphs are moments of reflection, the choices they have made in pursuit of their goals and the impact those choices have had on both themselves and those they have left behind in their nest. The arc of the album charts the friction between the band’s forward motion and their desire to maintain a connection to those back at home. It’s a timeline of invincibility and doubt, of taking risks and letting go, a chronology of what the y are and what they’ve done. Bound by a thread that was intangible to others, their shared experiences, both good and bad, 'Nest' is the sound of a band who know how to use the strength of their bond to full effect, to use every part of themselves as an additional tool for conveying their message: take care of those in your own nest. BRUTUS find their places of comfort to be very different to the ones previously held dear, the nest they started out with is not quite the same one as they stand in today.

    1. Fire 03:49
    2. Django 03:06
    3. Cemetery 03:55
    4. Techno 03:36
    5. Carry 03:01
    6. War 04:39
    7. Blind 02:22
    8. Distance 03:06
    9. Space 02:46
    10.Horde V 04:04
    11. Sugar Dragon 07:44 Erhältlich ab 29.03.2019 Getaggt mit:
  • Octo Octa – For Lovers

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623513 Die New Yorkerin Octo Octa veröffentlicht eine brandneue 12" auf dem Ninja Tune Sublabel Technicolour! 2018 war ein typisch arbeitsreiches Jahr für Maya Bouldry-Morrison, auch bekannt als Octo Octa. Ihr Tourneeplan war unerbittlich und reichte von intimen DJ-Sets in ihrer Heimatstadt New York bis hin zu Live-Auftritten vor tausenden, enthusiastischen Fans bei Sónar-by-Night (von Resident Advisor als eines der besten Sets 2018 gekürt), mit Zwischenstopps in der Berliner Panorama Bar, im Robert Johnson in Offenbach und der beeindruckenden Londoner Venue Printworks. Sie beendete das Jahr als eine von Mixmags "Stars Of The Year" und wurde zudem für ihre von der Kritik gefeierte "Devotion" EP - einer Split-Veröffentlichung mit Partner Eris Drew, die von Pitchfork in ihren Rückblick "Best Electronic Music of 2018" gewählt wurde - hoch gelobt.

    - Format: schwarzes 12" Vinyl inklusive Downloadcode und Artwork von Brooke Erhältlich ab 01.03.2019 Getaggt mit:
  • Dauwd – Theory Of Colours – Versions

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1619969 Dauwd veröffentlicht Überarbeitungen einiger Songs seines neuesten Albums inklusive Remixen von Rouge Mécanique & Vakula auf 12″!

    Der in Berlin ansässige Produzent und DJ Dauwd veröffentlicht eine 4-Track Remix EP auf Technicolour. Neben einer Piano Version von Analogische Memories, welche von Dauwd selbst eingespielt wurde, versucht sich Rouge Mécanique an dem Albumsong Murmure und der Leleka-Labelchef Vakula liefert einen groovigen Remix für Macadam Therapy ab.

    Erhältlich ab 13.07.2018

    Getaggt mit:
  • Minimal Violence – MVX / U41A

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1619509 Das kanadische Produzentinnen-Duo Minimal Violence veröffentlicht ihre erste 12” auf dem Ninja Tune-Sublabel Technicolour!

    Im Herbst 2017 hat das Produzentinnen-Duo Minimal Violence erstmals ihre Komfortzone verlassen und, statt in ihrem eigenen Studio, ihre neue 12“ „MVX/ U41A“ in der bekannten D.I.Y.-Spielstätte „Deep Blue“ in Vancouver/ Kanada aufgenommen und veröffentlicht somit nun ihr erstes neues Material auf dem Ninja Tune-Sublabel Technicolour. Das Ergebnis ist eine Platte, die versucht, Pop-Musik auf ihre emotionalen Qualitäten zu reduzieren und diese abstrakte Nostalgie wiederum zu Dancetracks umzumünzen. Minimal Violence haben sich 2015 gegründet, bestehen aus Ashlee Luk und Lida P und haben bereits eine ganze Reihe an Veröffentlichungen rausgebracht, u.a. bei Lobster Theremin, 1080p und Jungle Gym Records. Weiter sind sie eine Hälfte des Sacred Sound Club, einem KünstlerInnen-Kollektiv, Label und Partyreihe in einem, das sich allgemein auf die Musikszene in Vancouver konzentriert, ihren Fokus aber auf die experimentellen Produktionen in der Stadt setzt, die wiederum mit den Punk-Wurzeln der Underground-Clubkultur von Vancouver verbunden ist. Erhältlich ab 08.06.2018

    Getaggt mit:
  • Project Pablo – There Is Always More At The Store

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1618153 Der kanadische Produzent Project Pablo veröffentlicht seine zweite 12 Inch auf Technicolour!

    Der kanadische Produzent hat nach vielen Jahren harter Arbeit eine beeindruckende Diskographie vorzuweisen, mit einem regelrechten Fluss hochqualitativer Veröffentlichungen auf Labels wie Clone’s Royal Oak, Spring Theory, Magicwire (von Lone) und jüngst mit seiner EP, „Hope You’re Well“, die schon im Oktober 2017 bei Technicolour erschien. Pitchfork waren mit die ersten, die seinen einzigartigen Produktionsstil und seine wohl angeborene Fähigkeit anerkannten, die Offenheit und Experimentierfreude des Hinterzimmers mit den Hooks und Melodien aus dem Mainfloor ausbalanciert miteinander zu vermengen, wie das bei seiner letzten EP, „Is It Dry?“, der Fall war: Eine Seltenheit: Peaktime-Techno, der nicht dein Gehirn verfaulen lassen und deine Intelligenz beleidigen wird, mit Anreizen vom Keller bis zum Mainstream.“, schrieb das stilbildende US-amerikanische Musikmagazin. Nach Exkursionen Richtung Big Room-Sound kehrt er nun mit einer glatteren und raffinierteren EP zurück. Die daraus resultierenden fünf Tracks beginnen mit dem Opener „Napoletana“ – „einem rauen Duett zwischen einer MFB 522 Drum Machine und einem Roland Juno 106.“, wie er selbst den Track beschreibt, fahren fort mit den wirbelnden improvisierten Pianoloops auf „Last Day“ – aufgenommen nur eine Stunde bevor er sein gesamtes Equipment einpackte und aus dem Studio der befreundeten Montrealer Band Braids auszog – hin zum holprigen 2-Step von „Less And Less“.

    KEYFACTS:

    – Schwarzes Standardvinyl inklusive Downloadcode Erhältlich ab 06.04.2018

    Getaggt mit:

Sektionen