Highlights

Danny Brown – uknowhatimsayin¿ (Warp)

Danny BrownKaum einer hatte damit gerechnet, dass Danny Brown für “uknowhatimsayin¿”, seinem zweiten Album für Warp, auf Q-Tip von A Tribe Called Quest als Executive Producer setzen würde! Im Verlauf seiner ersten vier Alben, allesamt Kritikerfavoriten, verschnürte Danny Brown die Musikalität von A Tribe Called Quest mit dem Humor von De La Soul, den 4/4-Takt-Club-Smashes der Jungle Brothers und dem krassen Sound von Chi Ali. Er sagt heute: “Ich fühle mich wie Kompletter Artikel →

Ohrenfeindt – Halbzeit! – Lebenslänglich Rock’N’Roll (Metalville)

OhrenfeindtOhrenfeindt aus St. Pauli stehen für nicht weniger als zweieinhalb erfolgreiche Jahrzehnte mit neun Studioalben, von denen sich die letzten fünf allesamt in den Media Control Charts platzieren konnten, einem Doppel-Live-Album sowie unzähligen ausverkauften Shows. Das Vollgasrock-Terzett sieht sich nach 25 Jahren am Anfang der zweiten Karriere-Hälfte. Folgerichtig erscheint die nun eine ‘Best-Of’ Bilanz Kompletter Artikel →

COMA – Voyage Voyage (City Slang)

COMACOMA haben etwas sehr Seltenes geschafft: sie haben Songs geschrieben, die ein authentische Gefühl von Nähe, Wärme und, ja, auch Emotionalität ausstrahlen. Die Kölner Elektronik Band verwebt auf ihrem Album “Voyage Voyage” verschollen geglaubte Ebenen der Erinnerungen in ein vielschichtiges zugleich aber auch irre zugängliches Album zeitgenössischen Elektro-Pops. Musik, die sich freimacht von Zwängen, von Zeitgeist und genau deshalb eine Kompletter Artikel →

Amelie Lens – Fabric Presents: Amelie Lens (Fabric)

Amelie LensAmelie Lens, jüngster Shootingstar der internationalen Techno-Szene und mit das Beste, was Belgien derzeit musikalisch zu bieten hat, präsentiert ihre erste Mix-Compilation mit 100% exklusivem Material. Amelie Lens’ erste Mix-Compilation erscheint auf Fabric. Der DJ/Produzentin aus Antwerpen gelang in den letzten drei Jahren ein rasanter Aufstieg in den Techno-Olymp, begleitet von ihrer Kompletter Artikel →

Tindersticks – No Treasure But Hope (City Slang)

TindersticksDas neue Album präsentiert eine Band auf der Höhe ihrer Schaffenskraft. Die Single “Pinky In The Daylight” ist ein bisher nie da gewesenes Liebeslied aus der Feder von Stuart Staples. Das neue Album hat alles um ein Klassiker zu werden wie “The Something Rain” in 2012! Im Pitchfork Review für das letzte Tindersticks Album The Waiting Room (2016) steht wortwörtlich: “Tindersticks have never released a bad album,” das ist richtig und das muss man Kompletter Artikel →

Bonnie ‘Prince’ Billy – I Made A Place (Domino Records)

Bonnie 'Prince' BillyBonnie ‘Prince’ Billy scheint rastlos – in den letzten fünf Jahren hat er Songs von Susanna Wallumrod, Mekons, Merle Haggard und sogar sich selbst gecovert und er hat Kollaborationen veröffentlicht. Z.B. mit Bryce Dessner oder den Bitchin Bajas. Das Einzige, was er seit langem nicht mehr gemacht hat, ist ein Album mit neuen Bonnie Songs. Das letzte hieß “Wolfroy Goes To Town” und erschien 2011. Verdammt, das Kompletter Artikel →

Oliver Koletzki – Fire In The Jungle (Stil Vor Talent)

Oliver KoletzkiMit Klängen, die so unterschiedlich sind wie die Briefmarken, die Koletzki in den letzten Monaten in seinem Pass gesammelt hat, ist “Fire In The Jungle” ein Statement für sich: komplex und das Produkt jahrelangen Wachstums. Von der trockenen Wüstentundra Australiens über die üppigen türkisfarbenen Strände und heiligen Stätten Mexikos bis zum staubigen Playa des Burning Man: Die abwechslungsreichen Landschaften, Menschen und Kompletter Artikel →

Steve Lacy – Apollo XXI (3QTR)

Steve LacySteve Lacy zählt zu den spannendsten Newcomern des Jahres. Bisher war Steve Lacy vor allem als Gitarrist der Band The Internet bekannt, nun erscheint Mitte November sein Debütalbum “Apollo XXI”. Die renommierte Zeitschrift i-D nahm ihn kürzlich zum Thema “Voice of a Generation” neben Klimaktivistin Greta Thunberg auf ihr Cover, das Wired Magazine wählte ihn zum “Tech Visionary” und für Time Magazine ist Steve Lacy der “Most Influential Teen”. Kompletter Artikel →

Emily Jane White – Immanent Fire (Talitres)

Emily Jane WhiteDrei Jahre nach ihrem Album “They Moved In Shadow All Together” erscheint Mitte November endlich ihr sechstes Studioalbum auf dem französischen Talitres Label. Das Album wurde über einen Zeitraum von zwei Jahren geschrieben. In ihren Songs beschreibt sie unsere Situation am Abgrund der Artenvernichtung, während sie ihre Zuhörer durch das Gefühl des Lebens auf einem Planeten am Rande der Zerstörung führt: “I watched the wind Kompletter Artikel →

Nick Cave and the Bad Seeds – Ghosteen (Ghosteen LTD)

Nick Cave and the Bad SeedsSchon jetzt ist das neue Werk zum Liebling der Kritiker geworden. So bezeichnet etwa der Rolling Stone die neue Musik als “lichtgeflutete, erhabene, geradezu kosmische Songs. Vielleicht die schönsten im Werk des sinistren Melancholikers”. Spex bezeichnet das Album als “seine bislang vielleicht intimste Platte – aber auch ein Aufruf an die Erdbevölkerung”. “Ghosteen” wurde von Nick Cave in Kompletter Artikel →

Terri Lyne Carrington & Social Science – Waiting Game (PIAS / Motema)

Terri Lyne Carrington & Social ScienceFür die aus Boston stammende Schlagzeugerin, Produzentin, Aktivistin, Pädagogin und mehrfache Grammy-Gewinnerin ist es schon immer wichtig gewesen, mit ihren Projekten auch politisch Flagge zu zeigen. So auch hier auf dem Doppel-Debütalbum mit ihrer neuen Band Social Science. “Waiting Game” regt zum Nachdenken an, ist künstlerisch provokant und musikalisch Kompletter Artikel →

Sudan Archives – Athena (PIAS / Stones Throw)

Sudan ArchivesNach zwei erfolgreichen EPs nun endlich das mit Spannung erwartete Debütalbum von Violinistin, Sängerin, Songwriterin und Producerin Sudan Archives. Ein entschlossenes Statement und heißer Anwärter auf das Album des Jahres. Sudan Archives steht für diverse Stile, eine packende Mischung aus kraftvollem, hymnenhaftem R&B und elektronischer Musik. Ihr Violinspiel ist beeinflusst von Nordostafrikanischer Geigenmusik, aber auch Kompletter Artikel →