Suche nach “UNDAY” — 53 Treffer

  • The Beacon Sound Choir – Sunday Songs

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1610450 The Beacon Sound Choir ist das bislang ambitionierteste Projekt des US-Multiinstrumentalisten Peter Broderick, der mit einem 35-köpfigen Chor mystisch-meditative Chorale, sogenannte Drones, aufzeichnet. Inspiriert von dem Renaissance-Komponisten Josquin Desprez (um 1450-1521), erklärt er seine faszination: “When I discovered his choir music not so long ago, I realized that ambient music already existed around the 1500s.” Erhältlich ab 13.10.2017

    Getaggt mit:
  • Kitty, Daisy & Lewis – Superscope (PIAS COOP / Sunday Best)

    Sektion: Highlights

    Kitty, Daisy & LewisDas Geschwistertrio aus London huldigt mit seinem frischen Retro-Sound auch auf Album Nummer vier dem handgemachten Rock’n’Roll! Nach ihrem dritten Album “The Third”, das im Jahr 2015 veröffentlicht wurde, sind die zehn Songs auf “Superscope” erneut ein höchst unterhaltsames Resultat ihrer spielerischen Herangehensweise an das familieninterne Schreiben und Produzieren von analogen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Millionaire – Sciencing (Unday)

    Sektion: Highlights

    MillionaireZwölf Jahre nach ihrem letzten Werk, kehrt die belgische Stoner Rock-Band Millionaire, um Frontmann Tim Vanhamel (Ex-dEUS), mit ihrem dritten Werk zurück. “Sciencing” wurde im Studio von Engineer Jeff Claeys (Ex-Admiral Freebee, Jon Spencer & The Blues Explosion) in Costa Rica aufgenommen, von Greg Gordon (Oasis, Wolfmother, Triggerfinger) abgemischt und von Howie Weinberg (Nirvana, The White Stripes, Beastie Boys) Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Fink – Fink’s Sunday Night Blues Club, Vol. 1 (R’COUP’D)

    Sektion: Highlights

    FinkUm die Wartezeit auf das nächste “reguläre” Fink-Studioalbum zu verkürzen, veröffentlicht Fink im März “Fink’s Sunday Night Blues Club, Vol. 1” auf seinem eigenem Ninja Tune-Sublabel R’COUP’D. Dies ist die erste, reine Blues-Veröffentlichung von Fin Greenall. Produziert und gemischt wurde das Album von Fink und Flood (U2, PJ Harvey, Warpaint), aufgenommen in Greenalls Studio in Berlin. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • L.A. Salami – Dancing With Bad Grammar: The Director’s Cut (PIAS COOP / Sunday Best)

    Sektion: Highlights

    L.A. SalamiDer Mann heißt wirklich so: Lookman Adekunle Salami, besser bekannt als L.A. Salami, veröffentlicht nun sein Debüt-Album “Dancing With Bad Grammar” auf Sunday Best Records. Wenn jemand das Do-It-Yourself-Prinzip verinnerlicht hat, so er: Seine erste Gitarre bekam er erst mit 21 Jahre, das Spielen hat er sich Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Pat Todd & The Rankoutsiders – The Past Came Callin’ (LTD Coloured LP+MP3)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1651838 LTD Edition green vinyl!

    Pat Todd ist mit einem neuen Rankoutsiders Rock'n'Roll Opus auf Hound Gawd! Records zurück. Das Album mit dem Titel «The Past Came Callin’», erscheint am 31. Mai 2019.

    Zwei Dekaden lang war Pat Todd als Sänger der Lazy Cowgirls die Institution des Garagen Rock'nRolls aus Kalifornien. 2005 jedoch schickte er die Cowgirls in die ewigen Jagdgründe, um mit neuer Band neu durchzustarten. Hat man allerdings dem Teufel einmal ins Auge geschaut, wird man ihn so schnell nicht wieder los. So hört man auch bei den Rankoutsidern klar den schweißtreibenden, High-Energy-Rock'n'Roll-Sound der Lazy Cowgirls heraus. Die Mischung aus rauhen Rock'n'Roll-Footstompern und ruhigen, balladesken und country-haften Songs ist musikalisch klar durch Chuck Berry, Hank Williams, die Rolling Stones oder früher US-Punkrock à la Johnny Thunders beeinflusst. Pat Todds Songwriting ist eine Landkarte, die zurückführt auf das Verlangen sein wahres Sein kennen zu lernen, existenzielle Sehnsüchte residieren in der Ästhetik der Selbstverwirklichung. Der eine nennt es Kunst, der andere Blues, Soul, Country, Rock'n'Roll. Viele Musiker reden nur über Leidenschaft und Engagement. Für Pat Todd ist es wie die Luft zum Überleben und er scheut sich nicht davor, seine intimsten und schmerzhaftesten Geheimnisse in den hier vorliegenden 14 Songs preiszugeben.

    Die Rankoutsider sind Pat Todd an der Akustikgitarre, Mundharmonika und am Gesang, Nick Alexander an der E-Gitarre sowie Akustikgitarre, Kevin Keller an der E-Gitarre und am Gesang bei dem Stück «The Ring, The Bottle & The Gun», Steven Vigh am Bass sowie Drummer Walter Phelan. «The Past Came Callin’» wurde von dem ehemaligen Sparks-Gitarristen Earle Mankey (The Cramps, Concrete Blonde, The Beach Boys, Possum Dixon) aufgenommen und produziert.

    «Pat Todd is the most sincere Rock‘n’Roll singer/songwriter on the planet. He makes the rest of us look like a bunch of fakers» schwärmt Blaine Cartwright von Nashville Pussy.


    TRACKLIST 

    Side 1
    1. If I Only Could Fly Backwards In Time (3:38)
    2. The Ballad Of Crystal Valladares (3:22)
    3. Call You On Sunday Night (4:04)
    4. Run (2:59)
    5. Down In Old Boerne (2:52)
    6. The Ring, The Bottle & The Gun (2:29)
    7. Going’ Nowhere (3:57)

    Side 2
    1. A New Pair Of Eyes (2:57)
    2. Yeah, Ya Had A Bad Night (3:48)
    3. Any Other Way (3:09)
    4. Idle Time (3:19)
    5. Somewhere Down The Line (3:14)
    6. The Future Callin’ (3:30)
    7. just Between You & Me (4:21) Erhältlich ab 31.05.2019 Getaggt mit:
  • Jade Bird – Jade Bird

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622992 Schon beim ersten Hören mag man kaum glauben, dass Jade Bird erst 21 Jahre alt ist. Nach den erfolgreichen Singles "Lottery", "Love Has All Been Done Before" und dem neuen Track "My Motto" erscheint im April endlich das allererste Album der jungen Britin. Musikalisch orientiert sich das Album an Americana-Rocksounds und Folk und etabliert damit Jade als eine der spannendsten neuen Stimmen, die Großbritannien derzeit zu bieten hat. Seit ihrer Debüt-EP von 2017 ist Jade Bird unermüdlich auf Tour. Mehrere Festivalauftritte (Reeperbahn, Eurosonic, SXSW etc) reihen sich an ausverkaufte Shows in ganz Europa und den USA. 2017 gewann sie außerdem den Anchor Preis beim Reeperbahn Festival.

    Über zwölf großartige Songs hinweg ist Jade Bird ein selbstbewusstes, starkes Album gelungen, das seine Zuhörer gleichermaßen herausfordert und belohnt. Es ist der Sound einer jungen Frau in vollkommener Kontrolle über ihre Musik und ihre Songs, die Geschichten und Beobachtungen teilt.

    Internationale Pressestimmen:
    "Jade Bird somehow manages to make life’s most painful moments sound so damn good." - NME
    "She possesses a crystalline soprano so pure that it calls to mind bubbling spring water and untouched snowfall." - Pitchfork
    "A force of nature!" - Sunday Times Culture
    "There's something infinitely satisfying about the mix of saccharine British pop and foot-stomping Americana that encapsulates Jade Bird's approach." - Rolling Stone



    Erhältlich ab 19.04.2019 Getaggt mit:
  • Various – Schneeweiß 10 – Pres. By Oliver Koletzki (Stil vor Talent)

    Sektion: Highlights

    Schneeweiss 10Seit vielen Jahren gilt Berlin als wichtigster Bezugspunkt von Oliver Koletzki und noch mehr als endlose Inspirationsquelle seines Schaffens. Seine beiden Alben “Großstadtmärchen” und “Großstadtmärchen 2” sind eine Hommage an die deutsche Hauptstadt, in denen er den Wert und die Bedeutung Berlins für ihn persönlich kontinuierlich verkündet. Friedrichshain, als einer der lebendigen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Tom Williams – What Did You Want To Be?

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623156 Das neue Album des britischen Künstlers Tom Williams wurde von Tim Rice-Oxley, Songschreiber der mit Brit Award und Ivor Novello ausgezeichneten Indie-Pop-Band Keane, produziert und klingt entsprechend eingängiger und zugänglicher als seine Vorgänger, was auch die britische Presse konstatiert:

    "Catchy and intelligent pop composition at its very best." - Sunday Express
    "Williams swings from Damien Rice acoustica ... to a whorl of psychedelic Radiohead ... while nailing Oasis's knack for pop songwriting." - The Guardian
    "The best record of this year." - Huey Morgan, BBC 6Music Erhältlich ab 29.03.2019 Getaggt mit:
  • The Twilight Sad

    Sektion: Features

    The Twilight SadFünf mal neu. Neues Album, neue Besetzung, neues Label, neue Tiefe, neue Dringlichkeit! Bei “It Won/t Always Be Like This All The Time” handelt es sich um das bereits fünfte Studioalbum der Glasgower Band The Twilight Sad und zugleich das erste für Rock Action, das Mogwai Label. Erste Skizzen für die elf Stücke entstanden schon während einer ausgedehnten Support-Tour 2016 im Vorprogramm von The Cure. Anfang 2018 fand man sich dann in den Middle Farm Studios in Devon ein, um das Album mit Andy Bush, ihrem langjährigen Live-Soundmann, aufzunehmen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Boy Pablo – Roy Pablo EP

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622054 Hinter Boy Pablo steht der junge und enorm talentierte Nicolas Pablo Muñoz, im norwegischen Bergen aufgewachsener Singer/Songwriter chilenischer Herkunft, samt Band. Angelehnt an klassische Songwriter der 1960er, sind seine Songs herzerwärmender Dream-Pop mit sonnengetränkten Melodien voller Old-Soul, durchdrungen von der Melancholie und Verletzlichkeit eines Teenagers. Der 19-jährige tourte bereits intensiv durch Europa, Nordamerika und Asien und veröffentlichte 2017 die digitale "Roy Pablo" EP, die jetzt zusammen mit der neuen "Soy Pablo" EP sowohl auf Vinyl, als auch auf einer gemeinsamen Doppel-CD erscheint.

    - "Earworm melodies and heart-tugging choruses that put down roots in your soul and refuse to budge." Sunday Times (Breaking Act)
    - "Warm, lazy, with an on-screen lovability... might just be the best Pablo since Yeezy." i-D
    - "The kind of balmy daydream music that perfectly assuages the sting of a breakup…a charming bedroom-pop roughness." Pitchfork Erhältlich ab 11.01.2019 Getaggt mit:
  • Boy Pablo – Soy Pablo EP

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622053 Hinter Boy Pablo steht der junge und enorm talentierte Nicolas Pablo Muñoz, im norwegischen Bergen aufgewachsener Singer/Songwriter chilenischer Herkunft, samt Band. Angelehnt an klassische Songwriter der 1960er, sind seine Songs herzerwärmender Dream-Pop mit sonnengetränkten Melodien voller Old-Soul, durchdrungen von der Melancholie und Verletzlichkeit eines Teenagers. Der 19-jährige tourte bereits intensiv durch Europa, Nordamerika und Asien und veröffentlichte 2017 die digitale "Roy Pablo" EP, die jetzt zusammen mit der neuen "Soy Pablo" EP sowohl auf Vinyl, als auch auf einer gemeinsamen Doppel-CD erscheint.

    - "Earworm melodies and heart-tugging choruses that put down roots in your soul and refuse to budge." Sunday Times (Breaking Act)
    - "Warm, lazy, with an on-screen lovability... might just be the best Pablo since Yeezy." i-D
    - "The kind of balmy daydream music that perfectly assuages the sting of a breakup…a charming bedroom-pop roughness." Pitchfork Erhältlich ab 11.01.2019 Getaggt mit:

Sektionen