} } } }

Tags zu ‘PIAS Germany’

Die Sterne – Die Sterne (PIAS Germany)

Die SterneSechs Jahre nach ihrem letzten Studioalbum “Flucht in die Flucht”, veröffentlichen Die Sterne ihr inzwischen zwölftes Studioalbum über [PIAS] Recordings Germany. Auf dem Album treffen krautige Flächen auf Italo-Pop, verspulten Folk, Psychedelia und Disco. Es funkelt an allen Ecken und Enden. Es ist ein Sound, den man in dieser Überstrahltheit (nicht nur von Die Sterne!) noch nicht kannte – und der doch ganz ihr eigener ist. Auf “Die Sterne” bilden Jan Philipp Janzen Kompletter Artikel →

Die Sterne kündigen ihr neues Album an

Die SterneSechs Jahre nach ihrem letzten Studioalbum “Flucht in die Flucht”, veröffentlichen Die Sterne ihr inzwischen zwölftes Studioalbum über [PIAS] Recordings Germany. Auf dem Album treffen krautige Flächen auf Italo-Pop, verspulten Folk, Psychedelia und Disco. Es funkelt an allen Ecken und Enden. Es ist ein Sound, den man in dieser Überstrahltheit (nicht nur von Die Sterne!) noch nicht kannte – und der doch ganz ihr eigener ist. Auf “Die Sterne” bilden Jan Philipp Janzen und Phillip Tielsch (beide Von Spar) die Kompletter Artikel →

Turbostaat

Turbostaat“Uthlande” ist ein alter Begriff für die Inseln, Halligen und Marschen vor dem nordfriesischen Festland. Turbostaat sind ein Role Model für eine ganze Generation von deutsch-sprachigen Post-Punk-Bands. Wer die Entwicklung der Band in den letzten 21 Jahren verfolgt hat, wird sagen, dass sie sich gleich im Beginn einen sehr soliden eigenen musikalischen Rahmen und Stil aufgebaut hat, der über die einzelnen Platten hinweg immer wieder etwas justiert und gut dosiert weiterentwickelt wurde. Dieses spiegelt sich auch auf “Uthlande” wider. Es geht um um die Landschaft Kompletter Artikel →

Turbostaat – Uthlande (PIAS Germany)

Turbostaat“Uthlande” ist ein alter Begriff für die Inseln, Halligen und Marschen vor dem nordfriesischen Festland. Turbostaat sind ein Role Model für eine ganze Generation von deutsch-sprachigen Post-Punk-Bands. Wer die Entwicklung der Band in den letzten 21 Jahren verfolgt hat, wird sagen, dass sie sich gleich im Beginn einen sehr soliden eigenen musikalischen Rahmen und Stil aufgebaut hat, der über die einzelnen Platten hinweg immer wieder Kompletter Artikel →

Bohren & Der Club Of Gore

Bohren & Der Club Of GoreNach ihrem letzten Studioalbum “Piano Nights”, mittlerweile schon über fünf Jahren alt, veröffentlichen Bohren & Der Club Of Gore ihr neues Album “Patchouli Blue” auf [PIAS] Recordings Germany. 1988 in Mülheim an der Ruhr gegründet und seit 2016 – nach dem Ausstieg von Schlagzeuger Thorsten Benning – auf eine Trio-Besetzung optimiert, haben Bohren & Der Club Of Gore mittlerweile sieben Studioalben, eine Compilation und eine EP veröffentlicht. Dazu zahlreiche Konzerte auf Kompletter Artikel →

Bohren & Der Club Of Gore – Patchouli Blue (PIAS Germany)

Bohren & Der Club Of GoreNach ihrem letzten Studioalbum “Piano Nights”, mittlerweile schon über fünf Jahren alt, veröffentlichen Bohren & Der Club Of Gore ihr neues Album “Patchouli Blue” auf [PIAS] Recordings Germany. 1988 in Mülheim an der Ruhr gegründet und seit 2016 – nach dem Ausstieg von Schlagzeuger Thorsten Benning – auf eine Trio-Besetzung optimiert, haben Bohren & Der Club Of Gore mittlerweile sieben Kompletter Artikel →

Turbostaat melden sich mit ihrem siebten Studioalbum zurück

Turbostaat“Uthlande” ist ein alter Begriff für die Inseln, Halligen und Marschen vor dem nordfriesischen Festland. Turbostaat sind ein Role Model für eine ganze Generation von deutsch-sprachigen Post-Punk-Bands. Wer die Entwicklung der Band in den letzten 21 Jahren verfolgt hat, wird sagen, dass sie sich gleich im Beginn einen sehr soliden eigenen musikalischen Rahmen und Stil aufgebaut hat, der über die einzelnen Platten hinweg immer Kompletter Artikel →

Bohren & Der Club Of Gore veröffentlichen ihr achtes Studioalbum

Bohren & Der Club Of GoreNach ihrem letzten Studioalbum “Piano Nights”, mittlerweile schon über fünf Jahren alt, veröffentlichen Bohren & Der Club Of Gore ihr neues Album “Patchouli Blue” auf [PIAS] Recordings Germany. 1988 in Mülheim an der Ruhr gegründet und seit 2016 – nach dem Ausstieg von Schlagzeuger Thorsten Benning – auf eine Trio-Besetzung optimiert, haben Bohren & Der Club Of Gore mittlerweile sieben Studioalben, eine Compilation und eine EP Kompletter Artikel →

Gisbert Zu Knyphausen – Das Licht Dieser Welt (PIAS Germany)

Gisbert Zu KnyphausenSieben Jahre mussten wir warten. Nach dem Debütalbum “Gisbert zu Knyphausen” und “Hurra! Hurra! So Nicht.” nahm Gisbert zusammen mit dem Hamburger Liedermacher Nils Koppruch neue Songs auf. Die beiden gründeten die Band “Kid Kopphausen” und veröffentlichten 2012 das Album “I”. Nach Nils’ plötzlichem Tod machte Gisbert zu Knyphausen eine Pause. Danach begab er sich Kompletter Artikel →

Gisbert zu Knyphausen veröffentlicht sein lang erwartetes neues Studioalbum

Gisbert zu KnyphausenSieben Jahre mussten wir warten. Nach dem Debütalbum “Gisbert zu Knyphausen” (VÖ 2008) und “Hurra! Hurra! So Nicht.” (VÖ 2010 / Platz 12 der Media Control Charts) nahm Gisbert zusammen mit dem Hamburger Liedermacher Nils Koppruch neue Songs auf. Die beiden gründeten die Band “Kid Kopphausen” und veröffentlichten 2012 das Album “I”. Kompletter Artikel →

FOTOS – Kids (PIAS Germany / CNTCT Rec.)

FOTOSFOTOS melden sich nach sechs Jahren Stille endlich mit ihrem vierten Studioalbum zurück. Zwischen 2006 und 2010 spielen FOTOS Konzerte in über 20 Ländern und veröffentlichen drei Alben. Danach folgen sechs Jahre Stille – und immer öfter wurden die vier Bandmitglieder (Tom Hessler – Gesang, Gitarre / Deniz Erarslan – Gitarre / Friedrich Weiss – Bass und Benedikt Schnermann – Schlagzeug) gefragt, ob es ihre Band Kompletter Artikel →

Rhonda – Wire (PIAS Germany)

RhondaZweieinhalb Jahre nach Rhondas Debütalbum “Raw Love” erscheint am 27.01.2017 der Nachfolger “Wire” auf [PIAS] Germany. Das Quintett hat seine Mischung aus groovigen Beats, lässigem Soul mit Sixties-Vibe und perlenden Melodien verfeinert, die Punk-Wurzeln aber keinesfalls vergessen. So klingt “Wire” dann auch teils cineastisch und deutlich düsterer als der Vorgänger, was nicht zuletzt an der Beteiligung des Kompletter Artikel →