Suche nach “YTO RECORDS” — 15 Treffer

  • Catnapp – Break (Monkeytown Records)

    Sektion: Highlights

    Catnapp“Break” ist Catnapps erstes Album für Monkeytown Records. Es fängt die wuchtige Energie ihrer Live-Shows ein und verfeinert zugleich ihren charakteristischen Mix aus Rap und schweren elektronischen Beats. Hinter dem Projekt steckt die in Berlin lebende Argentinierin Amparo Battaglia, Produzentin, Rapperin und geborene Performerin, die als wichtigste Einflüsse Klassiker wie The Prodigy, Aphex Twin, OutKast oder Beyoncé Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • “Break” ist Catnapps erstes Album für Monkeytown Records

    Sektion: News

    Catnapp“Break” ist Catnapps erstes Album für Monkeytown Records. Es fängt die wuchtige Energie ihrer Live-Shows ein und verfeinert zugleich ihren charakteristischen Mix aus Rap und schweren elektronischen Beats. Hinter dem Projekt steckt die in Berlin lebende Argentinierin Amparo Battaglia, Produzentin, Rapperin und geborene Performerin, die als wichtigste Einflüsse Klassiker wie The Prodigy, Aphex Twin, OutKast oder Beyoncé Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Modeselektor – Who Else (Monkeytown Records)

    Sektion: Highlights

    ModeselektorModeselektor haben ein neues Album gemacht – zwei Jahre lang geplant und in einem Monat eingetütet. Ein Album voll essenzieller Modeselektor-Tracks, geformt aus Erfahrung, voller Selbstbewusstsein und mit dem üblichen Wahnsinn. Keine Kick auf “Who Else” klingt wie eine andere auf diesem Album, keine Snare wiederholt sich in einem anderen Track. Jede Hi-Hat ist maßgeschneidert, kein Synthesizer taucht irgendwo noch einmal genau so auf. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Redshape – A Sole Game (Monkeytown)

    Sektion: Highlights

    RedshapeRed Alert! Mit “A Sole Game” hebt Redshape – einer der erfahrensten und hochgeschätzten Produzenten Berlins – seine spannungsvolle, filmisch aufgebaute Variante von Dance Music auf ein neues Level! Auch auf seinem dritten Album nutzt Sebastian Kramer aka Redshape den für ihn prägenden Sound von 90er-Jahre-Techno allgemein und speziell aus Detroit nicht als Zitat, sondern erzeugt mit seinen neuen Tracks ein sehr spezielles Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Siriusmo – Comic (Monkeytown)

    Sektion: Highlights

    SiriusmoFlap, Bonk, Krawautz! Moritz Friedrich aka Siriusmo meldet sich zurück, wie gewohnt mit Bums & Bleistift und seiner neuen Platte “Comic”! Die klingt genau so, wie sie heißt: farbenprächtig, schwurbelig, episodenhaft und manchmal richtig schön beknackt. Siriusmo nistet sich auch mit seinem dritten Album wieder an seinem ganz eigenen Plätzchen in der elektronischen Musik ein, indem er alle möglichen Stile und Vorlieben durch seinen persönlichen Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • ODESZA – A Moment Apart (Counter Records)

    Sektion: Highlights

    ODESZADas Erfolgs-Duo ODESZA ist mit einem neuen Album zurück auf Counter Records/Ninja Tune! Das Grammy-nominierte Produzenten-Duo ODESZA (Harrison Mills und Clayton Knight) gilt zurecht als eine der populärsten Gruppen im Bereich der elektronischen Musik. ODESZA haben den Ruf, ihre Fans auf ihren regelmäßig ausverkauften Live-Konzerten besonders glücklich zu machen. Anfang September 2017 veröffentlichen sie ihr neues Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Das Erfolgs-Duo ODESZA ist mit einem neuen Album zurück auf Counter Records/Ninja Tune

    Sektion: News

    ODESZADas Grammy-nominierte Produzenten-Duo ODESZA (Harrison Mills und Clayton Knight) gilt zurecht als eine der populärsten Gruppen im Bereich der elektronischen Musik. ODESZA haben den Ruf, ihre Fans auf ihren regelmäßig ausverkauften Live-Konzerten besonders glücklich zu machen. Anfang September 2017 veröffentlichen sie Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Shed – The Final Experiment (Monkeytown)

    Sektion: Highlights

    ShedUnter dem Moniker Shed veröffentlichte René Pawlowitz zuletzt drei hochambitionierte Alben mit Werk-Charakter, auf denen er zunehmend eine eigene musikalische Narration definiert hat. Der vorläufige Höhepunkt in dieser Entwicklung ist nun das neue Shed-Album, “The Final Experiment”. Das Werk etabliert Shed endgültig als einen der interessantesten und substanziellsten Elektronik-Künstler unserer Zeit. Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • FJAAK – FJAAK (Monkeytown)

    Sektion: Highlights

    FJAAKDas Debütalbum “FJAAK” bezieht seine überwältigende Kraft aus der bewährten Hands-On-Mentalität des Berliner Techno-Trios und versprüht den explosiven Charme seiner Auftritte. FJAAKs Weg führte sie von der Peripherie ins Zentrum und von dort aus kreuz und quer durch die Welt. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum für Monkeytown ist gleichermaßen als Bestandsaufnahme der letzten drei Jahre wie als künstlerisches Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Catnapp

    Sektion: Features

    Catnapp“Break” ist Catnapps erstes Album für Monkeytown Records. Es fängt die wuchtige Energie ihrer Live-Shows ein und verfeinert zugleich ihren charakteristischen Mix aus Rap und schweren elektronischen Beats. Hinter dem Projekt steckt die in Berlin lebende Argentinierin Amparo Battaglia, Produzentin, Rapperin und geborene Performerin, die als wichtigste Einflüsse Klassiker wie The Prodigy, Aphex Twin, OutKast oder Beyoncé nennt, deren Produktionen aber auch knietief im heutigen Post-Internet- und Post-Rap-Sound stehen. Diese unterschiedlichen Stränge Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,
  • Dance System – Wind ‘Em Up

    Sektion: Musik, Neue Releases

    Image: 1623762 Seit über einer Dekade gehört James Connolly als Produzent (L-Vis 1990, Dance System) und Betreiber des Hip-Labels Night Slugs zur progressiven Speerspitze der Clubmusik. Nach Releases auf Clone und Jimmy Edgars Ultramajic-Label (und einer fünfjährigen Auszeit dazwischen), meldet sich Connolly nun auf Modeselektors Monkeytown Records zurück. Seine Dance System "Wind 'Em Up" EP bietet in der ernsten Techno-Welt von heute und entgegen aktueller politischer Strömungen genau die Sorte verspielter Frischluft, die wir alle brauchen.

    "When Night Slugs boss L-Vis 1990, aka James Connolly, slips on his Dance System alias, the mission is simple: slamming - but pointedly simple and unfussy - tracks that get your ass on the dancefloor." - VICE Erhältlich ab 19.04.2019 Getaggt mit:
  • Modeselektor veröffentlichen ihr neues Album “Who Else”

    Sektion: News

    ModeselektorModeselektor haben ein neues Album gemacht – zwei Jahre lang geplant und in einem Monat eingetütet. Ein Album voll essenzieller Modeselektor-Tracks, geformt aus Erfahrung, voller Selbstbewusstsein und mit dem üblichen Wahnsinn. Keine Kick auf “Who Else” klingt wie eine andere auf diesem Album, keine Snare wiederholt sich in einem anderen Track. Jede Hi-Hat Kompletter Artikel →

    Getaggt mit: , ,

Sektionen