Neue Releases

Aris Kindt – Floods (Coloured LP+MP3)

Image: 1600387Erhältlich ab 20.11.2015

Blanck Mass Presents… – The Strange Colour Of Your Body’s Tears

Image: 1598999 Der Edinburgher Musiker Ben Power (Blanck Mass, Fuck Buttons) mit seinem Soundtrack für den italienischen Giallo-Horror/Erotik-Thriller "The Strange Colours Of Your Body's Tears" von Bruno Foranzi und Helene Cattet aus 2013. Der Film benutzte ursprünglich nur die Musik älterer Giallo-Filme und bekommt nun von Blanck Mass und Konsorten ein düsteres Klangbild aus Drone, Electronica und Noise erstellt. Erhältlich ab 27.11.2015

Ancestral Voices – Night Of Visions

Image: 1600177 Hinter Ancestral Voices steckt der Produzent Liam Blackburn, auch bekannt als Indigo bzw. eine Hälfte von Akkord. Nach Releases auf Houndstooth, Apollo, Exit sowie einem Beitrag zur "Modeselektion Vol.3", erscheint nun sein Ancestral Voices Debütalbum auf Samurai Music. Blackburn kreiert nächtlich-düstere Klanglandschaften von immenser Spannung, die schaurige Geschichten über Schamanismus und transformative Lebenserfahrungen flüstern. Erhältlich ab 27.11.2015

Guy Clarke – Boats To Build / Dublin Blues

Image: 1599790



Texas-born Guy Clark is one of the great singer/songwriters and was a major influence on the new breed of country music artists arriving in Nashville in the 1980s.

Guy Clark’s home was an open house for impromptu sessions and a place for testing new songs with such artists as Steve Earle, Rodney Crowell and Steve Young.

Within these albums co-produced by Miles Wilkinson and Guy Clark from 1992 and 1995 are 20 of the artist’s finest recordings, an assessment agreed by both critics and Clark enthusiasts alike.

Here, fine studio musicianship, perfectly accompanies, but never overcrowds, the vocals, perhaps hard to believe with such a strong ensemble on board, which also reveals the high esteem to which Clark is held.

Verlon Thompson, Kenny Malone, Darrell Scott, Travis Clark, Sam Bush, Jerry Douglas among those lending their instrumental skills. Suzi Ragsdale (the daughter of Ray Stevens) provides impeccable harmonies and guests Nanci Griffith, Rodney Crowell, Emmylou Harris, Kathy Mattea, Bill Lloyd & Radney Foster and Ramblin’ Jack Elliott can be heard adding their voices to various tracks.

"This coupling of two great albums on one CD is available for the first time". Erhältlich ab 27.11.2015

Sven Kacirek – Songs From Okinawa

Image: 1600398 Auf seinem neusten Werk SONGS FROM OKINAWA sucht Sven Kacirek auf der pazifischen Inselgruppe im Süden Japans nach Spuren einer einzigartigen traditionellen Musik. Er nimmt dort eine Vielzahl von Musikern auf, von nationalen Größen bis hin zu Amateuren und ergänzt die Aufnahmen mit den für seinen Stil charakteristischen Instrumenten, wie Marimba, Xylophon oder Klavier. Das Ergebnis ist ein unvergleichbares Album von zeitloser Schönheit und Eleganz. Noch nie besaß die Musik von Sven Kacirek so viel Ruhe und Kontemplation.

Die südjapanische Inselgruppe Okinawa besitzt eine turbulente Vergangenheit. Früher Teil des chinesischen
Königreichs, war sie im zweiten Weltkrieg Schauplatz von heftigen Konflikten zwischen Amerika und Japan.
Diese bewegte Geschichte resultiert jedoch in einem besonders reichen musikalischen Erbe. Traditionen aus
China und Japan trafen im Zuge der amerikanischen Besatzung auf westliche Einflüsse. Mittlerweile gilt
Musik aus Okinawa deshalb in Japan als eigenes Genre.
„Mich fasziniert an der Musik Okinawas ihre erhabene Schlichtheit und Bestimmtheit sowohl in der Instrumentierung
als auch in der Phrasierung der Gesangsstimme“, so Sven Kacirek.
Asymmetrische Klangfolgen, überdimensionale oder auch unterproportionale Volumina, sowie wallende Soundfragmente
machen das Album zu einem zeitlosen Gesamtkunstwerk. Es fordert unsere Hörgewohnheiten in seiner behutsamen Art heraus und entwickelt seine
Kraft aus zarten Klängen in weit gespannten Strukturen.
„Mein Ziel bestand darin, der traditionellen japanischen Musik etwas Neues hinzuzufügen ohne den Geist der alten Songs zu vertreiben.“ sagt Sven Kacirek. Diese Arbeitsweise ähnelt seinem Welterfolg mit „The Kenya Sessions“ von 2012, bei denen Kacirek Aufnahmen aus Kenia seiner eigenen Musik symbiotisch gegenüberstellte.
Hier geht er jedoch subtiler vor und orientiert sich beim Arrangement seiner Tracks deutlich an den Originalaufnahmen. Erhältlich ab 20.11.2015

Mammút – River’s End (Pool only)

Image: 1599061Erhältlich ab 27.11.2015

Various – Club Power Vol.1

Image: 1600212Erhältlich ab 27.11.2015

The Passions – Michael & Miranda (Remastered + Expanded Edition)

Image: 1599791



The long awaited reissue of the debut album by post-punk band The Passions, 35 years after its original release.

The Passions released their first single 'Needles & Pills' / 'Body & Soul' on Soho Records in 1979. Later, after being seen by a record company A&R guy during a residency at the Moonlight Club in West Hampstead, the band were signed to Fiction Records, for which they recorded a single and their first album before moving to Polydor Records. Michael & Miranda was released in 1980.

This special edition includes the 12 original album titles plus three related bonus tracks and appears on CD for the first time.

The bonus tracks on this CD include the band’s only Fiction single ‘Hunted' and the band's first single 'Needles & Pills' / 'Body & Soul' on Soho Records. The master tapes of this independent single are long since lost, so we have used a vinyl restoration specialist to provide these two tracks.

The album was produced by label boss Chris Parry, whose credits include The Jam, The Cure and The Associates amongst others.

All the tracks have been sourced from the original production master tapes except tracks 14 and 15, as stated above.

The CD booklet features the original album flip-side front cover (white front or black front cover), lyrics, plus detailed diary entries—‘The Passions' First Album - a diary by Clive Timperley’—from the related period of 1979–1980. There is also a UK discography. Erhältlich ab 27.11.2015