Suche nach “WARM MUSIC” — 42 Treffer

  • Marc Broussard – Easy To Love (Big Lake Music)

    Sektion: Highlights

    Marc BroussardMarc Broussard, amerikanischer Singer-Songwriter und Meister des ‘Bayou Soul’ kehrt mit seinem neuen Studioalbum zurück. Auf “Easy To Love” kann man sich im Verlauf der vierzehn darauf enthaltenen Songs von seiner ganzen stilistischen Bandbreite überzeugen. Was amerikanische Kritiker bei ihm gerne als “Bayou Soul” bezeichnen, ist die gelungene Melange aus Blues, Country und Soul, aus Folk, Southern Rock und Pop. Seine große Liebe zur Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Neues Album des dänischen Singer / Songwriters Jacob Bellens auf HFN Music

    Sektion: News

    Jacob BellensAuf seinem neuen Album “Trail Of Intuition” changiert der dänische Musiker und Sänger Jacob Bellens erneut irgendwo zwischen elektronischem Folk und Synthie-Pop, um auf typisch kauzige Art und mit unverkennbarer Stimme über den bisherigen Lebensweg zu reflektieren. Das neue Album versammelt Momentaufnahmen, für die sich Bellens aus Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Kristin Asbjornsen – Traces Of You (Ora Music / Global Sonics)

    Sektion: Highlights

    Kristin AsbjornsenDie Liebhaber ihrer Stimme mussten fünf Jahre auf ein neues Album von Kristin Asbjørnsen warten. Nun erscheint endlich ihr mittlerweile viertes Soloalbum. “Traces Of You” ist zu einem zeitlosen und sehr persönlichen Album dieser herausragenden norwegischen Sängerin geworden. Basierend auf ihren starken Melodien und poetischen Texten hat Kristin Asbjørnsen neue Bereiche der Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Madison Violet – The Knight Sessions (Big Lake Music)

    Sektion: Highlights

    Madison Violet“The Knight Sessions” heißt das brandneue Studioalbum der kanadischen Folkpop-Band Madison Violet. Sie spielen bis zu 200 Konzerte im Jahr, sind durch Australien mit einem Camper getourt, haben an Surfstränden ebenso Songs geschrieben wie auf der Antilleninsel Grenada und in London. Brenley und Lisa haben ihr modernes Nomadentum perfekt kultiviert. Und natürlich haben all die Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • New Order – Complete Music (Mute Artists Ltd.)

    Sektion: Highlights

    New OrderMute veröffentlicht auf Grund der großen Nachfrage nach den im Boxset des aktuellen Albums “Music Complete” enthaltenen Extended Mixes eine Doppel-CD! New Order veröffentlichen mit “Complete Music” eine brandneue Edition ihres letzten Albums “Music Complete”. Neben den Extended Versions aller elf Albumstücke und den elf Originalen birgt “Music Complete” zudem ein alternatives Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Stimming – Alpe Lusia (Diynamic Music)

    Sektion: Highlights

    StimmingDer Hamburger Musiker Stimming veröffentlicht sein viertes Studioalbum “Alpe Lusia” auf Diynamic Music, benannt nach einer kleinen Hütte in Norditalien, in der der 32-jährige einen Monat lang mutterseelenallein an seinem aktuellen Langspieler arbeitete. Was bewegt einen erwachsenen Mann dazu, sich für einen ganzen Monat aus der Zivilisation zurückzuziehen und sich in eine kleine Hütte in den italienischen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Jacob Bellens – Polyester Skin (HFN Music)

    Sektion: Highlights

    Jacob BellensJacob Bellens’ neues Soloalbum “Polyester Skin” schickt sich an Musikliebhaber mit Vorliebe für etwas poppigeren ‘Leftfield’ Sound, Electronic, als auch Singer/Songwriter-Fans gleichermaßen zu begeistern. Der Sänger von I Got You On Tape und Murder hat erneut wunderbare Songs geschaffen, die sich den Schubladen elegant entziehen. Mit seinem warmen, prägnanten Bariton, seinem verspielt lamoyanten Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Face + Heel – A Style Of Lovin’ (I:Cube/Tuff City Kids Rmxs/RSD)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1618265 Exklusive neues Remixes von I:Cube, Tuff City Kids und Elliott Lion für das Bristoler Duo Face + Heel auf Warm Music. Limitierte Auflage von 300 Stück weltweit exklusiv zum RSD 2018. Erhältlich ab 21.04.2018

    Getaggt mit:
  • Boy Pablo – Roy Pablo EP

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622054 Hinter Boy Pablo steht der junge und enorm talentierte Nicolas Pablo Muñoz, im norwegischen Bergen aufgewachsener Singer/Songwriter chilenischer Herkunft, samt Band. Angelehnt an klassische Songwriter der 1960er, sind seine Songs herzerwärmender Dream-Pop mit sonnengetränkten Melodien voller Old-Soul, durchdrungen von der Melancholie und Verletzlichkeit eines Teenagers. Der 19-jährige tourte bereits intensiv durch Europa, Nordamerika und Asien und veröffentlichte 2017 die digitale "Roy Pablo" EP, die jetzt zusammen mit der neuen "Soy Pablo" EP sowohl auf Vinyl, als auch auf einer gemeinsamen Doppel-CD erscheint.

    - "Earworm melodies and heart-tugging choruses that put down roots in your soul and refuse to budge." Sunday Times (Breaking Act)
    - "Warm, lazy, with an on-screen lovability... might just be the best Pablo since Yeezy." i-D
    - "The kind of balmy daydream music that perfectly assuages the sting of a breakup…a charming bedroom-pop roughness." Pitchfork Erhältlich ab 11.01.2019 Getaggt mit:
  • Boy Pablo – Soy Pablo EP

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622053 Hinter Boy Pablo steht der junge und enorm talentierte Nicolas Pablo Muñoz, im norwegischen Bergen aufgewachsener Singer/Songwriter chilenischer Herkunft, samt Band. Angelehnt an klassische Songwriter der 1960er, sind seine Songs herzerwärmender Dream-Pop mit sonnengetränkten Melodien voller Old-Soul, durchdrungen von der Melancholie und Verletzlichkeit eines Teenagers. Der 19-jährige tourte bereits intensiv durch Europa, Nordamerika und Asien und veröffentlichte 2017 die digitale "Roy Pablo" EP, die jetzt zusammen mit der neuen "Soy Pablo" EP sowohl auf Vinyl, als auch auf einer gemeinsamen Doppel-CD erscheint.

    - "Earworm melodies and heart-tugging choruses that put down roots in your soul and refuse to budge." Sunday Times (Breaking Act)
    - "Warm, lazy, with an on-screen lovability... might just be the best Pablo since Yeezy." i-D
    - "The kind of balmy daydream music that perfectly assuages the sting of a breakup…a charming bedroom-pop roughness." Pitchfork Erhältlich ab 11.01.2019 Getaggt mit:
  • Boy Pablo – Soy Pablo + Roy Pablo (2CD)

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622052 Hinter Boy Pablo steht der junge und enorm talentierte Nicolas Pablo Muñoz, im norwegischen Bergen aufgewachsener Singer/Songwriter chilenischer Herkunft, samt Band. Angelehnt an klassische Songwriter der 1960er, sind seine Songs herzerwärmender Dream-Pop mit sonnengetränkten Melodien voller Old-Soul, durchdrungen von der Melancholie und Verletzlichkeit eines Teenagers. Der 19-jährige tourte bereits intensiv durch Europa, Nordamerika und Asien und veröffentlichte 2017 die digitale "Roy Pablo" EP, die jetzt zusammen mit der neuen "Soy Pablo" EP sowohl auf Vinyl, als auch auf einer gemeinsamen Doppel-CD erscheint.

    - "Earworm melodies and heart-tugging choruses that put down roots in your soul and refuse to budge." Sunday Times (Breaking Act)
    - "Warm, lazy, with an on-screen lovability... might just be the best Pablo since Yeezy." i-D
    - "The kind of balmy daydream music that perfectly assuages the sting of a breakup…a charming bedroom-pop roughness." Pitchfork Erhältlich ab 11.01.2019 Getaggt mit:
  • Judith Ravitz – Bolerio

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1622320 Entstanden aus einer Leidenschaft für Soul, Jazz, Funk, Folk und brasilianischem Samba, stellt Judith Ravitz' "Bolerio" die Musik der brasilianischen Legende Jorge Ben auf brillante Weise neu dar. Das Jahr 1983, und Ravitz entdeckte, dass Jorge Ben mit seiner Band A Banda Do Zé Pretinho durch Israel tourte. Nachdem sie sich ihr im Studio angeschlossen hatte, erfand das Ensemble eine Auswahl von Bens Killer-Tracks neu, die die Band regelmäßig aufführte. Limitierte Wiederveröffentlichung auf 180g Vinyl mit bedruckten Innenhüllen und von den original Masterbändern remastert.

    -------------------------------

    Galvanised by a passion for soul, jazz, funk, folk, and Brazilian samba, Judith Ravitz’s Bolerio (in Hebrew, Yehudit Ravitz – ??? ????) brilliantly reimagines the music of the Brazilian legend Jorge Ben. Increasingly sought-after, housing as it does her seminal take on “Dia De Indio” – often re-edited and sampled, bootlegged but never bettered – it’s a uniquely thrilling LP in its own right.

    The year is 1983, and Ravitz discovered that Jorge Ben was touring Israel with his crack backing band A Banda Do Zé Pretinho. After joining her in the studio, the ensemble reinvented a selection of Ben’s killer tracks that the band regularly performed. On Bolerio – “come to Rio” - Ravitz handed them equal billing as they aided a recontextualization of Ben’s music for an audience that was barely aware of him.

    These versions are by no means straight re-treads. Far from it. The highlights are many and memorable. The aforementioned “Dia De Indio”, a strutting, electronic samba-funk with stabbing bass and fluid arrangements, sounds so current and fresh that it’s hard to believe it’s now 35 years old. Its vibrant ambience has been likened to the wiry dubbiness of King Sunny Ade’s Synchro System and it’s easy to see why. Indeed, the electro elements add a futuristic feel that the original could never comfortably possess.

    Undeniably rocking more furiously than Ben’s versions, the album begins with a throbbing take on “Boiadeiro”, the opener from Ben’s Salve Simpatia. Ravitz flows wonderfully whilst the band get busy, introducing a heaviness and complexity absent from the original, as wild bass blends with an intensity to the guitar playing that’s quite stunning.

    Ravitz’s cover of the infamous “Taj Mahal” incorporates the lush Brazilian boogie of the time
    whilst “Santa Clara”, already a standout from Bem Vinda Amizade, is morphed into a deep electronic groove. Lent an airiness by this arrangement, the track benefits from Ravitz’s exquisite range and floats by on a bed of warm keys to conjure a gorgeous melodic melancholy throughout.

    The timeless “Que Pena” from Ben’s classic self-titled LP, released in 1969, gets an injection of warm Israeli funk that eschews the downbeat vibe of the original. Led by an electric piano, A Banda Do Zé Pretinho elevate the track and turn it into a weighty samba boogie. So substantial is this take, it effectively renders Ben’s version to that of a bare bones sketch. Equally, the beautifully mournful piano and plaintive horns that grace “Que Maravilha”, coupled with Ravitz’s vocal phrasing of spine-tingling clarity, contribute a depth of feeling and longing that hit hard.

    We’ve pressed just 500 copies of this gem with strictly no option for repress. The iconic artwork has been beautifully restored throughout, and includes a printed inner sleeve. Remastered from the original tape transfers by Simon Francis, it’s been pressed at 180g for the first time.

    TRACKLISTING

    1. Boiadeiro
    2. Santa Clara
    3. Que Pena
    4. Que Maravilha
    5. Dia de Indio 
    6. Tajmahal 
    7. Zazuera
    8. Ive Brussel  Erhältlich ab 30.11.2018 Getaggt mit:

Sektionen