} } } }

Tags zu ‘Jazz’

Louis Hayes / Junior Cook Quintet – At Onkel Pö’s Carnegie Hall/ Hamburg ’76 (Jazzline)

Louis Hayes / Junior Cook QuintetDie erfolgreiche Onkel Pö-Reihe geht in die dritte Staffel! Louis Hayes, einer der großartigsten Schlagzeuger der Hard Bob Stilistik, stellte sich 1976 zusammen mit seinem Co-Leader, dem Tenorsaxofonisten Junior Cook, dem Hamburger Publikum beim Konzert im Onkel Pö vor. Louis war bekannt durch seine Kompletter Artikel →

Leifur James

23.02.2019 Münster, Pumpenhaus
24.02.2019 Berlin, Kantine am Berghain
25.02.2019 Hamburg, Uebel & Gefährlich / Turmzimmer
26.02.2019 Köln, Blue Shell
27.02.2019 München, Kranhalle / Feierwerk

facebook.com/leifurjames

Helge Schneider – Es Gibt Reis, Baby (2LP) (Roof Records)

Helge SchneiderHelges Erfolgsalbum zum 25-jährigen Jubiläum zum ersten Mal auf Vinyl! Helge Schneider braucht keine große Einführung: Helge ist Jazzmusiker und versteht es wie kaum ein(e)andere(r), diesen “Way of making music” heimlich in seine Auftritte einzuführen. Helge hat viel zu tun und kaum Privatleben. Wenn er mal Zeit hat, sind seine Hobbies Holzhacken. Er fliegt nicht und hat vor sieben Jahren aufgehört Kompletter Artikel →

Bobby Broom – Soul Fingers (Jazzline)

Bobby BroomAuf seinem passend mit “Soul Fingers” betitelten zwölften Album als Leader, verbindet der altgediente Jazzgitarrist Bobby Broom seine Liebe zur Popmusik. Zusammen mit seiner Organi-Sation, seinem Langzeit-Drummer Kobie Watkins und dem aus Philadelphia stammenden und in Brooklyn lebenden B-3 Ace Ben Paterson wirft Broom einen ganz persönlichen Blick auf einige ikonische Pop-Melodien. Gemeinsam shuffeln und swingen sie sich durch Kompletter Artikel →

Bugge Wesseltoft & Prins Thomas – Bugge Wesseltoft & Prins Thomas (Smalltown Supersound)

Bugge Wesseltoft & Prins ThomasEine grandiose Kollaboration zwischen Norwegens Jazz-Legende Bugge Wesseltoft, der Ende der 1990er mit seinem kosmopolitischem Blend aus Jazz, Hip Hop und Techno für Aufsehen sorgte, und seinem Landsmann und Space-Disco-Produzent Prins Thomas. Die fantastische Kombination aus Jazz und Electronica auf Kompletter Artikel →

Prins Thomas und Jazz-Innovator Bugge Wesseltoft veröffentlichen ein gemeinsames Albumprojekt

Bugge Wesseltoft & Prins ThomasGrandiose Kollaboration zwischen Norwegens Jazz-Legende Bugge Wesseltoft, der Ende der 1990er mit seinem kosmopolitischem Blend aus Jazz, Hip Hop und Techno für Aufsehen sorgte, und seinem Landsmann und Space-Disco-Produzent Prins Thomas. Die fantastische Kombination aus Jazz und Electronica Kompletter Artikel →

Onyx Collective veröffentlichen ihr lang erwartetes Debütalbum auf Big Dada

Onyx CollectiveOnyx Collective – DER New Yorker Jazz-Hype der Stunde – bestehen aus Bandleader und Alt-/Tenor-Saxophonist Isiah Barr, Austin Williamson am Schlagzeug, Walter Stinson am Kontrabass, Spencer Murphy am E-Bass und Roy Nathanson als Gast-Saxophonist bei vier Tracks. Eine lose Gruppe verschiedener, aktuell wichtiger New Yorker Musiker, die immer wieder Kompletter Artikel →

Onyx Collective – Lower East Suite Part Three (Big Dada)

Onyx CollectiveOnyx Collective bestehen aus Bandleader und Alt-/Tenor-Saxophonist Isiah Barr, Austin Williamson am Schlagzeug, Walter Stinson am Kontrabass, Spencer Murphy am E-Bass und Roy Nathanson als Gast-Saxophonist bei vier Tracks. Eine lose Gruppe verschiedener, aktuell wichtiger New Yorker Musiker, die immer wieder die Wege der Jazzer kreuzen und gerne auch mal mit auf der Bühne stehen Kompletter Artikel →

Jon Hassell – Listening To Pictures (Pentimento Volume One) (Ndeya)

Jon HassellDer US-amerikanische Trompeter Jon Hassell hatte mit seinem visionären “Fourth World” Konzept vor 40 Jahren, das überlieferte Ur-Weisheiten mit modernster Technologie fusionierte, einen maßgeblichen Einfluss auf Musiker wie Brian Eno (“My Life In The Bush Of Ghosts”), Talking Heads (Remain In Light”), Peter Gabriel, David Sylvian, Björk und neuerdings Oneohtrix Pojnt Never, Huerco S und Visible Cloaks. Kompletter Artikel →

Kamaal Williams – The Return (Black Focus)

Kamaal WilliamsAls Mitglied des Jazz-Duos Yussef Kamaal definierte Kamaal Wiliams aka Henri Wu mit dem Meisterwerk “Black Focus” experimentelle Fusion-Sounds neu. Nun legt er sein Soloalbum “The Return” auf dem neu gegründeten Label Black Focus Records vor! “The Return” ist die logische Entwicklung von “Black Focus”. Kamaal Williams gräbt sich mit seinem Keyboard durch visionäre Jazz-Einflüsse und vermengt sie mit Strukturen, Sounds und Signalen aus den Kompletter Artikel →

Joey Alexander – Eclipse (PIAS UK / Motema)

Joey AlexanderJoey Alexander geht mit seinem vierten Album einen großen Schritt nach vorn. Zusammen mit fünf Coverversionen präsentiert er sechs Eigenkompositionen, die seine beeindruckende Entwicklung unter Beweis stellen. Dieses ebenso anspruchsvolle wie immens unterhaltsame Album wird von der unvergleichlichen Rhythmussektion von Bassist Reuben Rogers und Drummer Eric Harland getragen. Saxofonist Joshua Redman ist als Gast auf drei Kompletter Artikel →

Kristin Asbjornsen – Traces Of You (Ora Music / Global Sonics)

Kristin AsbjornsenDie Liebhaber ihrer Stimme mussten fünf Jahre auf ein neues Album von Kristin Asbjørnsen warten. Nun erscheint endlich ihr mittlerweile viertes Soloalbum. “Traces Of You” ist zu einem zeitlosen und sehr persönlichen Album dieser herausragenden norwegischen Sängerin geworden. Basierend auf ihren starken Melodien und poetischen Texten hat Kristin Asbjørnsen neue Bereiche der Kompletter Artikel →