Features

White Lies

White LiesWhite Lies kehren mit den bekannt düsteren Gitarrenriffs und Synth-Sounds, eingebettet in starke Melodien zurück. Drei Jahre sind seit dem letzten Album vergangen. Mit ihrem Debüt “To Lose My Life…” (2009) stürmte die Band direkt auf Platz #1 der britischen Charts und behauptete sich mit den Nachfolgern “Ritual” (2011) sowie “Big TV” (2013) in den Top 5 der UK und Top 20 der deutschen Hitliste. Mit “Friends” präsentieren White Lies nun zehn neue Songs, die sich klanglich von Kompletter Artikel →

Lukas Rieger

Lukas RiegerLukas Rieger hat sich in den letzten zwei Jahren durch Instagram, Facebook und YouTube zum aktuell reichweitenstärksten und beliebtesten jugendlichen Musiker Deutschlands entwickelt. In den letzten Monaten veröffentlichte er Cover-Songs auf Youtube, welche mittlerweile millionenfach geklickt wurden. Jetzt erscheint sein erstes Album “Compass”. Wenn der Weg das Ziel ist, dann ist Lukas Rieger längst angekommen. Denn was der 17-Jährige auf seiner aufsehenerregenden Reise Richtung Pop-Olymp bereits hinter sich hat, das ist mehr als beeindruckend Kompletter Artikel →

Joe Bonamassa

Joe BonamassaMit seinem neuen Album “Live At The Greek Theatre” veröffentlicht Joe Bonamassa seine Hommage an die drei größten Bluesmänner aller Zeiten: Albert King, B.B.King und Freddie King. Die “Three Kings Tour” im Jahr 2015 erstreckte sich über insgesamt vierzehn Amphitheater in den USA. Dabei ehrte Bonamassa seine Idole mit einer zweistündigen Show und spielte 22 ihrer schönsten Bluessongs. “Live At The Greek Theatre” zeigt das Tourfinale in Los Angeles und ist als Doppel-CD, Doppel-DVD und 3-LP-Deluxe-Edition erhältlich. Außerdem enthält es ein Kompletter Artikel →

Knorkator

KnorkatorEs ist endlich soweit: Knorkator lassen ihr nunmehr achtes Studioalbum von der Kette. “Ich bin der Boss” liefert wieder einmal so facettenreiches Material, dass der Begriff Musikrichtung geradezu veraltet wirkt. Pathos trifft auf Schrulligkeit, Härte auf Melancholie, Lachen auf Weinen, Action auf Drama. Seit über 20 Jahren brechen Knorkator mit allen Konventionen, sorgen für Verwirrung, Stirnrunzeln und Begeisterungsstürme. Vorschulkinder, Jugendliche, Großeltern, Ingenieure Kompletter Artikel →

Nick Cave & The Bad Seeds

Nick Cave & The Bad SeedsDas sechzehnte Studio-Album von Nick Cave & the Bad Seeds mit dem Titel “Skeleton Tree” ist der Nachfolger des bis dato erfolgreichsten und von Kritikern hochgelobten Albums “Push The Sky Away” (2013). Das aktuelle Album wird diesem in keinem Fall nachstehen – passend zum Herbst: melancholische Klänge, die man von Nick Cave gewohnt ist. Seine intensive Stimme, die besonderen Texte, untermalt von großartigen Kompositionen – ein sehr bedeutendes Album! Kompletter Artikel →

Unzucht

UnzuchtDer Neuntöter ist ein Täuscher. Rein äußerlich ein harmlos aussehender Vogel von außerordentlicher Schönheit, entpuppt er sich als gnadenloser Killer, der seine Opfer vor dem Verzehr auf Dornen pfählt. Unzucht und ihr charismatischer Frontmann Daniel Schulz haben dieses faszinierende Tier nicht umsonst auf den Titel ihres gleichnamigen, neuen Albums gehievt, denn auch in ihren Songs zeigen sich zwei Gesichter. Zunächst setzen sich ihre Dark Rock-Hymnen unweigerlich im Ohr Kompletter Artikel →

De La Soul

De La SoulDie Entstehung von “And The Anonymous Nobody” hat einige Jahre gedauert. Es war der Wunsch der Band, ein Sample-basiertes Album im Stile von “3 Feet High And Rising” aufzunehmen. Um zum Ziel zu gelangen, nahmen De La Soul über 300 Stunden Musik in den verschiedensten Stilen auf – von Bossa Nova über Soul, Hip Hop, Funk, Disco bis zu Reggae – und erschufen so ihr eigenes Arsenal an Instrumental-Alben, aus denen sie samplen konnten. Ein weiteres wichtiges Merkmal von “And The Anonymous Nobody” sind die zahlreichen Kompletter Artikel →

Lisa Hannigan

Lisa HanniganDie irische Musikerin Lisa Hannigan war lange Jahre die musikalische Begleiterin ihres Landsmanns Damien Rice und wirkte auf dessen Alben “O” und “9” als Sängerin mit. Seitdem verfolgt sie eine Solo-Karriere. Ihr nunmehr drittes, allein eingespieltes Album “At Swim” ist von Aaron Dessner (Musiker bei The National) produziert. Dieses folgt auf das mit Doppel-Platin ausgezeichnete Debüt “Sea Saw” (2009) sowie “Passenger” (2011). Nachdem sie zwei Jahre lang mit “Passenger” auf Tour war, fiel es Hannigan zunächst schwer an neuen Songs zu arbeiten. Kompletter Artikel →

Wild Beasts

Wild BeastsDie Wild Beasts sind schon lange eine unserer heimlichen Lieblingsbands. Mit dem fünften Album “Boy King” gelingt es der Band, um die beiden Frontmänner Tom Fleming und Hayden Thorpe, uns wieder einmal in Erstaunen zu versetzen. Denn wie schon auf den vier Vorgängeralben vermag es die Band sich immer wieder neu zu erfinden, sich nicht zu wiederholen oder gar auf der Stelle zu treten. Dieses Mal hatte sicher der Ortswechsel ins US-amerikanische Dallas einen nicht geringen Anteil am Kompletter Artikel →

Lord Of The Lost

Lord Of The LostNach Jahrhunderten der fortschreitenden Selbstvernichtung begibt sich die Menschheit auf die Suche nach “Empyrean”, einer vermeintlich perfekten Welt, die Hoffnung auf Erlösung verspricht. Mit ihrem neuen Space-Trip haben Lord Of The Lost ihr bisher vielschichtigstes und ambitioniertestes Album erschaffen. Die für die Band typischen, harten Metal-Attacken, die sich im stetigen Clinch mit dunkel-melodischen Passagen und einem Faible für griffige Ohrwurm-Melodien befinden, werden diesmal von einem dominanten, elektronischen Fundament Kompletter Artikel →

Chrom

ChromEine der beliebtesten, deutschen Melodic-Electro-Bands meldet sich mit ihrem langerwarteten neuen Album zurück. Auf “Peak And Decay” schaffen Chrom die perfekte Fusion aus Club-tauglichen Beats, hymnischen Ohrwürmern, Gefühl und Power. Chrom hatten schon immer dieses gewisse Etwas, das sie aus der Masse der Future- und Synth-Pop-Bands hervorhebt: Ein perfektes Händchen für packende Melodien, eine kraftvolle Stimme und elektronische Sounds mit Drive. Auf ihrem mit Spannung erwarteten dritten Album “Peak And Decay” baut die Gruppe diese Kompletter Artikel →

Good Charlotte

Good CharlotteDie Pop-Punk-Ikonen Good Charlotte veröffentlichen ihr neues Studioalbum “Youth Authority”, welches über das Label der Madden Brothers, MDDN, in Zusammenarbeit mit Kobalt Label Services erscheint. Seit der Bandgründung Mitte der 90er Jahre haben Good Charlotte fünf Alben veröffentlicht und mit zahlreichen Künstlern kollaboriert. Die Band hat einen maßgeblichen Teil dazu beigetragen, das Pop-Punk-Genre weltweit zu etablieren. Dafür legten sie mit ihrem gleichnamigen Debütalbum und den Singles “Little Things” und “Festival Songs” im Jahr 2000 das Kompletter Artikel →