} } } }

Tags zu ‘Electronic’

Max Graef

09.12.2017 Köln, Acephale
17.12.2017 Berlin, Grießmühle
17.02.2018 Regensburg, tbc

soundcloud.com/max-graef

O’Flynn

09.12.2017 Berlin, Chalet

ninjatune.net

Superorganism

01.12.2017 Erlangen, PULS Festival
02.12.2017 München, PULS Festival
22.02.2018 Köln, Kantine
23.02.2018 Berlin, Festsaal Kreuzberg
13.-16.07.2018 Melt Festival

www.dominorecordco.com

Various – Schneeweiß 8 – Pres. By Oliver Koletzki (Stil Vor Talent)

Schneeweiss 8Seit vielen Jahren nun gilt Berlin als wichtigster Bezugspunkt von Oliver Koletzki, und noch mehr, als endlose Inspirationsquelle seines Schaffens. Seine Alben Großstadtmärchen und Großstadtmärchen 2, eine Hommage an die deutsche Hauptstadt, in denen er den Wert und die Bedeutung Berlins für ihn persönlich kontinuierlich verkündet. Friedrichshain, als einer der lebendigen Bezirke Berlins wird immer Kompletter Artikel →

Dillon – Kind (PIAS Recordings Germany)

DillonDillon veröffentlicht ihr neues Album “Kind” – elektronisch grundierter Pop, der zu einer Intensität findet, die einem den Atem raubt. Als sie ihre ersten Songs veröffentlichte, war Dominique Dillon de Byington 19 Jahre alt. 2011 fügte Dillon ihre über die Jahre geschriebenen Songs zum Album-Debüt “This Silence Kills” zusammen. Mit Songs wie “Tip Tapping” oder “Thirteen Thirtyfive” – mit über 30 Millionen YouTube-Streams die bisher erfolgreichste Kompletter Artikel →

Dillon

DillonDillon veröffentlicht ihr neues Album “Kind” – elektronisch grundierter Pop, der zu einer Intensität findet, die einem den Atem raubt. Als sie ihre ersten Songs veröffentlichte, war Dominique Dillon de Byington 19 Jahre alt. 2011 fügte Dillon ihre über die Jahre geschriebenen Songs zum Album-Debüt “This Silence Kills” zusammen. Mit Songs wie “Tip Tapping” oder “Thirteen Thirtyfive” – mit über 30 Millionen YouTube-Streams die bisher erfolgreichste Single – gelangen ihre damals eigenwilligen Pop-Narrationen, die Kompletter Artikel →

Dillon veröffentlicht ihr nunmehr drittes Studio-Album mit dem Titel “Kind”

DillonDillon veröffentlicht ihr neues Album “Kind” – elektronisch grundierter Pop, der zu einer Intensität findet, die einem den Atem raubt. Als sie ihre ersten Songs veröffentlichte, war Dominique Dillon de Byington 19 Jahre alt. 2011 fügte Dillon ihre über die Jahre geschriebenen Songs zum Album-Debüt “This Silence Kills” zusammen. Mit Songs wie “Tip Tapping” oder “Thirteen Thirtyfive” – mit über 30 Millionen YouTube-Streams die bisher erfolgreichste Kompletter Artikel →

Yeah But No – Yeah But No (Sinnbus)

Yeah But NoDie Schönheit des Übergangs. Im November 2017 erscheint das Debütalbum von Yeah But No. Das zur Band gewachsene Projekt der in Berlin lebenden und arbeitenden Musiker Douglas Greed und Fabian Kuss spürt in regnerischer Electronica der Schwere von Bruch und Ende nach. Es zelebriert die in jedem Wandel liegenden Energie und die Schönheit des Neubeginns. In cleveren Kompositionen kartografiert das Duo wie nebenbei die in Kompletter Artikel →

James Holden & The Animal Spirits – The Animal Spirits (Border Community)

James Holden & The Animal SpiritsMit seinem dritten Studioalbum erfindet sich Electronic-Guru James Holden ein weiteres Mal neu. Seit fast 20 Jahren bereichert der Brite James Holden die Electronic-Szene mit innovativen, prägnanten und stilbildenden Ideen. Für sein drittes Album versammelt er die ‘Liveband’ The Animals Spirits um sich Kompletter Artikel →

Null+Void – Cryosleep (HFN Music)

Null+VoidNach Kollaborationen mit u.a. Moby, The Kills oder Depeche Mode erscheint jetzt das Debütalbum des umtriebigen New Yorker Produzenten. Das Album versammelt hochrangige Gastsänger/innen: Dave Gahan (Depeche Mode), Black Rebel Motorcycle, Club Shannon Funchess (Light Asylum), The Big Pink und Sharin Foo (The Raveonettes). Null + Void ist der Künstlername des umtriebigen New Yorker Produzenten Kurt Uenala – ein Name, der den meisten Musikfans Kompletter Artikel →

John Maus – Screen Memories (Domino Records)

John MausDer Pop-Avantgardist John Maus präsentiert sein viertes Studioalbum “Screen Memories”. Nach dem Erscheinen seines aufsehenerregenden Albums “We Must Become The Pitiless Censors Of Ourselves” (2011) ging Maus auf ausgiebige Tour, veröffentlichte ein Jahr später “A Collection of Rarities and Previously Unreleased Material” und verschwand dann von der Bildfläche, um sich seiner Kompletter Artikel →

Monkey Safari – Odyssey (Hommage)

Monkey Safari“Odyssey” heißt das neue Album des DJ/Produzenten-Brüderpaares Monkey Safari, mit dem dieses endgültig aus dem Schatten eines Geheimtipps der deutschen Clubszene heraustritt. Monkey Safari betreiben in ihrer Heimatstadt Halle mit dem “Charles Bronson” einen über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Club sowie ihr eigenes Label Hommage, das regelmäßig vordere Plätze der Beatport Tech-House-Charts belegt. Mit DJ-Gigs auf Festivals Kompletter Artikel →