Musik

Jeff Mills – A Trip To The Moon

Image: 1607829 Dieses neue Jeff Mills Album ist ein neu aufgenommener Soundtrack zum "A Trip To The Moon" Film von Georges Melies aus dem Jahr 1902. Lobster Films aus Frankreich haben den Film mit dem Soundtrack von Jeff Mills im November 2016 wiederveröffentlicht. Der berühmte Stummfilm ist nur 16 Minuten lang, doch für dieses Album hat Jeff Mills vollständige Tracks fertiggestellt (Spielzeit ca. 60 Minuten).

"When Georges Méliès created Trip To The Moon in 1902, the world was just beginning to feel the tightening, yet exciting effects of another giant leap in modern civilization with the Industrial Age. It was a place in time that was transformable and in all dimensions of an evolutionary process: social, economic and political revolutions were buzzing. As man worked hard under the Sun, exposing his efforts and determination, it was the Moon that hatched his dreams. It was a time of realization and a time of romance." - Jeff Mills Erhältlich ab 20.01.2017

FJAAK – FJAAK

Image: 1607281 FJAAKs Weg führte sie von der Peripherie ins Zentrum und von dort aus kreuz und quer durch die Welt. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum für Monkeytown ist gleichermaßen als Bestandsaufnahme der letzten drei Jahre wie als künstlerisches Statement des Berliner Trios zu verstehen. "FJAAK" vereint den energetischen Peak-Time-Sound von FJAAKs gefeierten Techno-Singles wie "Unten / Oben" mit komplexen Breakbeat-Arrangements und atmosphärisch dichten Ambient-Momenten. Die elf Tracks sind der vorläufge Höhepunkt einer einzigartigen Erfolgsgeschichte, die ihren Anfang abseits der clubkulturellen Konventionen nahm und sich bis heute nicht von der Mitte vereinnahmen lassen hat.

"Jenseits der Berliner Clublandschaft und mit großer Begeisterung für analoge Maschinen wurden sie (FJAAK) schnell zu einem der spannendsten Techno-Live-Acts der Stadt, bevor sie Modeselektor unter ihre Fittiche nahmen. Ihre neue Platte für Monkeytown ist der letzte Vorbote eines fantastischen Debütalbums." - GROOVE, November-Dezember 2016 Erhältlich ab 20.01.2017

Glenn Jones – This Is The Wind That Blows It Out (LP+MP3)

Image: 1608130 Glenn Jones Debütalbum "This Is The Wind That Blows It Out" wurde 2004 nur auf CD bei Strange Attractors Audio House veröffentlicht und erscheint nun erstmalig auf Vinyl bei Thrill Jockey. Erhältlich ab 27.01.2017

Kiddy Club – Kinder Party Hits (Vol.2)

Image: 1607808 20 Kinder Party-Hits, die auf keinem Kinderfest fehlen dürfen. Ob Geburtstags-, Faschings- oder Sommerparty, hier ist für jeden etwas dabei zum Toben, Tanzen und Mitsingen. Coverversionen gesungen und gespielt von Kiddy Club.

Tracklist :

1. Das singende Känguru
2. Häschenparty
3. Das Rote Pferd
4. Wir wollen feiern! (I Like to Move It)
5. Ich will Spaß
6. Burger Dance
7. Der Ohrwurm
8. Schnappi (Party Mix)
9. Hier kommt Knut
10. Klick Klack
11. Anne Kaffeekanne
12. Der Pinguin-Rap (La Danse Des Canards)
13. Omi ist der Hit
14. Theo (Der Bananenbrot-Song)
15. Die Kuh
16. Tierischer Tango
17. Die Schlümpfe
18. Alles Gute zum Geburtstag
19. Kleine Taschenlampe brenn'
20. Kinder dieser Welt Erhältlich ab 27.01.2017

Emptyset – Borders (LP+MP3)

Image: 1607503 Emptyset is the innovative electronic duo of James Ginzburg and Paul Purgas.
The duo composes within a complex set of self-imposed parameters or rule
sets and the results of their expeditions on Borders are at once minimal and
visceral. Focusing on shifting timbral changes over melody, Emptyset’s work is
an exploration of the relationship between rhythm, texture and space.
The pair shares a history in Bristol’s underground music scene as well as an
impressive list of production credits. Ginzburg, now Berlin based, runs a
network of record labels including electronic music label Subtext and Arc
Light Editions, whose reissues include a work by Arthur Russell. He’s a prolific
producer and remixer for both independent and major labels, with diverse
projects such as Faint Wild Light, Ginz and more recently Bleed Turquoise.
Purgas, now based in London, founded the We Elude Control label in 2009,
a curated collection of rare experimental music. Purgas is an artist, writer and
curator who has presented projects with Tate, Whitechapel and Serpentine
Galleries, and he is also an active promoter of electronic music in eclectic
spaces from a carpark to a Modernist pavilion.
Each project’s framework and parameters dictate how the sound or performance
evolves. In the past, Emptyset have explored the ways in which the sonic
and spatial interact within different architectural contexts: often site-specific
locations such as the decommissioned Trawsfynydd nuclear power station in
North Wales, or the neo-gothic Woodchester Mansion. Borders takes a different
approach, centering around the performative and the performer. Having each
created their own tactile instruments, a six-stringed zither-like instrument and
a drum, Emptyset focuses on how organic sounds interact with the analogue
processes that have defined their work to date.
Contrasting typical approaches to making electronic music, Emptyset set out
to emphasize live performance rather than creating sequences within devices.
While Purgas and Ginzburg utilize vintage analogue electronics, compressing
and distorting the signals, the album itself is performed entirely live, where
subtle movements make for substantial changes in sound.
From the very first track, “Body,” one can hear how the physicality of the
instruments have imbued the sound’s texture. The physical characteristics of
the metal strings create a layer of dynamic juxtaposition to the grinding timbres
emerging around them. The broody “Ascent,” features the album’s clearest
call-and-response between the stringed instrument and the drum, barking and
thudding back and forth at one another. Evident in tracks such as “Border”
and “Speak,” Emptyset uses basic rhythmic structures drawn from an array of
broad cultural practices, expressed neutrally and without overemphasis on the
source. Taken as a whole Borders distills the duo’s inspirations to their essence
and the resulting music is as raw as it is captivating.

TRACK LISTING:
1. Body
2. Border
3. Descent
4. Across
5. Speak
6. Axis
7. Sight
8. Retrieve
9. Ascent
10. Ground
11. Dissolve

SALES POINTS
“[Emptyset’s music is] something genuinely alien, and that
alone is reason enough to listen.” - Resident Advisor
“Intriguing – even bracing.” - The Guardian
“Emptyset are one of the most innovative acts currently
working in the techno domain.” - FACT
Borders is Emptyset’s Thrill Jockey debut following limited
and sold out releases for Raster-Norton, Subtext, Future
Days, and Caravan Recordings
Empytset have performed at many high profile festivals
including Unsound, Mutek, CTM, Sonic Acts, Berghain,
Luminato, Adelaide, and Bozar. There is already interest
from MUTEK, Moogfest, Walker Art Center, and Getty Center
for 2017 performances
Ginzburg is a prolific producer and remixer with his projects
Faint Wild Light, Ginz (collaborations with dubstep/grime
musician Joker), and Bleed Turquoise
LP pressed on virgin vinyl with artworked inner sleeve and
free download coupon. A limited supply will be pressed on
clear vinyl. CD version in 4 panel mini-LP style gatefold
package.
Empytset have a history of work for film trailers and are
being pitched for new music synchs around this release
Turkish conceptual artist Cevdet Erek is working on a remix
and will be representing Turkey at the 2017 Venice Biennale
with his series of studies A Room of Rhythms
Emptyset have been commissioned for Architecture
Foundation’s installation at Ambika P3 space near Baker
Street in London, Tate Britain’s Performing Architecture
programme, a collaboration with conceptual artist Cevdet
Erek for Spike Island, an installation at the Victoria and Albert
Museum in London, and a study of composition through
ionospheric propagation developed with Deutschland Radio Erhältlich ab 27.01.2017

Moodyman – Mahogany Brown (2LP Re-issue)

Image: 1608202 Reissue des legendären ersten Peacefrog-Albums des Detroiter House-Produzenten Kenny Dixon Jr. aka Moodyman von 1998, der anhand Soul, Funk, Gospel und HipHop-Produktionstechniken Tracks zwischen entspannten Disco-Dubs und rohen und dirty Tech-House-Tracks kreierte, die ihn zu einem der grössten Einflüsse der House Music und allgemein der Black American Music werden liessen. Erhältlich ab 03.02.2017

Iron Reagan – Crossover Ministry

Image: 1607519 Die Crossover-Devianten Iron Reagan - eine Superband, die aus Bandmitgliedern von Municipal Waste, Cannabis Corpse und Darkest Hour 2012 gegründet wurde - rufen dazu auf ihrem eigenen heiligen Orden des Thrash beizutreten. Auf ihrem brandneuen Album "Crossover Ministry" predigen sie auf 18 Tracks und über dreißig Minuten eine rasende Punk-Metal-Wut. Sie mischen darauf unerbittlich eingängige Gitarren-Riffs mit unwiderstehlichen Grooves und druckvollen Thrash-Läufen und Hardcore-Punk-Attitüden. "Crossover Ministry" wurde vom Iron Reagan Gitarristen Landphil Hall aufgenommen und in Hall at Blaze in Torment Studios produziert, abgemischt hat es Kurt Ballou (Converge, High on Fire, Toxic Holocaust) in seinem eigenen God City Studio, das sich im Herzen der berühmten Hexenstadt Salem, Massachusetts befindet. Das Album-Coverartwork wurde von keinem Geringeren als David Cook aka Bonethrower designt, der schon für Mastodon, Young Widows u.a. gearbeitet hat. Mit "Crossover Ministry" stellen Iron Reagan klar unter Beweis, warum sie vollkommen zu Recht zu den Anführern des Thrash-Evangeliums gehören, ihre bösartige Predigt sollte man auf keinen Fall verpassen!

Eine Empfehlung für Fans von D.R.I., Ghoul, S.O.D., Power Trip, Suicidal Tendencies, Cro-Mags, Municipal Waste! Erhältlich ab 03.02.2017

Ann-Margret – Songs From The Swinger And Other Swingin’ Songs

Image: 1607995 Ann-Margret ist eine schwedisch-amerikanische Sängerin und Schauspielerin. Die hier vorliegende Veröffentlichung vereint ihre beiden Soundtracks "Songs From The Swinger And Other Swingin' Songs" (1966) und "The Pleasure Seekers" (1964) auf einer CD. Eine Empfehlung für alle 60's-, Exotica- und Soundtrack-Liebhaber! Erhältlich ab 17.02.2017

Bob Young – Back In Quo Country (Expanded Edition)

Image: 1607857 Robert Keith Young ist ein britischer Musiker und Schriftsteller, der insbesondere durch seine Zusammenarbeit mit der Rockgruppe Status Quo bekannt wurde. 1986 erschien das Solo-Album "In Quo Country", das von Bob Young mitgeschriebene und von ihm neu interpretierte Stücke aus seiner Zeit bei Status Quo im Stil von Country-Musik enthält. Auf Cherry Red Records erscheint jetzt eine Expanded-Editiion dieses Albums mit dem Titel "Back In Quo Country", inklusive acht zusätzlicher Bonustracks! Eine Empfehlung für alle Status Quo- und Country-Fans! Erhältlich ab 20.01.2017

Ronnie Baker Brooks – Times Have Changed (180 Gr. LP+MP3)

Image: 1607275 VERSION: LP on 180 grams black vinyl, incl. download card Erhältlich ab 20.01.2017

Felix Leifur – In General EP

Image: 1608209 Unbeirrt setzt Dirt Crew Recordings' frischestes Signing, Felix Leifur aus Island, seine Releasereihe auf dem Label fort und präsentiert mit "In General" eine 6-Track-Deep-House-EP zwischen Disco, Jazz und Hip-Hop. Erhältlich ab 27.01.2017

The Machine – Shadow Of The Machine (Ltd. Gatefold LP+MP3)

Image: 1607782 "Shadow Of The Machine" ist das in Eigenregie realisierte Debütalbum des holländischen Kult Stonerrock-Trios The Machine. Als die drei "Schuljungs" im Jahr 2007 dieses Album aufnahmen, konnte man höchstens erahnen, dass sie nur wenige Jahre später zur Speerspitze der europäischen Heavy Psych-Szene gehören würden. Dieses intensive Werk erinnert im Sound an Desert Rocker wie Colour Haze, Kyuss, Samsara Blues Experiment, jedoch um einiges rauer und massiver! Hier bekommt man die volle Ladung Heavy Psychedelic mit einer Prise "Fresh Cream"! Das Album erscheint nun erstmalig als limitierte Vinylversion und klingt dank neuem Mastering besser als je zuvor! Erhältlich ab 27.01.2017