Highlights

Carl Craig – Versus (Infine)

Carl CraigAngelehnt an ein legendäres Konzert im Mai 2008, bei dem das Pariser Symphonieorchester Les Siècles unter seinem Dirigenten Francois-Xavier Roth Kompositionen des Detroiter Techno-Produzenten Carl Craig in vollkommen neue Klangsphären überführte, erscheint nun das Album “Versus”, das diese Konzeption aufgreift und in Perfektion vollendet. Dabei wirkt der französische Pianist Francesco Tristano als Mediator, der Craigs Techno-Sounds in klassische Partitionen transformiert. Als zusätzlicher Kompletter Artikel →

Bonnie ‘Prince’ Billy – Best Troubador (Domino Records)

Bonnie 'Prince' BillyBonnie ‘Prince’ Billy aka Will Oldham veröffentlicht mit “Best Troubador” eine Hommage an einen seiner ewigen Helden, Country- und Folk-Ikone Merle Haggard. Das Werk von Haggard begleitet Bonnie ‘Prince’ Billy nun schon seit mindestens 25 Jahren. So coverte er nicht nur bei seinem ersten öffentlichen Auftritt einen Haggard-Song. Auch in den folgenden Jahre seiner Karriere bezog sich Kompletter Artikel →

Fazerdaze – Morningside (Grönland)

FazerdazeHinter Fazerdaze steckt die neuseeländische Sängerin, Songwriterin, Gitarristin und Produzentin Amelia Murray, deren Debütalbum “Morningside” in Zusammenarbeit mit Flying Nun in unseren Breiten via Grönland veröffentlicht wird. “Im Grunde mit Gitarre, Bass, Drumcomputer und zurückhaltend eingesetzten Synthies geradezu spärlich instrumentiert, schichten und verdichten sich Amelias Kompositionen mit Hilfe von Hall und Kompletter Artikel →

Pond – The Weather (Marathon Artists)

PondPonds ungezügelte Kreativität hat die Band bereits in der Vergangenheit die Weiten des Psychedelic-Rocks ergründen lassen. Mit dem neuen Album “The Weather” haben sie nun eine scharfe und fokussierte Platte geschaffen, eine atemberaubende Absichtserklärung, die über Marathon Artists (Courtney Barnett, Jagwar Ma) erscheinen wird. “The Weather” bündelt einige der poppigsten Momente des Quartetts aus Perth, welches mit Kompletter Artikel →

Forest Swords – Compassion (Ninja Tune)

Forest SwordsMatthew Barnes, der hochgelobte britische Musikproduzent, veröffentlicht Anfang Mai unter seinem Alias Forest Swords sein langerwartetes, zweites Album “Compassion” via Ninja Tune. “Compassion” ist die Antwort auf die ungewisse, aggressive neue Welt, in der wir leben und täglich kommunizieren – destilliert zu einer einzigartigen Soundlandschaft. Barnes’ Forschen nach dem Schneidepunkt von Ekstase und Kompletter Artikel →

Ritchie Blackmore’s Rainbow – Stranger In Us All (Expanded Edition) (Cherry Red)

Ritchie Blackmore's RainbowNeuauflage des Ritchie Blackmore’s Rainbow-Klassikers “Stranger In Us All”! Ritchie Blackmore gelangte vor allem als Gründungsmitglied der Hard Rock-Band Deep Purple zu Berühmtheit, in der er mittels seiner Spielweise sowie der Vermischung von klassischen Melodien mit Rock und Blues viele Kompletter Artikel →

Ayreon – The Source (Mascot Label Group)

AyreonSeit mehr als 20 Jahren veröffentlicht der Multiinstrumentalist aus den Niederlanden unter dem Projektnamen Ayreon höchst aufwändig produzierte Konzeptalben mit verzwickten Storylines, auf denen er – für gewöhnlich von namhaften Gastmusikern begleitet – gewaltige Kathedralen aus Klang errichtet. Seine neue Plattenfirma, die Mascot Label Group, legt derzeit weite Teile des Ayreon-Backkataloges neu auf. Kompletter Artikel →

Astral Doors – Black Eyed Children (Metalville)

Astral DoorsZwei Jahre dauerten die Arbeiten an ihrem achten Album. Und “Black Eyed Children” beweist erneut, dass die Band zu den ganz Großen des klassischen Heavy Rocks zählt. Seit dem Debüt “Of the Son and the Father” (2003) transportieren die Astral Doors den Spirit von ihrer Helden wie Rainbow, Dio, Black Sabbath und Deep Purple in die heutige Zeit. Mit ihren gefeierten Auftritten beim Wacken Open Air und beim Sweden Rock Festival in Kompletter Artikel →

Garland Jeffreys – 14 Steps To Harlem (Luna Park Records)

Garland JeffreysGarland Jeffreys ist seit den späten Sechzigerjahren für seinen hochpersönlichen und herausfordernden Urban-Rock bekannt. Mit “14 Steps To Harlem” erscheint das neue Album des “hochgeliebten Rock-Soul-Reggae-Singer-Songwriters”, wie ihn die New York Times nannte, auf dem eigenem Label Luna Park Records. Der dritte Longplayer innerhalb von sechs Jahren entstand in Kompletter Artikel →

Sophia Kennedy – Sophia Kennedy (Pampa Records)

Sophia KennedyVorhang auf für das fantastische Debütalbum von Sophia Kennedy! Sophia Kennedy wuchs in Baltimore, USA auf und zog für ihr Filmstudium nach Hamburg. Auf der Single “Angel Lagoon” kooperierte sie bereits 2013 mit Carsten “Erobique” Meier und veröffentlichte den Track via Staatsakt. In ihren elf Liedern auf dem gleichnamigen Debütalbum reist sie vom Doo-wop zum Dubstep, vom klassischen Crooning bis zum stoßgehechelten R’n’B, von Kompletter Artikel →

Maybebop – Sistemfeler (Ellenberger)

MaybebopMaybebop haben sich bei ihrer Gründung die Schafspelze übergeworfen, um das Feld von hinten aufzurollen. In 120 Konzerten pro Jahr entlarven sie gängige Konventionen und verschieben die Grenzen dessen, was für stimmlich machbar gehalten wird. Rund 100.000 Konzertbesucher jährlich stellen sich jeden Abend die gleiche Frage: Wie bekommen es diese Jungs hin, mit jedem Programm, mit jedem Album aufs Neue, immer wieder zu Kompletter Artikel →

Harpyie – Anima (Metalville)

HarpyieDas vierte Studioalbum der Mittelalter Metaller! Harpyie beeindrucken nicht nur durch den Kontrast zwischen verspielter Ästhetik und brachialer Gewalt, sondern vor allem durch das Gesamtkunstwerk, durch das sich die Geschichten, die die Lieder erzählen, wie ein roter Faden schlängeln. 2011 in Bad Oeynhausen (NRW) gegründet, bereist die Band Harpyie das ganze Jahr über die Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Kompletter Artikel →