Features

Kitty, Daisy & Lewis

Kitty, Daisy & LewisKitty, Daisy & Lewis sind zurück: Das Geschwistertrio aus London huldigt auch auf seinem neuen Album handgemachten Rock’n’Roll! Nach ihrem dritten Album “The Third”, das im Jahr 2015 veröffentlicht wurde, sind die zehn Songs auf “Superscope” erneut ein höchst unterhaltsames Resultat ihrer spielerischen Herangehensweise an das familieninterne Schreiben und Produzieren von analogen Blues-, R’n’B- und Swing-Schätzchen. Dabei soll der Titel “Superscope” die Bandbreite an musikalischen Kompletter Artikel →

Black Country Communion

Black Country CommunionDie anglo-amerikanische Rockgruppe Black Country Communion, bestehend aus Sänger und Bassist Glenn Hughes (Deep Purple, Trapeze), Schlagzeuger Jason Bonham (Led Zeppelin, Foreigner), Keyboarder Derek Sherinian (Dream Theater, Alice Cooper, Billy Idol) und Bluesrock-Gitarrist und Sänger Joe Bonamassa, veröffentlicht ihr lang erwartetes, viertes Studioalbum “BBCIV”. Das Album wurde, wie seine drei Vorgänger, von Kevin Shirley produziert, der bereits für Led Zeppelin, Iron Maiden, Aerosmith, Journey und The Black Crowes arbeitete. Er gilt nicht nur als einer der besten Kompletter Artikel →

Myrkur

MyrkurNach dem von der Kritik und Fans gefeierten Debütalbum “M” (2015), veröffentlicht die dänische Multiinstrumentalistin und Komponistin Amalie Bruun aka Myrkur ihren mit großer Spannung erwarteten Nachfolge-Longplayer “Mareridt”. Die “One-Woman-Metalband” Myrkur hat “Mareridt” (auf dänisch der Alptraum) zwischen Kopenhagen und Seattle mit dem Produzenten Randall Dunn, der für seine Arbeit mit Marissa Nadler, Earth, Sunn O))), Boris und Wolves In The Throne Room bekannt ist, aufgenommen. “Mareridt” ist eine kraftvolle, mächtige Gegenüberstellung Kompletter Artikel →

Fink

Fink“Resurgam” bedeutet “Ich werde wiederauferstehen” und ist das heiß ersehnte, sechste Studioalbum von Fink. Die Band besteht aus dem in England geborenen und in Berlin lebenden Singer/Songwriter und Bandgründer Fin Greenall und seinen langjährigen Mitstreitern Tim Thornton (Drums, Gitarre) und Guy Whittaker (Bass). Das Album erscheint Mitte September 2017 bei R’COUP’D / Ninja Tune. Der Titel “Resurgam” entstammt einer lateinischen Inschrift aus einer 900 Jahre alten Kirche in Kompletter Artikel →

Sparks

SparksDie Sparks veröffentlichen ihr nunmehr 22. Studioalbum namens “Hippopotamus”. Dieses folgt auf das erfolgreiche Kollaborations-Album “FFS” mit Franz Ferdinand. “Hippopotamus” wurde von den Sparks selbst produziert und in Los Angeles aufgenommen. Das Bruderpaar Ron Mael (Keyboards) und Russell Mael (Gesang) ist seit 1971 musikalisch aktiv. Ihre ausgefeilten, oft tragisch-komischen Texte, der sympathisch-schräger Blick auf die Popkultur, ihr zuweilen theatralisches Auftreten und Russell Maels Falsett-Gesang sind ihr Markenzeichen. Zu ihren großen Hits Kompletter Artikel →

Mogwai

Mogwai1999. 2017. Ein Kreis schließt sich. Der Mogwai Klassiker “Come On Die Young” entstand in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Dave Fridmann. Nun – fast zwei Dekaden später – haben sich Mogwai dazu entschlossen, diese wunderbare Kollaboration zu erneuern. Sie reisten nach Cassadaga, New York, um den Nachfolger ihres 2014 erschienenen Albums “Rave Tapes” unter der Mithilfe Fridmanns einzuspielen. Die Musik von Mogwai war schon immer eine der gewollten Kontraste. Intensive Wälle aus Klang, meterhoch thronend, dann entrückte Momente, voller feingeschliffener Kompletter Artikel →

Jonny Lang

Jonny LangNach vier langen Jahren des Wartens meldet sich der begnadete Gitarrist und Bluesrock-Songwriter Jonny Lang mit seinem brandneuen Album “Signs” zurück. Sowohl Fans, die Jonny Langs leidenschaftliches Gitarrenspiel verehren, als auch jene, die ihn als ehrlichen und passionierten Songwriter schätzen, werden bei “Signs” auf ihre Kosten kommen. Obwohl er den Purismus schon lange hinter sich gelassen hat, ist seine Hingabe an den Blues und das Gitarrenspiel offensichtlich. Dennoch hat er seinen modernen Anspruch, der ihn erst zu einem so Kompletter Artikel →

Philipp Dittberner

Philipp DittbernerPhilipp Dittberners Debütalbum mit dem Titel “2:33” war ein Riesenerfolg, der, angestoßen von Philipps Hit “Wolke 4”, fast aus dem Nichts kam: 50.000 verkaufte Alben, Platz 12 in den Charts, ausverkaufte Tourneen, 2015 und ’16 Nominierungen bei der 1Live Krone und beim Echo. Kein Lied wurde 2015 in Deutschland häufiger heruntergeladen als “Wolke 4” (Dreifach-Gold mit 600.000 verkauften Einheiten), und auch die zweite Single “Das ist dein Leben” erreichte Goldstatus. Nun heißt es also: “Jede Nacht”. Die Musik von Philipp Dittberner lässt einen schon Kompletter Artikel →

Jen Cloher

Jen CloherIn der australischen Musikwelt ist Jen Cloher als eine der wichtigsten Frauen nicht mehr wegzudenken. Einerseits ist sie eine der bekanntesten Anwältinnen für Künstler und deren Rechte, während sie auf der anderen Seite gemeinsam mit ihrer Partnerin Courtney Barnett das Label Milk! Records betreibt und damit große Erfolge feiert. Seit 2014 wurde ihr Output zunehmend bissiger, geistreicher und poetischer, wobei ihr letztes, von der Presse überaus gelobtes Album “In Blood Memory” einen bisherigen künstlerischen Höhepunkt darstellt und Cloher eine Nominierung für den Kompletter Artikel →

Dead Cross

Dead CrossDead Cross ist eine neue Band, bestehend aus Mike Patton (Faith No More, Fantomas, Mr. Bungle), Dave Lombardo (Ex-Slayer, Misfits, Suicidal Tendencies), Justin Pearson (The Locust, Retox, Head Wound City) und Michael Crain (Retox). Gemeinsam liefern sie mit dem gleichnamigen Debüt eines der sehnlichst erwarteten Metal-Alben des Jahres ab. Dass Dead Cross nicht in Genre-Konventionen verharren, dafür bürgen die Protagonisten. Hier eine Coverversion des New Wave-Klassikers von Bauhaus namens “Bela Lugosi’s Dead”, dort der Gesang, der gerne mal virtuos die Kompletter Artikel →

Shaman’s Harvest

Shaman's HarvestMit ihrem brandneuen Studioalbum “Red Hands Black Deeds”, produziert von Keith Armstrong, beweisen Shaman’s Harvest, dass sie zu Recht als die Zukunft des Southern Rock gefeiert werden. Shaman’s Harvest, bestehend aus Sänger Nathan Hunt, Bassist Matt Fisher, Rhythmusgitarrist Josh Hamler, Leadgitarrist Derrick Shipp und Schlagzeuger Adam Zemanek, begannen mit dem Schreiben im November 2016, zur Zeit der US-Präsidentschaftswahl. So ist es kein Wunder, dass auf vielen Songs soziale und politische Untertöne zu hören sind. Kompletter Artikel →

Kenny Wayne Shepherd

Kenny Wayne ShepherdKenny Wayne Shepherd gilt als berüchtigter Verkehrsrowdy, und auch in seiner musikalischen Karriere scheinen weder Bremsen noch ein Rückwärtsgang zu existieren. Stattdessen rauschen frenetischer Applaus, unzählige Awards und mit Platin ausgezeichnete Alben unscharf an ihm vorbei und sind nach kurzer Zeit nicht mehr im Rückspiegel zu sehen. Mit seinem achten Studioalbum “Lay It On Down” beweist der Gitarrist erneut, dass sein Fokus stets auf den Horizont gerichtet und er ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist. “Ich will mich nicht wiederholen Kompletter Artikel →