} } } }

Tags zu ‘Progressive Rock’

Wheel

21.05.2019 Köln, Live Music Hall
22.05.2019 Berlin, Columbia Theatre
23.05.2019 Hamburg, Gruenspan
05./06.07.2019 Mainburg, Holledau Festival
27.-29.09.2019 Köln, Euroblast Festival

www.wheel.band

Subterranean Masquerade

04.04.2019 Köln, Helios
24.04.2019 Ludwigsburg, Rockfabrik
25.04.2019 Frankfurt, Zoom
26.04.2019 Osnabrück, Bastard Club
27.04.2019 Essen, Turock

www.submasq.net

Wheel – Moving Backwards (Omn Label Services)

WheelGekennzeichnet durch das komplexe Songwriting von Progressive Rock mit zusätzlich besonders dreckigen und heavy Sounds, bringt die finnische Band Wheel mit ihrem Albumdebüt ein weiteres Prachtstück in der Szene unter. Nach der Veröffentlichung der beiden EPs “The Path” und “The Divide” sowie zahlreichen Konzerten in Europa (HRH Prog Festival in Wales, Summer Breeze Festival Kompletter Artikel →

Lucifer’s Friend – Too Late To Hate (Cherry Red)

Lucifer's FriendNach der letztjährigen Reunion der progressive Hardrock-Band Lucifer’s Friend aus Deutschland, präsentiert die Formation mit “Too Late To Hate” ihr erstes, brandneues Studioalbum seit 1981. Die aktuelle Bandbesetzung besteht aus Sänger John Lawton (Ex-Uriah Heep), Gitarrist Peter Hesslein, Bassist Dieter Horns, Keyboarder Jogi Wichmann und Drummer Stephan Eggert. “Too Late To Hate” beinhaltet elf Studio-Tracks und einen Live-Song. Kompletter Artikel →

Vola – Inmazes (Mascot Label Group)

Vola“Inmazes” ist das Debüt des dänischen Quartetts Vola und wird durch die Mascot Label Group veröffentlicht. Das Album ist eine musikalische Reise in die menschliche Seele und eine Suche nach dem persönlichen Glück. Der Mix aus 70er Progressive Rock, modernem Elektro, Industrial und Extreme Metal wird durch klare, wunderschöne Gesangslinien abgerundet. Mascot Records präsentiert mit ‘Inmazes’, ein Album für all Kompletter Artikel →

Dream The Electric Sleep – Beneath The Dark Wide Sky (Mutiny Records / Omn Label Services)

Dream The Electric SleepDream The Electric Sleep kombinieren den orientalisch beeinflussten Rock der siebziger Jahre und den Darkwave der Achtziger mit sphärischem, drückenden Post-Rock-Sound. Beeinflusst von Led Zeppelin, The Beatles, Peter Gabriel, Pink Floyd, Soundgarden und The Who, haben Kompletter Artikel →

The Jelly Jam – Profit (Mascot Label Group)

The Jelly JamNach fünf Jahren Funkstille und mit einem neuen Label im Rücken lassen The Jelly Jam wieder von sich hören: Auf Mascot Label Group erscheint das neue Album “Profit”, gleich anschließend bringen Ty Tabor, John Myung und Rod Morgestein ihr neues Material im Zuge einer Welttournee auf die Bühne – übrigens der ersten in der inzwischen bereits langen Geschichte dieser Band, deren Ursprünge bis vor die Jahrtausendwende zurückreichen. Kompletter Artikel →