Features

DJ Koze

DJ KozeFünf Jahre nach “Amygdala” erscheint mit “Knock Knock” nun endlich das langerwartete brandneue DJ Koze Album. Mehr als auf früheren Platten von DJ Koze hören wir auf “Knock Knock” faszinierende, individualistische, wohlbekannte Stimmen, aber jede einzelne von ihnen ist in einer eigenartigen Weise eingesetzt, hinüber gezogen in eine andere Realität. Die unvergleichliche Róisín Murphy mutiert in zwei atemberaubenden Stücken zur Cyborg-Funk-Diva. Speech von Arrested Development liefert einen saftig schleppenden R&B-Funk auf “Colours of Autumn” Kompletter Artikel →

Black Stone Cherry

Black Stone CherryDas sechste Studioalbum der US-amerikanischen Southern Rock-Band aus Edmonton im Bundesstaat Kentucky heißt “Family Tree”. Nach ihrem Erfolgsalbum “Kentucky” von 2016, kehren Black Stone Cherry mit einer weiteren unerbittlichen Portion hart-riffigem Rock zurück. Mit “Kentucky” erreichte die Band ihre bis dahin größten Chart-Erfolge in Europa und den USA. Wie schon der Vorgänger wurde auch “Family Tree” in Glasgow, Kentucky aufgenommen und von der Band selbst produziert. Als Gast konnte man Gov’t Mule Oberhaupt Warren Haynes gewinnen. Black Stone Cherry Kompletter Artikel →

Beth Hart

Beth Hart“Front And Center – Live From New York” heißt das neue Live-Album von Beth Hart. Es wurde für die Konzertreihe Front and Center des US Public Television im weltberühmten Iridium Jazz Club in New York City aufgenommen. Front and Center ist ein hochkarätiges US-amerikanisches TV-Format, eine von der Kritik gefeierte Konzertreihe, die im Frühjahr 2012 ins Leben gerufen wurde. Das ursprünglich einstündige, werbefreie, rein musikalische Programm wird landesweit im öffentlich-rechtlichen Kompletter Artikel →

Eels

EelsNach vier Jahren des Wartens erscheint mit “The Deconstruction” das neue Album von Eels via E Works / PIAS. Aufgenommen wurden die fünfzehn neuen Songs in The Compound in Los Feliz sowie in den The Pie Studios in Pasadena, Kalifornien. Neben dem The Deconstruction Orchester und Chor lud Frontmann Mark Oliver Everett aka E auch musikalische Weggefährten wie Koool G Murder, P-Boo sowie Produzent Mickey Petralia (der zuletzt 1998 bei der Arbeit an “Electro-Shock Blues” dabei war) zu den Albumaufnahmen ein, die “The Deconstruction” zu einem der besten Eels Alben Kompletter Artikel →

Ayreon

AyreonLiebhabern von Progressive Rock und Progressive Metal muss man Arjen Anthony Lucassen nicht groß vorstellen. Seit mehr als 20 Jahren veröffentlicht der Multiinstrumentalist aus den Niederlanden unter dem Projektnamen Ayreon höchst aufwändig produzierte Konzeptalben mit verzwackten Storylines, auf denen er – für gewöhnlich von namhaften Gästen begleitet – gewaltige Kathedralen aus Klang errichtet. 2017 erschien sein SciFi-Epos “The Source”, es geriet zum bisher größten Ayreon Erfolg. Lucassen liebt derlei Megaprojekte über alles – wenn er sie plant und Kompletter Artikel →

Deva Mahal

Deva MahalDas lang erwartete Debüt-Album der amerikanischen Soul- und R&B-Sängerin Deva Mahal wurde von Sir Elton John bereits als “fabelhaft” bezeichnet. Das verwundert auch nicht, so wurde Deva ihr enormes Talent bereits in die Waage gelegt, ist doch niemand Geringeres als Taj Mahal ihr Vater. Deva Mahal hat in der Vergangenheit bereits mit illustren Künstlern wie TV on the Radio, Sharon Jones & the Dap Kings als auch Fat Freddy’s Drop gearbeitet und ist bei zahlreichen Jazz Festivals aufgetreten. Als erste eigene VÖ erschien Ende 2017 die EP “Run Deep”, die sich ad hoc in Kompletter Artikel →

Casey

CaseyCasey ist eine Band, deren Musik nicht durch ihr Image oder ihre Herkunft definiert wird, wie sie sich getroffen haben oder wo sie vorher waren. Casey ist ein Mittel des Ausdrucks, das ohne ein zugrundeliegendes Motiv entsteht, nur der Wunsch zu erfahren und zu erzählen. Musik ist ihre Liebesarbeit. Das Debütalbum “Love Is Not Enough” wurde Ende September 2016 bei Hassle Records veröffentlicht. Ihr zweites Album nahm die Band in den legendären Monnow Valley Studios mit Produzent Brad Wood (Touche Amore, Placebo, Smashing Pumpkins) auf. Die Musik und Kompletter Artikel →

Editors

EditorsIm Jahr 2003 fanden sich vier Musiktechnologie-Studenten der Stafford University zusammen und gründeten die Band Snowfield. Fünfzehn Jahre später gehört diese Band zur Spitze der britischen Indie-Szene, nur unter anderem Namen: Editors. Fünf grandiose Studioalben, unzählige ausverkaufte Livekonzerte und Songs wie “An End Has a Start”, “Papillon” und “Ocean of Night” beweisen, wie leidenschaftlich die Band für ihre Musik brennt und wie sehr sich ihre Fans mitreißen lassen. Mal rockig, mal etwas elektronischer, immer aber mit der einzigartigen und unverkennbaren Kompletter Artikel →

Jonathan Wilson

Jonathan WilsonJonathan Wilson, der nach Jahren der Produzententätigkeit endlich als Solokünstler mit Album Nr. 3 zurück ist, bezeichnet “Rare Birds” als “maximalistisches”, sehr dichtes Album, welches mehr nach britischer 80er Jahre Produktion, Einflüssen von Peter Gabriels frühen Werken, Kate Bush und Talk Talk klingt, als nach dem Laurel Canyon Southern California Sound der 70er Jahre. Mit der perfekten Symbiose aus synthetischen und akustischen Klängen sowie analogen und digitalen Aufnahmen Kompletter Artikel →

All The Luck In The World

All The Luck In The WorldMit ihrem selbstbetiteltem Debüt galten All The Luck In The World 2014 als die Indie-Folk Sensation schlechthin. Über 120.000 Mal verkaufte sich ihre Single “Never”, die sie selbst in einem Schlafzimmer aufgenommen hatten. Es folgten Auftritte bei den prestigeträchtigsten Festivals Europas und endlose Touren über den ganzen Kontinent. Nachdem es mit ihrer Karriere so schnell von 0 auf 100 ging, zog sich das Trio aber zurück, anstatt sich direkt Hals über Kopf in die Arbeit zum neuen Album zu stürzen. Die Songs auf ihrem neuen Werk mit dem Titel “A Blind Arcade” sind Kompletter Artikel →

Ost+Front

Ost+Front“Am Limit geboren und zu allem bereit…” – auf ihrem neuen Album gehen Ost+Front noch weiter an ihre Grenzen, als jemals zuvor. Gemischt und gemastert in den renommierten, schwedischen Fascination Street Studios (Amon Amarth, At The Gates, Arch Enemy, Kreator, u.v.a.) präsentiert sich “Adrenalin” in einem kompakten Sound, der das effektvolle Wechselspiel zwischen melodischem Bombast und erbarmungsloser Härte, zwischen Spaß und Brutalität und zwischen Zerbrechlichkeit Kompletter Artikel →

Joan As Police Woman

Joan As Police WomanJoan Wasser alias Joan As Police Woman kündigt die Veröffentlichung ihres neuen Studioalbums “Damned Devotion” an. Frühere Alben haben Auszeichnungen um Auszeichnungen erhalten, wie das beste Rock- und Pop-Album bei den Independent Music Awards (“Real Life”) oder das Album des Jahres des Q Magazine (“To Survive”). Während ihr 2014er Album “The Classic” eine gefühlvolle Feier des Lebens war und ihr 2011er Album “The Deep Field” eine üppige, stimmungsvolle musikalische Erweiterung Kompletter Artikel →